Seite 7 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 93
  1. #61
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.179

    Standard Lasst Worte fließen - Tippfehler und Rechtschreibprüfung

    Zitat Zitat von bockpfeifscheißerl
    . . .Es ist allerdings auch eine Frage des Respekts, daß man die Sprache letztlich genau als das betrachtet was sie eigentlich sein soll :
    Ein (Hilfs-)Mittel zur Verständigung

    ...ob man da wirklich Stolz auf seinen eigenen Bildungsstand sein kann?
    Zum ersten Absatz des Zitates:

    Stimmt, es ist ein Mittel zur Verständigung, aber eben diese Verständigung ist nicht gegeben, wenn man falsch und unverständlich spricht - Wortstellung und Syntax sind dafür obligatorische Voraussetzungen, auch die Interpunktion, vor allem der Kommata.

    Klassisches Beispiel: 1. Wir essen Papa. oder 2. Wir essen, Papa.

    Verstanden, welche Verständigungsprobleme durch ein fehlendes Komma auftreten können? Einfach und logisch zu verstehen.

    Zum zweiten Absatz des Zitates:

    Ja, man kann stolz sein auf den eigenen Bildungsstand - wie man stolz sein kann auf alles, was man mal gelernt hat.

    Und wenn man die eigene Muttersprache mißachtet, indem man falsch spricht oder die Grundregeln der Orthographie / Grammatik / Syntax / Interpunktion nicht beherrscht, dann ist das eine Beleidigung der eigenen Muttersprache, der Sprache solch großer Menschen wie Goethe und Schiller - auch auf diese Leute kann man stolz sein.

    Schlechtes, falsches Sprechen sind Gift für meine Ohren, falsches Schreiben sind Gift für meine Augen - so einfach ist das.

    P.S.: Das von mir Geschriebene gilt für Deutsche, heute auch gerne mal Biodeutsche genannt - Ausländer, Migranten o.ä. haben mit Rücksichtnahme auf ihre Herkunft mit Nachsicht zu rechnen.
    Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben. [ Oliver Hassenkamp - 1921 - 1988 ]


  2. #62
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.250

    Standard AW: Lasst Worte fließen - Tippfehler und Rechtschreibprüfung

    Toni,
    und wie ist es mit Menschen wie mir, die bayerischen Dialekt sprechen ?
    Darf ich auch mit Nachsicht rechnen ?
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

  3. #63
    Stammgast   Avatar von bockpfeifscheißerl
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Kärnten♡Koroška ○Klagenfurt am Wörthersee ○Celôvec ób Vŕbskem jézeru
    Beiträge
    850

    Standard AW: Lasst Worte fließen - Tippfehler und Rechtschreibprüfung

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Toni,
    und wie ist es mit Menschen wie mir, die bayerischen Dialekt sprechen ?
    Darf ich auch mit Nachsicht rechnen ?
    ...sind nicht die alpenländischen Dialekte die eigentliche Hochsprache?!
    Alle Menschen sind klug!
    Die einen vorher - die anderen hinterher.

  4. #64
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.497

    Standard AW: Lasst Worte fließen - Tippfehler und Rechtschreibprüfung

    Nee, die Hochsprache kütt us Kölle
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Magele mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  5. #65
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.179

    Standard AW: Lasst Worte fließen - Tippfehler und Rechtschreibprüfung

    Zitat Zitat von bockpfeifscheißerl
    ...sind nicht die alpenländischen Dialekte die eigentliche Hochsprache?!
    Nein, sind sie nicht, trotzdem nett anzuhören, das sage ich als gebürtiger Mittelfranke.
    Dem eigentlichen Hochdeutsch kommt der Berliner Dialekt am nächsten, hat aber auch Ecken und Kanten.
    Richtiges, sauberes Hochdeutsch wird in den Medien gesprochen, nicht die Kommentare, sondern die Nachrichtensprecher, die hatten darin Sprecherziehung.

    Ich habe 1973 Schauspiel studiert, zwar nur ein Jahr, dann flog ich mit Pauken & Trompeten von der Schule, kann mich aber noch sehr genau an das Fach Sprecherziehung, Einzelunterricht, erinnern.
    Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben. [ Oliver Hassenkamp - 1921 - 1988 ]


  6. #66
    Stammgast   Avatar von bockpfeifscheißerl
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Kärnten♡Koroška ○Klagenfurt am Wörthersee ○Celôvec ób Vŕbskem jézeru
    Beiträge
    850

    Standard AW: Lasst Worte fließen - Tippfehler und Rechtschreibprüfung

    Also in Berlin (Hab selbst schon dort gelebt direkt beim U-Bahnhof Kochstraße, unweit Checkpoint Carlie) findet man vieles, aber bestimmt kein 'Hochdeutsch'! Dafür muß man schon in die Gegend von Hannover fahren... Meine Aussage war auch nicht ernst gemeint, ich weiß selbst, daß unsere Dialekte einen 'gewissen Klang' haben. (Sie sind aber die Schönsten!!! )
    Alle Menschen sind klug!
    Die einen vorher - die anderen hinterher.

  7. #67
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.298

    Standard AW: Lasst Worte fließen - Tippfehler und Rechtschreibprüfung

    Zitat Zitat von tonicek Beitrag anzeigen
    Nein, sind sie nicht, trotzdem nett anzuhören, das sage ich als gebürtiger Mittelfranke.
    "Man muß Gott für alles danken, auch für Mittel- Ober- und Unterfranken"" :

    O.K. Toni, ich machs ja wieder gut:
    It's nice to be a Preiss
    It's higher to be a Bayer
    But the most important Rank
    is to be a Middle-Frank.


    Dialekte sind ein wertvoller Teil unserer Kultur. Es wäre sehr traurig, wenn es sie nicht gäbe.
    Geändert von raidy (13.11.2016 um 13:12 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  8. #68
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.250

    Standard AW: Lasst Worte fließen - Tippfehler und Rechtschreibprüfung

    Im Zuge meiner beruflichen Tätigkeit durfte ich des öfteren an Schulungen teilnehmen, dazu gehörten auch rhetorische Übungen.
    Wegen der Einfärbung die der bayerischen Dialekt in der Aussprache hinterläßt kam es des öfteren zu Belustigungen der Schriftdeutsch sprechenden Teilnehmer.
    Diese Vögel hattten keine Ahnung und davon jede Menge....
    Aber das Maul aufreissen.
    Ich stehe zu meinem Dialekt und wende ihn auch an, ich spreche deutlich und wenn mich einer nicht verstehen kann liegt es nicht an mir.
    Grußformeln wie"Hallo" oder "Tschüß" kommen mir äußerst selten über die Lippen.
    In Bayern sagt man "Grüß Gott" als Begrüßung und wem das nicht passt der kann mich mal...
    Die thailändische Lebensgefährtin meines älteren Sohnes spricht fließend englisch ist dabei deutsch zu lernen. Wenn über Skype telefoniert wird geschiht das inzwischen überwiegend in deutscher Sprache, wenn sie etwas nicht versteht sagt man es auf englisch, eine evtl. erforderliche Antwort kommt idr. auf deutsch.
    Sie war im Sommer knapp 3 Monate zu Besuch bei meinem Sohn, die Verständigung mit meiner Frau und mir klappte einigermaßen obwohl meine Frau kein Wort englisch spricht und ich nur das was ich aufgeschnappt habe.
    Wenn sie zu uns kam grüßte sie mit "Hallo Mama" und "Hallo Papa", der Abschiedsgruß war "pfüat di", astrein bayerisch.
    Sprachbarrieren sind einigermaßen leicht zu überwinden- wenn man sich Mühe gibt.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

  9. #69
    Kennt sich schon aus   Avatar von WeWe
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    420

    Standard AW: Lasst Worte fließen - Tippfehler und Rechtschreibprüfung

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen

    In Bayern sagt man "Grüß Gott" als Begrüßung und wem das nicht passt der kann mich mal...
    in meiner beruflich aktiven Zeit war ich mit einem Geschäftspartner aus Österreich ( Steiermark ) nach einem Besuch einer Windkraftfirma im Dithmarschen auf dem nahe liegenden Deich, um ihm die Nordsee zu zeigen ( die natürlich mal wieder nicht da war ). Oben auf dem Deich saßen zwei ältere Dithmarscher auf der Bank und mein Geschäftsfreund sagte höflich " Grüß Gott ". Kurze Antwort der beiden Herren " Hier sagt man Moin ".
    Viele Grüße aus dem schönen Isernhagen

    Werner

    Unterwegs mit Christa und einem EURA MOBIL PA 685 VB

  10. #70
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.250

    Standard AW: Lasst Worte fließen - Tippfehler und Rechtschreibprüfung

    Da meine Frau und ich jedes Jahr mal im Norden sind passen wir uns, was das Grüßen betrifft, natürlich an.
    Einfacher als "Moin" gehts gar nicht.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

Seite 7 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HYMER lässt Kunden im Regen stehen?
    Von OPIRUS im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 09:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •