Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Mario Steinheil
    Gast

    Standard promobil in neuer Gestalt - Ihre Meinung ist gefragt!

    Liebe Reisemobilisten,

    zur Ausgabe Februar 2009 haben die Gestalter und die Redaktion promobil gründlich überarbeitet - übersichtlicheres Layout, neue Serien, mehr Nutzwert und ein eigenes "Heft im Heft" rund um Reise und Stellplätze.

    Hier können Sie sich in einer ausführlichen Fotoshow die wichtigsten Neuerungen im Detail anschauen.

    Nun interessiert uns Ihre Meinung: Wie gefallen Ihnen die neue Gestaltung und die neuen Inhalte?

    Wir sind gespannt auf Ihre Meinung und freuen uns über jede Anregung! Aber bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir hier im Forum darauf nicht im Einzelnen eingehen können.

    Beste Grüße,
    Mario Steinheil
    Geändert von Mario Steinheil (15.01.2009 um 10:04 Uhr)

  2. #2
    aldie
    Gast

    Standard

    Glückwunsch zur positiven Veränderung ( nicht mehr so viel rote Farbe auf dem Deckblatt ist schon eine Wohltat ).

  3. #3
    kule
    Gast

    Standard

    Zur titelseite,
    weniger wäre meiner meinung nach besser gewesen.
    Leider komme ich hier an kein exemplar und kann nur das aus dem net zur begutachtung heranziehen.


  4. #4
    OPIRUS
    Gast

    Daumen hoch

    Bin der Meinung, die Titelseite sollte nicht bereits den gesamten Inhalt aufweisen, deshalb eben besser weniger.

    Zum Inhalt wünsche ich mir vor allem bei Test's und Premieren, bitte mehr Offenheit und Transparenz damit die Käufer von neuen Mobilen sich ein Bild davon machen können, was sie erwartet.

    Ansonsten macht weiter so, ich warte schon gespannt auf die nächste Ausgabe.


    Es grüsst Sie alle Opirus
    Heinz aus CH

  5. #5
    chubby07
    Gast

    Standard Neue ProMobil?

    Zitat Zitat von Mario Steinheil Beitrag anzeigen
    Liebe Reisemobilisten,

    Nun interessiert uns Ihre Meinung: Wie gefallen Ihnen die neue Gestaltung und die neuen Inhalte?

    Wir sind gespannt auf Ihre Meinung und freuen uns über jede Anregung!
    Nun ein neues Layout ist eine Sache. Schön. Wie auch ein anderer Kollege hier schon schrieb: weniger rot im Titelblatt tut dem Auge gut...aber eindeutig auch: weniger ist mehr. Die Titelseite ist dermassen überfrachtet dass man gar nicht weiss was man zuerst lesen soll.
    Dafür gehört lieber das Inhaltsverzeichnis so überarbeitet dass man auch die Artikel findet die auf dem Deckblatt angekündigt sind. Das ist nämlich i.d.R. nicht der Fall.

    ABER: eine "komplette" Überarbeitung da gehört (für mich zumindest) auch eine Überarbeitung der THEMENPALETTE dazu.
    Und da liegt nach wie vor der grösste Teil leider bei den Testberichten (nur zur Erinnerung: nicht jeder Womofahrer der Euer Magazin liest kauft sich jedes Jahr ein neues Mobil...) zu finden. Das macht ja bereits fast die Hälfte des Heftes aus.

    Mehr Technik- und Praxistipps, mehr interessante Reiseberichte und Interviews mit interessanten Menschen - das würde zumindest ich mir von einer kompletten Überarbeitung wünschen. So wie es jetzt ist: tja, leider wieder nur etwas optische Kosmetik.

  6. #6
    460galaxy
    Gast

    Standard

    Äußerlich ist das Heft jetzt dezenter.
    Auch, dass das doppelte Deckblatt nicht mehr verwendet wird, finde ich besser.
    Das Heft verknickt nicht mehr so schnell.
    Vielleich sollten auch nicht zu viele Neuwagentests und Neuvorstellungen das Heft beherrschen. Gibt es noch so viel potentielle Käufer ?
    Noch mehr praktische Tips rund ums eigene, ältere Fahrzeug wären nicht schlecht.
    Es wäre auch gut, wenn die Stellplatztips, bzw. die neu vorgestellten Stellplätze, die noch nicht im aktuellen Stellplatzführer aufgelistet sind, angepasst an die Größe des Stellplatzführes, auf dickerem Papier und perforiert gedruckt würden.
    Dann würden sich wohl noch mehr Wohnmobilisten diese Blätter ins WoMo legen.
    Viele Betreiber der Stellplätze könnten davon profitieren.

    Schönen Gruß.
    460galaxy

  7. #7
    Responderh
    Gast

    Rotes Gesicht Prombil neue Aufmachung

    Hallo Kollegen/innen.ich stelle fest das ausser Beweihräucherung nichts geändert hat. Alleine die Vorstellung der neuen Fahrzeuge, fast nur wie soll es denn anders sein vom Hymerkonzern.


    [SIZE=2]Hier ein typisches Beispiel was seit Jahren ingnoriert wird.[/SIZE]
    Warum schreibt ihr mal was gegen die Fahrzeuge mit den langen Überhängen was gerade für die Achsbelastung und bei Fährfahrten von großer Bedeutung ist.Es ist schon klar das der Wendekreis darunter leidet, aber Sicherhei geht vor Wenn die Wohnmobile gerade bei Garagenbeladung massive Schwankungen haben und die Führung an der Vorderachse darunter leidet.
    Wichtig ist auch mit den Hersteller Firmen darüber reden.

    Jetzt bitte keine Geschichten als Gegenargument bringen.Dazu habe ich mit vielen Kollegen/innen schon gesprochen.



    Schade !!!
    Geändert von Responderh (22.01.2009 um 14:56 Uhr) Grund: Ergänzung

  8. #8
    peterchen
    Gast

    Standard

    Hallo , auch ich würde mir wesentlich mehr Tests über WOWA -und WOMO-Zubehör wünschen.
    Die Dinge/Ausrüstungsgegenstände , die man regelmäßig braucht,sollten besser und ausführlicher getestet werden. Es reicht nicht , 3 uralte Navis zu testen,deren Software schon 2 Jahre alt ist,es muß einfach die gesamte aktuelle Palette mit allem Plus & Minus geprüft werden. Auf die Tauglichkeit im WOMO und dann darüber auch kritisch schreiben und gravierende Macken klar und deutlich nennen.
    Es gibt ein unglaublich weites Feld von zu testenden Gegenständen im WOMO-Bereich bis hin z.B.zu
    Wasserkochern,elektrischen Kochplatten etc ,damit man auch vor dem WOMO kochen kann usw.
    Tests mit WOMOs,deren Zuladungskapazität nur noch 100 oder 200 Kg beträgt,kann man sich sparen, denn dann würden die Hersteller mehr Sorgfalt auf vernünftige Aufbauten legen,wenn Ihre
    Kisten deshalb erst gar nicht zum testen genommen würden und deshalb dann auch nicht mehr gekauft würden.
    Auch die Abgasproblematik der WOMOs muß in jeder Ausgabe auf die Titelseite mit BILD-großen Buchstaben.Dafür ein paar bunte Bilder weniger.
    Steter Tropfen höhlt den Stein!Wir sind doch ein Volk von WOMO-Fahrern und PRO-MOBIL könnte unser Sprachrohr werden ! Heute in der Presse:die Besitzer der Riesenspritschlucker mit Ihren 4-5-6 l und mehr Hubraum sollen weniger Steuern zahlen, die haben offenbar eine sehr gute Lobby,denn mit Logik und gesundem Menschenverstand ist so eine Entscheidung nicht erklärbar.

    lg
    peter
    Geändert von peterchen (22.01.2009 um 14:46 Uhr)

  9. #9
    ahorn
    Gast

    Standard

    Die neue Aufmachung ist sehr angenehm, wirkt nicht mehr so marktschreierisch und damit professioneller als bisher.

    Wichtiger als die Gestaltung sind allerdings die Inhalte. Und hier wünsche ich mir noch mehr praxisbezogenen Journalismus, so wie er beispielsweise bei den Gebrauchtwagentests gezeigt wird. Während mich die Neuwagentests nur dann interessieren, wenn zufällig das in Frage kommende Fahrzeug gecheckt wird, erfährt man hier ganz allgemein wie so ein Wagen nach Jahren aussieht und wo die Schwachpunkte wirklich liegen. Nebenbei erhält man interessante Einblicke in das Verhalten der Händler.

    Sehr gut sind auch die Empfehlungen für Zubehör und die technischen Erklärungen und Hinweise. Vor vielen Jahren ersparte ich mir durch eine Veröffentlichung in Promobil eine teure Reparatur an unserem ersten Womo, als Sie den Tachowellenanschluss am Dukato als Verlustquelle für Getriebeöl beschrieben.

    Leider sind Ihre Reiseberichte dafür etwas oberflächlich und entsprechen mehr allgemeiner Touristenlektüren als einem Fachheft für Wohnmobilfahrer. Die Berichte wirken wie irgendwo abgeschrieben und mit ein paar Infos aus Stellplatzführern ergänzt, damit es so aussieht, als wär's von Promobil gemacht.

    Zum Schmunzeln finde ich dagegen Ihre Stellplatzempfehlung zum sammeln. Das ist im Zeitalter von Navis, dem Internet und den elektronischen Medien ein bisschen antiquiert. OK, wer sich weiter die Mühe machen will, soll's tun. Ich würde das aber nicht mehr so vordergründig bewerben - auch wenn's modern gestaltet 'rüberkommt, wirkt das Ganze wie ein Gruß aus der Steinzeit.

    Einen zusätzlichen Service für die Leser und für die veröffentlichten Gemeinden erreichen Sie, wenn Sie diese Daten als POI's zum herunterladen für alle gängigen Navigeräte anbieten und auf Ihrer Jahres-CD bereitstellen.

    Hoffentlich sehen Sie meine Kritik so wie sie gemeint ist: als wohlwollender und positiver Beitrag für eine gute und interessante Freizeitpublikation die dem tollen Hobby in vielen Punkten gerecht wird.

    Gruß
    Wolfgang Kiebel
    Geändert von ahorn (03.02.2009 um 13:18 Uhr)

  10. #10
    OPIRUS
    Gast

    Frage

    Zitat Zitat von peterchen Beitrag anzeigen
    Hallo , auch ich würde mir wesentlich mehr Tests über WOWA -und WOMO-Zubehör wünschen.
    Die Dinge/Ausrüstungsgegenstände , die man regelmäßig braucht,sollten besser und ausführlicher getestet werden. Es reicht nicht , 3 uralte Navis zu testen,deren Software schon 2 Jahre alt ist,es muß einfach die gesamte aktuelle Palette mit allem Plus & Minus geprüft werden. Auf die Tauglichkeit im WOMO und dann darüber auch kritisch schreiben und gravierende Macken klar und deutlich nennen.
    Es gibt ein unglaublich weites Feld von zu testenden Gegenständen im WOMO-Bereich bis hin z.B.zu
    Wasserkochern,elektrischen Kochplatten etc ,damit man auch vor dem WOMO kochen kann usw.
    Tests mit WOMOs,deren Zuladungskapazität nur noch 100 oder 200 Kg beträgt,kann man sich sparen, denn dann würden die Hersteller mehr Sorgfalt auf vernünftige Aufbauten legen,wenn Ihre
    Kisten deshalb erst gar nicht zum testen genommen würden und deshalb dann auch nicht mehr gekauft würden.
    Auch die Abgasproblematik der WOMOs muß in jeder Ausgabe auf die Titelseite mit BILD-großen Buchstaben.Dafür ein paar bunte Bilder weniger.
    Steter Tropfen höhlt den Stein!Wir sind doch ein Volk von WOMO-Fahrern und PRO-MOBIL könnte unser Sprachrohr werden ! Heute in der Presse:die Besitzer der Riesenspritschlucker mit Ihren 4-5-6 l und mehr Hubraum sollen weniger Steuern zahlen, die haben offenbar eine sehr gute Lobby,denn mit Logik und gesundem Menschenverstand ist so eine Entscheidung nicht erklärbar.

    lg
    peter
    Hallo Peterchen, Steuerzahler sind wir doch alle, nach dem Prinzip wer mehr konsumiert zahlt mehr und sei es nur Teibstoffsteuer und MwSt. Gehöre auch zu denen dder einen 4X4 fährt, Schluckspecht ausser mir hatte ich bis vor kurzem nur einen, mein WOMO.


    Gruss Opirus

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Überholverbote für Reisemobile - Ihre Meinung, Ihre Erfahrungen!
    Von Mario Steinheil im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 11.11.2018, 16:29
  2. Batteriepulser: Ihre Erfahrungen sind gefragt
    Von Mario Steinheil im Forum Stromversorgung
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 09.05.2017, 15:38
  3. promobil fragt: Was waren Ihre schönsten Touren 2008?
    Von Mario Steinheil im Forum Sonstiges
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 22:04
  4. Dauertest: Bürstner Levanto - Ihre Erfahrung ist gefragt
    Von Mario Steinheil im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 14:16
  5. Neuer Chefredakteur bei Promobil
    Von Gast im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 18:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •