Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 54 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 51 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 532
  1. #1
    egon oetjen
    Gast

    Standard Alu-Gastankflaschen - das Beste seit der Erfindung des Rades!

    Hallo Kollegen,
    seit mehreren Monaten fahre ich nun mit wiederbefüllbaren Alu-Gastankflaschen durch Europa. Viele Kollegen haben mich zwischenzeitlich darauf angesprochen, und so will ich heute mal ein erstes Statement angeben. Viele Toiletten – Parolen in Sachen Gastankflaschen schwirren durch deutsche Lande und so werde ich hier mal versuchen einiges wieder ins rechte Licht zu rücken.

    • bedauere ich es, dass ich mir nicht schon eher solche Gasflaschen zugelegt habe
    • habe ich keine Schlepperei mit Gasflaschen mehr (ist das toll!)
    • muss ich keinen Gashändler suchen, (Spitze! Kein Gas mehr für 18,99 Euro!) und
    • muss ich mir auch im Ausland keine Gedanken darüber machen, ob und wo ich nun geeignete Flaschen und Gas bekomme.

    Ich muss eigentlich nur noch Urlaub machen und tanke Gas immer nur dann - manchmal auch nur wenige Liter - wenn ich auch gerade Diesel auffüllen muss!
    Die Flaschen habe ich übrigens von Karin Nöfer (gasfachfrau.de) mit Sitz im Hunsrück, gekauft, und mir die beiden Aluflaschen selber eingebaut (ist gar nicht so schwer). Nun habe ich eine Außenbetankung. Man sollte jedoch beachten, dass die Flaschen fest mit dem Fahrzeug verbunden sind (ein Gurt wie bei den alten Gasflaschen reicht nicht, denn sie dürfen während des Tankvorgangs nicht gekippt werden!)
    Zwischenzeitlich hatte ich bei einer Gasflaschenfirma am Niederrhein angerufen, schließlich hat man ja einige Fragen bei einer solchen Umrüstung. Dort bekam ich allerdings gesagt, dass nur deren Flaschen zugelassen sind.
    Kann doch nicht sein, dachte ich, und ging erneut auf die Homepage von gasfachfrau.de. Dort stand nichts von Nicht-Zulassung etc. Ganz im Gegenteil, Frau Nöfer bestätigte mir, dass die Flaschen erst nach 10 Jahren einer erneuten Prüfung bedürfen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass die Firma am Niederrhein mit dieser Aussage ein Eigentor geschossen hat!!!
    Also bestellte ich mir die Flaschen, das Zertifikat lag anbei, und so baute ich mir die beiden Flaschen ein, verlegte einen Anschluss zur Außenbetankung, so dass ich nun nicht einmal mehr die Gasflaschentür öffnen muss. Insgesamt benötigte ich nicht mehr als eine Stunde Arbeit!
    Auf meiner letzten Tour, die ich gerade beendet habe, erzählte mir ein Kollege, dass das Betanken an deutschen Gastankstellen verboten sei!
    Auch das ist Blödsinn! Also, noch nie habe ich beim Tanken Schwierigkeiten mit dem Befüllen gehabt und noch nie hat ein Tankwart mir erklärt, dass das, was ich gerade mache, verboten ist! Was würden dann wohl die Kollegen mit einem Gastank machen? Müssten die ins Ausland fahren, um Gas zu tanken?
    Übrigens, einen solch tollen Service und Freundlichkeit, wie ich ihn bei dieser Firma im Hunsrück erlebt habe, findet man nur ganz selten in unserer Servicewüste Deutschland.
    Kurz gesagt, ich bin happy, dass ich mir diese Gasflaschen zugelegt habe. So fahre ich kreuz und quer durch Europa und kann an jeder LPG – Tankstelle tanken (in Frankreich GLP)!!

    Nun zum 2. Punkt meines Schreibens. Noch mehr Kollegen sprachen mich darauf an, wieso ich mein Gästebuch auf meiner Homepage deaktiviert habe. Es war nicht deaktiviert, es war ganz einfach weg, weil ich den Anbieter gewechselt habe. Nun aber ist das Gästebuch wieder aktiv und steht euch jederzeit zur Verfügung. Ich hoffe doch, dass der eine oder andere Kollege ein paar nette Zeilen hineinschreibt.
    Buchautor Egon Oetjen > Gästebuch.
    Beachtet bitte auch die neuen Einträge unter >Wohnmobil > Stellplatzbewertungen

    Kollegiale Grüße in die weite Welt
    Egon Oetjen
    Machts gut, und immer unfallfreies Fahren!!

  2. #2
    Clipper50
    Gast

    Standard

    Hallo Herr Oetjen,
    dieser Kommentar:
    Zitat Zitat von egon oetjen Beitrag anzeigen
    Jetzt ist es aber gut!
    Oder wird demnächst auch noch berichtet, wenn dort irgendjemand einen Furz lässt!?!

    (aus: Neuer Wohnmobilstellplatz - Reisemobilhafen - auf Rügen)
    könnte auch auf diesen Abschnitt:
    Zitat Zitat von egon oetjen Beitrag anzeigen
    Hallo Kollegen,
    ............. Ich hoffe doch, dass der eine oder andere Kollege ein paar nette Zeilen hineinschreibt.
    Buchautor Egon Oetjen > Gästebuch.
    Beachtet bitte auch die neuen Einträge unter >Wohnmobil > Stellplatzbewertungen
    ..........
    zutreffen!

    Wenn ich unter dem Link "Buchautor ..." auch die Beschreibung der eigenen Bücher finde dann könnte man auch von einer Art Werbung (Schleichwerbung) für die eigenen Produkte sprechen.

    Mir fällt dazu nur der Spruch ein: Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen schmeißen!

    Aber ansonsten ein interessanter Beitrag über die Tankflasche.

    M.f.G.
    Clipper 50

  3. #3
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Clipper50 Beitrag anzeigen
    Mir fällt dazu nur der Spruch ein: Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen schmeißen!
    Bin gespannt, ob er den eigenen Zusammenhang auch gleich erkennt. Wie war das noch mit dem "Furz" in östlichen Ländern ?? Wie auch immer, auf seinen guten !! Beitrag mit den Gastankflaschen komme ich noch ggf. zurück.

    Nichts für ungut !!

  4. #4
    egon oetjen
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Clipper50 Beitrag anzeigen
    Hallo Herr Oetjen,
    dieser Kommentar:


    könnte auch auf diesen Abschnitt:


    zutreffen!

    Wenn ich unter dem Link "Buchautor ..." auch die Beschreibung der eigenen Bücher finde dann könnte man auch von einer Art Werbung (Schleichwerbung) für die eigenen Produkte sprechen.

    Mir fällt dazu nur der Spruch ein: Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen schmeißen!

    Aber ansonsten ein interessanter Beitrag über die Tankflasche.

    M.f.G.
    Clipper 50




    Moin Clipper,
    zuerst eine Frage: ein Kollege bist du nicht, oder? Eher ein ganz „normaler“ Wohnmobilfahrer. Wieso ich das frage, wird dich interessieren. Ganz einfach, du redest mich mit „Herr Oetjen“ an. Nur als Tipp: Wohnmobil-Kollegen reden sich grundsätzlich mit „du“ an!!!
    Nun aber zu deinem Zitat in diesem Forum.
    Noch nie habe ich in diesem oder einem anderen Forum Werbung für meine Bücher gemacht und werde es auch in Zukunft nicht tun! Meine Bücher verkaufe ich auf anderen Wegen. Es gibt Geschäfte, die das für mich übernehmen. Mir wurde gesagt, dass es auch in Kappeln Buchläden geben soll!
    Weiter vertreibe ich meine Bücher über Veranstaltungen, Lesungen, die ich in ganz Deutschland veranstalte. Komme übrigens gerade wieder von einer Lesetour zurück!
    Zum Hinweis „Signatur“ im Forum auf meine Website:
    Seit vielen, vielen Jahren habe ich mich immer darum bemüht, etwas Positives für die Kollegen, also auch für dich, zu schaffen. Ging es zum einen um die KFZ- Steuergerechtigkeit, die uns alle angeht, oder ging es auch „nur“ um den Prozess gegen FIAT mit dem berühmten „5. Gang“. Tausende von Kollegen waren davon betroffen. Immer habe ich für andere gekämpft. Als Stellplatzbetreiber habe ich dafür gesorgt, dass die Kollegen gut und günstig stehen konnten. Heutzutage „kämpfe“ ich auf meiner Website mit Hinweisen, so dass sich jeder informieren kann. Übrigens, auch von meiner dort veröffentlichten Tel.-Nr. wird rege Gebrauch gemacht. Auf meinen Mobilen sind Aufkleber mit dem Spruch „Ich bin ein Kollege, der hilft!“ sichtbar. Ich habe es nicht nötig, für mich, für meine Bücher oder für sonst irgendetwas Werbung zu machen!!!
    Die Rubrik „Stellplatzbewertungen“ auf meiner Website zielt auch darauf hin, Stellplätze für uns bezahlbar zu halten! Zu mehr ist meine Website nicht gedacht! Wer mich kennt, - das sind nicht wenige – weiß, dass das keine leeren Floskeln sind!
    Nun aber zu Ralph mit seinem Stellplatz auf Rügen.
    Wenn ich seit mehr als zwei Jahren nur noch Meldungen bekomme, dass irgendwie etwas Neues auf diesem Platz gemacht wurde, so ist das für mich reinste Schleichwerbung, und hat in diesem Forum nichts zu suchen! Wenn das jeder Stellplatzbetreiber machen würde???
    Denkt doch mal ein wenig nach, bevor ihr schreibt! Es ist ja gut, dass es dort einen neuen Stellplatz gibt. Ich begrüße das sogar, weil ich kreuz und quer durch Deutschland Kommunen und Städte berate in Sachen Stellplätze für Wohnmobile und Ausstattung! Aber eine mehr als wöchentlich sich wiederholende Anpreisung muss wirklich nicht sein.
    Vor vielen Monaten bin ich spurlos aus diesem Forum verschwunden. Beschimpfungen und Verunglimpfungen unter Kollegen sollten nicht sein, und veranlassten mich zu diesem Schritt! Wir sollten uns in diesem Forum austauschen, Erfahrungen sollten die Köpfe wechseln. Es gibt tausende Dinge, über die es sich lohnt zu schreiben. Erfahrungen und Fehler, die ich mache, sollen andere Kollegen nicht auch noch machen! Dafür ist ein Forum da!
    Nun aber zu „meinen“ Gastankflaschen“. Im Internet habe ich recherchiert, wo ich diese Tankflaschen bekomme. Ich habe nur die Frau Nöfer im Hunsrück gefunden, nachdem die Firma aus Viersen mir unbedingt die schweren Stahlflaschen verkaufen wollte. Und nachdem ich dann beim Einbau der Flaschen in mein Fahrzeug technische Hilfe benötigte, rief ich dort im Hunsrück bei der Firma an. Mehrmals habe ich dort angerufen, und ich war begeistert von der Unterstützung, die ich am Telefon erhielt! Aus diesem Grunde, und weil ich sonst auch keine weitere Firma gefunden habe, gebe ich den Firmennamen an euch weiter. Ich habe nichts davon, und Geld bekomme ich auch nicht. Um das klarzustellen: ich bin kein bezahlter Lobbyist! Ich war schlichtweg begeistert von der Servicequalität und Zuvorkommendheit in unserer Servicewüste Deutschland.
    Ich mache das ganz einfach, weil ich das stolze Gefühl mit diesen Tankflaschen auch an andere Kollegen weitergeben möchte.
    Viel wichtiger ist es aber, und das muss ich noch loswerden, dass ich aus diesem Forum heraus gebeten wurde, doch mal meine Erfahrungen zu beschreiben, und das habe ich gerne gemacht.
    So, Kollege Clipper, ich hoffe, dass ich deine Bedenken aus dem Wege geräumt habe. Ich bin übrigens oft in meiner zweiten Heimat am Faarborgweg in Kopperby. Vielleicht trifft man sich ja mal?! Ich bin jederzeit zum Klönschnack unter Kollegen bereit, denn das ist mein Leben. Neue Kollegen kennenlernen und klönen. Wenn ich das nicht mehr könnte, würde ich mit meinem Arsc... zu Hause bleiben!
    Grüße an die Kollegen, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

  5. #5
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von egon oetjen Beitrag anzeigen
    Man sollte jedoch beachten, dass die Flaschen fest mit dem Fahrzeug verbunden sind (ein Gurt wie bei den alten Gasflaschen reicht nicht, denn sie dürfen während des Tankvorgangs nicht gekippt werden!)
    Zwischenzeitlich hatte ich bei einer Gasflaschenfirma am Niederrhein angerufen, schließlich hat man ja einige Fragen bei einer solchen Umrüstung. Dort bekam ich allerdings gesagt, dass nur deren Flaschen zugelassen sind.
    Kann doch nicht sein, dachte ich, und ging erneut auf die Homepage von gasfachfrau.de. Dort stand nichts von Nicht-Zulassung etc. Ganz im Gegenteil, Frau Nöfer bestätigte mir, dass die Flaschen erst nach 10 Jahren einer erneuten Prüfung bedürfen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass die Firma am Niederrhein mit dieser Aussage ein Eigentor geschossen hat!!!
    Also bestellte ich mir die Flaschen, das Zertifikat lag anbei, und so baute ich mir die beiden Flaschen ein, verlegte einen Anschluss zur Außenbetankung, so dass ich nun nicht einmal mehr die Gasflaschentür öffnen muss. Insgesamt benötigte ich nicht mehr als eine Stunde Arbeit!
    Auf meiner letzten Tour, die ich gerade beendet habe, erzählte mir ein Kollege, dass das Betanken an deutschen Gastankstellen verboten sei!
    Auch das ist Blödsinn! Also, noch nie habe ich beim Tanken Schwierigkeiten mit dem Befüllen gehabt und noch nie hat ein Tankwart mir erklärt, dass das, was ich gerade mache, verboten ist! Was würden dann wohl die Kollegen mit einem Gastank machen? Müssten die ins Ausland fahren, um Gas zu tanken?
    Übrigens, einen solch tollen Service und Freundlichkeit, wie ich ihn bei dieser Firma im Hunsrück erlebt habe, findet man nur ganz selten in unserer Servicewüste Deutschland.
    Kurz gesagt, ich bin happy, dass ich mir diese Gasflaschen zugelegt habe. So fahre ich kreuz und quer durch Europa und kann an jeder LPG – Tankstelle tanken (in Frankreich GLP)!!
    Ok, wir sollten zur Sachlichkeit zurückkehren !!

    Zunächst, ich kann bestätigen, was Egon hier zum Service der Gasfachfrau Nöfer schreibt. Auch ich bin begeistert, habe ich mir doch vor gut 4 Wochen die ALU-Gastankflaschen im Doppelpack mit Außenbetankung und sämtliche, für Euroland notwendigen Adapter gekauft.

    Allerdings kann ich nicht stehen lassen, was Egon zur Betankung in D'land schreibt.

    Zunächst, die ALU-Gastankflaschen müssen, wenn man sie im Ausland an LPG-Tankstellen befüllen will, fest mit dem Fahrzeug verbunden sein. Hier gibt es unterschiedliche Ausführungen der Befestigungen. Keinesfalls sind die üblichen Gasflaschenbefestigungen in Kunststoff als feste Verbindungen ausreichend. In D'land dürfen (offiziell) auch solche ALU-Gastankflaschen (noch) nicht an LPG-Tankstellen befüllt werden, sondern nur an Gasfüllstationen (mit Bedienung). Im Ausland sind die z. B. von der Gasfachfrau Nöfer vertriebenen Befestigungen ausreichend, um an jeder LPG-Tankstelle selbst befüllen zu dürfen.

    Für's Inland hat aber eine Änderung bis Juni nächsten Jahres zu erfolgen, weil D'land verpflichtet wird, die Vorschrift umzusetzen. Das EG-Parlament wird im Zusammenhang mit der neuen RID/ADR in diesem Jahr noch einen entsprechenden Beschluss fassen. Zur Umsetzung der EU-Normen ist die Bundesanstalt für Materialforschung (bam-tes) in D'land zuständig. Diese ist integriert in die EU-Kommission "Druck". Beide Normen wurden überarbeitet in verschiedener Hinsicht, daher die zeitliche Verzögerung in D'land gegenüber den europäischen Nachbarn.

    Folgendes für speziell Interessierte zum Lesen:

    Leitlinie zur Richtlinie 97/23/EG

    „Ï€“ gekennzeichneten Flaschen

    Treibgasspeichersysteme

    Wie gesagt, Vorstehendes ist die Gesetzeslage in D'land. Wer sich nicht daran hält (auch ich habe an LPG-Tankstellen schon Autogas getankt), sollte zumindest wissen, was er da tut.

  6. #6
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Gastank - Gasflaschen - LPG

    Hallo zusammen,

    kurz zur Stellungnahme von Egon, ich kenne ihn persönlich und bin mir sicher, Werbung hat er nicht nötig.

    Eine Reihe von wertvollen Informationen sind hier eingestellt worden. Aber auch die Erkenntnis, wo kein Kläger, dort kein Richter.

    Nun bin ich ja mit einem Festtank unter dem Boden von 110 Liter (ca. 44 kg) gesegnet, jederzeit wieder! Mein Reisemobilfreund, der mich in der Türkei begleitete, hat sich einen Adapter bauen lassen, der LPG-Pistolen entspricht. In der Türkei kein Problem an der Tankstelle die Flasche zu befüllen. Ich würde das übrigens nicht machen wollen, wie ist das z.B. mit max. 80% befüllen?

    Aber mich bewegt eine andere Frage, ein Truma-Techniker sagte mir mal, sie würden es nicht so gerne sehen, wenn die Heizung mit LPG betrieben wird, er meinte, der Brenner könnte Schaden nehmen. Andere winken ab, alles Blödsinn.

    Vor einiger Zeit habe ich festgestellt, die Gasflammen am Kocher wurden immer kleiner. Beim Überprüfen habe ich gesehen, dass sich deutlich Ablagerungen gebildet hatten, die den Gasdurchfluss hemmten. War aber leicht zu reinigen.

    Meine Frage: Kann jemand was dazu sagen, ob LPG-Gas möglicherweise nicht so gut für unsere Geräte wie Kocher, Heizung und Kühlschrank geeignet ist?

  7. #7
    egon oetjen
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    kurz zur Stellungnahme von Egon, ich kenne ihn persönlich und bin mir sicher, Werbung hat er nicht nötig.

    Eine Reihe von wertvollen Informationen sind hier eingestellt worden. Aber auch die Erkenntnis, wo kein Kläger, dort kein Richter.

    Nun bin ich ja mit einem Festtank unter dem Boden von 110 Liter (ca. 44 kg) gesegnet, jederzeit wieder! Mein Reisemobilfreund, der mich in der Türkei begleitete, hat sich einen Adapter bauen lassen, der LPG-Pistolen entspricht. In der Türkei kein Problem an der Tankstelle die Flasche zu befüllen. Ich würde das übrigens nicht machen wollen, wie ist das z.B. mit max. 80% befüllen?

    Aber mich bewegt eine andere Frage, ein Truma-Techniker sagte mir mal, sie würden es nicht so gerne sehen, wenn die Heizung mit LPG betrieben wird, er meinte, der Brenner könnte Schaden nehmen. Andere winken ab, alles Blödsinn.

    Vor einiger Zeit habe ich festgestellt, die Gasflammen am Kocher wurden immer kleiner. Beim Überprüfen habe ich gesehen, dass sich deutlich Ablagerungen gebildet hatten, die den Gasdurchfluss hemmten. War aber leicht zu reinigen.

    Meine Frage: Kann jemand was dazu sagen, ob LPG-Gas möglicherweise nicht so gut für unsere Geräte wie Kocher, Heizung und Kühlschrank geeignet ist?
    Hallo Bernd,
    es sagte mir Anfang des Jahres ein holländischer Gashändler, das wir Deutschen in unseren Vorschriften ersaufen.
    Er sagte, dass ich das mit dem Gas genau so sehen sollte wie mit dem Heizöl und Diesel in Deutschland. Es wird absolut das gleiche Gas aufgefüllt, ob nun in roten, in grauen oder als LPG - Gas!
    In der Zwischenzeit habe ich aber festgestellt, dass es genau wie beim Diesel auch Wintergas und Sommergas gibt. Auch darüber erfährt man im Internet eine ganze Menge. Nur bei Google die Begriffe Sommergas und Wintergas eingeben.
    Machs gut!

  8. #8
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Meine Frage: Kann jemand was dazu sagen, ob LPG-Gas möglicherweise nicht so gut für unsere Geräte wie Kocher, Heizung und Kühlschrank geeignet ist?
    Ja, ich, Bernd,

    habe mir vor der Bestellung meiner ALU-Gastankflaschen jede Menge qualifizierte Meinungen eingeholt. Demnach ist LPG-Gas (Autogas) genauso gut, aber auch ggf. genauso schlecht wie die übliche Propan/Butan-Füllung in den Gasflaschen. Meist wird aus der gleichen Quelle befüllt.

    Ich habe mir deswegen einen Befüllfilter gekauft, den ich beim tanken außen zwischenschraube. Die Gasfachfrau entwickelt zurzeit einen eigenen Filter, der in den Hochduck-Befüllschlauch fest "eingebaut" wird. So kommen Schmutzteile erst garnicht in den Tank !!

    Da dieser Filter aber nur die Grobstoffe wie Paraffine und Öle herausfiltert, werde ich mir jetzt in Kürze noch Hochdruckfilter für jede Flasche zulegen, die am Ausgang der Flasche angeschraubt werden, um bei der Entnahme zu filtern. So müsste man auf der sicheren Seite sein !!

    Im Übrigen hat mich mein Dometictechniker des Vertrauens darauf hingewiesen, dass im Gastank immer Wasser verbleibt und die Zufüllmenge mit den Jahren immer weniger wird. Bei Gastanks kann man da nicht viel machen, bei Gastankflaschen empfiehlt er, die Tankflaschen alle 2 Jahre rauszunehmen und umgedreht den Rest Gas entweichen zu lassen. So soll das Wasser dann herausgeblasen werden...... Ich zumindest habe vor, so zu verfahren !!
    Geändert von MagicCamp (13.12.2010 um 16:35 Uhr)

  9. #9
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Hier mal Fotos von meinem Einbau, die Kränze der Flaschen habe ich abgeschraubt, weil ich so mehr Platz zum Verschrauben habe.

  10. #10
    MagicCamp
    Gast

    Standard Sommergas / Wintergas ??

    Das sehe ich auch als großen Vorteil der Tankflaschen an. Beim Tausch von Eigentumsflaschen weiß man nie, welche Gaszusammensetzung gerade in der Flasche ist. Beim Tanken von Autogas aber weiß ich, tanke ich im Sommer ist der Butananteil höher, tanke ich im Winter, ist der Propananteil höher. Butan vergast bei Temperaturen unter Null nur sehr schlecht oder garnicht, Propan ist teurer, aber vergast auch bei Niedrigtemperaturen.....

Seite 1 von 54 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 51 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 24.02.2017, 18:19
  2. Ist dieses Forum seit der Steuerfrage tot?
    Von Gast im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 09:40
  3. WARUM nur ab 2,8t ???? Ich bezahl seit x Jahren ohne ende ..
    Von goggo im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 20:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •