Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Schweiz: Nulltoleranzregelung bei Gewichtsüberschreitung

    Hallo zusammen,

    zur Erinnerung, mit der auf den 1. Januar 2005 in Kraft tretenden Änderung in der Schweiz der VRV wurde grundsätzlich eine Nulltoleranzregelung bei Gewichts- und Achslastüberschreitungen eingeführt.

    Mehr:
    Schweiz: Nulltoleranzregelung bei Gewichtskontrollen

    Maut über 3.5 t:
    Als sinnvolle Alternative bietet die Schweiz eine 10-Tage-"Vignette" für 32,50 CHF an. Jeder Tag muss mit einen entsprechenden Eintrag handschriftlich vorgenommen werden. Der Eintrag gilt bereits für den Vortag nach 19.00 Uhr. Wenn man "aus Versehen" den Eintrag vergisst, dann wird es teuer, wenn man erwischt wird! Dieses 10-Tage-Angebot gilt für ein Kalenderjahr.

    Maut bis 3,5 t: Hier muss eine Jahresvignette für ca. 27,50,-€ (ca. SFR 40,-) gekauft werden.

  2. #2
    Schwamberger
    Gast

    Standard

    Jetzt muß ich da mal was fragen, weil ich diesbezüglich überhaupt keine Ahnung habe. Worauf beziehen sich diese 3 % Toleranz?

    Beispiel: Ich habe an der VA zulässig: 2270 kg
    " " HA " : 2400 kg

    Davon kann ich also 3 % mehr haben, das wären an der VA 68 kg. sehe ich das so richtig?

    Wenn wir das ganze Mobil nehmen: zulässig: 4200 kg = Toleranz 3 % = 126 kg. RICHTIG?

    Wie hoch ist denn in D diese Toleranz? Nicht etwas höher ?

    Danke für die Aufklärung, tonicek.

  3. #3
    uid65252
    Gast

    Standard 3 % Gewichtstoleranz

    Hallo, die Toleranzangabe bezieht sich auf das Meßergebniss der Waage mit der das Fahrzeug bei einer Kontrolle gemessen wird.
    z.B. gewogen wird mit einer Waage ein Gesamtgewicht von 3600kg. Von diesem gewogenen Gewicht werden nun 3% abgezogen, das sind 108kg. Das gewogene Gewicht beträgt dann 3600kg - 108kg = 3492kg. Bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3500kg hat man bei dieser Wiegung nicht überladen. Diese 3% Regelung berücksichtigt einen eventuellen Messfehler der Waage.
    Es ist damit keine Überladung von 3% zugestanden.

    Gruss

  4. #4
    Schwamberger
    Gast

    Standard

    Danke, uid, für die Auskunft. Jetzt weiß ich Bescheid. Fahre jetzt 13 Jahre WoMo, wurde aber noch NIE gewogen. Glück gehabt?
    Wie ist das bei uns hier in D? Gleiche Toleranz oder mehr?
    Das Thema bewegt mich eigentlich nur am Rande, als Junggeselle mit 4,2 to hat man ja nicht so viel gepäck wie eine Familie, trotzdem ist es mal ganz interessant, Bescheid zu wissen.
    Grüße, tonicek.

  5. #5
    Rudimi
    Gast

    Standard

    Hallo Mobilloewe!

    Wie sind die Erfahrungen in Österreich, Italien, Deutschland? Wie groß ist die "Chance", gewogen zu werden und was passiert bei Übergewicht? Wie hoch sind die Strafen? Mein WOMO war zugelassen auf 3880kg, wurde abgelastet auf 3500 kg. Bin meist mit 3700kg unterwegs. C-Führerschein habe ich.

    Danke für die Auskunft und liebe Grüße

    Rudimi

  6. #6
    Baerchen
    Gast

    Standard

    Hallo Rudimi,
    ich bin seit über 20 Jahren mit dem Reisebus unterwegs und weiß aus Erfahrung
    das es in Österreich entlang der Hauptreiserouten mehrere fest installierte Waagen
    gibt, welche überwiegend für LKW und Busse genutzt werden. Jedoch geht man seit ein
    paar Jahren dazu über,während der Ferienzeiten, auch vermehrt Wohnwagen und
    Wohnmobile zu kontrollieren.

    Gruß aus dem Ruhrgebiet

    Baerchen

  7. #7
    kule
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rudimi Beitrag anzeigen
    Hallo Mobilloewe!

    Wie sind die Erfahrungen in Österreich, Italien, Deutschland? Wie groß ist die "Chance", gewogen zu werden und was passiert bei Übergewicht? Wie hoch sind die Strafen? Mein WOMO war zugelassen auf 3880kg, wurde abgelastet auf 3500 kg. Bin meist mit 3700kg unterwegs. C-Führerschein habe ich.

    Danke für die Auskunft und liebe Grüße

    Rudimi
    Ich bin zwar nicht der mobile Löwe aber ich werde dir mal meine Erfahrung in dieser Richtung mitteilen.

    In der Schweiz kann es dir schon an der Grenze passieren das man dich auf die Waage schickt, meist an großen Grenzübergängen.
    Da die Grenzen offen sind steht da zwar kein Grenzschutz aber der Zoll und der schickt dich auf die Waage.
    Ist mir selbst schon passiert.
    Man könnte nun denken ein kleiner Grenzübergang bringt da Abhilfe, stimmt aber nicht ganz, denn es gibt in der Schweiz auch mobile Kontrollen.

    Zu Österreich kann ich dir einen Tipp geben.
    Wenn du von Füssen durch den Grenztunnel fährst kann es dir passieren das ein Verkehrsschild aktiviert ist welches Fahrzeuge über 3,5t auf die rechte Spur schickt und somit zur festen Waage.
    Schön wenn man sicher ist das man nicht über 3,5 t Gewicht hat, denn es ist leicht möglich das man auf den nächsten Parkplatz heraus gewunken wird, natürlich zur Gewichtskontrolle.

    Ich hoffe das hilft aufs erste.

    Kule

  8. #8
    Rudimi
    Gast

    Standard

    Danke für den Tipp, ich glaube, ich werde einen Anhänger kaufen und den ganzen Krempel dort verstauen, so bleibe ich mit dem WOMO wenigstens in der Nähe von 3,5 to. Übrigens: In Österreich muss man die Tafeln vor den Waagen auf der Autobahn genau anschauen, meist gelten die nur für LKW.
    Liebe Grüße
    rudimi

Ähnliche Themen

  1. Schwerlastabgabe in der Schweiz
    Von MagicCamp im Forum Schweiz
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.03.2016, 11:07
  2. Schwerlastabgabe in der Schweiz
    Von kule im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 16.06.2015, 19:28
  3. Maut: Österreich, Schweiz, Tschechien
    Von MobilLoewe im Forum Maut
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 19:55
  4. Schwerlastabgabe in der Schweiz
    Von dmal im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 13:38
  5. Stellplätze Schweiz ?
    Von peterchen im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •