Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Meine Zufriedenheit mit "meinem" Hersteller in Schulnoten:

Teilnehmer
407. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1 - sehr gut

    83 20,39%
  • 2 - gut

    166 40,79%
  • 3 - befriedigend

    70 17,20%
  • 4 - ausreichend

    32 7,86%
  • 5 - mangelhaft

    34 8,35%
  • 6 - ungenügend

    22 5,41%
Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 236

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Zufrieden mit dem Hersteller?

    Hallo zusammen,

    im Gegensatz zu den Problemen, siehe "Die Banane reift beim Kunden" möchte ich auch die Mehrheit (?) der zufriedenen Reisemobilsten zum Wort kommen lassen. Die Umfrage ist unabhängig vom Hersteller.

    Aber in den Beiträgen kann gerne der Hersteller gelobt werden. Ich bin gespannt!

    Nachtrag: http://forum.promobil.de/forum/reise...im-kunden.html
    Geändert von MobilLoewe (17.08.2009 um 13:54 Uhr)

  2. #2
    kule
    Gast

    Standard

    Ich bin mit meinen womo absolut zufrieden.
    25.000 km in 1 1/2 jahren zurückgelegt.
    Ein Rollerteam Granduca 285G auf Renault/Master bei Palmofski neu gekauft.

    Das einzige problem bis jetzt, eine feder in der aufbautürverriegelung war gebrochen.
    Ich habe eine neue öse gebogen und alles war ÖK.

  3. #3
    Mobbell
    Gast

    Standard

    Auch ich bin mit meinem Mobil echt zufrieden.
    CI Wilk Aventura 675 MF auf FIAT Ducato, die man allerdings selten sieht, weil nicht so eine große Auflage gebaut wurde.
    Sowohl die Verarbeitung als auch die räumliche Aufteilung und Stauräume passen zu meinen Bedürfnissen. Das Einzige, was ich vermisse, ist eine Heckgarage zum verstauen der Fahrräder, aber das war an diesem Mobil ncht möglich.
    Mit einem zulässigem Gesamtgewicht von 3850 kg lebe ich allesdings mit dem Makel, jedes Jahr zum TÜV zu müssen. ...und in unserem Nachbarland Österreich eine Go-Box nutzen zu müsen ( k...z ) Aber auch das ziehe ich einer Ablastung vor, weil ich somit genügend Zuladung nutzen kann.
    Reisefertig habe ich mit vollen Wassertank von 120 l, volllem Kühlschrank , Reservekanister, Fahrräder , Werkzeug, Solardusche 10 l sowie Solaranlage 120W auf dem Dach und,,und,,und meiner Wenigkeit eine Masse von 3650 kg ( gewogen vor Beginn einer Reise ). Addiere ich meine Frau noch dazu, sinds dann 3710 kg und somit immer noch mit 140 kg Platz für Mitbringsel o.a.
    Kinder haben wir keine zum mitnehmen, sie sind längst aus dem Haus.
    MIt seinen 116 PS rausche ich durch die Lande ( manchmal könnten ein paar PS mehr sein ) mit einer Reisegeschwindigkeit von 100 - 110 km/h und komme glücklich und zufrieden an mein Ziel, weil das Fahren in meinem Mobbel einfach Spass macht.
    Reparauren waren bisher nur mal am Unterboden notwendig aufgrund der Nachfolgeschäden bei einem Reifenplatzer .Ansonsten standen die normalen Wartungsarbeiten ( Zahnriemenwechsel, Öl- und Filterwechsel, Reifenwechsel regelmäßig nach 5 Jahren u.a. ) auf dem Programm.
    Eine Reparatur, die allerdings nichts mit dem Hersteller des Mobils zu tun hatte, war an der Heizungsanlage erforderlich, der Lüfter war kaputt von meiner Truma C 6000.

    Zusammnenfassend: Ich bin ein zufriedener Ci-Wilk - Fahrer mit einigen kleinen Wünschen, die sich aber nicht erfüllen lassen.

  4. #4
    eura585
    Gast

    Standard

    Ich habe ein Eura Mobil 585 auf Fiat Ducato.
    Dieses Wohnmobil habe ich vor 5 Jahren gebraucht gekauft und bisher keine großen Mängel festgestellt. Nur die Eingangstür hat ein Eigenleben. Je nach Temperatur und Sonneneinstrahlung bekommt Sie mal mehr und mal weniger Beulen. Bei meinem Händler ist mir eine neue Tür angeboten worden hatte aber den Nachteil, dass ein großer Farbunterschied deutlich geworden wäre. Auf eine neue Tür habe ich dann aber verzichtet, weil mir keine Besserung in Aussicht gestellt wurde.
    Mfg
    Geändert von eura585 (30.12.2008 um 18:32 Uhr)

  5. #5
    peterchen
    Gast

    Standard

    Hallo Mobillöwe , Danke der Nachfrage.
    Nachdem einige in (meinen Augen schwerwiegenden)Defekte in verschiedenen Werkstätten nur mangelhaft und im Werk mehr oder weniger vollständig behoben wurden, sind wir bisher vollkommen zufrieden, denn es ist unser Traum-WOMO, allerdings auf "niedrigem Niveau", wenn ich Dein Traum - WOMO ansehe.
    Es ist halt immer eine Frage der finanziellen Möglichkeiten und dafür bin ich absolut happy , wenn ich mir diesen undeutschen Ausdruck erlauben darf.
    Wenn ich das notwendige "Pulver" hätte, würde ich mir ein Monococque auf einem Stuttgarter Fahrgestell mit Allrad und zwillingsbereift kaufen und dann nach unseren Wünschen ausstatten lassen.Max.6 t schwer und max. 6 m lang.
    lg
    peter

  6. #6
    OPIRUS
    Gast

    Standard Umfrage

    Die Scala der Umfrage sagt alles! alle sind doch glücklich und zufrieden
    oder interpretiere ich dies nur falsch???


    Opirus

  7. #7
    Waldbauer
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von eura585 Beitrag anzeigen
    Ich habe ein Eura Mobil 585 auf Fiat Ducato.
    Dieses Wohnmobil habe ich vor 5 Jahren gebraucht gekauft und bisher keine großen Mängel festgestellt. Nur die Eingangstür hat ein Eigenleben. Je nach Temperatur und Sonneneinstrahlung bekommt Sie mal mehr und mal weniger Beulen. Bei meinem Händler ist mir eine neue Tür angeboten worden hatte aber den Nachteil, dass ein großer Farbunterschied deutlich geworden wäre. Auf eine neue Tür habe ich dann aber verzichtet, weil mir keine Besserung in Aussicht gestellt wurde.
    Mfg
    Hallo Eura585,
    eine ähnliche Erscheinung hatte mein letzter Hymercamp an der rechten Aufbauseite . Es bildeten sich bei Wärme zwei große Beulen die mich fürchterlich störten . Da die Beulen bei unterschiedlichen Temperaturen ihre Größe veränderten konnte die Ursache eigentlich nur darin liegen , dass Außenhaut und Isolierung sich an diesen Stellen voneinander gelöst hatten . Ich schlug an 2 Stellen einen dünnen Nagel von innen durch das Sperrholz und drückte ihn vorsichtig durch die Isolierung bis zur Aussenhaut . Die Luft , die die Beulen verursacht hat , konnte entweichen , die Beulen waren dauerhaft verschwunden .

    Gruß aus Oberbayern
    Franz

  8. #8
    aldie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Hallo Eura585,
    eine ähnliche Erscheinung hatte mein letzter Hymercamp an der rechten Aufbauseite . Es bildeten sich bei Wärme zwei große Beulen die mich fürchterlich störten . Da die Beulen bei unterschiedlichen Temperaturen ihre Größe veränderten konnte die Ursache eigentlich nur darin liegen , dass Außenhaut und Isolierung sich an diesen Stellen voneinander gelöst hatten . Ich schlug an 2 Stellen einen dünnen Nagel von innen durch das Sperrholz und drückte ihn vorsichtig durch die Isolierung bis zur Aussenhaut . Die Luft , die die Beulen verursacht hat , konnte entweichen , die Beulen waren dauerhaft verschwunden .

    Gruß aus Oberbayern ranz
    ---Kann ich bestätigen, einige winzige Einstiche genügen und die Beulen sind weg (eigentlich ist dass in jeder guten Werkstatt für Wohnmobile bekannt ).

  9. #9
    pleo
    Gast

    Standard

    Habe mit gut/2 bewertet
    Hatte bisher

    - Knaus 630 traveller (1990)
    - Frankia BD ti (nr. weiß ich nicht mehr)
    - Eura 665 HB (2001er)
    - Karmann Missouri 635 ST (2003er)

    Knausi war halt alt, technisch gesehen, die Möbel aber sehr solide. Der nächste Käufer war immer noch lange sehr glücklich damit - und ist seither unser Freund.

    Das Frankia war das teuerste und dennoch fast das schlechteste....
    für Familie weniger/gar nicht geeignete Aufteilung (zu enge L-Sitzgruppe, der verschiebbare Tisch wackelig, die Heckklappe schloß nicht richtig, zu hecklastige Konstruktion - ungünstiger Fahrbetrieb, wenn beladen - zu zweit ohne großes Gepäck allerdings tadellos)

    Das Eura eigentlich ideal - aber mit weniger mitfahrenden Kindern kam der Wunsch nach etwas kompakterem, fahraktiverem auf.

    Das Karmann ist qualitativ eigentlich das beste!

    Solche Außenklappen, die imer so gut und satt schließen,
    die beste Doppeldinette (noch keine breitere und mit besserem Tisch gesehen)
    Der LT35 als Fahrmaschine einfach toll. Gute Leistung, sparsam, kleiner Wendekreis (Serpentinen in den Alpen würde ich nicht wieder mit einem > 7 Meter-Mobil fahren wollen!) Spurstabiles Fahrwerk.

    Leider:
    Der Alkoven für 2 Erwachsene doch etwas knapp (bin mit 1,95 m halt nicht Normalmaß).

    Im Vergleich zu einem Dethleffs oder Knaus ist der Karmann eine ganz andere Klasse!

  10. #10
    OPIRUS
    Gast

    Frage Sinneswandel NEIN

    Hallo Bernd

    Schnuppern in fremden Gefilden ist noch lange kein Sinneswandel.
    Deine Vorstellung geht klar und unwiederruflich zu MB und Individualbau.
    Meine Vorstellungen und Erwartungen weisst Du, da ist mir egal was am Mobil steht oder woher es stammt, muss auch nicht ein Menschenleben lang halten. Ich nenne es beim Namen, denn es verhält sich wie beim Hausbau, soviel umbauter Raum mal 3m Preis ergibt die Endsumme. Ich will aber nicht in 10oder 20 Jahren meine Erben mit einem noch immer neuen intakten WOMO nerven, denn sie mögen das überhaupt nicht, aber lediglich die nächsten 5 oder 10 Jahre damit Spass haben.
    Dazu brauche ich lediglich ein Fahrzeug mit Nutzlast, anständig grosses Einzelbett, eine Dusche in der sich meine Lebensgefährtin wie ich mich wenden kann, eine grosse Garage für Fahrrad und Roller, ohne alles zusammen zu legen, damit hat es sichs bereits.
    Das bekommt weder Wochner, Woelcke, Dopfer oder sonst wer auf 7 m Länge hin.
    Bei Motoren geht nichts über Hubraum, bei Womos nichts über Wohn- resp. Lebensraum.
    Bei mehreren Tagen Regen möchte ich niemandem zur Last fallen, dazu brauche ich Raum, oder ich bestimme alleine und das macht keinen Spass mehr, da würde selbst meine hartgesottene Begleiterung auf die Super Qualität und 10 jährige GARANTIE pfeiffen. Also, für 150.000 Euronen gibt es viel und in nicht all zu schlechter Qualität, auch wenn es Stangenware ist. Betrachte, resp. halte ich mich an einem Brett von Concorde oder Dethleffs Globetrotter XXL fest, verspühre ich keinen Unterschied.
    Der Entscheid ist wirklich schwer, Wochner werde ich noch im Detail prüfen.
    Hoffe Dich nicht genervt zu haben.

    Es grüsst EUCH B&B zwei noch verunsicherte

    S&H aus der Schweiz

Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garantie - Händler oder Hersteller?
    Von Baerchen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 10:35
  2. Gerland: Wer kennt den Hersteller??
    Von hansy03 im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 13:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •