Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 137
  1. #71
    RJung
    Gast

    Standard AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Nennt es Alterstarrsinn, aber Bernd hat im Prinzip mein Argument bestätigt: Der einzige Sinn, den Tagfahrlicht machen kann, ergibt sich beim Erkennen von Entgegenkommern bei Überholvorgängen. Und da bleibe ich bei meiner Ansicht, dass ich von jemandem, der ausschert, um zu überholen, ohnehin höchste Aufmerksamkeit erwarte. Da kann man einfach kein ganzes Auto übersehen. Und wenn man nicht ganz sicher ist, kann man einfach nicht überholen.

    Ich sehe sogar eine gewisse Gefahr in der Einführung des Tagfahrlichts, weil die so beleuchteten Autos sozusagen "lauter schreien", Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Ich muss aber nach wie vor unbeleuchtete Fußgänger, Radfahrer, Wildschweine, Miezekatzen, Bäume und Häuser vor der unsanften Berührung mit meinem Auto bewahren. Lustig formuliert, aber ernst gemeint: Zwischen tagfahrbeleuchteten Autos ist das Kind, das über die Straße läuft, gleich deutlich weniger gut zu sehen. Achtet mal drauf.

    Noch ein Argument: Wenn dann alle bei Tag mit Licht fahren, erhöht das einfach den Pegel. Das ist so ähnlich, als wenn wir alle am Stammtisch sitzen und uns in kleinen Gruppen unterhalten. Einer meint, dass er lauter reden muss, damit man ihn besser versteht. Am Ende reden alle lauter, man versteht nicht mehr als vorher, aber man hat deutlich mehr Lärm. Aber das Telefon hört dann keiner mehr, weil das nicht lauter geworden ist. So ist das dann mit dem Kind auf der Straße.

    Ein Letztes: Gerade jetzt im Herbst (ja, geben wir es doch zu: Herbst!) wünsche ich mir wieder, dass mal erst alle ihr "Nachtfahrlicht" in Ordnung bringen. Auf den Landstraße ist gefühlt jeder dritte oder vierte "einäugig" oder ein Blender. Irgendwann hatte auch mal jemand die Leuchtweitenregulierung verpflichtend gemacht - sucht mal am Armaturenbrett ...

    Grüsse Rafael Jung

  2. #72
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Hallo Rafael,

    selten so einen konstruktiven Beitrag einen Menschen mit Altersstarrsinn gelesen ... ich habe bei Focus online dies gefunden:

    Contra:
    Der Automobilclub von Deutschland nimmt ausgerechnet jene Verkehrsteilnehmer als Argument gegen ein generelles Tagfahrlicht, die es schon nutzen, wie etwa Motorradfahrer oder Rettungswagen. Hätten alle Licht, wäre der Vorteil für die einstigen Sondernutzer des Lichts sofort aufgehoben. Außerdem glaubt der AvD: Nicht beleuchtete Objekte werden unterdrückt, vom Lichtstrom speziell im Gegenlicht so umflossen, dass sie nicht mehr wahrgenommen werden. „Wie wenn man den Finger in den Lichtstrom eines Diaprojektors hält. Man nimmt ihn im Gegenlicht nur als diffusen Schatten wahr, das ist eine physikalische Grundbedingung“, so Clubsprecher Andreas Hübner. Daher befürchtet er vor allem eine massive Gefährdung von Fußgängern, die gerade auch bei Nässe im gleißenden Lichtstrom untergehen werden. Diese pseudowissenschaftliche Kausalkette ist allerdings schwer nachvollziehbar. Denn das Tagfahrlicht hat keine beleuchtende Wirkung im eigentlichen Sinn. Eine Tagfahrleuchte wirkt lediglich passiv. Für mehr ist sie zu schwach. Selbst Abblendlicht bringt nur ein Plus an Helligkeit, wenn die Sichtverhältnisse schlecht sind – und dann ist seine Aktivierung schon jetzt Vorschrift.
    Pro
    Die zuweilen kruden Argumente gegen die Einführung des generellen Tagfahrlichts (s.u.) zeigen, dass exakte Untersuchungen notwendig sind. Erfolgversprechender als Labormessungen, wie sie etwa der AvD fordert, scheinen aber statistische Beobachtungen. Denn letztlich geht es ja um die konkrete Reduzierung von Unfallzahlen.

    Unter dieser Prämisse sprechen sich ausländische Studien klar für ein Fahren mit Licht am Tage aus. Zwar bringen Gegner methodische Bedenken und Zweifel an der Übertragbarkeit der Ergebnisse aus anderen Ländern vor (etwa wegen längerer Dunkelphasen). Die Bundesanstalt für Straßenwesen hat daher auch ein Projekt gestartet, dass das Sicherheitspotenzial des „Fahrens mit Licht am Tag“ ermitteln will und dessen Ergebnisse im März 2005 vorliegen sollen. Aber schon jetzt gibt es eine gesammelte Bewertung von 24 unabhängigen Studien, die zwischen 1960 und 1996 in neun Ländern durchgeführt wurden.

    Das Ergebnis dieser Studie des niederländischen SWOV-Instituts für Straßenverkehrssicherheit ist ebenfalls eindeutig: Die Einführung einer Tagfahrlichtverpflichtung in den 15 Ländern der EU würde dazu führen, dass es jährlich 5500 Getötete, 155 000 Verletzte und 740 000 registrierte Unfälle sowie 1,9 Millionen Unfälle mit lediglich Versicherungsschaden weniger im Straßenverkehr der EU geben würde. Zudem arbeiten die Niederländer explizit heraus, dass die Sicherheit auch für andere Verkehrsteilnehmer als Autos mit Tagfahrlicht erheblich wächst, statt, wie von mancher Seite gemutmaßt, abzunehmen. Weder fallen demzufolge Motorradfahrer weniger auf, wenn auch die Autos mit Licht fahren, noch werden Fußgänger leichter übersehen, die ebenfalls weiterhin unbeleuchtet unterwegs sind.

    Die Studie schließt mit einer angesichts der Todeszahlen etwas zynisch anmutenden Kosten-Nutzen-Rechnung ab. Den volkswirtschaftlichen Schaden durch die höheren Unfallzahlen ohne Tagfahrlicht beziffern sie EU-weit mit 4,78, die Ausgaben für die Einführung des Tagfahrlichts (Sprit, Glühbirnen, Umrüstung, Umwelt) mit 3,78 Milliarden Euro.
    Sind wir jetzt schlauer?

    Es grüßt
    Bernd, der MobilLoewe

  3. #73
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Hallo Bernd,

    es spricht nicht generell für Fiat. Aber mit meiner Erfahrung gegen Mercedes. Wenn ich hier auflisten würde, was ich mit nur EINEM Auto erleben mußte............ man könnte beinahe nen eigenen "Fred" aufmachen. Mercedes war bis jetzt das schlechteste Auto, was ich gefahren habe.
    ( Buareihe 210 )
    Geändert von dojojo (08.09.2011 um 12:07 Uhr)
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  4. #74
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Hallo dojojo,

    da hast Du aber echt ein 210er-Montagsauto erwischt, das kann bei jeder Marke passieren. Ich fahre jetzt eine MB A-Klasse, super zufrieden mit dem Kleinwagen. Null Probleme. Bei den Wohnmobilen fahre ich jetzt den dritten Sprinter, bis auf Kleinigkeiten war und bin ich sehr zufrieden. Nur Glück gehabt? Aber auch meine Fiats haben bis auf den 5. Gang kaum Probleme gemacht.

    Gruß
    MobilLoewe

  5. #75
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.087

    Standard AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Die Baureihe 210 war wahrlich kein Ruhmesblatt der Daimlerschen Autobaukunst, sie wurde in der Ära Schrempp entwickelt und das war eine unglückliche Zeit für den Konzern. Die Vorgängermodelle 124 und auch die 190er waren von ausgezeichneter Qualität und die jetzigen sind es ohne Ausnahmen auch wieder.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  6. #76
    Stammgast   Avatar von Schwaelmer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    "Rotkäppchenland" (Nordhessen)
    Beiträge
    556

    Idee AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    (...) Sind wir jetzt schlauer? (...)
    Ich glaube schon, lieber Bernd! Eine solche Pro-und-Kontra-Gegenüberstellung hilft der Diskussion. Danke dir dafür.

    Sicher ist dabei auch die Fahrzeugfarbe, die Farbe der Bekleidung und Reflektoren nicht zu unterschätzen.
    Geht es doch im Endeffekt - auch bei unserem Hobby - um´s sehen und gesehen werden.

    Mein Fazit: Tagfahrlicht find´ ich gut!


    Schöne Grüße aus der Schwalm

  7. #77
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Darf ich nochmal auf MB reagieren? In der gleichen Firma wurden 3 A-Klassen gekauft. Mit Automatik. Anfangs eines Jahres. Am Ende des Jahres hatten alle ca. 100.000 km gefahren----- und bei allen drei ging das Getriebe kaputt [ ] Anm.: Es war die erste Modellreihe.(also ca 1995)

    Der 210er war nicht das einzige Auto dieser Reihe mit Problemen. Andere waren genauso schlimm; von wegen MO-Auto....
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  8. #78
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Zitat Zitat von Schwaelmer Beitrag anzeigen
    Ich glaube schon, lieber Bernd! Eine solche Pro-und-Kontra-Gegenüberstellung hilft der Diskussion. Danke dir dafür.

    Sicher ist dabei auch die Fahrzeugfarbe, die Farbe der Bekleidung und Reflektoren nicht zu unterschätzen.
    Geht es doch im Endeffekt - auch bei unserem Hobby - um´s sehen und gesehen werden.

    Mein Fazit: Tagfahrlicht find´ ich gut!


    Schöne Grüße aus der Schwalm
    Ja Du Schwälmer,

    ich finde TFL auch gut. Und wenn es nur wegen der Optik ist ... Ich meine aber auch, die Vorteile überwiegen! Die paar Watt für die LEDs sind gut angelegt.

    Es grüßt mit einem fröhlichen LED-Blinken
    Bernd, der MobilLoewe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Vorne.jpg 
Hits:	84 
Größe:	31,5 KB 
ID:	5733  

  9. #79
    RJung
    Gast

    Standard AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Ihr habt mich fast überzeugt ...
    Eine Frage bleibt mir dennoch:
    Unser Staat will doch offenbar, auf dem Umweg über komplizierte Regeln, wann und unter welchen Umständen welches Neufahrzeug mit Tagfahrlicht ausgerüstet sein muss, das Fahren mit Licht bei Tag langfristig verpflichtend einführen, hat also Tagfahrlicht als gut erkannt.
    Warum eigentlich wird eine entsprechende Lichtpflicht nicht kurzfristig - das könnte ja schon zum 1. November sein - für alle verpflichtend eingeführt ? Licht ist ja nun an jedem Auto dran, technisch gibt es da kein Problem. Im vielbesagten Skandinavien geht das ja auch seit Jahrzehnten ohne LEDs. Wer dann Strom sparen will, rüstet LED-Licht nach. Ich wäre dabei. Und müsste nicht mehr endgültig überzeugt werden. Ich würde übrigens mit dem PKW anfangen - mit dem bin ich doch einige Kilometer mehr unterwegs .. leider .

    Stirnrunzelnde Grüße
    Rafael

  10. #80
    verkliker
    Gast

    Standard AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Hallo Womogemeinde
    Tagfahrlicht in LED Ausführung gibts doch in jedem Baumarkt
    Habe bei meinem alten Hymer dieses selbst nachgerüstet und es toll.
    Für einen versierten Hobby Handwerker ist es auch kein Problem
    Gruß
    Verkliker

Seite 8 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Per Wohnmobil nach Indien
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.2013, 09:56
  2. Tagfahrlicht / Licht- und Warnwestenpflicht in Europa
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 20:33
  3. Nach Tunesien
    Von Rauhbuch im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 18:13
  4. Von Deutschland nach Oslo
    Von Danda im Forum Nordeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 20:45
  5. Clubfahrt nach Amsterdam
    Von nst1954 im Forum PLZ-Gebiet 5....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 19:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •