Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 24 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 240
  1. #21
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Reifendruckkontrolle im Cockpit

    Ich habe es extra wegen der Zwillingsreifen montiert Bernd!
    Man braucht die Räder nicht demontieren. Die Sensoren sitzen auf den Ventilen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0238.jpg 
Hits:	108 
Größe:	49,0 KB 
ID:	8534
    Die Übertragung erfolgt per Funk oder WLAN.
    Bei schlechter Verbindung gibt es auch "Verstärker". Bei uns ist es nicht nötig. (Achsabstand)

    So kann man einen schleichenden Plattfuß erkennen und sofort handeln.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05848.jpg 
Hits:	123 
Größe:	29,3 KB 
ID:	8535

    Ich sehe das Problem echt nur bei den Zwillingsreifen, denn hier erkennt man nicht, wenn einer der beiden die Luft verloren hat.
    Das System zeigt es an.
    Das Wechseln der Batterien hat folgenden Arbeitsaufwand: Radkappe demontieren, Deckel abschrauben, Batterie (Knopfzelle) wechseln, Deckel aufschrauben, Radkappe montieren.

    Stefan

  2. #22
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.577

    Standard AW: Reifendruckkontrolle im Cockpit

    Stefan, die Ventilhalter interessieren mich, schaue ich mir bald mal an. Übrigens, ich fahre ca. 16 Jahre Mobile mit Zwillingsreifen, einen Schleichplatten hatte ich noch nicht. Das sind auch 16 Jahre ohne Kontrollgerät, ich bin tatsächlich mit Minimaltechnik unterwegs.

    Ich glaube aber dennoch, beim nächsten Mobil bestelle ich ab Werk so ein System. Ist das richtig, bei neuen Pkws sind solche Systeme bereits vorgeschrieben?

    Gruß
    Bernd

  3. #23
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.777

    Standard AW: Reifendruckkontrolle im Cockpit

    Hallo Stefan,
    habe mir gerade die Bilder von deinem TireMoni angesehen.
    Dabei ist mir der hohe Luftdruck aufgefallen.
    Waren die Reifen da warm oder kalt?

    Habe das gleiche Tire Moni und fahre einen deutlich niedrigeren Luftdruck trotz 6,7 To Zul.Ges.M.
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  4. #24
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.577

    Standard AW: Reifendruckkontrolle im Cockpit

    Stimmt Wolfgang, jetzt wo Du darauf hinweist.

    Stefan, wir fahren ja das gleiche Fahrgestell, mein Reifenhändler hat mir vorne 4,2 und hinten 4,0 bar empfohlen. Das ist ein deutlicher Unterschied, wird bei einem so hohen Luftdruck nicht der Fahrkomfort gemindert?

    Viele Grüße
    Bernd

  5. #25
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Reifendruckkontrolle im Cockpit

    Die ab Werk bestellten Systeme befinden sich IM Reifen direkt auf der Felge.
    Bestimmt sind sie noch genauer.

    Der hohe Luftdruck - ja - ich teste immer noch herum. Im Moment bin ich seit dem Winter bei 5 bar.
    Die Reifen sind gleichmäßig abgefahren, das Fahrzeug ist nicht so "schwammig".

    Durch die schmale Bereifung von 205/75 R16 bin ich an das Maximum des Reifenfülldruckes gegangen.
    Es poltert bei Querrillen, schwimmt aber nicht so.

    Bernd - du hast doch 5,3 t.
    Das ist ein anderes Fahrgestell als 4,6t.

    Stefan

  6. #26
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.577

    Standard AW: Reifendruckkontrolle im Cockpit

    Stefan, ja, ich habe seinerzeit das 5 Tonnen Fahrgestell geordert, außerdem sämtliche Fahrwerkverstärkungen von MB bestellt, die serienmäßig möglich waren. Deswegen habe ich auch von MB die Freigabe für 5,3 t bekommen. Aber die Reifen haben auch die Größe 205/75 R16, die ich mit wesentlich niedrigerem Luftdruck fahre.

    Zu hoher Reifenfülldruck ist eigentlich auch nicht zu empfehlen, der Reifen berührt u.U. nur mit der Mitte der Lauffläche die Fahrbahn und fährt sich dort stärker ab. Die geringe Haftfläche bedeutet auch längere Bremswege und die Kurvenstabilität verschlechtert sich. Na ja, außerdem ist der Reifen hart und fährt sich unkomfortabel, möglicherweise verringert sich auch die Lebensdauer der Reifen.

    Übrigens, gerade die 4,6 t Fahrgestelle gibt es mit Zwillingsreifen oder Super-Single-Bereifung. Damals haben mir die Fachberater bei MB von der Super-Single-Bereifung abgeraten. Aber war ja nicht relevant, da ich aus Zuladungsgründen die 5-Tonnen Variante bevorzugt habe.

    Viele Grüße
    Bernd

  7. #27
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Reifendruckkontrolle im Cockpit

    Da staune ich aber, Bernd, das du die gleichen Reifen fährst ...

    Hmmm - da werde ich mal ablassen in der Garage und deine Werte auffüllen.
    Für die nächste Tour stelle ich mal auf 4,2 vorn und 4,0 hinten ein.
    Dann berichte ich mal.

    @ Rafael - das mache ich natürlich ungefahren in der (kalten) Garage ... mit Kompressor
    Welchen Luftdruck pumpst du denn so auf mit deinem Kleinen ?

    Stefan

  8. #28
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Reifendruckkontrolle im Cockpit

    An die Eigentümer von TireMoni (steht der Name eigentlich für Reifen-Monika? ),

    welche Temperaturen sind denn während der Fahrt "normal" und welche Schwellenwerte habt ihr bei der Temperatur eingestellt. Standardeinstellung ist ja 70 Grad, ist das nicht ein wenig zu viel?

  9. #29
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Reifendruckkontrolle im Cockpit

    Aber Martin!

    Tire ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz İzmir. Die Stadt liegt etwa 60 Kilometer südöstlich der Provinzhauptstadt İzmir an einem Abzweig der Straße D-310, die von Torbalı nach Osten bis Alaşehir führt.
    Quelle: Wiki

    ... dort werden die Reiszwecken hergestellt (unbestätigte Quelle - kein Faktenschreck)

    Auf der nächsten Fahrt prüfe ich die Temperaturen.
    Bisher waren sie nicht interessant für mich. Am Ventil werden Temperaturen sicher nicht genau angezeigt ...

    Stefan

  10. #30
    Stammgast   Avatar von Frenzi
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    Breckerfeld
    Beiträge
    2.886

    Standard AW: Reifendruckkontrolle im Cockpit

    Oh Stefan, verzeih mir bitte.
    Dann steht der Name also für die Moni(ka) aus dem türkischen Tire (sich vor die Stirn schlägt)...

    Ich dachte immer, dass Reiszwecken diese kleinen Blutsaugerviecher aus den Reisfeldern Kambotschas sind und die Hirnhautentzündung übertragen können. Dass die aus der Türkei kommen, war mir neu. Danke für die Info!

    Übrgens, so denke ich, ist die Temperaturübertragung der Grund, warum Metallventile empfohlen werden.

Seite 3 von 24 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Bürstner
    Von Klaus12345 im Forum Reisemobile
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.11.2015, 20:50
  2. Erfahrungen mit Cathago
    Von Jueppchen im Forum Reisemobile
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 23:01
  3. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28
  4. Erfahrungen mit Händlern
    Von MobilLoewe im Forum Reisemobile
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 08:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •