Seite 86 von 86 ErsteErste ... 36 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86
Ergebnis 851 bis 857 von 857
  1. #851
    Stammgast   Avatar von MobilIveco
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    530

    Standard AW: Mobilvetta Huari 1121

    Der Einbau hat ca. 30 Minuten gedauert.
    Ist auch für einen Laien kein Problem.
    Nur beim Einhaken der neuen Scheibe ist eine kleine Arbeitsbühne vorteilhaft und zu zweit geht's einfacher
    Viele Grüße
    Horst (alias MobilIveco)


    Umwege erweitern die Ortskenntnis. (Tucholsky)

  2. #852
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    150

    Standard AW: Mobilvetta Huari 1121

    Sieht ja toll aus, wenn es die anderen Fenster auch noch gibt, muss ich mir überlegen, will haben.

  3. #853
    Stammgast   Avatar von MobilIveco
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    530

    Standard AW: Mobilvetta Huari 1121

    Sag Bescheid, mein Heckfenster hat's auch hinter sich, vielleicht kann ich einen ordentlichen Rabatt raushandeln
    Viele Grüße
    Horst (alias MobilIveco)


    Umwege erweitern die Ortskenntnis. (Tucholsky)

  4. #854
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    150

    Standard Mobilvetta Huari 1121 IVECO Daily 35C18 wir hätten vor drei Monaten TÜV gehabt !

    Im Juni hätten wir zum TÜV gemußt, aber ich hatte zuviel zutun.
    12 Jahre ist Es jetzt alt und leider musste ich auch im Winter mit meinem Wohnmobil zur Arbeit, das hat seine Spuren hinterlassen.
    Die Vorderachskonstruktion hat gelitten, denn Vorderachsträger (siehe Bild) ist zum Glück nichts passiert, aber das Vorderachse Verstärkungsblech (siehe Bild) hat nicht soviel Glück gehabt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild1.jpg 
Hits:	0 
Größe:	52,0 KB 
ID:	34723
    Verstärkungsblech
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild2.jpg 
Hits:	0 
Größe:	29,0 KB 
ID:	34724
    in Echt:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild3.jpg 
Hits:	0 
Größe:	82,0 KB 
ID:	34725
    &
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild4.jpg 
Hits:	0 
Größe:	64,3 KB 
ID:	34726
    Zum Glück gibt es einen Reparatursatz:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild5.jpg 
Hits:	0 
Größe:	77,5 KB 
ID:	34727
    Das Blech auswechseln geht recht gut, da man keine tragenden Teile lösen muss, es sind 22 Schrauben die sich mit einem Druckluftschrauber öffnen liesen.
    Leider hat der Hersteller es versäumt, das Fahrzeug mit Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz zu schützen , was bei PKW´s Standard ist.
    Nun geht es zum TÜV und alles wird Gut, euch allen eine gute Fahrt und liebe Grüße Dieter

  5. #855
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.899

    Standard AW: Mobilvetta Huari 1121

    Dieses Problem der fehlenden Konservierung ist bei fast allen Nutzfahrzeugen gegeben.



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #856
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.940

    Standard AW: Mobilvetta Huari 1121

    Zitat Zitat von Chief_U Beitrag anzeigen
    Dieses Problem der fehlenden Konservierung ist bei fast allen Nutzfahrzeugen gegeben.



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Ich bin soeben dabei meinen 14 Jahre alten Suzuki Jimny zu sanieren. Dieses Auto hatte im Neuzustand kaum Rostvorsorgen mitbekommen, ich habe es mehrmals mit Wachs behandelt. Jetzt sind tiefergreifende Maßnahmen erforderlich, die Basis ist aber noch nicht schlecht. Am Boden des sogenannten Kofferraums gab es Löcher, 3 habe ich aufgearbeitet und Blechstücke eingeschweisst.
    Ich habe im Netz herumgesucht was man sinnvollerweise machen sollte und bin fündig geworden, in Youtube fand ich Videos von einem österreichischen Kfz.-Mechaniker der ältere Autos von unten entrostet hat, dann mit Rostumwandler behandelt und anschließend mit Seilfett eingesprüht hat, mit gutem Erfolg, der Rost ließ sich zuverlässig stoppen, zumindest für dir nächsten 3 bis 4 Jahre.
    Das habe ich nun auch in Angriff genommen.
    Ein Schweißgerät, ein Winkelschleifer, Stahlbürsten und ein Kompressor gehört sowieso zu meinem Werkzeugfundus. Nun habe ich eine Druckbecherpistole gekauft, mit 2 Schläuchen und jeweils Düsen vorn dran. Damit kann ich den Rahmen und die sonstigen Karosseriehohlräume erreichen, ich spritze erst einen Rostumwandler und dann ein Hohlraumgel hinein, das sollte zuverlässig das Weiterrosten verhindern. Auch die Radkästen habe ich bearbeitet, erst geschmirgelt, dann Rostumwandler aufgepinselt, dann Dauerunterbodenschutz gesprüht. Die seitlichen Kunststoffverkleidungen an der Karosse wurden abgenommen, der darunterliegende Rostbefall dauerhaft beseitigt, lackiert und dann eben mit Seilfett konserviert. Das hält dauerhaft weil es keiner mechanischen Belastung ausgesetzt ist.
    Derzeit muß ich aus Gesundheitsgründen eine Pause machen, nach Genesung geht es weiter. Mit der Arbeit bekommt man Routine ! Das schwierigste ist die Tatsache dass keine Hebebühne zur Verfügung steht, ich fahre das Auto auf einer Seite auf Auffahrrampen und krieche drunter. Für einen bald 75jährigen kein Problem...
    Der Erfolg nimmt Gestalt an.
    Würde ich mein Wohnmobil auch im Winter bewegen nähme ich auch eine Konservierung aller Hohl- und Rahmenteile mit Seilfett vor.
    Vielleicht mach ich es sogar. Unters Wohnmobil kommt man leichter als unter einen Suzuki.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  7. #857
    Stammgast   Avatar von MobilIveco
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    530

    Standard AW: Mobilvetta Huari 1121 IVECO Daily 35C18 wir hätten vor drei Monaten TÜV gehabt !

    Das Problem kenne ich, hab´ auch schon zwei mal drunter gelegen und entrostet und mit Rostschutzfarbe gestrichen. Aber am Ende wird´s wohl auch auf den Austausch hinaus laufen. Danke für den Tip!

    PS:
    Unserer musste im Winter kaum raus, hat auch nichts genützt
    Viele Grüße
    Horst (alias MobilIveco)


    Umwege erweitern die Ortskenntnis. (Tucholsky)

Seite 86 von 86 ErsteErste ... 36 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •