Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Ich habe

Teilnehmer
75. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • eine spezielle Reisemobilinhaltsversicherung

    24 32,00%
  • eine normale Reisegepäckversicherung

    6 8,00%
  • keine Inhaltsversicherung für mein Reisemobil

    45 60,00%
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. #1
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Reisemobilinhaltsversicherung

    Hallo zusammen,

    ich habe mich für die RMV-Versicherungen für mein Reisemobil entschieden, die mit der KRAVAG zusammen arbeitet. Ich hatte den Eindruck, die haben für uns Reisemobilisten ein gutes Angebot zusammengestellt.

    Keinesfalls will ich auf bestimmte Geräte auf meinen Reisen verzichten, daher habe ich dort zusätzlich eine spezielle Reisemobilinhaltsversicherung für 110 Euro jährlich abgeschlossen. Da sind z.B. Radios, TV, Foto- und Filmkameras mit einer Höchstgrenze von 2.000 Euro abgesichert. Außerdem Computer, Handys, Fahrräder und sonstige Sportgeräte mit einer Höchstgrenze von 3.000 Euro versichert.

    Ich denke, für den Fall eines Falles, wenn die bösen Buben kommen, ist man damit einigermaßen abgesichert. Natürlich gibt es im Kleingedruckten etliche Haken und Ösen. Eine normale Reisegepäckversicherung ist m.E. für unsere Reiseart noch weniger geeignet, da die Bedingungen sehr einschränkend sind.

    Wie handhabt Ihr das?
    Geändert von MobilLoewe (08.02.2010 um 22:43 Uhr) Grund: Schreibfehler

  2. #2
    peterchen
    Gast

    Standard

    Hallo,

    wir haben auf die Inhaltsversicherung verzichtet,da wir keine Gegenstände von hohem Wert im WOMO transportieren.
    Die weniger wertvollen Sachen bringen wir im Tresor unter.
    Foto , Navi etc. haben wir immer dabei,wenn wir das WOMO verlassen.
    Da der Laptop nicht in den Tresor paßt und uns unterwegs auch nicht wirklich wichtig ist,bleibt auch er daheim.
    Als einziges Sorgenkind sehe ich unseren Flachbildschirm.
    Den haben wir,relativ gut versteckt, im Oberschrank-Auszug mit Imbusschrauben befestigt,so das sich ein Einbrecher schon ganz schön wundern wird,wenn er den auch mitnehmen möchte.
    Wenn es also stimmt,das es den Einbrechern immer pressiert,dann könnten wir nach einem Einbruch mit einem blauen Auge davon kommen und sparen uns so deutlich über 100.- € im Jahr.
    Das Ein- oder Andere soll dann die Hausratversicherung zahlen.
    Vielleicht kann ja jemand,dessen WOMO schon mal von Einbrechern heimgesucht wurde,von seinen Erfahrungen mit seiner Versicherung hier berichten.
    Was wurde übernommen,was nicht.
    Er muß ja keine Namen nennen.

    lg
    peter

  3. #3
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Wie handhabt Ihr das?
    Ich habe mich diesmal erstmals auch für eine Inhaltsversicherung entschieden. Und dies, obwohl ich mir einen kleinen Safe, in den auch die Schläppis und Sonstwas passen, halbwegs diebstahlsicher habe einbauen lassen. Es beruhigt eben sehr !!

    Es gab bei meinem Abschluss im letzten August zwei Arten dieser Versicherung mit unterschiedlichen Risikohöhen. Die kleinere, glaub' ich, hatte die von Bernd genannten Risikohöhen und kostete 69 EUR und die größere, mit doppelter Absicherung 99 EUR im Jahr. Ich habe die größere genommen. Die genauen Max.-Höhen kann ich erst heute Abend nachsehen.

    Gruß
    MagicCamp

  4. #4
    Waldbauer
    Gast

    Standard

    Ich habe keine Reisemobil- Inhaltsversicherung, ich bin da skeptisch: Wie soll man im Fall des Falles der Versicherung nachweisen dass eine Kamera oder was weiß ich gestohlen wurde ? Es gibt bestimmt auch unter Reisemobilisten schwarze Schafe die Sachen als gestohlen melden wenn sie kaputt sind, die Versicherungen betrügen und die Prämie in die Höhe treiben .
    Wie regulierwillig mögen die Versicherungen wohl sein ?
    Wie würde beispielsweise eine Spiegelreflexkamera bewertet wenn sie 5 Jahre alt ist ? Oder ein 3 Jahre alter Laptop ?
    Einige Sachen sind über die Hausratsversicherung abgedeckt und ich hoffe, dass ich diese nie in Anspruch nehmen muß.
    Ich bin grad dabei, mein neues Wohnmobil "einzurichten", ich habe eine abschließbare Geldkassette die ich mit mehreren Schrauben irgendwo befestigen werde, ausserdem werde ich im Baumarkt einen kleinen Tresor kaufen, ich muß nur noch sehen wo ich den am besten anschraube.

    Gruß aus Oberbayern
    Franz

  5. #5
    Manfred2202
    Gast

    Frage Gegen alle Fälle versichern?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen

    Keinesfalls will ich auf bestimmte Geräte auf meinen Reisen verzichten

    Wie handhabt Ihr das?

    Hallo und moin Bernd,

    wenn wir unterwegs sind, haben wir auch einen Haufen Technik dabei, die man nicht festschrauben kann. Eine Versicherungsabsicherung habe ich allerdings bewußt nicht!

    Wir vermeiden beim Stehen diese Teile im Fahrerhaus zu 'zeigen'. Außerdem verrammeln wir unser Mobil offensichtlich, wenn wir schlafen bzw. wenn wir nicht im Mobil sind.

    Gelegenheitsdiebe haben es also schwer und die Profis würden wohl immer irgendwie rein kommen. Ich denke ganz einfach, dass man sich nicht gegen alle Fälle versichern muss und trotzdem sollte man aufmerksam seine Umwelt beobachten und sich auch auf sein Gefühl verlassen, damit so wenig Anzeize wie möglich zum Diebstahl entstehen.

    Gruß Manfred

  6. #6
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Es gibt keine absolute Sicherheit

    Zitat Zitat von Manfred2202 Beitrag anzeigen
    Hallo und moin Bernd,

    wenn wir unterwegs sind, haben wir auch einen Haufen Technik dabei, die man nicht festschrauben kann. Eine Versicherungsabsicherung habe ich allerdings bewußt nicht!

    Wir vermeiden beim Stehen diese Teile im Fahrerhaus zu 'zeigen'. Außerdem verrammeln wir unser Mobil offensichtlich, wenn wir schlafen bzw. wenn wir nicht im Mobil sind.

    Gelegenheitsdiebe haben es also schwer und die Profis würden wohl immer irgendwie rein kommen. Ich denke ganz einfach, dass man sich nicht gegen alle Fälle versichern muss und trotzdem sollte man aufmerksam seine Umwelt beobachten und sich auch auf sein Gefühl verlassen, damit so wenig Anzeize wie möglich zum Diebstahl entstehen.

    Gruß Manfred
    Hallo zusammen,

    die normalen Regeln, seinen "Reichtum" nicht zu zeigen, beherzigen wir auch. Im Fahrerhaus ist nie was sichtbares. Natürlich haben wir auch mehrere "Tricks" für die Wertsachen, die ich hier natürlich nicht verrate. Ich schleppe außer Bargeld und Papiere, sowie meinen Datenstick mit der Sicherung aller Daten / Fotos / Reisebericht auch nichts mit. Mich mit einem Tresor abzugeben, das ist mir zu umständlich, mich möglicherweise jeden Tag auf den Bauch zu legen um an das Ding ranzukommen, das empfinde ich als Beeinträchtigung meiner was auch immer ... Lebensfreude? Das habe ich mir zumindest die letzten 25 Jahre erspart. Wenn so ein Ding gefunden wird, einmal die Brechstange ansetzen und ein großer Schaden entsteht. Kann sein, kann nicht sein, wer weiß.

    Habe kürzlich noch einen Reisemobilfreund gefragt, wenn er am Abend vor dem Mobil sein Notebook malträtiert, ob das in der Öffentlichkeit so richtig ist. Der war da ganz locker und meinte, die Kiste hätte gerade mal noch einen Wert von vielleicht 100 Euro, er könnte sowieso einen neuen gebrauchen. Auch eine gesunde Einstellung, wenn nicht möglicherweise der Schaden eines Einbruches höher wäre, als der Wert der geklauten Gegenstände. Muss aber jeder selbst entscheiden.

    Nun fahre ich über 25 Jahre Reisemobil, hatte bisher keinen Einbruch, nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung wäre ich mal fällig. Aber ich hatte auch noch nie ein einbruchsicheres Reisemobil wie jetzt, alle Klappen und Türen mit BKS-Schlösser, die großen Klappen mit Stangenschlösser. Da muss man schon ordentlich arbeiten um rein zukommen.

    Ob man sich darüber hinaus versichern muss, diesen Zweifel kann ich nachvollziehen. Die Kamera kostete neu 210 Euro, das Notebook neu um die 500 Euro. Zeitwert? Einen evtl. Schaden kann man mit den über Jahre gesparten Versicherungsbeitrag abdecken. Ich denke mal darüber nach.

    Nachtrag: Information über die Inhaltsversicherung: RMV Versicherung
    Geändert von MobilLoewe (09.02.2010 um 12:16 Uhr) Grund: Link eingestellt

  7. #7
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Abzüge bei älteren Gegenständen

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    ...
    Wie regulierwillig mögen die Versicherungen wohl sein ?
    Wie würde beispielsweise eine Spiegelreflexkamera bewertet wenn sie 5 Jahre alt ist ? Oder ein 3 Jahre alter Laptop ?
    ...
    Gruß aus Oberbayern
    Franz
    Hallo Franz,

    die RMV hat solche Bedingungen für Abzüge bei älteren Gegenständen:

    a) bei 1 bis 3 Jahre alten Gegenständen 15 %
    b) bei 4 bis 5 Jahre alten Gegenständen 30 %
    c) bei 6 bis 7 Jahre alten Gegenständen 50 %
    d) bei 8 bis 9 Jahre alten Gegenständen 75 %
    e) bei mehr als 9 Jahre alten Gegenständen 100%

  8. #8
    Waldbauer
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo Franz,

    die RMV hat solche Bedingungen für Abzüge bei älteren Gegenständen:

    a) bei 1 bis 3 Jahre alten Gegenständen 15 %
    b) bei 4 bis 5 Jahre alten Gegenständen 30 %
    c) bei 6 bis 7 Jahre alten Gegenständen 50 %
    d) bei 8 bis 9 Jahre alten Gegenständen 75 %
    e) bei mehr als 9 Jahre alten Gegenständen 100%

    Trotzdem bin ich skeptisch. Ich habe mir vor eineinhalb Jahren eine Spiegelreflexkamera Nikon D 40 x gekauft, € 666,- mit 2 Objektiven und 2 Gb Speicherkarte. So ein Ding ist doch inzwischen 3mal überholt und maximal die Hälfte des Kaufpreises wert. Das gegenteilige Beispiel ist ein Fernrohr das mir meine Frau zum 50. Geburtstag geschenkt hat, ein Eschenbach Novalux 500 MC Reflektor, das hat damals (vor 14 Jahren) DM 1500,- gekostet mit Stativ, Koffer und sonstigem Zubehör und wäre jetzt nichts mehr wert. Mein Womo-Flachbildfernseher hat vor 4 Jahren € 400,- gekostet und ist inzwischen so veraltet dass er praktisch nichts mehr wert ist. Da ist doch bei einschlägigen Charaktern dem Versicherungsbetrug Tür und Tor geöffnet.Ich zähle hier nur ein paar Beispiele von mehr oder weniger diebstahlgefährdeten Gegenständen auf. Ich kann mir nicht vorstellen dass ich für meine SR-Kamera von einer Versicherung noch 566,- Euro bekommen würde, die ist das nicht wert und das wisssen die Versicherungen auch.
    Unsere Fahrräder sind durch die Hausratsversicherung abgedeckt.

    Gruß aus Oberbayern
    Franz

  9. #9
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Wichtig ist die korrekte Schadensmeldung

    Hallo Franz,

    skeptisch bin ich bei jeder Versicherung, der Dschungel der Vorschriften ist für "Otto Normalverbraucher" unübersehbar. Andererseits sind diese Abschläge in den Versicherungsbedingungen beschreiben, dann wüsste ich nicht, wie man sich herausreden könnte, wenn die Voraussetzungen erfüllt ...

    Manipulationen von Versicherungsbetrügern wird es immer geben. Wichtig ist die korrekte Schadensmeldung:

    Schäden durch strafbare Handlungen (z.B. Einbruchdiebstahl, Raub) sowie durch Brand, Blitzschlag, Explosion sind außerdem unverzüglich der nächsten Polizeidienststelle unter Einreichung einer Liste aller in Verlust geratenen Sachen anzuzeigen. Der Versicherungsnehmer oder berechtigte Benutzer hat sich dies polizeilich bescheinigen zu lassen und dem Versicherer den Nachweis einzureichen. Schäden, die im Ausland
    eintreten, sind spätestens 14 Tage nach Eintritt zusätzlich bei einer Polizeidienststelle in
    Deutschland zu melden.

    Der Versicherungsnehmer oder berechtigte Benutzer hat weiterhin dem Versicherer jede zumutbare Untersuchung über Ursache und Höhe des Schadens und über den Umfang der Entschädigungspflicht zu gestatten, jede hierzu dienliche Auskunft – auf Verlangen schriftlich – zu erteilen und Belege beizubringen.

  10. #10
    klausimaus
    Gast

    Standard

    Hi !
    Wir haben ebenfalls bei der RMV eine Inhaltsversicherung für 110 Euro p.a.
    Nach unserem Hochwasserdesaster auf Sardinien haben die recht kulant entschädigt, z.B. Gegenstände in den Staufächern, die durch Wasser und Schlamm unbrauchbar geworden sind.
    Gruß Klausimaus

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •