Umfrageergebnis anzeigen: Meine Zufriedenheit mit "meinem" Hersteller in Schulnoten:

Teilnehmer
408. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1 - sehr gut

    83 20,34%
  • 2 - gut

    166 40,69%
  • 3 - befriedigend

    70 17,16%
  • 4 - ausreichend

    32 7,84%
  • 5 - mangelhaft

    34 8,33%
  • 6 - ungenügend

    23 5,64%
Seite 9 von 24 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 236
  1. #81
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Viel Erfolg

    Hallo Heinz,

    warum solltest Du mich nerven? War doch nur eine Frage, aber so wie Du jetzt wieder schreibst, dann ist der Wochner aus dem Rennen! Ich bin gespannt .... das Mobil Deiner Entscheidung wird das beste aller Zeiten, das wünsche ich Dir zumindest!

  2. #82
    OPIRUS
    Gast

    Frage

    Hallo Bernd

    Wie Du erkennst, überstürze ich nach den doch vielen Erfahrungen jetzt absolut nichts mehr.
    Ich nehme mir nun jede Zeit für einen Entscheid, egal wie er ausfallen mag.
    Nur alleine schon wegen Euro 5 und so, ist sehr wichtig und da sticht erneut der MB518 heraus, übrigens danke für die Information diesbezüglich. Nun Silverdream von Wanner auf MB mit allen Optionen, nicht ganz ohne und Mobiltät garantiert. Kann Dir versichern, LKW's sind bei uns endgültig aus dem Programm. Es gibt noch so vieles zu begutachten und mit ein paar wenigen Kompromissen gibt es in erwähnter Kategorie so einiges interessantes.
    Nun ganz herzliche Grüsse an Euch und wir hören.

    Heinz

    PS: Kein Sinneswandel, nur Einkehr reiner Vernuft

  3. #83
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Zwischenstand: 75% zufrieden

    Hallo zusammen,

    der derzeitge Stand der Umfrage:

    75% bewerten ihre Zufriedenheit mit den Noten 1 bis 3.
    25% sind unzufrieden mit den Noten 4 bis 6, davon sind
    15% sind richtig unzufrieden mit den Noten 5 und 6.

    Wir kann man dieses Ergebnis werten?

  4. #84
    peterchen
    Gast

    Standard

    Hallo ,

    fast 60% sehr gut und gut finde ich sehr positiv.
    Was mir aus Sicht der Hersteller zu denken geben würde ,wären die restlichen über 40%, denn die doch relativ unzufriedenen WOMO-Besitzer sind schlechte bis sehr schlechte Multiplikatoren.
    Die Unzufriedenen neigen ehrer dazu,darüber zu schreiben und zu berichten,als die Zufriedenen.
    Auch ich war am Anfang über die Defekte an unserem WOMO sehr erschüttert und habe dies auch bei jeder Gelegenheit kund getan.
    Anderseits ,als die Macken von TEC behoben waren,habe ich auch dies und die Großzügigkeit von TEC gerne kundgetan.

    lg
    peter

  5. #85
    osüjah
    Gast

    Standard

    Hallo Peterchen.
    Das mit der Großzügigkeit bei TEC kann ich bei notwendigen Materialien bestätigen !
    Die Reparuturergebnisse im Werk waren aber derart mangelhaft das wir nun mehrere Jahre lang lieber selbst ausgetauscht und repariert haben.
    Das letzte war 2008 der Abwassertank, Kosten für die Hebebühne allein 400 Euro, was wir dann fanden übertraf die schlimmsten Befürchtungen.
    Detailfragen konnten übrigens von TEC fast nie beantwortet werden.
    Eine erfolgreiche Reparatur legte dann sehr oft den nächsten Verarbeitungsmangel offen.

    Zur Abstimmung.
    Als ich noch in der Industrie in verantwortlicher Stellung war ist es mir gelungen durch geeignete Maßnahmen die Fehlerquote in Einkauf, Produktion, Montage und Außenmontage auf unter 1 % zu drücken.
    Zu deutsch: Der Begriff Montags....... kann durchaus ein Fremdwort sein.


    Sehr oft stimmt übrigens auch in der WoMo-Branche: Wie der Herr so's Gescherr

    Gruß
    Osüjah

  6. #86
    paul-siegfried
    Gast

    Böse Getriebeschaden

    Fiat Ducato 250
    bei 33.000 Km Getriebeschaden, Austausch 3.500,00 €
    70 % Kulanz , 1084,-- € für uns.
    3 Wochen später Kugellagerschaden hinten links,
    Reparaturkosten € 1.064,00. Kulanz abgelehnt.
    Garantie war im Januar 2009 abgelaufen.
    Geändert von paul-siegfried (31.08.2009 um 12:57 Uhr)

  7. #87
    peterchen
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von osüjah Beitrag anzeigen
    Hallo Peterchen.
    Das mit der Großzügigkeit bei TEC kann ich bei notwendigen Materialien bestätigen !
    Die Reparuturergebnisse im Werk waren aber derart mangelhaft das wir nun mehrere Jahre lang lieber selbst ausgetauscht und repariert haben.
    Das letzte war 2008 der Abwassertank, Kosten für die Hebebühne allein 400 Euro, was wir dann fanden übertraf die schlimmsten Befürchtungen.
    Detailfragen konnten übrigens von TEC fast nie beantwortet werden.
    Eine erfolgreiche Reparatur legte dann sehr oft den nächsten Verarbeitungsmangel offen.

    Zur Abstimmung.
    Als ich noch in der Industrie in verantwortlicher Stellung war ist es mir gelungen durch geeignete Maßnahmen die Fehlerquote in Einkauf, Produktion, Montage und Außenmontage auf unter 1 % zu drücken.
    Zu deutsch: Der Begriff Montags....... kann durchaus ein Fremdwort sein.


    Sehr oft stimmt übrigens auch in der WoMo-Branche: Wie der Herr so's Gescherr

    Gruß
    Osüjah
    Hallo Osühja,

    ich habe ja früher schon gelegentlich über Deinen schlechten erfahrungen mit TEC gelesen und war immer wieder erschüttert über deinen Leidensweg.
    Wie Du aber sicher hier aber auch in anderen Foren gelesen hast,gibt es auch überall woanders Probleme,teilweise gravierender Art.
    Quer Beet,vom Billighersteller bis zum Edelhersteller.
    Insgesamt liest man aber über TEC/LMC relativ wenig.
    Auch wird es möglicherweise so sein,das je teurer die WOMOs sind,desto eher neigen die Kunden,wie ich finde auch zu Recht, dazu,zu reklamieren.
    Ein Daciafahrer ist eher geneigt,einen kleinen Mangel hinzunehmen,als ein Mercedesfahrer,der für das gleiche Geld 5 oder 10 Dacias haben kann.
    Mir hat TEC auf jeden Fall so geholfen,das meine Probleme behoben wurden und div.Teile ,die ich beschädigt hatte,kostenlos ersetzt wurden,unter anderem eine komplette Heckschürze.
    Dazu hat mir TEC,wenn auch beim zweiten Mal etwas widerwillig,das Kilometergeld erstattet,was will ich mehr?

    lg
    peter
    Geändert von peterchen (31.08.2009 um 19:57 Uhr)

  8. #88
    osüjah
    Gast

    Standard

    Guten Abend Peterchen,
    auch ich habe sofort eine neue komplette Heckschürze bekommen.
    Trotzdem ist diese neue Schürze sonneneinstrahlungsbedingt letztes Jahr einfach zerbröselt.
    Also: Neue Duschtasse, neue Außenschaniere, neue Innenschaniere, neue Dachluken, neue Dichtungsgummis Staukästen, dreimal neuer Wasserhahn Dusche, dreimal neuer Wasserhahn Küche, dreimal neuer Verschluß Frischwasser, fünfmal neue Fahrerhausverdunklungen Remi, neues Waschbecken Bad, neue Isolation Abwassertank, neue Tanksonden, Einbau eines Geruchsverschlusses in der Küchespüle, vier Heizungsrohre an der Heizung nicht befestigt standen 2cm von den Stutzen weg, vorgeschriebene Ansaugöffnung Innenluft nicht angelegt, neue Schaudtanzeige, neue ........ ~ ich breche mal hier ab.
    Dazu die fehlerhaften Montagen vieler Teile, z.B. Garagenverlagerungsschrauben nicht angezogen (die Garage hängt schief, dadurch sind die Möbel auf einer Seite 2cm von der Decke weg, schräger Einbau der Staukästen die Deckel sind 1cm aus der Fahrzeugpflucht, defekte Fliegengittertür, fehlende Entlüftungsöffnungen und Überlauf Abwassertank, Frischwassertank faßt nur 82 Liter statt 100 Liter, und und und.
    Das ist nur die Spitze des Eisbergs.

    Ja es gibt solche Dinge auch bei anderen TEC Besitzern und auch bei anderen WoMo-Marken.
    Es scheint auch WoMos zu geben die in Ordnung sind.
    Das tröstet mich aber wenig.

    Aus der Erinnerung: In dem Jahr 2003 wo TEC solche Qualität wie beschrieben vermehrt geliefert hat schrieb sich der Geschäftsführer 15% Umsatzsteigerung auf die Fahnen.
    Ich habe einmal mit ihm telefoniert und wußte dann warum es bei TEC zu solchen Fehlerserien kommen kann.

    lG
    Osüjah
    Geändert von osüjah (31.08.2009 um 21:40 Uhr)

  9. #89
    peterchen
    Gast

    Standard

    Aus der Erinnerung: In dem Jahr 2003 wo TEC solche Qualität wie beschrieben vermehrt geliefert hat schrieb sich der Geschäftsführer 15% Umsatzsteigerung auf die Fahnen.
    Ich habe einmal mit ihm telefoniert und wußte dann warum es bei TEC zu solchen Fehlerserien kommen kann.

    lG
    Osüjah[/quote]

    Hallo osühja,

    dann berichte doch mal,was Du damals vom TEC-GF so alles erfahren hast,vielleicht können andere Camper noch von Deinen Informationen provitieren bzw.einiges dann besser verstehen.
    Ich kann Dir nur mein aufrichtiges Mitleid zu so einem Pleiten,Pech und Pannen-WOMO aussprechen.

    lg
    peter

  10. #90
    jobof
    Gast

    Standard

    Wir haben im Oktober 2008 ein neues womo, Hymer B-Klasse 524 SL, gekauft. Viele kleine Probleme haben uns daran inzwischen den Spass verdorben. Es ging damit los,
    dass laufend eine Sicherung für die Innenbeleuchtung raus flog. Nach mehreren Werkstattaufenthalten wurde festgestellt, dass beim herunterklappen des Frontbettes
    ein Kabel gequetscht wird und dies zum Kurzschluss führt. Die Dichtungen der Dachlüfter
    kleben fest und beim Öffnen werden die Dichtungen herausgezogen und beschädigt.
    Die eingeklebten Magnete zum Festhalten der geschlossenen Rollos an den Seitenscheiben fallen ab. Ich finde, dass bei einem womo dieser Preisklasse von
    einem Premiumhersteller solche Mängel nicht auftreten sollten.

Seite 9 von 24 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garantie - Händler oder Hersteller?
    Von Baerchen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 11:35
  2. Gerland: Wer kennt den Hersteller??
    Von hansy03 im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 14:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •