Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Jueppchen
    Gast

    Standard Erfahrungen mit Cathago

    Hallo zusammen,

    habe das Thema von "Bürstners`s AeroVan kommt jetzt doch" getrennt!
    Geändert von MobilLoewe (31.12.2009 um 12:06 Uhr)

  2. #2
    Jueppchen
    Gast

    Standard

    Da es schon erste Bilder und technische Daten gibt, kann man jetzt schon mehr sagen - für mich wichtig, da ich kurz vor dem Kauf eines neuen Teilintregierten stehe.

    Der AeroVan hat sich für mich erledigt. Gründe: Kein Doppelboden bei diesem vergleichsweise doch saftigen Preis - kein 4,2 to Fahrgestell sondern max. nur 3,88 to. Für mich zu wenig, schleppe alleine ca. 100kg für Hundefutter mit (für meinen Hund!) -
    Oma s Nussbaum-Ausstattung, damit ist Concorde beim Credo schon gescheitert. Als Steigerung links noch Regal "Billy" - vermute auch mal, dass der innen Stufen hat usw.

    Haben uns für den Carthago chic T 4.8 auf Alko 4.250 kg entschieden, bei dem eher die "inneren Werte" trumpfen: Keine Innenstufen, Doppelboden, holzfreier Aufbau ohne Styropor bei günstigerem Grundpreis trotz Einzelbetten. Ich bestelle den mit 157PS, Automatik, Luftfederung hinten, Brennstoffzelle u.a.
    So modern und schick wie der AeroVan ist er natürlich aussen nicht, zum Schluss siegt aber die Vernunft !


    Gruss aus Köln

    Jueppchen

  3. #3
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Carthago chic T 4.8 auf Alko 4.250 kg

    Hallo Jüppchen,

    Glückwunsch, ein tolles Reisemobil, aber auch nicht gerade günstig! Dennoch, ich kann die Entscheidung verstehen, Aufbauqualität, Zuladung, Alko, Top! Nur die Brennstoffzelle verstehe ich nicht! Lese doch mal hier: http://forum.promobil.de/forum/reise...tml#post224254

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du ein problemfreies Mobil fahren kannst!

  4. #4
    Jueppchen
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo Jüppchen,

    Top! Nur die Brennstoffzelle verstehe ich nicht! Lese doch mal hier: Immer genug Strom an Bord - outdoorCHANNEL

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du ein problemfreies Mobil fahren kannst!
    Hallo MobilLoewe,

    danke für die Wünsche. Ich habe mir über fast alle Teilintregierten mit Einzelbettenlösungen hinsichtlich Preis-/Leistungsverhältnis nach Verkauf meines kleinen Hymer Intregierten Informationen beschafft, beim Überwintern in Spanien mit vielen Besitzern verschiedenster Hersteller gesprochen und meine nun, mit diesem Fz. unter Berücksichtigung aller Umstände, bei einem Grundpreis von ca. 67tausend Euro und dem Heavy Fahrgestell den besten Kompromiss gefunden zu haben. Da fast alle anderen Teilintregierten in dieser Klasse auch ohne Doppelboden annähernd 60tausend kosten, gab es für mich eigentlich keine Alternative. Letzteres betrifft auch die viel diskutierte Brennstoffzelle von EFOY.
    Die konnte ich nun im letzten Winter in Spanien in der Praxis testen und verblüffte vor Ort mit den Ergebnissen auch so einige Womofreunde, die einfach Vorurteile hatten aber vor allem die Verbrauchswerte mangels Infos total falsch eingeschätzt hatten.
    So verbrauchte ich z.B. in 11 Tagen autark bei 93 Betriebsstunden der Zelle ganze 5 Liter Methanol, was mich später, als ich zwangsweise eine Woche auf einem Campingplatz stehen musste, dazu veranlasste, den 4Euro Landstrom pro Tag nicht zu buchen!
    Mein Hymer hatte 2 Verbraucherbatterien mit 160AH. Mein Verbrauch, z.B. abends, bei Betrieb Fernseher, ab und an SOG Toilette und Wasserpumpe, 1-2 Lampen sowie Truma Gasheizung und Kühlschrank über Gas, lag bei ca. 5,5AH, dem die Zelle im Vollastbetrieb
    ca. 5,3 AH entgegensetzte, womit ich völlig zufrieden war. In Automatikstellung arbeitete die EFOY auch völlig selbständig, auch schützte sich ebenso selbst gegen Einfrieren - wegen eines defekten LNB`s mussten wir fast eine Woche in die Randgebiete der Sierra Nevada bei Temp. 0 bis unter 0 Grad.
    In den 2 1/2 Monaten hatte ich auch die Gelegenheit, alle anderen Alternativen, vorwiegend mobile Benzingeneratoren und Solaranlagen kennenzulernen.
    Die einzige, für mich vernünftige Solaranlage, die auch bei schlechtem Wetter autarke Versorung immer garantierte, befand sich auf einem Womostellplatz auf dem Dach eines Concorde Charisma II - es waren nämlich Platten mit einer Gesamtleistung von 400 Watt.
    Der Besitzer des Fahrzeuges stand fest von November bis März und hatte nicht einen Tag
    Landstrom angeschlossen ! So eine Anlage würde ich als echte Alternative zu meiner EFOY betrachten, die aber niemals auf die Dächer meiner Preisklasse, das ist einfach Realität,
    Platz finden würde, ganz abgesehen vom Problem mit dem Gewicht oben - bei einem Iveco 6.5 Tonner alles kein Thema.
    Die Benzingeneratoren kenne ich seit 30 Jahren - es geht auch damit, nimmt man die Nachteile der Benzin-Stinkerei in der Garage oder anderswo in Kauf. Die meisten Betreiber, auch in den Städten, stellten die Geräte pünklich um 22.00Uhr erfreulicherweise ab, lediglich bei Regen wurden die auch zum Problem. Fazit: Als Alternative zur Brennstoffzelle , auch zum Hybridsystem (Solar und Brennstoffzelle) , gilt für mich nach wie vor der mobile Benzingenerator, der für rund 1200 Euro zu haben ist.
    Im Verhältnis zum Preis meines neuen Womos, halte ich die 4.000 Euro für die EFOY und den damit verbundenen Komfort, als gut angelegt, jedenfalls besser als ein Navi für 2.500 Euro, das noch nicht einmal Geodaten bedienen kann.
    Die im Link erklärte Alternative bedingt die Mitnahme von extrem schweren Batterien, entsprechenden Einbauraum dafür und die andere Lichtmaschine müsste zudem bei einem Neufahrzeug vom Hersteller des Basisfahrzeuges abgesegnet werden, ansonsten geht nämlich möglicherweise die Gewährleistung flöten. Trotzdem für viele sicherlich als Alternative zu allem interessant! Da manche Überwinterer in Spanien wochenlang irgendwo am Strand stehen, müssten die dann auch wieder irgendwann "um den Block fahren" um die Batterien aufladen.

    Gruss

    Jüppchen

  5. #5
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Brennstoffzelle von EFOY

    "Im Verhältnis zum Preis meines neuen Womos, halte ich die 4.000 Euro für die EFOY und den damit verbundenen Komfort, als gut angelegt, jedenfalls besser als ein Navi für 2.500 Euro, das noch nicht einmal Geodaten bedienen kann."

    Hallo Jüppchen,

    Du hast ja bereits an anderer Stelle über Deine Erkenntnisse mit der Brennstoffzelle von EFOY berichtet.

    http://forum.promobil.de/forum/reise...fahrungen.html

    Also wenn Deine Erfahrungen so sind, dann ist das für Dich sicherlich die richtige Wahl. Vielleicht lasse ich mich auch mal bekehren ... beim nächsten Reisemobil!

    Deine Ausage zu dem Navi kann ich nur unterschrieben, ich nutze ein Garmin nüvi 770, hier kann ich drei Formate GPS-Koordinaten eingeben, kostet um die 350 Euro.

  6. #6
    Jueppchen
    Gast

    Standard

    [QUOTE=MobilLoewe;

    Du hast ja bereits an anderer Stelle über Deine Erkenntnisse mit der Brennstoffzelle von EFOY berichtet.

    [/QUOTE]

    Hallo MobilLoewe,

    von dem älteren Beitrag wusste ich noch, wollte aber nicht unhöflich sein und habe einige Kerndaten auf Deine Frage nochmal wiederholt.
    Letztendlich dreht sich die ganze Sache auch immer wieder um den Preis, der ja nun schon erheblich ist - nur kann man die Leistung der 1600, die immer und überall zu jeder Zeit zur Verfügung steht, keinesfalls mit kleineren Solaranlagen vergleichen - das wäre dann auch eine "Milchmädchenrechnung".

    Gruss aus Köln

    Jüppchen

  7. #7
    Jueppchen
    Gast

    Standard

    Hallo Womofreunde,

    wie hier schon berichtet, bin ich doch froh, mich für den T 4.8 von Carthago und nicht für den AeroVan, entschieden zu haben, was natürlich alles subjektiv ist.
    Anbei ein paar Fotos meines Neufahrzeuges Modelljahr 2010, die ich heute bekam.
    Die Fotos wurden ausschliesslich gemacht, um mein Sonderzubehör zu dokumentieren.

    Hier die Eckdaten:
    L= 7,26m, B 2,27m, Höhe 2,87m,Alko F-gestell, zGG: 4.250kg (auflastbar 4.500kg) Radstand 4,14m, Breite HA 2,0m, Leergewicht 2.950kg,Gewicht mit allem verbautem Zubehör 3.600kg, beheizbarer Doppelboden, Innenraum ohne Bodenstufen, Einzelbetten, L-Sitzgruppe mit Sitzbank ggü. und verdecktem bzw. herausziehbarem LCD Bildschirm in Sitzhöhe.
    Wichtigstes Zubehör: 3,0 Liter 157PS, Automatik, Alko-Luftfederung Premium HA, Brennstoffzelle Efoy 1600 (Einbau unter Bank L-Sitzgruppe (siehe Foto), Diesel Zusatzheizung Webasto, Oyster 85 mit Skew-Technik, Reserverad hängend in Heckgarage.
    Waeco Doppelaugen- Kamera für Nah- und Fernsicht

    Anbei ein paar Fotos - füge noch 3 weitere hinzu.

  8. #8
    Jueppchen
    Gast

    Standard

    Hier nochmal drei Fotos:

    Gruss

    Jueppchen

  9. #9
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Glückwunsch

    Zitat Zitat von Jueppchen Beitrag anzeigen
    Hallo Womofreunde,

    wie hier schon berichtet, bin ich doch froh, mich für den T 4.8 von Carthago und nicht für den AeroVan, entschieden zu haben, was natürlich alles subjektiv ist.
    Anbei ein paar Fotos meines Neufahrzeuges Modelljahr 2010, die ich heute bekam.
    Die Fotos wurden ausschliesslich gemacht, um mein Sonderzubehör zu dokumentieren.

    Hier die Eckdaten:
    L= 7,26m, B 2,27m, Höhe 2,87m,Alko F-gestell, zGG: 4.250kg (auflastbar 4.500kg) Radstand 4,14m, Breite HA 2,0m, Leergewicht 2.950kg,Gewicht mit allem verbautem Zubehör 3.600kg, beheizbarer Doppelboden, Innenraum ohne Bodenstufen, Einzelbetten, L-Sitzgruppe mit Sitzbank ggü. und verdecktem bzw. herausziehbarem LCD Bildschirm in Sitzhöhe.
    Wichtigstes Zubehör: 3,0 Liter 157PS, Automatik, Alko-Luftfederung Premium HA, Brennstoffzelle Efoy 1600 (Einbau unter Bank L-Sitzgruppe (siehe Foto), Diesel Zusatzheizung Webasto, Oyster 85 mit Skew-Technik, Reserverad hängend in Heckgarage.
    Waeco Doppelaugen- Kamera für Nah- und Fernsicht

    Anbei ein paar Fotos - füge noch 3 weitere hinzu.
    Hallo Jueppchen,

    Glückwunsch, ein tolles Reisemobil. Gegen einen Bürstner sind das Welten, Aufbautechnik, Möbelbau und Gesamtoptik!

    Ich wünsche Dir viel Freude und problemlose Reisen damit! Zubehör vom Feinsten, aber zu Weihnachten gibt es jetzt nicht mehr ... *fg*

  10. #10
    MagicCamp
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Jueppchen Beitrag anzeigen
    Hallo Womofreunde,

    wie hier schon berichtet, bin ich doch froh, mich für den T 4.8 von Carthago und nicht für den AeroVan, entschieden zu haben, was natürlich alles subjektiv ist.
    Anbei ein paar Fotos meines Neufahrzeuges Modelljahr 2010, die ich heute bekam.
    Die Fotos wurden ausschliesslich gemacht, um mein Sonderzubehör zu dokumentieren.

    Hier die Eckdaten:
    L= 7,26m, B 2,27m, Höhe 2,87m,Alko F-gestell, zGG: 4.250kg (auflastbar 4.500kg) Radstand 4,14m, Breite HA 2,0m, Leergewicht 2.950kg,Gewicht mit allem verbautem Zubehör 3.600kg, beheizbarer Doppelboden, Innenraum ohne Bodenstufen, Einzelbetten, L-Sitzgruppe mit Sitzbank ggü. und verdecktem bzw. herausziehbarem LCD Bildschirm in Sitzhöhe.
    Wichtigstes Zubehör: 3,0 Liter 157PS, Automatik, Alko-Luftfederung Premium HA, Brennstoffzelle Efoy 1600 (Einbau unter Bank L-Sitzgruppe (siehe Foto), Diesel Zusatzheizung Webasto, Oyster 85 mit Skew-Technik, Reserverad hängend in Heckgarage.
    Waeco Doppelaugen- Kamera für Nah- und Fernsicht

    Anbei ein paar Fotos - füge noch 3 weitere hinzu.
    Hallo Jüppchen,

    gratuliere zum neuen WoMo !!

    Für die Auflastung auf 4,5 t musst du da techn. Änderungen vornehmen oder reicht die ALKO-Luftfederung ??

    Gruß MagicCamp

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28
  2. Erfahrungen mit Händlern
    Von MobilLoewe im Forum Reisemobile
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 08:56
  3. Erfahrungen mit der Wegfahrsperre ?
    Von Julius08 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 17:09
  4. Dunstabzughauben - wer hat Erfahrungen?
    Von myberlin im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 09:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •