Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Baum-Darstellung

  1. #18
    vip500
    Gast

    Standard Super-Jahr 2008

    Hallo an ALLE!

    2008 war für uns das absolute "Super-Jahr" was das Reisen mit dem Mini-Kasten-Womo angeht. Es ist unsere 3. Saison mit diesem unserem 1. eigenen Womo gewesen.

    Anfang April begann die Reisesaison mit einer Fahrt ins Tessin an den Lago Maggiore - Locarno, Ascona und weiter am See entlang richtung Italien (schöner Stellplatz in Cannobio), übergesetzt auf die andere Seeseite und 'rüber nach Lugano an den Luganer See, weiter an den Comer See und wieder zurück nach Hause. Auf der schmalen Straße am Comer See haben wir uns dann fast mit einem entgegenkommenden Riesen-LKW in einer Kurve verkeilt. Ich hatte fast Herzstillstand, aber mein Herzallerliebster behielt die Nerven trotz wüster Beschimpfung des Truckers auf italienisch (haben eh nix verstanden). Auf dem Heimweg haben wir uns noch Rothenburg o.d.T angeschaut.

    Ein verlängertes Wochenende verbrachten wir auf Fehrmarn zur Zeit der Rapsblüte - das war sehr schön!

    Pfingsten hatten wir ein wunderschönes langes Wochenende in Schleswig-Holstein in Behrensdorf in der Howachter Bucht mit Fahrradtouren nach Lütjenburg (meine Geburtsstadt), Hochwacht, Sehlendorf, Weißenhäuser Strand (nie wieder, total häßlich nach unserem Geschmack), mit Besichtigung und Besteigung vom Hessenstein (schöne Aussicht rundherum) und Bismarckturm in Lütjenburg. Das während der Rapsblüte - sehr - sehr schön.

    Im Juni waren wir 3 Wochen in West-Kanada und sind mit dem gemieteten Riesen-Womo (riesig für unsere Verhältnisse, nämlich 8,5m - wir sind ja nur 5 m gewohnt) von Vancouver aus Richtung Osten zu den Rocky Mountains. Den Icefield-Parkway Richtung Norden bis Jasper, am höchsten Berg der kanadischen Rockies, dem Mount Robson, vorbei wieder Richtung Pacific-Küste, übergesetzt nach Vancouver Island über Victoria zurück nach Vancouver. Ein Traumurlaub - das hatte ich mir schon sehr lange gewünscht.

    Im Juli waren wir ein verlängertes Wochenende in Maasholm und haben schöne Radtouren nach Kappeln, an der Schlei entlang und in die Geltinger Bucht unternommen.

    Anfang August waren wir in Waren an der Müritz. Mitte August haben wir meinen Geburtstag im Harz gefeiert - in Braunlage (der Stellplatz am Schützenplatz hat uns gut gefallen). Wir hatten schönes Wetter und konnten den Weitblick genießen, nachdem wir den Wurmberg erklommen hatten. Außerdem war gerade Köhlerfest.

    Anfang September besuchten wir zum wiederholten Mal Nordstrand und Husum. Bei den Leuten vom Womoland Nordstrand fühlen wir uns sehr wohl!

    Mitte September kam dann Highlight Nummer 3 - Besuch der Schweiz. Anfangen am Rheinfall in Neuhausen, Besuch eines kleinen Ortes namens Rümikon an Rhein, wo mein Mann als Kind ein paar Jahre gelebt hat weiter nach Luzern am Vierwaldstätter See mit Besichtigung der Innenstadt und der schönen überdachten Holzbrücken. Die Berge waren leider wolkenverhüllt, so daß man von oben keinen schönen Blick auf den See und Stadt hätte genießen können.
    Weiter ging es nach Brienz, am See entlang nach Interlaken durch beide Städte sind wir gebummelt, wollten dann auf dem in einer Liste erwähnten Stellplatz/Übernachtungsplatz am "Mystery Park" von Erich von Dänicken übernachten - aber Fehlanzeige. Dieser Freizeitpark scheint schon längere Zeit geschlossen zu sein und die Parkplätze sind eingezäunt. Also haben wir uns am Brienzer See an der Südseite ein kleines Plätzchen gesucht, an dem kein Camping-Verbotsschild stand. Wir wurden nicht weiter beachtet, obwohl ich erst Bedenken hatte.

    Weiter ging es nach Grindelwald. Dort standen wir insgesamt 6 Nächte auf einem Campingplatz unterhalb eines Gletschers am Fuße des Eigers. Seit wir Womo fahren - gemietet oder eigen, war es das 1. Mal, daß wir so lange an einem Platz standen. Uns hat der Platz gut gefallen (obwohl ich Campingplätze eher nicht mag und nur aufsuche, wenn Duschen und Entsorgen fällig sind) er ist schön gelegen, einfach saubere und warme Sanitärräume und aufgrund der ASCI Camping Card haben wir sehr preiswert dort gestanden. Das große Loch in die Urlaubskasse hat die "Jungfraujochbahn-Karte" gerissen - aber sie ermöglichte uns für 6 Tage die unbegrenzte Nutzung aller möglichen Berg-, Zahnrad- und Gondelbahnen, sowie der meisten Buslinien und der Bahn nach Lauterbrunnen und nach Interlaken. Wir haben die Karte auch reichlich ausgenutzt und soooo viel gesehen. Der Höhepunkt war natürlich das Jungfraujoch in fast 3.500 m Höhe - das Wetter an dem Tag hätte besser nicht sein können - toller Blick rundum.
    Weiter am Brienzer See entlang, dann über den Grimsel-Paß auf die südliche Seite des Jungfrau-Massivs ins Rhône-Tal, mit der Bahn auf die Rieder-Alp und Blick auf den Aletschgletscher - diesmal von der anderen Seite - geworfen - Wetter war nicht so toll, die Wolken hingen ziemlich tief - weiter ins Saas-Tal. Übernachtet auf einem CP in Saas-Almagell - wieder für nur 12 € aufgrund ASCI CC - am nächsten Morgen zum Stausee am Ende des Tals - nach Saas-Fee (der Womo-Stellplatz unterhalb des Parkhauses hat uns gut gefallen) Ortsbummel gemacht und weiter ins Matter Tal.
    Wieder auf einem ASCI CC -Campingplatz in Randa, kurz vor Täsch, übernachtet.
    Am nächsten Morgen mit Sammeltaxi nach Zermatt auf den Gornergrat (3.089 m hoch) und herrlichen Ausblich auf den Berg der Berge - das Matterhorn -genossen und auf die umliegende Gletscherwelt. Schon eine Stunde später war das Matterhorn in Wolken und hat sich den Rest des Tages nicht mehr vollständig gezeigt. Zermatt selber hat uns nicht gefallen - auch den Campingplatz in Täsch würde ich nicht wählen, da zu zentral, zu unruhig für unsere Verhältnisse.

    Dann ging es per Bahnverladung durch den Lötschbergtunnel nach Kandersteg und - vorbei war es mit dem guten Wetter in den Bergen. Es regnete und in den höheren Lagen gab es den ersten Schnee der Herbst/Winter-Saison.
    Über Baden-Baden (Versandtenbesuch) und Mettlach im Saarland (Geschirrkauf) mit Blick auf den Saarschleife, ging es zurück Richtung Heimat. Allerdings hatten wir mit unserer Rückreise den falschen Tag ausgesucht. Der Sonntag nach dem Feiertag am 3. Okt. war chaotisch - im Rheinland ging nichts mehr - bei Köln-Ost sind wir von der Autobahn und das Navi hat uns über die abenteuerlichsten Wege geführt - viel gefahren aber nicht voran gekommen. Bei Gütersloh hatte ich dann keine Lust mehr - der Hintern tat weh von der langen Sitzerei, die Augen brannten und Kohldampf hatte ich auch. Also haben wir uns in der Nähe bei einem historischen Gasthaus den Bauch vollgeschlagen und durften auf dem Hof dort auch über Nacht stehen bleiben. Glücklicherweise hatte ich den Montag auch noch frei -sonst wäre es nicht gegangen.

    Am folgenden Wochenende sind wir aufgrund des schönen Herbstwetters noch kurzentschlossen an den Lanzer See bei Lauenberg/Elbe gefahren.

    Nun ist die Reisekasse so was von leer - und das Foto-Verzeichnis so was von voll!!!

    Aber an den nun kommenden laaaangen, dunklen, verregneten, kalten und stürmischen Wochenenden an denen das Womo sich ausruhen darf, haben wir viel Zeit um vor dem Kamin die Reiseberichte ins Reine zu schreiben und die Fotos zu sichten, sortieren, ausdrucken lassen und einzukleben.

    Sollte es jedoch wider Erwarten ein Schönwetter-Wochenende geben - geht es natürlich wieder los. Und Sylvester sind wir mit unserem Kasten wieder auf Nordstrand.

    Eines ist klar - das nächste Jahr wird mit Sicherheit bescheidener ausfallen, was die Reiseziele angeht, macht aber nix - die vielen Eindrücke, die wir dieses Jahr gesammelt haben, müssen erst einmal verarbeitet werden.

    Viele Grüße
    Angelika
    Geändert von vip500 (20.11.2008 um 09:45 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Überholverbote für Reisemobile - Ihre Meinung, Ihre Erfahrungen!
    Von Mario Steinheil im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 11.11.2018, 16:29
  2. Geführte Touren
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 28.02.2017, 06:51
  3. Geführte Touren - Qualität der Anbieter
    Von MobilLoewe im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 13:15
  4. promobil in neuer Gestalt - Ihre Meinung ist gefragt!
    Von Mario Steinheil im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 14:39
  5. Wohnmobil-Touren
    Von imported_Sonnenschein im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2005, 18:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •