Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Frank W
    Gast

    Standard Gleichbehandlung auf Parkplätzen

    Immer häufiger fällt mir auf, dass es auf Parkplätzen sog. Wohnmobilstellplätze gibt, für die Parkgebühren verlangt werden. Auf dem selben Parkplatz ist das Parken für PKW jedoch kostenlos oder wesentlich billiger. Teilweise gibt es noch nicht einmal eine Trennung des Reisemobilbereichs und des PKW-Bereichs.
    Ist es eigentlich rechtens, dass eine bestimmte Gruppe von Verkehrsteilnehmern, hier Reisemobile, zur Kasse gebeten wird und andere nicht?
    Meiner Meinung nach müßte es eine Gleichbehandlung geben. Entweder es zahlen alle, oder keiner.

  2. #2
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Gleich ist noch lange nicht gleich

    Hallo Frank,

    im Prinzip gebe ich Dir recht. Allerdings zahle ich gerne, wenn damit eine Übernachtung ermöglicht wird. Wenn ein Pkw preiswerter parkt, dann kann man das noch mit dem mehr beanspruchten eines Reisemobils Parkraum begründen. Pkw umsonst, Reisemobile bezahlen, dann entscheidet doch jeder für sich ob er das akzeptiert. Bezahlen oder "Nix wie weg".

  3. #3
    Frank W
    Gast

    Standard Wie ist die Rechtslage?

    Eigentlich habe ich mit meiner Frage auf einen juristischen Rat gehofft.
    Deinem Argument (nix wie weg) kann ich nicht zustimmen. Es kann nicht sein, dass man immer nur wegläuft.
    Für Zusatzdienste wie Wasser und Strom bin ich bereit zu zahlen, aber nicht fürs Parken, wenn PKW dort kostenlos stehen, und das auch über Nacht.
    Vor zwei Wochen haben wir auf einem Stellplatz gestanden, der wie folgt beschildert ist:
    An der Einfahrt steht das bekannte blaue Parkplatzschild, darunter das PKW-Symbol und darunter das Wohnmobilsymbol mit dem Hinweis "mit Parkschein". Die fünf Euro habe ich mir erspart.
    Geändert von Frank W (20.10.2010 um 18:39 Uhr) Grund: Schreibfehler

  4. #4
    Papiertiger
    Gast

    Standard Parken mit Parkschein oder gleich Parkverbot für WoMo's

    nicht nur dass PKW kostenlos parken dürfen - viele Parkplätze werden nur für PKW's zur Verfügung gestellt.

    KFZ-Steuer zahlen aber alle - auch Wohnmobile!

    Die krasseste Erfahrung musste ich in Graal-Müritz machen auf einem leeren, kostenlosen Parkplatz für PKW's standen wir mit drei Wohnmobilen und hatten im Lokal nebenan eine Zeche von über € 200 und dann gab's zusätzlich noch Strafzettel - seitdem heißt der Ort für uns nur noch [SIZE=3]Graus-Müritz[/SIZE] und der sieht uns nicht wieder - den Wirt wird es nicht freuen...

  5. #5
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Nix wie weg

    Zitat Zitat von Frank W Beitrag anzeigen
    Eigentlich habe ich mit meiner Frage auf einen juristischen Rat gehofft. ...
    Hallo Frank,

    nach meinem Wissensstand gibt es keine Rechtsvorschriften für die Erhebung von Parkgebühren für Pkws, auch keine für die Erhebung von Übernachtungs- bzw. Parkgebühren für Reisemobile. M.E. können die Städte und Gemeinden die Gebühren nach ihren Gutdünken festlegen. Daher halte ich es so, wenn mir das Angebot nicht passt, egal ob gerecht oder nicht, dann fahre ich weg.
    Geändert von MobilLoewe (20.10.2010 um 22:54 Uhr)

  6. #6
    MobilLoewe
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Papiertiger Beitrag anzeigen
    nicht nur dass PKW kostenlos parken dürfen - viele Parkplätze werden nur für PKW's zur Verfügung gestellt.

    KFZ-Steuer zahlen aber alle - auch Wohnmobile!

    Die krasseste Erfahrung musste ich in Graal-Müritz machen auf einem leeren, kostenlosen Parkplatz für PKW's standen wir mit drei Wohnmobilen und hatten im Lokal nebenan eine Zeche von über € 200 und dann gab's zusätzlich noch Strafzettel - seitdem heißt der Ort für uns nur noch [SIZE=3]Graus-Müritz[/SIZE] und der sieht uns nicht wieder - den Wirt wird es nicht freuen...
    Hallo Papiertiger,

    das ist ärgerlich.

    Wenn allerdings ein Parkplatz nur für Pkws ausgewiesen wird, dann darf eben kein Reisemobil, kein Lkw, kein Bus dort parken. Das kann einen Grund haben, von der Beschaffenheit des Untergrundes, bis hin das keine sonstigen Fahrzeuge dort gewünscht sind. Das man mit solchen Schildern auch Reisemobile (nur über 3,5 t??) ausschließt, ist m.E. den Gemeindebeamten wahrscheinlich gar nicht klar. oder es gibt in der Nähe ein Angebot eines gebührenpflichtigen Stell- oder Campingplatzes ...

  7. #7
    Frank W
    Gast

    Standard Sind Wohnmobile PKW?

    Das Parkthema hat mir noch keine Ruhe gelassen und ich habe im Internet herumgestöbert. Seit einigen Jahren gibt es sog. EU-Fahrzeugklassen, die in den neueren Fahrzeugscheinen (richtig: Zulassungsbescheinigungen) stehen. Ein Wohnmobil hat z. B. Fahrzeugklasse M1 (PKW) und Aufbauart SA (Sonderaufbau=Wohnmobil). Jetzt sind auch auf den Seiten des Kraftfahrbundesamtes (KBA) Fahrzeuge der Klasse M1 PKW, und Wohnmobile werden explizit unter den PKW-Fahrzeugsegmenten als "Fahrzeug mit besonderer Zweckbestimmung" M1 (hier: Wohnmobil) aufgeführt. Unter Fahrzeuge mit besonderer Zweckbestimmung werden u. a. Krankenwagen, Leichenwagen, beschußgeschütztes Fahrzeug und Sonstige aufgeführt, aber alles unter Klasse M1 (PKW).
    Es gibt Seiten auf denen ausdrücklich dazu geraten wird, gegen Verwarnungen betreffend Parkens auf einem PKW-Parkplatz Einspruch einzulegen und es gäbe bereits entsprechende Urteile.
    Wenn das so stimmt, hat sich das Problem der Gleichbehandlung hinichtlich Parkgebühren und Parken auf PKW-Parkplätzen erledigt.
    Geändert von Frank W (21.10.2010 um 17:13 Uhr)

  8. #8
    Julius08
    Gast

    Standard So einfach ist das nicht !!

    Zitat Zitat von Papiertiger Beitrag anzeigen
    nicht nur dass PKW kostenlos parken dürfen - viele Parkplätze werden nur für PKW's zur Verfügung gestellt.

    KFZ-Steuer zahlen aber alle - auch Wohnmobile!

    Die krasseste Erfahrung musste ich in Graal-Müritz machen auf einem leeren, kostenlosen Parkplatz für PKW's standen wir mit drei Wohnmobilen und hatten im Lokal nebenan eine Zeche von über € 200 und dann gab's zusätzlich noch Strafzettel - seitdem heißt der Ort für uns nur noch [SIZE=3]Graus-Müritz[/SIZE] und der sieht uns nicht wieder - den Wirt wird es nicht freuen...

    Hallo - so einfach ist das nicht, daß der Wirt sich ärgert. Ich hab in der Ecke, etwas weiter auf dem Darß in Prerow - die Erfahrung gemacht, daß ich in einer Reihe mit mehreren Pkw vor dem Camping parkte, eigentlich um einzuchecken. Wg der "Freundlichkeit" des Personals wollten wir uns den Platz doch sicherheitshalber ansehen. Als wir zurückkamen hatten wir - nur wir, nicht die anderen Kfz - ein Parkticket. Nun war unser Sohn im Womo geblieben und konnte berichten, daß die unfreundliche Dame vom Empfang quasi im Nebenjob auch für die Gemeinde Tickest verteilte.

    Aber: Das Leben und das Womofahren ist zu schön, um sich zu ärgern.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •