Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    tobi01
    Gast

    Standard Fernseher Strombedarf

    Hallo,

    ich bin schon mal ein wenig auf der Suche nach Ausstattung...

    Ich hab das was in Punkto Fernseher gefunden was mir zusagt.

    Philips 221T1SB 55 cm (22") Monitor TV bei Discount24

    Der Philips ist ein TFT-Monitor mit dvbt Tuner. Also ein Hybrid. Er hat 22'' , 16:9, Full HD und sonst auch allen Schickimicky den man so braucht - oder auch nicht. Schön ist das er laut Herstellerangabe im Betrieb nur 31 Watt saugt.
    Die Grösse ist für den kleinen Raum wohl mehr als ausreichend und ausserdem ist er als Monitor fürs Schlepptop zu gebrauchen. 3 Meter KAbel dran und man kann ihn bei Bedarf auf die Dinette stellen oder mit ins Bett nehmen.

    Selbst wenn die Herstellerangabe, sagen wir einmal, ein wenig optimistisch ist sollte das doch vom Verbrauch her noch im Rahmen liegen. Oder? Die ollen Röhren haben auch mindestens 40W gefressen und waren dabei noch deutlich kleiner.

    MfG

    Tobi

  2. #2
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Energiebedarf

    Hallo Tobi,

    31 Watt für einen 22'' TFT sind sehr günstig. Wird der Fernseher denn auch mit 12 Volt versorgt?

    TV und Reciver mit zusammen 70 bis 90 Watt Leistungsaufnahme sind die Regel. Wenn Du diese am Tag ca. 3 Stunden betreibst, dann verbraucht Du 20 bis 23 Ah deiner Batteriekapazitäten. Alles kein Problem, wenn die Batterien ausreichend (um die 200 Ah macht schon Sinn) Kapazitäten besitzen. Wenn Dir Autarkie wichtig ist, dann lieber hier ein paar Euro mehr investieren, ergänzt mit einer Solaranlage, dann ist man auf der sicheren Seite.
    Geändert von MobilLoewe (21.01.2010 um 23:28 Uhr) Grund: Schreibfehler

  3. #3
    tobi01
    Gast

    Standard

    31 Watt für einen 22'' TFT sind sehr günstig
    Dachte ich mir auch. Hab ein bissel gestöbert bis ich den gefunden habe. Man brauch zwar noch nen Satreciever fürs Ausland dazu und eine Schüssel. Aber er hat einen dvbt-reciever drin und das sollte in Deutschland in den meisten Regionen reichen. Ausserdem liegt er nur irgendwo bei 250€.

    Wird der Fernseher denn auch mit 12 Volt versorgt?
    Nein. Jedenfalls nicht ohne basteln mit Zange und Lötkolben. Mache ich ungerne wenn Garantie drauf ist. Mal sehen ob in meinem zukünftigem ein Wechselrichter drin ist. Sonst muss halt einer rein. Brauchen werde ich den eh.

    Wenn Dir Autarkie wichtig ist, dann lieber hier ein paar Euro mehr investieren, ergänzt mit einer Solaranlage,
    Ja Autarkie ist mir sehr wichtig. Spricht was dagegen statt auf Solar auf eine zweite Aufbaubatterie und einen Moppel zu setzen?

    Als kühne Idee und schöne Bastelaufgabe hatte ich ganz vage folgendes gedacht (bisher nix geplant... ich schei** ja auch keine Dukaten....).
    Der Moppel hat einen E-Starter und kommt in den Pferdehänger mit Abgasrohr nach aussen. Die 52 Pferde im Hänger wirds freuen - sie bekommen Gesellschaft.
    Hänger hat 13ner Buchse und noch zig Adern frei um den E-Starter zu bedienen und den Ladestrom zurückzuführen. So kann man den Moppel quasi per Fernsteuerung anheizen. Ob man ihn so auch wieder ausmachen kann muss man sehen. Würde aber gehen und ist nicht mal so irrsinnig aufwendig.
    Geändert von tobi01 (21.01.2010 um 23:59 Uhr)

  4. #4
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von tobi01 Beitrag anzeigen
    Nein. Jedenfalls nicht ohne basteln mit Zange und Lötkolben. Mache ich ungerne wenn Garantie drauf ist. Mal sehen ob in meinem zukünftigem ein Wechselrichter drin ist. Sonst muss halt einer rein. Brauchen werde ich den eh.
    Hallo Tobi,

    also die Marke Philips ist bei TV's immer gut, da kann man nichts falsch machen !! Ich bezweifel allderdings, dass es denn ein 22' sein muss, 58 cm-Bildschirmdiagonale ist schon sehr viel, zumindest für ein schmales WoMo. Ich würde hier raten, auf einen kleineren zu setzen, wir haben beispielsweise einen 19' drinne. Hier ergibt sich zumindest bei uns der perfekte Bildschirmabstand !!

    31 Watt Verbrauch bei 230 Volt DC ist nicht sehr viel, erhöht sich aber schnell um 20 - 25 %, wenn du denn über einen Wandler gehst. Der hat selten einen Wirkungsgrad von mehr als 85 % und zusätzlich einen Eigenverbrauch.

    Ich persönlich setze immer auf Solar, weil man dann keinen anderen stört. Auch wäre eine Brennstoffzelle möglich, aber derzeit noch zu teuer.

    Zum Moppel habe ich so meine eigenen Gedanken, die ich mit fast allen Campern auch teile. Wenn ich völlig alleine stehe und mit dem Knattermaxe keinen störe, sind die Dinger ok. Aber wehe, es steht ein anderer Camper im Geräuschkreis, dann ist Ärger vorprogrammiert !! Da hilfts auch nichts, den Moppel im Pferdeanhänger zu "verstecken".

    Nur soviel zu deiner Idee, den Ladestrom (12 V DC) über die 13' Buchse/Leitung zu führen, entweder kommt vorne "nix" mehr an bei verkohlten Leitungen oder du musst den ganzen Kabelbaum austauschen, um 230 Volt DC (in verbotener Weise) durch den 12-V-Kabelstrang zu führen......

    Gruß
    MagicCamp

  5. #5
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Moppel oder nicht

    Zitat Zitat von MagicCamp Beitrag anzeigen
    Hallo Tobi,

    Zum Moppel habe ich so meine eigenen Gedanken, die ich mit fast allen Campern auch teile. Wenn ich völlig alleine stehe und mit dem Knattermaxe keinen störe, sind die Dinger ok. Aber wehe, es steht ein anderer Camper im Geräuschkreis, dann ist Ärger vorprogrammiert !! Da hilfts auch nichts, den Moppel im Pferdeanhänger zu "verstecken".

    Gruß
    MagicCamp

    Hallo Tobi,

    MagicCamp hat Dir die auch aus meiner Sicht richtigen Ratschläge gegeben.

    Insbesondere zum Thema "Moppel" sehe ich das genauso wie er. Selbst die moderne Geräte entwickeln immer einen lästigen Geräuschpegel, der den Stellplatznachbarn zu jeder Tageszeit stört. Das spricht für das wartungsfreie und umweltfreundliche Solar.

    Weitere Nachteile "Knattermaxe": Zusätzlich Benzin mitführen, nicht ganz ungefährlich, aber beherrschbar. Auspuffgase, mögen gering sein, aber sie sind da. Außerdem sind regelmäßige Wartungsarbeiten erforderlich. Faktor Bequemlichkeit: Du musst immer anschließen, tragen, verstauen usw.

  6. #6
    tobi01
    Gast

    Standard

    Moin,die Bildschirmdiagonale mit 22'' find ich nicht so kritisch. Zumal er auch als Monitor dienen soll.22 x 2,54 = 55,6 x 4 = 224 cm Diagonale mal 3-4 ist der richtige abstand zum Fernseher. Ich denke das passt schonDer Kabelbaum brennt natürlich nicht ab. Jedenfalls nicht wenn der Moppel zB. ein Honda ist der auch 12Vam Ausgang liefert.Das geht schon. Solange die Kabelquerschnite passen und man nicht wild irgendwo irgendwas einspeisst sondern die betreffenden Kabel/Dose an der Dose vorher vom Bordnetz trennt um sie dann separat weiterzuführen. geht das schon.Ich muss euch beiden natürlich recht geben das die Dinger nicht wirklich geräuscharm sind. Wie gut allerdings der Wirkungsgrad im Gegensatz zu Solar ist kann ich nicht beurteilen. Der Moppel liefert jedenfalls auch bei Regen oder Nachts und deutlich mehr als Solar. Solar dafür recht lange kleine Mengen und ohne Spritkosten.Benzin ist nicht das Ding. Das Quad im Pferdehänger läuft auch nicht ohne Sprit. Ich hab also immer welches dabei.Kostenmässig nimmt sich das glaube ich nicht vielMfGTobi

  7. #7
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von tobi01 Beitrag anzeigen
    Der Kabelbaum brennt natürlich nicht ab. Jedenfalls nicht wenn der Moppel zB. ein Honda ist der auch 12Vam Ausgang liefert.Das geht schon. Solange die Kabelquerschnite passen und man nicht wild irgendwo irgendwas einspeisst sondern die betreffenden Kabel/Dose an der Dose vorher vom Bordnetz trennt um sie dann separat weiterzuführen. geht das schon.
    Sorry Tobi,

    ich kann dir nicht ganz folgen.

    Zunächst, das mit dem TV-Abstand sehe ich auch so. Wenn du also einen solchen Abstand wirklich hast, dann steht einem 22' nichts mehr im Wege.

    Zum Thema 12 Volt-Erzeugung:
    Ich hatte dich so verstanden, dass der Moppel (oder auch Solar) doch nur deine Batterie wieder laden soll, nachdem du ausreichend TV gesehen hast. Richtig ?? Da bringt dir aber ein Moppel, auch nicht einer von Honda im 12 Volt-Betrieb herzlich wenig. Habe gerade nochmal nachgeschaut, alle Hondo-Moppel liefern am 12 Volt Ausgang 8,3 Ampere und stabilisierte 12 Volt Gleichspannung. Das ist strommäßig viel und ausreichend, aber es wird eben "nur" 12 Volt Gleichspannung geliefert. Zum Betrieb von 12 V-Geräten ist das ok, aber nicht zur Ladung von Batterien. Da muss die Spannung deutlich höher sein, je nach Batterieart bis zu 14,8 V (AGM). Auch brauchst du bei 8,3 Ampere Stromstärke bei etwa 10 Meter Kabellänge schon einen Kabelquerschnitt von etwa 16 mm², sonst sinkt die Spannung am "Ende" deutlich unter 11,75 Volt und du hast unter Umständen einen Tauchsieder verlegt.

    Lediglich beim Betrieb über 230 V Haushaltsspannung kannst du mit deutlich geringeren Kabelstärken rechnen, aber dann wären wir wieder beim Eingangsthread, nachdem du 12 V und 230 V nicht zusammen verlegen darfst. Und beim TV Betrieb muss dann dauernd der Moppel laufen......

    Gruß MagicCamp

  8. #8
    tobi01
    Gast

    Standard

    Zum Thema 12 Volt-Erzeugung:
    Ich hatte dich so verstanden, dass der Moppel (oder auch Solar) doch nur deine Batterie wieder laden soll, nachdem du ausreichend TV gesehen hast. Richtig ?? Da bringt dir aber ein Moppel, auch nicht einer von Honda im 12 Volt-Betrieb herzlich wenig. Habe gerade nochmal nachgeschaut, alle Hondo-Moppel liefern am 12 Volt Ausgang 8,3 Ampere und stabilisierte 12 Volt Gleichspannung. Das ist strommäßig viel und ausreichend, aber es wird eben "nur" 12 Volt Gleichspannung geliefert. Zum Betrieb von 12 V-Geräten ist das ok, aber nicht zur Ladung von Batterien. Da muss die Spannung deutlich höher sein, je nach Batterieart bis zu 14,8 V (AGM). Auch brauchst du bei 8,3 Ampere Stromstärke bei etwa 10 Meter Kabellänge schon einen Kabelquerschnitt von etwa 16 mm², sonst sinkt die Spannung am "Ende" deutlich unter 11,75 Volt und du hast unter Umständen einen Tauchsieder verlegt.

    Lediglich beim Betrieb über 230 V Haushaltsspannung kannst du mit deutlich geringeren Kabelstärken rechnen, aber dann wären wir wieder beim Eingangsthread, nachdem du 12 V und 230 V nicht zusammen verlegen
    Auch wenn mir das jetzt nicht in den Kram passt. Aber wo du Recht hast haste nun mal Recht
    So schnell kann man sich gedanklich verrennen.

    Schade ich fand die Moppelidee nicht schlecht. Ich brüte mal drüber und mach dann ggf einen passenden Thread auf. Dann kann der nächste das besser anhand der Überschrift in der Suche finden.
    Kein Rückzug. Keine Aufgabe...

Ähnliche Themen

  1. Die sparsamsten 12V Fernseher
    Von Amumot im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 14.08.2016, 23:04
  2. LCD Fernseher alphatronics
    Von Horst S. im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.11.2012, 20:12
  3. Spannungsproblem mit TFT-Fernseher
    Von WOMOfrank im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 19:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •