Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Elektrofahrräder

Teilnehmer
207. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • kommen nicht in Frage

    39 18,84%
  • sind eine reizvolle Alternative

    38 18,36%
  • sind bereits in unseren Besitz

    101 48,79%
  • ein Kauf ist geplant

    29 14,01%
Seite 3 von 24 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 240
  1. #21
    AdriaTwin
    Gast

    Standard

    Hallo,
    irgendwie war es ja zu erwarten:

    Rückruf für Pegasus- und ZEG-Elektrofahrräder - Risiko Rahmenbruch - Meldung - Stiftung Warentest - test.de

    Aber über die Zeit werden die Dinger garantiert immer mehr nachgefragt von den geburtenstarken Jahrgängen, die in das entsprechende Alter kommen oder es schon erreicht haben. Und dann werden sie hoffentlich aufgrund technischer Er"fahrungen" (im Sinn des Wortes) auch stabil genug gebaut.
    Gruß HNW

  2. #22
    kule
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo Kule,

    das kann man so sehen, wenn Du so fit bist, Glückwunsch. Ich schaffe steile Berge nicht mehr und finde die elektrische Unterstützung Klasse. Auf normalen Strecken ist der Motor aus und ich mache genau das, was Du verschlägst

    Was dem einen sein Uhl, ist dem anderen sein Nachtigall
    Hallo Bernd,
    also was dem einen sin uhl......
    Da magst du schon recht haben.
    Aber ist es nicht so, dass der Umstieg auf auf ein E-Rad nicht auch ein wenig Selbstaufgabe ist ?
    Ich schaffe das nicht mehr.. ist das ein wenig Ausrede ?
    Wäre es nicht richtiger die Zähne zusammen zubeissen und rein zu treten ?
    Klaro wir werden alle älter und die Kraft ist nicht mehr die Alte.
    Dagegen kann und sollte man etwas tun, dass tun ist aber ganz sicher nicht ein E-Rad zu kaufen.
    Natürlich kann man auch treten auf dem E-Rad, aber hinten, hinter dir auf dem Gepäckträger sitzt ein kleiner Schweinehund und der flüstert dir ins Ohr......

    Grüsse von Kule, noch immer auf der wunderbaren Insel Bornholm.

    PS. ich habe hier noch kein einziges E-Rad gesehen, höchstens Autos mit Elektroantrieb und dies ist sehr interessant.

  3. #23
    camper1950
    Gast

    Standard

    Meine Einstellung zu den E-Fahrrädern ist negativ, wobei ich alle anderen Meinungen akzeptiere. Das Bild das sich bei mir aufgebaut hat, ist eines von älteren Herrschaften die nicht wissen wohin mit dem Geld und über die neue Verkaufsidee begeistert sind. Diese nimmt ihnen jede Last des Fahrradfahrradfahrens ab, man fährt lange Strecken, aber wozu eigentlich, was hat man am Schluss gesehen, ein Spaziergang kann, wenn man Fahrradfahren zu anstrengend findet erbaulicher sein, denn von seiner Umgebung nimmt man dabei definitiv mehr wahr.

  4. #24
    MobilLoewe
    Gast

    Standard 50%

    Hallo zusammen,

    Eingangs habe ich über den Kauf berichtet:

    "Nun ist die Entscheidung gefallen, kein Motorroller mehr. Zwei Elektrofahrräder von Kalkhoff - Agattu Pedelec - wurden angeschafft."

    Nach ausgiebiger Testphase habe ich mein Fahrrad dem Händler abzüglich einer "kleinen Benutzungsgebühr" zurück gegeben. Das ging problemlos, Dank eines guten Kontakts mit dem Händler vor Ort.

    Warum die Entscheidung? Vielleicht trifft die eine oder andere Argumentation hier im Forum zu, es geht ja noch ohne E-Antrieb, anstrengen ist ja nicht schlimmes, im Gegenteil. Jetzt fahre ich wieder mit 21 Gängen mit einem guten Touringfahrrad durch die Gegend.

    Das Produkt Pedelec von Kalkhoff ist durchaus empfehlenswert. Die individuelle Entscheidung muss jeder selbst treffen. Ich musste es scheinbar erst ausgiebig testen, um das einzuschätzen zu können. Meine Frau fährt gerne mit dem Rad, wegen der Meniskusoperationen an beiden Knien bleibt sie dabei.

    Somit wird 2011 der Gedanke einen Motorroller anzuschaffen wieder belebt. Die bessere Hälfte hat nichts dagegen ...
    Geändert von MobilLoewe (23.07.2010 um 20:54 Uhr)

  5. #25
    christolaus
    Gast

    Standard Platz für den Motorroller

    Somit wird 2011 der Gedanke einen Motorroller anzuschaffen wieder belebt. Die bessere Hälfte hat nichts dagegen ...[/quote]

    Hallo Bernd,

    da Du die Fahrräder am Heck Deines Womos unterbringen kannst, passt der Motorroller ja in die Heckgarage...... der MP3 (das Auto unter den Motorrädern) ist leider zu schwer und zu groß, ansonsten sehr zu empfehlen (mit Hänger).
    Gruss
    Niko

  6. #26
    hdlka
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Somit wird 2011 der Gedanke einen Motorroller anzuschaffen wieder belebt. Die bessere Hälfte hat nichts dagegen ...
    ...ist das nicht schön - man kann so richtig flexibel sein...

    Bisher hatte ich mein Fahrrad (Tourenrad mit 21 Gängen) in der Regel dabei.

    Da ich altersmässig eine bestimmte Jahreszahl überschritten habe konnte ich feststellen, dass ich das Fahrrad doch oft auf dem Träger gelassen habe wenn ich wußte, dass am Ende einer möglichen Tour ein stärkerer Anstieg erforderlich ist. Wozu gibt es den ÖPNV oder Taxi...

    Bei mir um die Ecke ist ein Fahrradhändler, der auch die Pedelec anbietet und die Probefahrten haben mich überzeugt!!!!

    [SIZE=3]Dann ist es vorgestern passiert - ich glaube, ich habe mich verliebt![/SIZE]

    Bei uns in der Nähe ist noch ein anderer Händler (Vorteil der Großstadt!!!), der auch Motorroller anbietet - und da stand eine gebrauchte schwarze Vespa...

    Jetzt bin ich selbst mal gespannt, was über den Winter daraus wird...

    Viele Grüße
    Hans-Dieter

  7. #27
    Mobbell
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    .......Nach ausgiebiger Testphase habe ich mein Fahrrad dem Händler abzüglich einer "kleinen Benutzungsgebühr" zurück gegeben. Das ging problemlos, Dank eines guten Kontakts mit dem Händler vor Ort.

    Warum die Entscheidung? Vielleicht trifft die eine oder andere Argumentation hier im Forum zu, es geht ja noch ohne E-Antrieb, anstrengen ist ja nicht schlimmes, im Gegenteil. Jetzt fahre ich wieder mit 21 Gängen mit einem guten Touringfahrrad durch die Gegend.

    ...

    Beifall, Bernd,,,,,,,und alles gute beim Trampeln,,,,,hihihi

  8. #28
    Julius08
    Gast

    Standard Warum nur - warum?

    Hallo mobiler Löwe,

    da muß ich doch mal neugierig etwas genauer nachfragen, warum Sie das pedelec zurückgegeben haben.
    Wir sind nämlich gerade in der Findungsphase, ein pedelec für meine Frau anzuschaffen. Und da sind alle Gesichtspunkte interessant und auch hilfreich.
    Das Radfahren wird ihr gelegentlich, besonders an Steigungen und bei Gegenwind zu anstrengend und sie verspricht sich Erleichterung, während ich mir längere Touren verspreche.
    Also habe ich eigentlich die Notwendigkeit dieser Anschaffung schon akzeptiert, möchte aber auch den gewünschten Erfolg erreichen. Gerade deswegen möchte ich gerne wissen, was gegen das pedelec spricht, warum Sie es also zurückgegeben haben.

    Der Gedanke an einen Motorroller ascheidet für uns aus, obwohl: so`n süßer Petticoat auf der Vespa....

    Also, nichts für ungut, allzeit gute Fahrt !

  9. #29
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Super Teil

    Hallo Julius,

    es spricht überhaupt nichts gegen ein Pedelec, meine Frau hat ihres auch gerne aus ähnlicher Motivation behalten. Meine Entscheidung war eine ganz persönliche, die nichts mit der Technik zu tun hat. Ich finde übrigens gerade das Kalkhoff Agattu Pedelec im Preis- Leistungsverhältnis mit dem Tretlagerantrieb eine gute Wahl.

    Also wenn Frau will, dann kaufen!

  10. #30
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.039

    Standard AW: Elektrofahrräder - Pro und Kontra

    Hallo,
    das Thema ist zwar schon ziemlich alt, ich habe es gesucht um was Neues über Pedelcs zu erfahren.
    Ich stellte nämlich meinerseits einen Sinneswandel zu diesem Thema fest, frei nach Konrad Adenauer: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
    Meine Frau und ich waren heute beim ZEG- Fahrradhändler und haben Pedelecs probegefahren, mehrere Kilometer, auch bergauf, während der Bergauffahrt habe ich die E-Unterstützung abgeschaltet und mußte dann ganz schnell absteigen.....
    Ansonsten ist es wie Radfahren, man strampelt und kommt ins Schwitzen, wie es sein soll.
    Morgen holen wir unsere neuen Räder ab : KTM Severo 8 E-Bike 28 Zoll, Stückpreis € 1999,-.
    Ist schon verrückt. Fast 4000 Euro für zwei Fahrräder. Mein erstes neuwertiges Auto, ein VW Käfer 1500 Vorführwagen hat 1967 4500 Mark gekostet. Heute kriegt man für unwesentlich weniger Geld gerade mal ein E-Fahrrad.
    Erleichtert hat zumindest mir der Händler den Kauf durch die Tatsache dass er mein 4 Jahre altes absolut neuwertiges Fahrrad KTM Avento 24 mit xxx-Gang Kettenschaltung und allem Pipapo für € 300,- in Zahlung nimmt.
    Beim Treffen in St. Martin haben wir die Räder in der Womo- Heckgarage.
    Geändert von Waldbauer (20.04.2011 um 19:36 Uhr)
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

Seite 3 von 24 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •