Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Winterreifenpflicht – Neuregelung

    Hallo zusammen,

    Winterreifen-Verordnung ist verfassungswidrig

    Das OLG Oldenburg hat die umstrittene Winterreifen-Verordnung gekippt. Im Fall eines Autofahrers, den das Amtsgericht Osnabrück unter anderem wegen "unangemessener Bereifung" verurteilt hatte, entschieden die Richter jetzt, dass die Rechtsverordnung zu unbestimmt und damit verfassungswidrig sei.

    Quelle und mehr: OLG kippt Winterreifenpflicht: Winterreifen-Verordnung ist verfassungswidrig - auto motor und sport

  2. #2
    Baerchen
    Gast

    Standard

    Schade! Schade!
    Warum brauchen wir für alles Pflichten?

    Jeder, der in den Wintermonaten fährt, sollte auch ohne diese Pflicht nur mit
    Winterreifen unterwegs sein.
    Warum? Fahren im Winter, der geht von ca November bis Ende März, ist nunmal
    mit einem erhöhten Risiko verbunden, was man mit entsprechenden Reifen und
    vorsichtiger Fahrweise vermindern, aber nicht ausschliessen kann.
    Ein bisschen weniger Risiko scheitert mitunter an der Anschaffung von Winterreifen,
    ich nenne das: Sparen am falschen Ende.
    Für alles geben wir Geld aus Solar, Generator, Markise, etc., aber 1000 - 2000€ für
    Sicherheit die sind nicht drin.

    Unsere immer stärkere Geiz ist Geil Mentalität macht es für viele nötig, das es diese
    Pflicht gibt.

    Jeder, der im nächsten Winter wieder ohne unterwegs ist, gefährdet nicht nur sich,
    sondern was viel schlimmer ist, die Anderen.


    ein Mobiler Gruß

    Baerchen

  3. #3
    womoger
    Gast

    Standard wintereifen

    da hast du recht bärchen.ich hab auch wintereifen,schon aus eigener sicherheit rüste ich immer um.für alles gib man geld aus, nur dafür will man sparen.aber auch die hersteller geben neufahrzeuge nur mit sommereifen aus.warum nicht gleich mit ganzjahresreifen.ein falsches urteil wie ich meine.. grüsse euch gerd

  4. #4
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Gesetz blödsinnig formuliert

    Hallo zusammen,

    das Urteil ist rechtlich schon richtig, da das Gesetz blödsinnig formuliert wurde. Es gab nie eine Winterreifenpflicht, nur eine Empfehlung. Ob wir dafür überhaupt ein Gesetz brauchen, das frage ich mich allerdings. Entweder generelle Pflicht, oder Eigenverantwortung der Fahrer wie seit Jahrzehnten eigentlich ohne größere Probleme.

    Ich fahre derzeit Ganzjahresreifen mit der Schneeflockenkennzeichnung, aber bei Schnee sind diese auch nicht so gut, daher nur ein Kompromiss. Vielleicht beim nächsten Reifenwechsel immer Winterreifen, diese helfen ja auch auf rutschigen Untergrund in den anderen Jahreszeiten. Das ist unter dem Strich wahrscheinlich günstiger, als zweimal jährlich 6 Reifen wechseln, einlagern usw. Wenn man außerdem die Empfehlung bedenkt, maximal 6 Jahre die Reifen zu fahren, da diese altern. Nach dieser Zeit haben die Winterreifen in der Regel noch volles Profil, da in dieser Jahreszeit doch weniger gefahren wird. Zumindest ist das bei mir so. Schaun wir mal ...

  5. #5
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Baerchen Beitrag anzeigen
    Jeder, der in den Wintermonaten fährt, sollte auch ohne diese Pflicht nur mit Winterreifen unterwegs sein.
    Nun ja, wie alles im Leben hat auch dies zweierlei Seiten.

    Auf meinem WoMo habe ich wie Bernd Ganzjahresreifen, fahre aber im Winter nie. Beim PKW habe ich zwar Winterreifen zur Jahreszeit drauf, aber bis zum letzten Winter habe ich sie nicht wirklich gebraucht. Schnee auf Straßen gab es bei uns über viele Jahre einfach nicht.

    Also Botschaft, dort wo immer wirklich Winter ist, brauchts normal kein Gesetz zur Winterreifenpflicht, die Autofahrer wissen, warum sie WR aufziehen. Da wo üblicherweise kein Winter mit Schnee herrscht, ist eine solche Pflicht entbehrlich. Denk an die vielen Rentner etc. die im Winter bei freien Straßen mal Mittags in den Discounter fahren wollen. Achtfachbereifung für die auch ??

  6. #6
    Sandokan54
    Gast

    Standard

    Ich wohne zwar im Flachland, habe aber regelmäßig in Mittelgebirgen Wintersport betrieben. Dort, wo es "richtig" bergauf und bergab geht, kommt man auch mit den Ganzjahresreifen nicht zurecht. Ich habe im ersten Jahr "vorm Berg" gestanden und bin nicht hoch gekommen. Anwesende Verwandte fuhren schon jahreland dorthin, ohne Winterreifen. Für uns alle war es dann die letzte Fahrt ohne Winterreifen. Seither fahren wir alle in den Wintermonten (Ende Oktober bis März) mit Winterreifen, obwohl bei uns nicht immer Schnee-Winter sind.

    Ich mußte vor ein paar Jahren bei Schneefall situationsbedingt (querrutschender Lkw auf BAB) auf dem frisch gefallenen Schnee eine Vollbremsung machen. Mein Hintermann mit Ganzjahresreifen fuhr, obwohl er die Betriebsbremse betätigte, fast ungebremst in mein Fahrzeugheck. Schaden: ein paar tausend Euronen.
    Fazit: Ganzjahresreifen mit Schneeflocke drauf gaukeln nur eine Sicherheit vor, die tatsächlich in keinster Weise vorhanden ist.

    Jeder muß wissen, ob ihm seine Gesundheit die Benutzung von Winterreifen wert ist oder nicht. Hätte ich einen Lkw gefahren, wäre die Angelegenheit für den betreffenden nachfolgenden Fahrer wohl nicht so glücklich ausgegangen.

  7. #7
    tobi01
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Baerchen Beitrag anzeigen
    Schade! Schade!
    Warum brauchen wir für alles Pflichten?

    Jeder, der in den Wintermonaten fährt, sollte auch ohne diese Pflicht nur mit
    Winterreifen unterwegs sein.
    Warum? Fahren im Winter, der geht von ca November bis Ende März, ist nunmal
    mit einem erhöhten Risiko verbunden, was man mit entsprechenden Reifen und
    vorsichtiger Fahrweise vermindern, aber nicht ausschliessen kann.
    Ein bisschen weniger Risiko scheitert mitunter an der Anschaffung von Winterreifen,
    ich nenne das: Sparen am falschen Ende.
    Für alles geben wir Geld aus Solar, Generator, Markise, etc., aber 1000 - 2000€ für
    Sicherheit die sind nicht drin.

    Unsere immer stärkere Geiz ist Geil Mentalität macht es für viele nötig, das es diese
    Pflicht gibt.

    Jeder, der im nächsten Winter wieder ohne unterwegs ist, gefährdet nicht nur sich,
    sondern was viel schlimmer ist, die Anderen.


    ein Mobiler Gruß

    Baerchen
    Na ganz so ists dann auch nicht.
    Ich benutze das WOMO als Alltagswagen und ich werde es genau so mit ihm machen wie mit mieinen Wagen vorher. Meine Fahrt zur Arbeit beträgt 10 Km und ist auch theoretisch bit der Strapazenbahn zu erreichen. Man fährt dann statt 20 Minuten eben 50 Minuten. Da sowohl zu Hause als auch bei der Arbeit Parkplätze in ausreichender Menge vorhanden sind kann ich den Wagen problemlos stehen lassen.
    Wenn Morgens oder Nachmittags die Witterungsverhältnisse sagen lass die KArre lieber stehen dann setze ich mich halt in die Bahn. Bei uns sind solche Wetterlagen meist nach 2 Tagen vorbeit. OK letztes Jahr, und das habe ich auch noch nie erlebt, bin ich wirklich fast 3 Wochen mit der Bahn am Stück gefahren. Ist dann eben Pech. Ansonsten kaufe ich mir wenn die Pellen runter sind halt Ganzjahresreifen. Das ist zwar auch nicht der Hit und teurer sind sie auch aber das zerweitert die Fahrzeit dann noch ein wenig.
    Bisher hab ich damit keine Probleme gehabt. Auch ganz ohne Winterreifen.
    Geändert von tobi01 (26.09.2010 um 11:24 Uhr)

  8. #8
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Winterreifen: konkretere Vorschriften und höhere Strafen ab 4.12.2010

    Hallo zusammen,

    eine aktuelle Pressemitteilung des ADAC. Eine echte Winterreifenpflicht ist das m.E. nicht. Sind die Straßen frei, dann kann bei der Nutzung von Sommerreifen auch kein Bußgeld verhängt werden. Oder?

    Zwangspause für Sommerreifen
    Neue Wintervorschrift in der StVO
    ADAC: Beim Reifenkauf auf "M+S" und Schneeflockensymbol achten


    Jetzt ist es amtlich. Ab sofort regelt ein neuer Paragraph in der Straßenverkehrsordnung (StVO), bei welchen Wetterverhältnissen nur mit Winterreifen gefahren werden darf. Für Auto- und Lkw-Fahrer gilt dann:
    Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte müssen Fahrzeuge mit Sommerreifen in der Garage bleiben.

    Der ADAC gibt Antworten auf häufige Fragen zur neuen Regelung:


    Die Reifen müssen mit "M+S" gekennzeichnet sein und die in Anhang II Nr. 2.2 der Richtlinie 92/23/EWG beschriebenen Eigenschaften erfüllen. Dazu zählen auch Ganzjahres- oder Allwetterreifen sowie geprüfte Winterreifen, die zusätzlich das Schneeflockensymbol mit den drei Bergspitzen zeigen.

    Bei Lkws über 3,5 t und großen Bussen genügen Winterreifen auf den Antriebsachsen.

    Land- und forstwirtschaftliche Nutzfahrzeuge sind von der Winterreifenpflicht ausgenommen, wenn es für die Fahrzeuge bauartbedingt keine M+S-Reifen gibt. Wichtig: Dies gilt nicht für grobstollige Sommerreifen von Geländewagen.

    Auch Motorräder müssen bei Eis und Schnee mit Winterreifen ausgestattet sein. In der Praxis ist es jedoch so, dass nur wenige Winterreifengrößen für Motorräder angeboten werden. Der ADAC rät bei diesen Fahrzeugen aber ohnehin vom Fahren auf verschneiten und vereisten Straßen ab.

    Die Vorschrift gilt auch für Kraftfahrzeuge mit ausländischer Zulassung.

    Kommt es wegen der Benutzung der Sommerreifen zum Unfall, kann dies zur teilweisen oder vollständigen Leistungsfreiheit der Kaskoversicherung wegen grober Fahrlässigkeit führen. Das muss jedoch in jedem Einzelfall geprüft werden.

    In der Haftpflichtversicherung kann es bei Benutzung von Sommerreifen auf Schnee zu einer Mithaftung des Geschädigten kommen, wenn der Unfall nachweislich mit Winterreifen hätte vermieden werden können.

    Wer gegen die neue Winterreifenregelung verstößt, muss zukünftig mit einem Bußgeld in Höhe von 40 Euro und einem Punkt im Verkehrszentralregister rechnen. Kommt es dabei zu einer Behinderung des Verkehrs erhöht sich das Bußgeld auf 80 Euro und einen Punkt.

    Unabhängig von der rechtlichen Situation empfiehlt der ADAC allen Autofahrern, die im Winter bei jedem Wetter mobil sein wollen, mit Winterreifen zu fahren. Dabei sollten die Pneus mindestens vier Millimeter Profiltiefe haben und nicht älter als fünf Jahre sein.

    Noch mehr Informationen: winterreifen bei promobil.de - Winterreifenpflicht in Europa
    Geändert von MobilLoewe (03.12.2010 um 20:59 Uhr) Grund: Nachtrag

  9. #9
    Bonito
    Gast

    Frage Wo ist da der Sinn

    Winterreifen: konkretere Vorschriften und höhere Strafen - Bundesratsentscheidungen

    Die heute vom Bundesrat beschlossene Konkretisierung der Winterreifen-Verordnung sorgt laut ADAC endlich für mehr Klarheit: Autofahrer dürfen ab nächster Woche, wenn die Neuregelung nach der Veröffentlichung in Kraft getreten ist, nicht mehr mit Sommerreifen auf vereisten oder verschneiten Straßen unterwegs sein.

    Hallo,

    ich kann da nur sagen, wieder mal typisch deutsch! Nichts halbes und nichts ganzes. Beispiel: Ich fahre als Flachlandtiroler mit Sommerreifen los, kein Schnee und kein Eis. Alles soweit prima. Baue ich einen Unfall, wird mir niemand vorwerfen können, dass die Bereifung falsch ist! Liegt nun aber Schnee und die Ketten sind angelegt, wie wird nun die Versicherung im gleichen Fall reagieren? Hm schon ein wenig absurd das ganze.
    Lassen wir das mit dem längeren Bremsweg etc mal außen vor, dass wäre in etwa das gleiche Verhalten wie der Einsatz von Ganzjahresreifen im Sommer gegenüber Sommerreifen.

    Wenn also die Strassen weder verschneit noch vereist sind, dann kann also jeder mit Sommerreifen im Winter spazieren fahren? Verstehe ich das so richtig?

    Die Österreicher machen es da anders, dort gilt in den Wintermonaten die Winterreifenpflicht. Eine klare Ansage an alle.

    Campergruß aus Berlin

    Andreas

  10. #10
    Frank W
    Gast

    Standard

    Einfach abwarten

    Ich habe keine Winterreifen und werde auch keine kaufen. Selbst in Wintersportgebieten hatte ich bisher nie Probleme. In der Praxis ist es doch so, dass nachdem Neuschnee gefallen ist, die Strassen höchstens einen Tag lang glatt sind. Nach dem Schneeräumen und Streuen kann wieder problenlos gefahren werden. Das geht natürlich nur, wenn man die Möglichkeit hat zu warten. Wenn meine Sommerreifen abgenutzt sind werde ich mir, wie bereits bei meinem PKW, Ganzjahresreifen kaufen. Eine temporäre Winterreifenpflicht ist ungerecht. Warum soll ich als Niederrheiner von Oktober bis Ostern mit Winterreifen herumfahren? Es gibt hier im Jahr im Durchschnitt fünf bis zehn Schneetage. An diesen wenigen Tagen sind die Strassen aber meistens bis zur Mittagszeit wieder schneefrei.
    Geändert von Frank W (27.11.2010 um 12:10 Uhr) Grund: Ergänzung

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kfz Steuer Neuregelung in Bayern
    Von klaus_k im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 07:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •