Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Wie lange sollte ein Reisemobil 100% autark sein?

Teilnehmer
126. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Zwei bis drei Tage

    32 25,40%
  • Bis zu einer Woche

    82 65,08%
  • Mehrere Wochen

    12 9,52%
Seite 6 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 117
  1. #51
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.001

    Standard AW: Autarkie

    Zitat Zitat von goldmund46 Beitrag anzeigen
    Kein Mensch braucht mehr als 3 Tage Autarkie!
    Doch, z.B in Norwegen, Winter usw.

    Ich brauche kein CP oder so.
    Wir fahren Wohnmobil.

    Mit allen was der Mensch/wir brauch/en.
    Geändert von hdlka (18.07.2015 um 07:30 Uhr) Grund: HTML-Code korrigiert
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  2. #52
    ebi1
    Gast

    Standard AW: Autarkie - welche Ausstattung ist wichtig?

    Wenn man sich nicht irgendwo andocken muss, gibt das überall gewaltige Freiheit, nicht nur in Norwegen. Es wird viel über Strom gesprochen, ohne den das Bierchen natürlich leiden würde. Stimmt schon, und deshalb könnte ich mir ein Fahrzeug ohne Solarpanels nicht vorstellen.

    In meinen Augen sind dicke Wassertanks der wichtigste Punkt. Batterien laden sich auch während der Fahrt. Und mit dicken Tanks für Wasser und Sprit ist es mit 3,5 Tonnen aus und vorbei, selbst mit den kühnsten Rechnereien, die man hier immer mal wieder sieht, wird das nicht klappen. Die leichten Mobile sind halt eher Andockfahrzeuge, was nix macht, es will ja nicht jeder frei stehen.

  3. #53
    Stammgast   Avatar von Esron
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Langenfeld/Rhld.
    Beiträge
    1.529

    Standard AW: Autarkie - welche Ausstattung ist wichtig?

    Andocken ist ja nicht grundsätzlich falsch, aber freistehen geht halt auch mit den "kleinen" 3,5to.
    Nicht ne Woche, aber 2 - 3 Tage gehen immer und wie du auch gesagt hast Ebi, Wasser wird dann eher ein "Problem" als Strom.
    Gruß

    Roland

    mit der besten besseren Hälfte der Welt immer wieder gerne unterwegs

  4. #54
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Autarkie

    Zitat Zitat von biauwe.de Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von goldmund46 Beitrag anzeigen
    Kein Mensch braucht mehr als 3 Tage Autarkie!
    Doch ich, so lange es auf Stellplätzen so zugeht das man seinen Frieden nicht findet

  5. #55
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    08.08.2014
    Beiträge
    195

    Standard AW: Autarkie - welche Ausstattung ist wichtig?

    Zitat Zitat von ebi1 Beitrag anzeigen
    Wenn man sich nicht irgendwo andocken muss, gibt das überall gewaltige Freiheit, nicht nur in Norwegen. Es wird viel über Strom gesprochen, ohne den das Bierchen natürlich leiden würde. Stimmt schon, und deshalb könnte ich mir ein Fahrzeug ohne Solarpanels nicht vorstellen.

    In meinen Augen sind dicke Wassertanks der wichtigste Punkt. Batterien laden sich auch während der Fahrt. Und mit dicken Tanks für Wasser und Sprit ist es mit 3,5 Tonnen aus und vorbei, selbst mit den kühnsten Rechnereien, die man hier immer mal wieder sieht, wird das nicht klappen. Die leichten Mobile sind halt eher Andockfahrzeuge, was nix macht, es will ja nicht jeder frei stehen.
    Natürlich geht mit dem richtigen Womo unter 3.5t zu bleiben. Unser Hymer Exsis i 644 hat mit Extras (250 kg) und Honda 125er Roller in der Garage um die 3500 kg. Am Dach haben wir 280 W flexible Solarmodule welche die 200 Ah Batterien meist schon bis 10h mit bis zu 16 A voll laden (April - Okt.). Wir brauchen viel Strom: 2Tv, 2000W WR mit Nespressomaschine...Wenn die Batterien voll sind läuft auch der Kühlschrank mit 12 V (8-12 Stunden).
    120 l Wasser und 2 WC Kasetten reichen locker eine Woche. Gebunkert und entsorgt wird auch mit dem Roller. Die Gasflaschen werden gerade gegen eine Tankflasche getauscht.

    Wir stehen, wenn möglich immer frei. Wir waren heuer im April, Mai 48 Tage in GR, immer frei und ohne Strom und sonstige Infrastruktur. Auch auf CP haben wir kaum einen Stromanschluß.

    Also 3,5t Autarkmobil ist sehr wohl möglich !
    Geändert von weissfranz (18.07.2015 um 12:48 Uhr)

  6. #56
    ebi1
    Gast

    Standard AW: Autarkie - welche Ausstattung ist wichtig?

    120 Liter reichen bei 2 Personen nur ne Woche, wenn man nicht duscht, oder bei der Dusche die Problemzonen weglässt.

  7. #57
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.829

    Standard AW: Autarkie

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    ... , so lange es auf Stellplätzen so zugeht das man seinen Frieden nicht findet
    Hallo Willy, dazu gehören immer 2 .

    Zitat Zitat von weissfranz Beitrag anzeigen
    .... Unser Hymer Exsis i 644 hat .... 120 l Wasser ...
    Hallo Weisfranz, hast Du eine Spezial- Ausführung ? Die Exsis haben doch alle einen Tank mit 100 Litern?

    Zitat Zitat von weissfranz Beitrag anzeigen
    ... 120 l Wasser ... reichen locker eine Woche. ... !
    Also- ich bin (auch) sparsam. Aber 120 (100 ?) Liter / 7 Tage (gut eine Woche) / 2 Personen = 8,5 Liter / Tag. Wahrscheinlich ohne duschen und abwaschen ?


    Hallo Zusammen,

    zum Thema: bei mir reicht das Wasser (100 Liter) - wenn ich allein unterwegs bin - 4 Tage. Allerdings fülle ich dabei einmal 20 Liter aus einem Kanister nach. Bei diesem Verbrauch schränke ich mich nicht ein, täglich ausführlich duschen, abwaschen, ... Strom reicht immer (200 Watt Solar). Der Engpass ist die Toilette.

    Aber der Verbrauch ist kaum zu verallgemeinern. I.d.R fahren mehrere Personen mit, es mag Menschen geben, die 1 Woche ohne Dusche auskommen, ...

    Grüsse Jürgen

  8. #58
    Stammgast   Avatar von Esron
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Langenfeld/Rhld.
    Beiträge
    1.529

    Standard AW: Autarkie - welche Ausstattung ist wichtig?

    Hallo Weisfranz, grundsätzlich stimme ich dir zu was Autarki bei den, wie ich oben schon geschrieben habe, "kleinen" 3,5 to Mobilen betrifft.

    Mit dem Wasser schließe ich mich allerdings den Vorschreibern an, ohne Nachfassen halte ich das für mehr als gewagt, mit 120 ltr. eine Woche auszukommen.

    Bist du sicher, dass du mit der Ausstattung, Roller und 120 ltr. Wasser die 3,5to einhälst?
    Gruß

    Roland

    mit der besten besseren Hälfte der Welt immer wieder gerne unterwegs

  9. #59
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    08.08.2014
    Beiträge
    195

    Standard AW: Autarkie - welche Ausstattung ist wichtig?

    Zum Gewicht: Ich wiege vor jeder großen Fahrt auf einer Waage (ist nur 1 km entfernt) Gesamtgewicht und Achsen. Dann wird Wasser und Diesel getankt. Wir in Ö müssen ganz genau aufpassen. Wurde auch schon 3x gewogen, haben auf allen Autobahnen fixe Messstationen, 2% Übergewicht ist erlaubt. Ich glaube kaum, dass jemand gewichtsbewuster ist als ich.
    Vor dem Kauf habe ich z.B. das gleiche Mobil gewogen und alle Extras genau kalkuliert. Mein Womo hatte exakt das errechnete Gewicht (2945kg gewogen m. 1xGas, 1/2 Diesel, 30 l Wasser, alle Extras -Sat , 2 TV, 280 W Solar, 200 A Batterie, WR, 4,5m Markise, 150 PS, Automatik....)
    Also 555kg für 2 Personen, 32 kg Hund, 120 kg Roller und Ladung...).
    Ein Lob an Hymer: Realgewichte entsprachen 100%ig den Prospekt Angaben.
    Zum Wasser: Ja wir haben nur 100l Tank, dazu immer wenn wir Vorhaben länger als 3,4 Tage abgelegen zu bleiben noch zusätzlich 20l Kanister. Wir duschen alle 2 Tage, wir brauchen proPerson 10 l zum duschen. Zum abwaschen nehmen wir zur Vorwäsche Bach oder Meerwasser und zum Nachspülen brauchen wir sicher nicht mehr als 5 l.Ist eine Taverne in der Nähe gehen oder fahren wir Essen. Wir trinken aber nur Mineralwasser aus Flaschen, da kaufen wir dann vor Ort 30 l Mineralwasser für 1 Woche. So kommen wir leicht über die Runden. Ganz wichtig ist für und der Roller. Alle 3,4 Tage Fähre ich einkaufen, da nehme ich jedesmal den 20l Kanister mit Frischwasser mit. So sind wir noch nie mit leerem Tank gewesen.
    Kann schon sein, dass wir die letzten 10 km vor einem Strand in GR 3600 kg wiegen, aber ehrlich gesagt, das ist mir egal !

    Grüße Franz
    Geändert von weissfranz (18.07.2015 um 16:58 Uhr)

  10. #60
    Ist öfter hier   Avatar von dylan_08
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    79

    Standard AW: Autarkie - welche Ausstattung ist wichtig?

    Ich verwende als Richtgröße bei Wasser ca. 15-20 Ltr/Tag und Person.
    Wie sind da eure Erfahrungen?
    Wenn das passt hätten wir für unseren neuen bei der Planung richtig gelegen. Ca. 180-200 Ltr. haben wir für 5 Tage autark geplant?
    Grüße Ulrich

    Schokolade ist gut gegen Zähne

Seite 6 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Reifen?
    Von MagicCamp im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 11:35
  2. Wichtig: WOMO Neukauf
    Von Jürgen L. im Forum Reisemobile
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 19:21
  3. Welche Gasanlage
    Von Rauhbuch im Forum Gasversorgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 17:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •