Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 137
  1. #41
    Schwamberger
    Gast

    Ausrufezeichen

    Dort habe ich ein Merkblatt gefunden: Die EU hat beschlossen, dass ab Februar 2011 alle neuen PKW und Transporter mit Tagfahrleuchten ausgestattet sein müssen.

    Hallo, diese Aussage trifft so nicht zu! Werden Neuwagen eines bestehenden Modells ausgeliefert, trifft es nicht zu. NUR bei neu eingeführten Serien, wo also eine neue Modell-Reihe konzipiert ist und produziert wird, muß das TAGFAHRLICHT integriert sein.
    Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied. Gruß, tonicek.

  2. #42
    mecky
    Gast

    Standard Tagfahrlichter

    Hallo Bernd.

    Nach überblicken hat fa. Nolden auch solche ausschnitt stoßstange eine seite einklemmen andere sicherungsschraube. Nur die höhe u. abstand von rand sind klar STV-festgelegt.

    Bezügl. zulassung- prüfzeugnis hatte ich meine in Kfz- werkstatt montieren lassen.
    Außerdem befinden sich die zulassungszeichen auf dem glas sichtbar ein prüfzeichen
    zulassung muß deutlich sichtbar sein so kann man nichts falsch machen.
    Meine runden für hymer B sind von hella, denke wohl auf der sicheren seite zu sein.

    Gruß mecky Hans

  3. #43
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.590

    Standard Kein Job für Hobbyschrauber

    Hallo zusammen,

    hier eine Pressemitteilung des ADAC:
    Tagfahrleuchten zum Nachrüsten
    ADAC: Neue gesetzliche Regelung weckt Interesse an Nachrüstung

    Seit dem 7. Februar müssen Hersteller neue Fahrzeugmodelle mit Tagfahrlicht ausrüsten. Viele Autofahrer möchten aber schon heute auf dieses Sicherheitszubehör nicht mehr verzichten und denken daran, Tagfahrleuchten an ihrem Fahrzeug nachzurüsten. Der ADAC hat diesen Trend zum Anlass genommen, im Rahmen eines Kurz-Checks ein Produkt des Discounters Norma näher zu betrachten.

    Das im Prinzip ordentlich verarbeitete Produkt ist bereits für rund 50 Euro zu haben. Ohne Stromlaufplan kommt man allerdings bei den meisten Fahrzeugen nicht weiter. Bei manchen Karosserieformen lassen sich diese universellen Nachrüstleuchten aufgrund ungünstiger Stoßfängergestaltung gar nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand montieren. Das untersuchte Produkt von Norma weist zusätzlich noch Mängel im Kabelsatz auf. Die Leitungen lösen sich beim Trennen von Steckern teilweise aus den Quetschverbindungen. Außerdem sind die Trennstellen nicht abgedichtet, obwohl sie im Spritzwasserbereich montiert werden. Das auf der Verpackung aufgedruckte Versprechen vom „einfachen Selbsteinbau“ sollte man nicht zu wörtlich nehmen. Ein engagierter Bastler braucht dafür mehrere Stunden. Der Einbau muss nicht vom TÜV abgenommen werden. Wer jedoch die Leuchten mangels geeigneter Lüftungsgitter einfach unter die Frontschürze montiert, könnte irgendwann doch Ärger mit dem TÜV bekommen, denn ein Mindestabstand zum Boden von wenigstens 25 Zentimetern ist einzuhalten. Abgesehen davon wären die Leuchten dort großer Beschädigungsgefahr ausgesetzt.

    Während Laien vom Einbau universeller Sets abzuraten ist, geht es mit den zunehmend angebotenen fahrzeugspezifischen Einbausets bedeutend leichter. Sie sind genau auf ein bestimmtes Fahrzeug abgestimmt und oft schon mit steckfertigen Kabelsätzen ausgestattet. Beim Kauf von Nachrüst-Tagfahrleuchten sollte man auf das E-Prüfzeichen, dem Buchstaben "E" im Kreis mit ein- oder zweistelliger Zahl und die Kennzeichnung "RL" (Running Lights) achten, sonst sind Anbau und Betrieb verboten – und können schlimmstenfalls zum Erlöschen der Betriebsgenehmigung und des Versicherungsschutzes führen. Tagfahrleuchten müssen sich automatisch mit der Zündung einschalten und beim Aktivieren von Nebel-, Abblend- oder Fernlicht ausschalten, beziehungsweise gedimmt werden. Den ausführlichen Testbericht findet man unter http://www.adac.de/infotestrat/tests...gfahrleuchten/.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Dethleffs Alpa des MobilLoewen

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  4. #44
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    25

    Frage Tagfahrlicht

    Guten tag zusammen...
    Ich wollte mal nachfragen ob jemand weißt ob das Tagfahrlicht zum einbauen auch im ausland zugelassen ist ECE R87
    Danke im voraus.
    wijnegem

  5. #45
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.590

    Standard AW: Tagfahrlicht

    Hallo wijnegem,

    er handelt sich bei der Norm ECE R87 um einheitliche Bedingungen für die Genehmigung von Tagfahrleuchten für Kraftfahrzeuge, die auch im Ausland gültig und zugelassen ist.

    Diese Regelung gilt hinsichtlich ihrer Abschnitte 2 und 6 bis 11 und der Anhänge
    3 und 4 auch als technische Vorschrift für die Richtlinie 76/758/EWG
    gemäß ihrem Anhang III. Hierfür sind in der ECE-Regelung Nr. 87 die Bezugnahmen
    auf die ECE-Regelung Nr. 48 als Bezugnahmen auf die Richtlinie
    76/756/EWG zu verstehen.
    Die Bezugnahme auf die ECE-Regelung Nr. 37 in der ECE-Regelung Nr. 87
    wurde dagegen nicht durch die Bezugnahme auf Anhang VII der Richtlinie
    76/761/EWG ersetzt. Dies ist ein offensichtlicher redaktioneller Fehler im Rahmen
    der Veröffentlichung der Technischen Vorschriften zur Richtlinie
    76/758/EWG.
    Alles klar?
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Dethleffs Alpa des MobilLoewen

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  6. #46
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.590

    Standard LED-Tagfahrlicht Sprinter

    Hallo zusammen,

    habe mal wieder das Thema aufgegriffen, komme aber nicht weiter. Die Jungs von der Firma Nolden in Köln waren zwar nett, konnten mir aber auch keine Lösung für den Sprinter anbieten.

    Nun bin ich hier fündig geworden: Hansen-Styling
    LED-Technik der neusten Generation mit E-Prüfzeichen und Zulassung als Tagfahrlich!
    Die Spritzwassergeschützten Leuchten mit verstellbarem Halter lassen sich einfach hängend und stehend montieren.
    Aufgrund der extrem flachen Abmessungen, lassen sich die Tagfahrlichter weiterhin in nahezu alle Frontschürzen integrieren.
    Der Lieferumfang beeinhaltet Anschlusskabel und Befestigungsschrauben sowie eine deutsche Montageanleitung!
    LED Tagfahrlicht mit jeweils 18 weissen LED's
    Steuergerät der LED's ist bereits eingebaut
    extrem langlebige LED's mit sehr hoher Leuchtkraft
    einfache Installation dank verstellbarer Halterungen
    spritzwassergeschützt, extrem flach / geringer Aufbau
    universell einsetzbar : stehend, hängend oder Einbau-Montage
    Stromaufnahme : 12V = 6,8W / 24V = 6,7W
    Mit Standlichtfunktion! Die Tagfahrlichter haben eine eingebaute Standlichtfunktion, diese ist auch im Straßenverkehr zugelassen. Beim Einschalten der Hauptscheinwerfer dimmen die Tagfahrlichter automatisch auf Standlichtniveau herunter.
    Einfacher und schneller Einbau da keine Verkabelung bis in das Armaturenbrett notwendig ist.
    Sieht m.E. ganz ordentlich aus und kostet nur 78 Euro. Werde mal weiter recherchieren, insbesondere wie aufwendig die Montage wäre.

    Viele Grüße
    Bernd, der MobilLoewe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sprinter mit 1788.jpg 
Hits:	146 
Größe:	32,7 KB 
ID:	5456  
    Geändert von MobilLoewe (08.05.2011 um 15:26 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. #47
    Stammgast   Avatar von mobbell
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.917

    Standard AW: Tagfahrlicht - rüstet Ihr nach?

    Das hört sich gut an,,,und ist auch der neue Trend im Strassenverkehr.
    Wohnmobilfreundliche Grüße

    Günter mit Renate
    unterwegs mit CI Wilk Aventura 675 MF mit Fiat 230, 85 kW, 2,5 l und Alko-Fahrgestell BJ 1995, 3,85 t , Euro 1

  8. #48
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.590

    Standard LED-Tagfahrlicht Sprinter

    Hallo zusammen,

    ich bin überrascht von dieser Mail, da warte ich doch gerne!

    Sehr geehrter Herr Loewe,

    vielen Dank für Ihre Nachfrage zu den Tagfahrlichter vom MB Sprinter.
    Die von uns angebotenen Lichter haben einen universellen Befestigungsbügel. Sie müssen
    hier schauen, wie Sie die Lichter verbauen können. Das Abnehmen der Stoßstange ist erforderlich,
    dieses erleichtert den Einbau doch erheblich.
    Wir werden in ca. 2-3 Monaten auch fahrzeugspezifische Tagfahrlichter zum Verbau in die Nebelscheinwerferaufnahmen anbieten können.

    ....

    Mit freundlichen Grüßen aus Mielkendorf
    -Txxx Dxxx-

    Hansen Styling Parts,

    Dorfstraße 9, 24247 Mielkendorf,

    Tel. 04347-706970, Fax 04347-3201
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Dethleffs Alpa des MobilLoewen

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  9. #49
    Stammgast   Avatar von Schwaelmer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    "Rotkäppchenland" (Nordhessen)
    Beiträge
    556

    Idee AW: LED-Tagfahrlicht Sprinter

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    (...) Nun bin ich hier fündig geworden: Hansen-Styling
    Sieht m.E. ganz ordentlich aus und kostet nur 78 Euro. Werde mal weiter recherchieren, insbesondere wie aufwendig die Montage wäre. (...)
    Moin, lieber Bernd,

    genau die von dir entdeckten Tagfahrlampen haben wir in unserem Daily verbaut. Bei der vergangene Woche stattgefundenen TÜV-HU wurden sie ordnungsgemäß abgenommen. Alles ist Okay!
    Trotzdem hätte ich mir seinerzeit die Montage alleine nicht zugetraut. Die mitgelieferte Montageanleitung ist nicht gerade der Hit, auch waren für uns die beiliegenden Kabel nicht ausreichend. Aber für die "Technik-Freaks" unter uns ist das sicher kein Problem.
    Auf die, dir angekündigten, fahrzeugspezifischen Lampen bin ich mal gespannt.
    Glück auf!
    Beste Grüße aus Nordhessen

    Hajo
    Unterwegs mit einem Mobilvetta Huari, auf IVECO-Daily 3.0 JTD, 4 to.

  10. #50
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.590

    Standard AW: LED-Tagfahrlicht Sprinter

    Hallo Hajo,

    auch ich traue mir eine Selbstmontage nicht zu, Elektrik ist nicht mein Ding ... nur theoretisch ...

    Aber ich warte jetzt die Lösung für den Sprinter ab, dann schauen wir weiter.

    Viele Grüße
    Bernd

Seite 5 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Per Wohnmobil nach Indien
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.2013, 09:56
  2. Tagfahrlicht / Licht- und Warnwestenpflicht in Europa
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 20:33
  3. Nach Tunesien
    Von Rauhbuch im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 18:13
  4. Von Deutschland nach Oslo
    Von Danda im Forum Nordeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 20:45
  5. Clubfahrt nach Amsterdam
    Von nst1954 im Forum PLZ-Gebiet 5....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 19:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •