Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47
  1. #21
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Manfred2202 Beitrag anzeigen
    Unser Fazit: Wir taugen nicht für eine Gruppenreise, wie immer auch diese gestaltet wird.
    Wir können nicht mitsprechen, weil wir solche "Reisen" noch nicht mitgemacht haben. In meinem "Innersten" sagt es mir als Individualist, sowas macht man doch nicht !! Bist doch Individualist !!!!

    Aber, um wirklich "ferne" Gegenden einmal kennen zu lernen, ohne Angst um sich selbst und Sonstwas zu haben, würde ich solche "geführte Reisen" auch mal probieren. Letztens habe ich hierzu gelesen, dass diese Reisefahrten wirklich nicht als "Karavane" laufen, sondern eher jeder so, wie er will !! Also wer will, Fahrt völlig alleine und nicht immer nur mit Blick auf die Rücklichter seines Vordermanns.....

    Gruß
    MagicCamp

  2. #22
    OPIRUS
    Gast

    Frage Preis-Leistung

    Hallo Manfred

    Deine Ansicht teile ich vollumfänglich, Preis- Leistung plus übrige Kosten, da läst sichs alleine noch lange darüber hinaus gut leben.

    Gruss Heinz

  3. #23
    guan
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo Schwälmer,

    was die Reise kostet hätte ich auch gerne gewusst. Auf der Internetseite habe ich nicht gefunden. Ich habe den aktuellen Katalog vorliegen, aber im Gegensatz zu anderen Reisen ist für diese 170-Tage-Reise "Große Asien-Rundreise" kein Preis zu finden.

    Aber spekulieren wir mal, die 140 tage "Trans-Afrika" Reise kostet bei SeaBridge 6.480 Euro pro Person! Dann schätze ich um die 10.000 Euro pro Person für diese Reise. Ja und dann kommt ja noch alles andere hinzu, Sprit, Essen und dies und das.

    Ich schätze so eine Reise kostet unter dem Strich gut und gerne um die 30.000 Euro!

    Das kann sich in der Tat nur ein privilegierter Personenkreis leisten, zu dem ich leider nicht gehöre. Aber natürlich sei es den Teilnehmern gegönnt!

    Hallo Bernd,
    reisepreis hier ist der Link.– Asien 2010
    Diese Tour ist noch was besonderes, die Wohnmobiltouren in Europa und Nordafrika sind Kaffeefahrten dagegen.

  4. #24
    peterchen
    Gast

    Standard

    Hallo Heinz,

    sehe es ähnlich wie Du und auch Manfred 2202.
    Wobei Nordafrika noch ein Klacks ist gegenüber China.
    Da bist Du dann mit Deinem WOMO,oder das was davon z.B. nach einem Unfall noch übrig ist,mal eben 10 000 Km von der Heimat entfernt.
    Von schweren gesundheitlichen Problemen z.B. in der Gobi ganz zu schweigen.
    Da können größere Probleme unterwegs,wie Manfred richtig geschrieben hat,gleich mal ans Existenzminimum gehen.
    Jemand wie Du kann sich ja noch helfen,wenn es mal größere techn. Probleme gibt und den finanziellen Hintergrund hast Du auch aber so ein Lichterl wie ich ?
    Nein danke.
    Wobei mit Deinem technischen Können und den Erfahrungen von Manfred würde ich mich unterwegs schon relativ sicher fühlen.
    Vorausgesetzt,ich hätte ein entsprechendes solides Allradmobil.
    Da würde nur noch ein guter Mediziner in der Runde fehlen.
    Träumen darf man ja.

    Liebe Grüße in die Schweiz
    peter

  5. #25
    guan
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo Schwälmer,



    Ich schätze so eine Reise kostet unter dem Strich gut und gerne um die 30.000 Euro!

    Das kann sich in der Tat nur ein privilegierter Personenkreis leisten, zu dem ich leider nicht gehöre. Aber natürlich sei es den Teilnehmern gegönnt!
    Hallo Bernd,
    hättest Du dir eine Sperrholzkiste gekauft dann könntest Du auch mitfahren. grins

  6. #26
    MobilLoewe
    Gast

    Standard 30.000 Kilometer = 30.000 Euro?

    Zitat Zitat von guan Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,
    reisepreis hier ist der Link.– Asien 2010
    Diese Tour ist noch was besonderes, die Wohnmobiltouren in Europa und Nordafrika sind Kaffeefahrten dagegen.

    30.000 Kilometer = 30.000 Euro?


    Hallo Werner,

    Danke, habe ich doch glatt übersehen.

    Aber meine "Kaffeefahrt" nach Tunesien und Libyen würde ich jederzeit noch mal machen. Du hast ja Recht, ich bin zwar immerhin auch 8.907 Kilometer in 55 Tagen (nur) gefahren, hatte auch zwischendurch verdammt schlechte Straßen, habe mir in der Wüste lieber keine Gedanken gemacht, wenn einem ein gesundheitliches Problem ereilt usw. - aber eben wahnsinnige Eindrücke, die Bilder lassen mich bis heute nicht los!

    Aber die Asien-Reise ist der Hammer!

    Hier Auszüge aus der Beschreibung:

    "Teilnehmerlimit: 14 – 17 Fahrzeuge
    Für 2010 noch zwei Plätze frei, 2011 Restplätze"

    "Streckenanforderung:
    Etwa 10% der Strecke sind nicht asphaltiert und zum Teil in sehr schlechtem Zustand. Die Strecken an der Nordseite des Tien Shan (Kirgistan) führen teilweise über 3.700 m über NN, sie sind dabei fast immer geschottert.
    Die Strecke durch die Mongolei kann im Falle von starken Regenfällen nur schwer passiert werden, was ein Ausweichen auf die Bahn zur Folge haben könnte. Mitteleuropäische Verhältnisse können wir hier nur selten erwarten. Schlaglöcher sind keine Seltenheit. Das Fahrzeugaufkommen ist besonders in den großen Städten gewaltig, große Staus keine Seltenheit."

    Ich habe mal den Preis pro Person und von 8.490 Euro plus beschriebene Nebenkosten zusammengerechnet, ich komme auf knapp 20.000 Euro. Da lag ich mit meiner Schätzung ganz gut. Plus die weiteren üblichen Nebenkosten, ich denke da kommt neben Dieselkosten noch einiges zusammen. Reichen 30.000 Euro?
    Geändert von MobilLoewe (22.01.2010 um 00:31 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. #27
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Wenn der Hund nicht ....

    Zitat Zitat von guan Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,
    hättest Du dir eine Sperrholzkiste gekauft dann könntest Du auch mitfahren. grins
    Werner, stimmt irgendwie, hätte ich nur vorher an eine Asienreise gedacht ...

  8. #28
    OPIRUS
    Gast

    Daumen hoch Absoluter Hammer

    Absolut der Hammer, würde da wenn die Zeit mir gegönnt wäre, gern mal sowas mitfahren NUR, was ist wenn ich da in den Pampas einen weiteren Herzcasperl erleide?
    Das wäre das einzige was mich an sowas hindert und so bewege ich mich eben in Europa.
    Russland wie Amerika habe ich während Monaten einen schönen Teil per Motorrad bereist und erleben dürfen, nur damals war ich noch von allen heutigen Übeln verschont und 15 Jahre jünger.
    Ein weiterer Hinderungsgrund besteht darin, dass ich meine Firma noch nicht im Stich lassen kann (nicht verkaufen konnte) und deshalb noch gebunden bin.

    So sage ich mir: Man kann von allem reden, aber nicht von allem haben und damit PUNKT.
    Will ich noch nur einen Teil von Europa sehen, bin ich noch lange in zivilisierteren Gegenden unterwegs und umgehe solch ein Risiko wie die erw. Reise unumgänglich mit sich bringt.

    Also begnüge ich mit dem was ich hab und lese von solchen Abendteuern gemütlich im Stuhl mit einem guten Glas Wein.

    Also Peter, Werkzeug habe ich genug, wann brechen wir auf? Grins Grins
    Bernd an Dich, die Faszination wäre noch da, nur die Jugend fehlt! auch Grins Grins
    Gruss an alle Heinz
    Geändert von OPIRUS (21.01.2010 um 21:36 Uhr)

  9. #29
    guan
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Werner, stimmt irgendwie, hätte ich nur vorher an eine Asienreise gedacht ...


    Das hätte ich ehr wissen müssen das so eine Tour für Dich in Frage kommt.( Asienreise 2007 ) – Asien 2007

  10. #30
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Junge Alte

    Zitat Zitat von OPIRUS Beitrag anzeigen
    Also Peter, Werkzeug habe ich genug, wann brechen wir auf? Grins Grins
    Bernd an Dich, die Faszination wäre noch da, nur die Jugend fehlt! auch Grins Grins
    Gruss an alle Heinz
    Hallo Heinz,

    was ist schon Jugend: Jung, dynamisch und unerfahren! Natürlich auch ein Klischee.

    Auf meiner Tour nach Libyen war der älteste Teilnehmer ein fitter 70zigjähriger. Geht alles. Aber es stimmt natürlich, ein gewisses - auch erhöhtes - Risiko ist vorhanden. Auch wenn die libysche Reiseführung versicherte, z.B. in der Wüste Akakus wäre im Notfall per Satellitentelefon innerhalb einer Stunde ein Rettungshubschrauber da. Damit beruhigt man sich und hofft nicht den negativen 6er mit Zusatzzahl im Lebenslotto zu ziehen.

    Reisen in Europa sind auch wunderschön, aber auch hier gibt es ablegende Ecken, wo der Notfall ein absoluter GAU sein kann. Vor Jahren bekam meine Frau während eines langen einsamen Strandspaziergang an der wunderschönen Atlantikküste in Frankreich plötzlich gesundheitliche Probleme, da geht dir ganz schön die "Muffe"!

    Andererseits sterben auf Deutschlands Straßen ca. 8.000 Menschen jährlich bei Verkehrsunfällen. Heinz, bleibt in der Schweiz ... grins

    Wenn das Fernweh einem packt, dann sind geführte Touren eine gute Alternative, die das Risiko mindern.
    Geändert von MobilLoewe (22.01.2010 um 00:48 Uhr) Grund: Schreibfehler

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Multifunktions-Quer-Anhänger
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 20:44
  2. Mit dem WoMo durch Polen
    Von Klausi im Forum Osteuropa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 20:30
  3. Autozug durch Deutschland für WOMO?
    Von schnader im Forum Nordeuropa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 19:53
  4. wehrt euch durch Taten
    Von imported_webster im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 12:07
  5. Rundreise mit dem Womo durch Flandern
    Von im Forum Westeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2005, 21:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •