Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 7 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 206
  1. #61
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Internet im Mobil

    Hallo

    Also mit dem Aldi-Stick gehts nicht so gut.
    Ich habe den Eindruck, je stärker das Signal desto schlechter der Seitenaufbau. Hier in Nordholz zeigt mir das Ding zwei Balken an und ständig bricht die Verbindung ab. Auch die Seiten kommen nicht. Da steht dann man soll es später versuchen. Das ganze bei 236,8kBit/s. Zu Hause komme ich(zwar mit umts) auf höchstens!! einen Balken, aber die Verbindung ist stabil. Und der Seitenaufbau geht auch schneller. Und selbst hier ist es unterschiedlich, mal kommen die Seiten sofort, manchmal garnicht. Ich dachte immer, wenn Signal da ist, steht die Verbindung.

    Herrliches Wetter heute gehabt

  2. #62
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.117

    Standard AW: Internet im Mobil

    Die Geschwindigkeit einer UMTS-Datenverbindung ist von folgenden Komponenten abhängig
    1) Die Empfangsstärke (ab 2 Balken gehen bis zu 1MBit darüber sollte die volle Geschwindigkeit gehen)
    2) Der Auslastung des UMTS-Ausstrahlungsknotens. Findet viel Datentransfer/Telefonie auf dem Knoten statt, müssen sich alle Teilnehmer die verfügbaren Kanäle teilen. Dabei hat die Telefonie Vorrang, weil diese in Echtzeit geschehen muß, damit es keine Aussetzer gibt. Wird viel telefoniert (meist gegen 8-10, 12-14 und 18-20 Uhr), dann werden die Priotritäten des Datentransfers heruntergesetzt.
    3) Der Priorität der UMTS-Karte. Provider haben die Möglichkeit, einem UMTS-Endknoten eine bestimmte Priorität zuzuteilen. Meist haben "Billig-Flats" eine niedrigere Priorität wie Bussines-Flats. Das kann ich aus eigener Erfahrung bei Vodafone bestätigen. Dort hatte meine "Business-Connect Chip" immer höhere Transferraten wie ein 10€ Flatchip in der SELBEN Hardware.

    Wer also mit günstigen Flats surft, muss dies öfeters mal mit eingsschränkter Perfomrance bezahlen. Interessanter Weise laufen ländliche Knoten of schneller wie in Stadtnähe, da diese selten voll ausgelastet sind.

    Einen wesentlichen Gewinn an Empfangs- und Sendestärke erreicht man mit einer einfachen externen Antenne für nur rund 15€. Diese verstärkt nochmals um ca. Faktor 2-3, was ja schon entscheidend sein kann.

    Übrigens: Bei UMTS ist es sehr wichtig, dass die Antenne die größt mögliche Höhe hat und niemals unmittelbar in der Nähe von Metall stehen sollte. (Ausnahme: Antenne und Autodach). Außderdem stört die Ausstrahlung des Notebooks den Empfang empfindlich. Also den Stick NIE direkt ins Notebook stecken, sondern IMMER mittels eines guten USB-Kabels von Notebook weg anschließen

    Für Technik-Laien, die eine Antenne kaufen wollen:
    3db sind ungefähr eine Verdoppelung der Empfangsempfindlichkeit, 6db das Vierfache,9db das Achtfache.... Aber: Alle Noname-Hersteller übertrieben um ca. 50%. Eine Antenne, die echte 3-5db erreicht ist schon recht gut!
    Geändert von raidy (12.07.2011 um 21:27 Uhr)

  3. #63
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.590

    Standard AW: Internet im Mobil

    Hallo raidy,

    das mit der externen Antenne kann ich bestätigen. Aber ich werde mir auch ein USB-Kabel anschaffen, damit der Stick nicht mehr direkt im Netbook steckt.

    Danke für die Tipps!

    Gruß
    MobilLoewe

  4. #64
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Internet im Mobil

    Hallo

    DAS klingt ja interessant mit den Knoten. Aber woher eine Antenne kriegen? Ich brauche eine mit der Steckerbez. CRS-5001. Selbst Conrad-Elektronik muß da passen. Ein kleines Kabel war beim Stick dabei.

    Viele Grüße aus dem Norden

  5. #65
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.117

    Standard AW: Internet im Mobil

    CRS5001 dürfte ein Huwei E160 o.ä. Stcik sein. Bekommste hier:
    Was der nicht kann, kann keiner http://www.brennpunkt-srl.de/

  6. #66
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    nördl. von HH
    Beiträge
    1.829

    Standard AW: Internet im Mobil

    Hallo raidy,

    du scheinst ja Experte zu sein, hab da mal eine Frage.
    Also ich hab mich damit noch nicht befasst, daher hab ich auch keine Ahnung

    Bringen die Antennen wirklich soviel, und muß man sie denn auf dem Dach montieren?
    Ist es nicht egal welche Antenne oder muß man für jeden Anbieter eine spezielle Antenne haben?
    Ich habe einen Surfstick von 1&1 welche müßte ich denn kaufen?

    Danke und Gruß

    Kai

  7. #67
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.117

    Standard AW: Internet im Mobil

    Zitat Zitat von auf-reisen Beitrag anzeigen
    Hallo raidy,
    Bringen die Antennen wirklich soviel, und muß man sie denn auf dem Dach montieren?
    Ist es nicht egal welche Antenne oder muß man für jeden Anbieter eine spezielle Antenne haben?
    Ich habe einen Surfstick von 1&1 welche müßte ich denn kaufen?
    Kai
    Oh ja, Antennen bringen sehr viel. Oft hat man 2-3 Balken und ohne Antenne gar keinen.
    Antennen haben nichts mit Anbietern zu tun, da UMTS genormt ist. Eine Antenne geht also immer für alle Anbieter von UMTS.
    Man muss sie nicht auf dem Dach montieren, aber Höhe bringt besseren Empfang. Ich selbst habe eine auf einem Carbonstab (Drachenbau), die ich einfach mittels 2 kleiner Saugnäpfe seitlich ans WoMo klebe und ausrichte.

    Grundlegend muss man bei der Antennenwahl unterscheiden:
    Nehme ich eine einfache Rundantenne oder eine Richtantenne. Bei einer Rundantenne brauchst du nicht zu wissen, wo der Sendemanst steht, sie empfängt rundum. Dafür hat sie aber auch nur eine Verstärkung von max. 3db (was immerhin schon Faktor 2 ist).
    Eine Richtantenne hat eine Verstärkung von 9-12db, was Faktor 8-16 ist. Hier kannst du selbst 10km vom Sendemast noch Empfang haben.
    Allerdings muss eine Richtantenne, wie es der Name ja schon sagt, auf den Mast ausgerichtet werden. Was zuerst kompliziert klingt ist aber recht einfach. Einfach die Antenne langsam im Kreis drehen und aufpassen, wo der Empfang am besten ist.

    Empfehlungen: Da tue ich mich schwer, hängt es doch von vielen Faktoren ab.

    Rundstrahler:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...m=350407130450
    guter Rundstrahler aber völlig falsche db Angabe. Ich schätze die bringt 3-5dbi

    http://cgi.ebay.de/Umts-Antenne-1und...item51956410cf
    Märchenstunde, aber trotzdem 3-5dbi

    http://cgi.ebay.de/Original-Novatel-...item53e015cac6
    Habe ich selbst. Oft reicht die. Erst wenn nicht, packe ich schweres Geschütz aus. Echte 2dbi

    Richtantenne:
    http://cgi.ebay.de/UMTS-Antenne-f-al...item4841250284
    Schweres Geschütz! Vorteil: JEDER Stick geht, da der Stick in die Halterung gesteckt wird. Man braucht dann nur noch ein 5m USB-Kabel und schon gehts los. Aber nicht wetterfest.

    Meine Empfehlung:
    http://cgi.ebay.de/UMTS-BQsmart-Ante...item4841250275
    Wetterfeste gute Antenne mit seriöser Angabe. 12dbi sind ca. 16fache Verstärkung. Ich denke Faktor 10 bringt die wirklich. Mit 45 Grad Öffnungswinkel ist auch die Einstellung leicht.
    Einfach sagen, welche Karte du hast und er macht den passenden Stecker dran.

    Egal welche du nun kaufst, eine Antenne bringt immer deutliche Vorteile.

    So und jetzt noch ein Trick für Bastler. Nicht totlachen, es geht wirklich!

    1) Nehme einen Kochtopfdeckel aus Edelstahl.
    2) Prüfe durch reinschauen in die inneren Wölbung, wo ungefähr der optische Brennpunkt ist (so 5-10cm).
    3) Positioniere deinen USB-Stick irgenwie so , dass er mit dem oberen Ende in diesem Brennpunkt liegt.
    4) Schaue auf deine Empfangsbalken und drehe die Antenne langsam im Kreis, bis du den Sender gefunden hast.
    Überrascht? Je nach Deckel bringt das bis zu 5dbi! Es ist das Prinzip einer Sat-Schüssel, die die Strahlen bündelt.
    Geändert von raidy (13.07.2011 um 11:40 Uhr)

  8. #68
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.590

    Standard AW: Internet im Mobil

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    ...

    So und jetzt noch ein Trick für Bastler. Nicht totlachen, es geht wirklich!

    1) Nehme einen Kochtopfdeckel aus Edelstahl.
    2) Prüfe durch reinschauen in die inneren Wölbung, wo ungefähr der optische Brennpunkt ist (so 5-10cm).
    3) Positioniere deinen USB-Stick irgenwie so , dass er mit dem oberen Ende in diesem Brennpunkt liegt.
    4) Schaue auf deine Empfangsbalken und drehe die Antenne langsam im Kreis, bis du den Sender gefunden hast.
    Überrascht? Je nach Deckel bringt das bis zu 5dbi! Es ist das Prinzip einer Sat-Schüssel, die die Strahlen bündelt.
    Halloi Raidy,

    das ist ja sensationell! Das werde ich mit Sicherheit mal testen, trotz vorhandener externer Antenne. Ein USB-Kabel habe ich in meinem Fundus gefunden, dann setzte ich mich vor das Mobil und baue mir eine Schüssel-Antenne. Ob da jemand mal irritiert schaut? Ich freue mich schon jetzt auf das Experiment.

    Viele Grüße
    MobilLoewe

  9. #69
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.816

    Standard AW: Internet im Mobil

    Hallo raidy,
    das mit den Antennen leuchtet mir ein, aber ich habe gleich 2 Fragen dazu.
    1. Ich habe eine T-Mobile web´n´walk ExpressCard IV oder V in meinem Laptop, wo kann man denn da eine Antenne einstecken?
    2. Ist es überhaupt möglich in einem WoMo welches komplett aus doppelt mit Alu beplankten Schaumwänden besteht ordentlichen Empfang zu bekommen, oder wirkt dieser Alu Käfig wie eine Abschirmung und man muss zwingend mit der Antenne außerhalb des Fahrzeuges sein?
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  10. #70
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.117

    Standard AW: Internet im Mobil

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    Hallo raidy,
    das mit den Antennen leuchtet mir ein, aber ich habe gleich 2 Fragen dazu.
    1. Ich habe eine T-Mobile web´n´walk ExpressCard IV oder V in meinem Laptop, wo kann man denn da eine Antenne einstecken?
    2. Ist es überhaupt möglich in einem WoMo welches komplett aus doppelt mit Alu beplankten Schaumwänden besteht ordentlichen Empfang zu bekommen, oder wirkt dieser Alu Käfig wie eine Abschirmung und man muss zwingend mit der Antenne außerhalb des Fahrzeuges sein?
    1) Schaue hier: http://blog.sotel.de/2008/05/02/ante...press-card-iv/
    2) Sufen mit dem Stick im WoMo ist sehr, sehr schlecht. Eine Antenne würde aus "ganz schlecht" "nur schlecht" machen. Die Antenne sollte immer ausserhalb sein. Dank USB-Kabel geht das ja gut. Kurbeldach aufdrehen, Antenne oder Stick auf Dach stellen, zudrehen. Wenn gar nicht geht, dann halt ans Fenster stellen.

    Übrigens: Die Länge des USB-Kabels hat keinen Eimfluss auf die Empfangsempfindlichkeit.
    Die Länge des Antennenkabels sollte so kurz wie nötig sein, das hier jeder Meter etwas vom Signal klaut.
    Geändert von raidy (13.07.2011 um 13:33 Uhr)

Seite 7 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WARNUNG! Abgezockt durchs Internet?
    Von egon oetjen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 09:06
  2. Sound im Mobil
    Von Klaus Bühner im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 20:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •