Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Nixus
    Gast

    Standard 1. Deutsche Wohnmobil Geo-Caching-Tour der Campers-World

    Ab sofort haben die Mitglieder der www.Campers-World.de die exklusive Möglichkeit an einer sogenannten Geo-Caching-Tour, quer durch die Bundesrepublik Deutschland teilzunehmen. Für diejenigen unter euch, die sich unter dem Begriff Geo-Caching nichts vorstellen können, möchte ich hier kurz erklären, worum es bei diesem Spiel geht.

    Wir Moderatoren von www.Campers-World.de haben uns in der gesamten Bundesrepublik 13 qualitativ hochwertige Stellplätze ausgesucht, die für den Besucher auch einiges in ihrem Umfeld anzubieten haben.

    Dazu zählt zum Beispiel: Schiffe gucken, Radfahren, Wandern, Bergsteigen, Wassertreten, Bootfahren, Schwimmen, Besichtigungen von alten Städten und Denkmälern, Shopping, die Möglichkeit an Wellness-Tagen teilzunehmen und vieles andere mehr. Auch auf dem Bauernhof wird man einiges erleben können.

    Dass Stellplätze mit einem gewissen Komfort und Freizeitangebot nicht kostenlos zur Verfügung stehen, sollte jedem klar sein. Die Preise bewegen sich zwischen 0 und 14 Euro und es ergibt sich ein durchschnittlicher Preis von 7.50 € wenn man alle 13 Plätze anfährt. Manche kosten mehr und manche weniger. Im Preis sind allerdings noch nicht die Kurtaxe oder die VE/Strom Tarife enthalten. Die Preise halten sich also in einem normalen Rahmen und sollten niemanden von der Teilnahme abschrecken.

    Doch nun zum eigentlichem Spiel:
    Hier im Forum wird euch die geographische Koordinate des ersten Ziels genannt, welches von euch anzufahren ist. Diese Koordinaten müssen vor dem Start in ein Navigationsgerät eingegeben werden. Eure Aufgabe ist es nun, dieses Ziel mit Hilfe des Navis zu erreichen. Wenn ihr den Zielort gefunden habt, erwartet euch irgendwo auf dem Stellplatz das nächste Schildchen mit dem Emblem der Campers-World und den Koordinaten für das nächste Ziel, die ihr wiederum in das Navi eingebt und ansteuern müsst. So geht es dann von einem Platz zum nächsten und ihr werdet dabei eine eindrucksvolle Rundreise durch die schönsten Landschaften Deutschlands machen. Die Strecke, sie ist insgesamt ca. 3200 km lang, muss natürlich nicht an einem Stück gefahren werden, denn ihr könnt die Geo-Daten aufschreiben, mit nach Hause nehmen und später einfach direkt von zu Hause aus den nächsten Punkt anfahren. Die gesamte Tour kann im Laufe des Jahres gefahren werden und ihr habt dazu bis Ende November 2009 Zeit, dann werden die Schilder an den Stellplätzen wieder entfernt. Die Distanzen zwischen den Stellplätzen liegen zwischen 200-350 km und sollten bequem in einer Tagestour zu fahren sein. Wenn ihr den letzten Stellplatz, also den 13ten Platz erreicht habt, könnt ihr euch im Buch der Pfadfinder eintragen, welches ihr beim Platzwart finden werdet. Nun habt ihr die erste Geo-Caching-Tour für Wohnmobile quer durch Deutschland überstanden und als Beweis dafür, dass ihr alle 13 Ziele gefunden habt, notiert euch bitte von Anfang an die Namen/Orte der Stellplätze die ihr unterwegs angefahren seid und schickt uns diese Liste in Form einer eMail oder PN und ihr erhaltet umgehend eine Urkunde als kleines Andenken für eure Teilnahme an der

    1. Deutschen Wohnmobil Geo-Caching-Tour der www.Campers-World.de.

    Jetzt bleibt uns eigentlich nur noch, euch eine gute Reise und viel Spaß an unserer Geo-Caching-Tour zu wünschen. Ich will hoffen, dass alle, die sich auf den Weg machen pannenfrei das Ziel erreichen werden. Die Koordinaten für den ersten Anlaufpunkt könnt ihr unter dieser Adresse finden: http://www.campers-world.de/topic,20...1-te-ziel.html

    Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird keine Gebühr erhoben und für evtl. Schäden übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.
    Geändert von Nixus (10.02.2009 um 18:05 Uhr)

  2. #2
    aldie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Nixus Beitrag anzeigen
    Ab sofort haben die Mitglieder der Campers-World :: Camping und Reisemobilforum die exklusive Möglichkeit an einer sogenannten Geo-Caching-Tour, quer durch die Bundesrepublik Deutschland teilzunehmen. Für diejenigen unter euch, die sich unter dem Begriff Geo-Caching nichts vorstellen können, möchte ich hier kurz erklären, worum es bei diesem Spiel geht.

    Wir Moderatoren von Campers-World :: Camping und Reisemobilforum haben uns in der gesamten Bundesrepublik 13 qualitativ hochwertige Stellplätze ausgesucht, die für den Besucher auch einiges in ihrem Umfeld anzubieten haben.

    Dazu zählt zum Beispiel: Schiffe gucken, Radfahren, Wandern, Bergsteigen, Wassertreten, Bootfahren, Schwimmen, Besichtigungen von alten Städten und Denkmälern, Shopping, die Möglichkeit an Wellness-Tagen teilzunehmen und vieles andere mehr. Auch auf dem Bauernhof wird man einiges erleben können.

    Dass Stellplätze mit einem gewissen Komfort und Freizeitangebot nicht kostenlos zur Verfügung stehen, sollte jedem klar sein. Die Preise bewegen sich zwischen 0 und 14 Euro und es ergibt sich ein durchschnittlicher Preis von 7.50 € wenn man alle 13 Plätze anfährt. Manche kosten mehr und manche weniger. Im Preis sind allerdings noch nicht die Kurtaxe oder die VE/Strom Tarife enthalten. Die Preise halten sich also in einem normalen Rahmen und sollten niemanden von der Teilnahme abschrecken.

    Doch nun zum eigentlichem Spiel:
    Hier im Forum wird euch die geographische Koordinate des ersten Ziels genannt, welches von euch anzufahren ist. Diese Koordinaten müssen vor dem Start in ein Navigationsgerät eingegeben werden. Eure Aufgabe ist es nun, dieses Ziel mit Hilfe des Navis zu erreichen. Wenn ihr den Zielort gefunden habt, erwartet euch irgendwo auf dem Stellplatz das nächste Schildchen mit dem Emblem der Campers-World und den Koordinaten für das nächste Ziel, die ihr wiederum in das Navi eingebt und ansteuern müsst. So geht es dann von einem Platz zum nächsten und ihr werdet dabei eine eindrucksvolle Rundreise durch die schönsten Landschaften Deutschlands machen. Die Strecke, sie ist insgesamt ca. 3200 km lang, muss natürlich nicht an einem Stück gefahren werden, denn ihr könnt die Geo-Daten aufschreiben, mit nach Hause nehmen und später einfach direkt von zu Hause aus den nächsten Punkt anfahren. Die gesamte Tour kann im Laufe des Jahres gefahren werden und ihr habt dazu bis Ende November 2009 Zeit, dann werden die Schilder an den Stellplätzen wieder entfernt. Die Distanzen zwischen den Stellplätzen liegen zwischen 200-350 km und sollten bequem in einer Tagestour zu fahren sein. Wenn ihr den letzten Stellplatz, also den 13ten Platz erreicht habt, könnt ihr euch im Buch der Pfadfinder eintragen, welches ihr beim Platzwart finden werdet. Nun habt ihr die erste Geo-Caching-Tour für Wohnmobile quer durch Deutschland überstanden und als Beweis dafür, dass ihr alle 13 Ziele gefunden habt, notiert euch bitte von Anfang an die Namen/Orte der Stellplätze die ihr unterwegs angefahren seid und schickt uns diese Liste in Form einer eMail oder PN und ihr erhaltet umgehend eine Urkunde als kleines Andenken für eure Teilnahme an der

    1. Deutschen Wohnmobil Geo-Caching-Tour der Campers-World :: Camping und Reisemobilforum.

    Jetzt bleibt uns eigentlich nur noch, euch eine gute Reise und viel Spaß an unserer Geo-Caching-Tour zu wünschen. Ich will hoffen, dass alle, die sich auf den Weg machen pannenfrei das Ziel erreichen werden. Die Koordinaten für den ersten Anlaufpunkt könnt ihr unter dieser Adresse finden: Campers-World :: Campers-World Geo-Caching : die Koordinaten fürs 1´te Ziel

    Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird keine Gebühr erhoben und für evtl. Schäden übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.
    Es gibt kaum ein Navi in welches Koordinaten eigegeben werden können ( außer zwei Firmen und es wird kaum jemand ein Gerät extra deswegen neu kaufen ).

  3. #3
    Nixus
    Gast

    Standard

    Hallo //--aldi--//
    Du hast natürlich völlig recht, es gibt kaum solche hoch technisch ausgestatteten Navis.
    Es gibt aber die Möglichkeit sich mit Landkarte und Kompass zu bewegen und so manch ein Mitmensch beherrscht diese alte Technik noch und ist durchaus in der Lage seine Ziele auf diese Art und Weise zu finden. Das Tolle daran ist, diese Sonderlinge haben auch noch Spaß daran.
    Ach ja, ich vergaß, da gibt es ja auch noch die Möglichkeit in Google Earth und fast allen Routenplanern die Koordinaten abzufragen und diese dann über die Straßenkarten als Ziel umzusetzen.
    ....und dann noch:
    Außerdem kann man in fast allen Navigationsgeräten eine Landkarte als Übersichtsplan aufrufen.
    Ich selbst habe beispielsweise nur ein ganz altes TomTom, aber wenn ich die Landkarte aufrufe und mit dem Stift auf einen x-beliebigen Punkt in der Karte zeige, so bekomme ich unten links in der Karte die Koordinaten angezeigt, die sich auf diesen anvisierten Punkt beziehen. Auf diese Art und Weise kann ich mich ans Ziel herantasten (zoomen) und wenn ich den genauen Punkt erfasst habe, brauche ich nur noch auf "Dorthin navigieren" drücken und schon weiß der Tom wo die Reise hingehen soll. Das steht aber auch in so manchen Bedienungsanleitungen beschrieben.
    Wie Du siehst, kann man dann doch mit ein bisschen Phantasie und gutem Willen, mit fast jeden Navigationsgerät und ein paar Zahlenketten das Ziel finden und so an unserem Spiel teilnehmen,
    ......aber man muss es natürlich auch wollen!
    Zum Abschluss wünsche ich dir noch einen schönen Restsonntag und denke, Du solltest dich noch mal mit deinem Navi vertraut machen.
    Alles Gute, Peter.

  4. #4
    aldie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Nixus Beitrag anzeigen
    Hallo //--aldi--//
    Du hast natürlich völlig recht, es gibt kaum solche hoch technisch ausgestatteten Navis.
    Es gibt aber die Möglichkeit sich mit Landkarte und Kompass zu bewegen und so manch ein Mitmensch beherrscht diese alte Technik noch und ist durchaus in der Lage seine Ziele auf diese Art und Weise zu finden. Das Tolle daran ist, diese Sonderlinge haben auch noch Spaß daran.
    Ach ja, ich vergaß, da gibt es ja auch noch die Möglichkeit in Google Earth und fast allen Routenplanern die Koordinaten abzufragen und diese dann über die Straßenkarten als Ziel umzusetzen.
    ....und dann noch:
    Außerdem kann man in fast allen Navigationsgeräten eine Landkarte als Übersichtsplan aufrufen.
    Ich selbst habe beispielsweise nur ein ganz altes TomTom, aber wenn ich die Landkarte aufrufe und mit dem Stift auf einen x-beliebigen Punkt in der Karte zeige, so bekomme ich unten links in der Karte die Koordinaten angezeigt, die sich auf diesen anvisierten Punkt beziehen. Auf diese Art und Weise kann ich mich ans Ziel herantasten (zoomen) und wenn ich den genauen Punkt erfasst habe, brauche ich nur noch auf "Dorthin navigieren" drücken und schon weiß der Tom wo die Reise hingehen soll. Das steht aber auch in so manchen Bedienungsanleitungen beschrieben.
    Wie Du siehst, kann man dann doch mit ein bisschen Phantasie und gutem Willen, mit fast jeden Navigationsgerät und ein paar Zahlenketten das Ziel finden und so an unserem Spiel teilnehmen,
    ......aber man muss es natürlich auch wollen!
    Zum Abschluss wünsche ich dir noch einen schönen Restsonntag und denke, Du solltest dich noch mal mit deinem Navi vertraut machen.
    Alles Gute, Peter.
    Danke für die Informationen, jedoch habe ich keine Probleme damit, ich habe bereits vor rd. 50 Jahren eine Vielzahl von Menschen in Kartenkunde ( UMTS) ausgebildet.

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Alpenstrasse
    Von kruse im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 14:04
  2. Deutsche Märchenstraße
    Von MobilLoewe im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 15:07
  3. Tour in die Schneifel
    Von grschwarz im Forum Wohnmobilfreunde Heimbach-Weis/Stadt Neuwied
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 09:02
  4. Moderator auf Tour
    Von MobilLoewe im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 07:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •