Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40
  1. #1
    travelleri730
    Gast

    Standard Gastankflasche

    An alle die an einer Gas Tank Flasche interessiert sind.

    die Gasfachfrau Nöfer, geb. Wynen bietet auf Ihrer Website www.gasfachfrau.de
    11kg ALUgas Tankflaschen zu einem sehr guten Preis an.

    derzeiges Angebot:
    - Alugas Tankflasche mit AMCE Adapter(Schraub Version für deutschsprachigen Raum)
    - Lieferung frei Haus
    - Adapter Dish und Bajonet (Dish = Südeuropa, Bajonet = Benelux/Skandi)
    zu 229.- € an.

    Zum Vergleich:
    > Wynen Edelstahl Tankflasche 420.- plus 25.- für Adapter, plus Fracht
    > Allgemeine Wohnmobil Zubehör Lieferanten, Stahltankflasche von 220-285.- € plus Adapter, plus Fracht.

    Gastankflasche, heist wieder ein Stück Unabhängigkeint, kann gefahrlos Dank Füllstop Mechanik selbst betankt werden an jeder LPG / GPL Autogas Tankstelle.

    gruß
    Traveller
    Geändert von travelleri730 (10.05.2010 um 09:19 Uhr)

  2. #2
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von travelleri730 Beitrag anzeigen
    Gastankflasche, heist wieder ein Stück Unabhängigkeint, kann gefahrlos Dank Füllstop Mechanik selbst betankt werden an jeder LPG / GPL Autogas Tankstelle.
    Hallo Traveller,

    danke für die Info. Nach meinem Kenntnisstand kann aber -zumindest in Deutschland- die Gastankflasche "an jeder LPG / GPL Autogastankstelle" nur dann befüllt werden, wenn sie, quasi wie ein Festtank, mit dem Fahrzeug verschraubt worden ist.

    Also Flasche herausnehmen und einfach tanken ist demnach nicht zulässig. Hast du andere Informationen ??

  3. #3
    travelleri730
    Gast

    Standard

    Hallo MagicCamp,

    das eine sind "Gesetzestexte" worin wir Deutsche die unangefochtene Weltmeister sind und das andere ist die Umsetung in der Praxis. Wenn du auf der Wynen Seite schaust dann wirst du da eine Definition mit den Stichworten "Ortsgebundenen Einbau" finden, sprich: die Flasche muss mit dem Fahrzeug am Kragen und Fuss verschraubt sein. " Soweit irgendwelche Richtlinien die keinen ausser den Deutschen interessiert. Ich sag ja immer " verlasse Deutschland, egal in welche Richtung, und die Uhren aus allen Lebensbereichen ticken anders". Kurios ist, das die besagte Richtlinien nichtmal dem TÜV, Abteilung Dampf und Druck bekannt sind, den ohnehin die Gas Quelle, also Flasche oder Tank nicht interessiert. Seine Druckprüfung beginnt ab Fahrzeug Anschluss.

    Ich fahre nun seit 2 Jahren mit LPG und hatte bezüglich selber tanken noch nie Probleme.

    MagicCamp, du must die Tankflasche nicht aus dem Gaskasten holen, in aller Regel kann an die Tanksäule bequem ran fahren.

    Gruss
    Traveller
    Geändert von travelleri730 (29.07.2010 um 07:27 Uhr)

  4. #4
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von travelleri730 Beitrag anzeigen
    Ich fahre nun seit 2 Jahren mit LGP und hatte bezüglich selber tanken noch nie Probleme.

    MagicCamp, du must die Tankflasche nicht aus dem Gaskasten holen, in aller Regel kann an die Tanksäule bequem ran fahren.
    Hallo Traveller,

    danke, mal wieder etwas dazu gelernt !!

  5. #5
    travelleri730
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MagicCamp Beitrag anzeigen
    Hallo Traveller,

    danke, mal wieder etwas dazu gelernt !!

    Gerne, dazu sind wir ja hier.


    Gruß Traveller, der nun wieder mal auf Tour geht.

  6. #6
    selke
    Gast

    Standard

    Hallo Womo Freunde, habe die Tankflaschen von Alugas (2 Stck) eigebaut und bisher überall in Deutschland und Italien problemlos getankt

    Gruß Selke

  7. #7
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Betanken von Tankflaschen:

    Zitat Zitat von travelleri730 Beitrag anzeigen
    ... Gastankflasche, heist wieder ein Stück Unabhängigkeint, kann gefahrlos Dank Füllstop Mechanik selbst betankt werden an jeder LPG / GPL Autogas Tankstelle. ...
    Hallo zusammen,

    hier eine Information von Wynen:

    "Betanken von Tankflaschen: Zur Zeit herrscht eine grosse Unsicherheit über das Betanken von Tankflaschen in Deutschland. Teilweise verweigern Tankstellen die Betankung.

    Die derzeitige Problematik wurde ausgelöst durch ein Rundschreiben des Deutschen Verbandes Flüssiggas und mehrer Gewerbeaufsichtsämter an alle Tankstellen und Gasfüllstationen.

    In diesem Rundschreiben hat der Verband darauf hingewiesen, dass das Betanken von Campinggasflaschen, Ballonflaschen und Tankflaschen verboten ist mit dem entsprechende Aufkleber, auf dem eine Ballon- und eine Campingflasche abgebildet ist. Fairerweise wird in fast allen Schreiben darauf hingewiesen, dass Tankflaschen mit der Zulassung als als Gastank -Orts fest- betankt werden dürfen, wenn sie mit dem Fahrzeug fest verbunden sind.
    "

    Quelle und mehr: WYNEN GAS »

    Ich habe mich für einen Festtank entschieden, der mit [SIZE=-1]110 Liter[/SIZE][SIZE=-1] (= 44 kg) eine große Unabhängigkeit bietet.
    [/SIZE]

  8. #8
    selke
    Gast

    Standard

    Hallo habe Euren Bericht gelesen

    habe aber bisher noch keine Schwierigkeiten beim betanken meiner Tankflaschen gehabt.
    Mein Tankstutzen ist außen am WOMO und damit gibt es keine Fragen
    mit dem Tank oder Tankflaschen, diese sind fest installiert.

    Gruß Selke

  9. #9
    Julius08
    Gast

    Standard Nun helft doch mal einem alten Mann

    Moin,

    das hört sich doch sehr gut an; ich such auch eine Alternative zu den grauen Stahlflaschen - die sind zwar praktisch, aber auf Dauer nervt die Schlepperei. Außerdem weiß ich nie genau, wann das Gas zu Ende ist. Gerade, weil im Sommer eigentlich wenig verbraucht wird. Deswegen überlege ich eben, die beiden 11 Kg Stahlflaschen gegen 1 Alu Befüllflasche mit Inhaltsanzeige zu tauschen.

    Deswegen laßt uns doch konkret wissen wie das geht: Die neue Flasche in den Kasten stellen (natürlich "fest" eingebaut). Dann befüllen bei der LPG-Tankstelle? Und wie ist das mit den Anschlüssen - sind Entnahme- und Befüllventil getrennt, so daß beide Anschlüsse ständig angeschlossen bleiben, oder muß ich "umklemmen"?

    Und wie geht das Betanken an der Gastankstelle - entschuldigt die dummen Fragen, aber ich hab bisher einfach keine Erfahrung damit!

    Und zu guter Letzt: Was sagt die Erfahrung hindichtlich des LPG - irgendwelche negativen Kommentare?

    Ich bedanke mich schon mal für jeden konstruktiven Hinweis !

  10. #10
    MobilIveco
    Gast

    Standard

    Es ist genauso wie du vermutest. Die Gastankflaschen haben zwei Anschlüsse. Einen wie jede "normale" Gasflasche und einen zum Befüllen.
    Vielfach wird aber an den "Befüllanschluss" noch ein Rohr oder ein Schlauch angeschlossen und dann entweder in der Seitenwand oder in einem Blechwinkel im Gasflaschenkasten ein besser zu erreichender Befüllanschluss verbaut.
    Beim Betanken wird so eine Art Bajonetverschluss verwendet mit einem Hebel zum dicht anschliessen.
    Passieren kann jedenfalls nichts. Lass es dir einmal vom Tankwart zeigen und alles ist OK.
    Die Flaschen haben ein Autostopventil das bei 80% Füllung den Tankvorgang automatisch stoppt.
    Ich hatte an den beiden vorigen Womos einen Gastank und überlege jetzt auch ob ich nicht meine Alugasflasche mit einer Alugastankflasche ergänze.

    Zu kaufen z.B. hier
    Nur die Flasche:
    ALUGAS Tankflasche NEU mit Schwimmer-Füllstandanzeige bei eBay.de: Reisemobil- Caravan-Teile (endet 13.09.10 23:08:38 MESZ)
    Oder mit Befüllset aber ohne Fernbetankung:
    ALUGAS Tankflasche NEU mit Schwimmer-Füllstandanzeige bei eBay.de: Reisemobil- Caravan-Teile (endet 26.08.10 19:23:15 MESZ)
    Geändert von MobilIveco (25.08.2010 um 19:41 Uhr)

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •