Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 107
  1. #11
    Jueppchen
    Gast

    Standard

    [quote

    ich beabsichtige, mir wieder ein Wohnmobil zu zulegen. Aus diesem Grund werde ich auch die Caravan in D´dorf besuchen. Und dazu meine Frage: Ist es sinnvoll, schon auf der Messe ein 2009er Modell zu kaufen oder sind die Händler nach einigen Monaten im Frühjahr bei den Rabatten großzügiger?

    [/quote]


    Hallo Herman,
    bezüglich Messekauf ist das wohl genauso wie bei Booten und Yachten. Das Messeangebot, sofern es überhaupt eines ist, wird i.d.R. mindestens 1 Woche bis 14 Tage auch nach der Messe gehalten. Ich kenne allerdings auch Fälle, wo das sogenannte Messeangebot gar keines war und nach der Messe höhere Rabatte möglich waren.
    Das hängt vom Hersteller und vom Verkäufer ab. Beim neuen Hymer Liner würde ich nach der Messe kaufen, und zwar schon deswegen, weil im Vertrag mit dem Händler vieles vieles zu beachten ist und die Kaufumgebung später beim Händler einfach ruhiger und angenehmer ist. Unabhängig davon ist auch darauf zu achten, dass die bzw. der Verkäufer auch beim Kaufhändler beschäftigt ist und nicht nur für die Messe angestellt wurde.
    Die Rabattfrage ist bei diesem neuen Fahrzeug sicherlich schwer zu beurteilen - ich persönlich gehe davon aus, dass die Händlermargen im Schnitt bei 25%+ liegen, was die natürlich bestreiten werden - das ist aber leider so im knallharten Geschäft.
    Würde man also unter diesen Voraussetzungen 10% bekommen, wäre das m.E. schon ein guter Preis - man muss ja auch die Kosten des Händlers inkl. späterer Garantieleistungen berücksichtigen. Hierbei ist auch zu berücksichtigen, wer bei Hymer die hohen Standkosten trägt - bei Womos scheint mir das so zu laufen, dass der Hersteller die Fahrzeuge und der Händler das Personal stellt - kann aber auch anders sein.
    Mit den späteren Rabatten im Frühjahr kann, sofern das Fz. gut läuft, natürlich auch wieder ein Bumerang werden und die Lieferzeiten werden z.B. überzogen.
    Dann gibt`s ja auch noch die Kinderkrankheiten. Im aktuellen ProMobil Hymer-Liner Test war schon wieder ein Tank undicht

    In dieser Preisklasse würde ich mir einen vernünftigen Vertrag von einem RA ausarbeiten lassen bzw. mich dort richtig schlau machen - insbesondere zu den Themen Gewährleistung/Garantie/Kulanzverhalten nach Ablauf..... usw usw.


    Gruss aus Köln

    Jüppchen

  2. #12
    Chic
    Gast

    Reden

    Du schreibst:
    Das hängt vom Hersteller und vom Verkäufer ab. Beim neuen Hymer Liner würde ich nach der Messe kaufen, und zwar schon deswegen, weil im Vertrag mit dem Händler vieles vieles zu beachten ist und die Kaufumgebung später beim Händler einfach ruhiger und angenehmer ist.


    was ist denn so vieles zu beachten(Vertrag), würde mich mal Interessieren !

    Du schreibst:
    Die Rabattfrage ist bei diesem neuen Fahrzeug sicherlich schwer zu beurteilen - ich persönlich gehe davon aus, dass die Händlermargen im Schnitt bei 25%+ liegen, was die natürlich bestreiten werden - das ist aber leider so im knallharten Geschäft.


    das glaube ich auch sonst würden die Käufer frech sein und mehr aushandeln wollen, wer lässt sich schon gerne in die Karten schauen.

    Du schreibst:
    In dieser Preisklasse würde ich mir einen vernünftigen Vertrag von einem RA ausarbeiten lassen bzw. mich dort richtig schlau machen.


    Das würde, denke mal kein Händler mitmachen, wenn jeder mit seinem eigenen Vertrag ankommt, nee die haben Ihre eigenen.
    Da ist sicherlich nichts zu machen.

    Aber, Anzahlung wird bei mir nicht mehr als 10% sein, da bleibe ich wiederum hart.

    mfg.Chic

  3. #13
    Jueppchen
    Gast

    Standard

    [quote

    was ist denn so vieles zu beachten(Vertrag), würde mich mal Interessieren !
    [/quote]

    Hallo Chic,
    vieles an Regelungsbedarf, was in einen Kaufvertrag schriftlich vereinbart werden sollte, um hinterher den Ärger zu minimieren, verbirgt sich hier schon im Forum unter verschiedenen Einzelthemen. Da wir ja hier konkret vom Hymer-Liner gesprochen haben, kann man in diesem Einzelfall einiges schon als selbstverständlich angehen, zumal vermtl. nicht alle Händler Liner verkaufen dürfen aber auch Werksvertreter auf der Messe sind,die dem Kunden beratend zur Seite stehen. Trotzdem gibt es zu meinem Erstaunen auch bei diesem Hersteller Differenzen, hier nachzulesen unter dem Thema:
    "Boden am Hymer Car 322 gebrochen". Ein Bekannter streitet sich gerade mit Händler und Werk rum, wann nun ein Sachmangel fachgerecht beseitigt ist oder nicht (Sachmängel müssen nämlich beim Weiterverkauf angegeben werden, d.h., Wertverlust für den Verkäufer). Um nur mal einen 2. grossen Hersteller zu nennen: Hier gibt es einen 2. Beitrag "Alufrass an Carthago Mondial". Passt zwar nicht ganz zum Neukauf Hymer Liner, in diesem Fall verkaufte der Handelspartner ein Neufahrzeug als sog. Haldenfahrzeug, machte daraus aber im KV ein Ausstellungs- bzw. Gebrauchtfz., worauf die ges. Gewährleistung dann auf 1 Jahr reduziert wurde, dessen Bedeutung dem Käufer erst bewusst wurde, als dann nach Ablauf dieses weiteren Jahres Alufrass auftrat und der Hersteller nur 50% Beteiligung auf Kulanz bot.
    Von vielen anderen Beiträgen, in denen Käufer sich beim Kauf, d.h. Kaufvertrag, vom Verkäufer "über den Tisch gezogen fühlen" gar nicht zu reden.
    Nun konkret zum Vertrag:
    Erstmal muss man schauen, um was für einen Vertragsvorschlag des Händlers es sich überhaupt handelt. Da gibt es Kaufanträge, Kaufverträge, verbindliche Bestellungen usw. Da würde ich schon mal den Überblick verlieren, was das alles für rechtliche Konsequenzen haben kann.
    Wenn das dann geklärt ist, hier einige Stichpunkte, die m.E. in einem Kaufvertrag als Regelungsbedarf bei Womos geklärt bzw. aufgeführt sein sollten:
    Baujahr des Fahrzeuges (Modelljahr nicht so wichtig/ komischerweise geben die Händler in diesen Internet-Verkäufsbörsen bei Neufahrzeugen fast alle kein Baujahr an - sehr dubios das ganze!)
    Lieferzeiten: Hierzu gibt es wohl den meisten Ärger. Fixtermine wollen die Händler keinesfalls, weil dann selbst in Regress, bleibt das aber mit Ca.-Terminen offen, können sich die Lieferzeiten schon schnell um 2 Monate nach hinten verschieben, bei geplantem Urlaub/Campingplatzreservierungen Ärger ohne Ende.
    Gewährleistung/Garantie: Was ist zu tun, wenn diese Leistungen bei anderen Händlern bzw. im Ausland gemacht werden müssen. Muss das vorgestreckt werden, wer erstattet die Kosten zurück usw. usw.
    Kulanz: Ist der Händler bzw. Hersteller bereit, gefährdete Risiken, z.B. Alufrass oder sog. GFK-Risse, Spinnen bei GFK-Fahrzeugen, mit in die Garantie reinzunehmen.
    Bei der Dichtigkeitsgarantie ist das doch auch möglich, wieso nicht bei Alufrass????
    Wenn nicht, wie hoch ist die Kulanzregelung - in den o.a. Beispiel waren es ja nur 50%, ich würde in der Oberklasse jedenfalls mehr verlangen.
    Aufbau- oder Fahrgestellhersteller: Wer ist für was zuständig, gerade bei Intregierten ein Thema. Da kann es durchaus zu Grenzfällen kommen - hier sind die AGB`s besonders wichtig. Steht da was drin?
    Ausschluss Hagelschlag: Würde ich mir auch beim NF zusichern lassen. Selbst wenn ich aufs Dach schauen könnte - bei manchen Lichtverhältnissen schwierig - gerade wieder überall bei den Alu-Fz. ein Thema. Auch die "BestAger" klettern mal nicht so eben auf ein 3,30 m hohes Dach Hagelschlagausschluss kann sogar im ADAC Standard-Vertrag angekreuzt werden !

    Nochmal zum Messe-Kaufvertrag. Selbst die Fachzeitschriften, die mit diesem Thema bei den Herstellern sicherlich keine allgemeine Belustigung auslösen, widmen sich dieser Sache - vor kurzem las ich da einen interessanten Beitrag in ProMobil.
    Für mich ist es selbstverständlich, dass ich dem Kunden auf der Messe einen Kaufvertrag-Entwurf mit AGB anbiete, den der mit nach Hause nimmt, prüfen kann und ihn erst dann unterschreibt. Das kann ja dann auch auf der Messe sein, viele Kunden kommen sowieso mehrfach, ehe sie unterschreiben.
    Ansonsten ist die Messeathmosphäre nicht gerade zum klaren Denken geeignet. Der Kunde, aufgerüttelt im Kaufrausch, kann einfach nicht an alles gleichzeitig denken.
    Draussen kann man nicht sitzen, viel zu laut, drinnen wird man auch dauernd gestört - z.B. wenn bei Yachten die sog. Klopfer, die permanent jeden Rumpf abklopfen, vorbeiziehen Gar nicht zu reden von denen, die sich mit Rucksack in die Fahrzeuge drängen: Wer will sich da vernünftig unterhalten können?
    Um wieder auf unseren Hymer-Liner zurückzukommen. Hier gehe ich mal davon aus, dass das Fz. während der wichtigen Kundengespräche für Laufkundschaft gesperrt wird - bei Yachten ist das meistens so!
    Überspitzt könnte man zum Liner-Beispiel, wir reden hier von ca. 200.000 Euronen, auch sagen: Habe noch keinen Profi kennengelernt, der eine Immobilie auf der Kirmes kauft. Da wird geprüft, geprüft und dann wieder der Notar usw. , erneut verhandelt und irgendwann wird unterschrieben.

    Gruss

    Jüppchen

  4. #14
    Jueppchen
    Gast

    Standard

    Habe ich doch glatt die Anzahlung vergessen

    Für mich nicht zu diskutieren: Besonders in der Oberklasse immer nur mit Bankbürgschaft. Da gibt es auch preiswertere Lösungen, als viele sugerieren wollen.
    Als Kunde kann ich doch nicht wissen, wie es finanziell um den Händler steht, schwupp s ist mein Geld weg.
    Je nach Rabattgestaltung und Höhe der Kaufsumme kann das ggfls. schon noch der Händler bezahlen, es sein denn, er traut sich nicht mehr zur eigenen Bank

    Gruss

    Jüppchen

  5. #15
    Chic
    Gast

    Lächeln

    [SIZE=3]Erst mal vielen Dank für deine Ausführungen.[/SIZE]
    [SIZE=3]Nun Ich habe mir längst eine Liste gemacht über einige Dinge auf was in den Vertrag soll.[/SIZE]
    [SIZE=3]U.a. das festgehalten wird das ich das Modeljahr 2009 bekomme, Liefertermin(der bei mir April ist, [/SIZE][SIZE=3]also habe die sogar noch mehr Zeit zum Bauen), Anzahlung max.10% mit Bankbürgschaft, [/SIZE][SIZE=3]85% bei Brieferhalt und die Restlichen 5% bei Abholung des Fahrzeugs(Übergabe) usw.usw.[/SIZE]
    [SIZE=3]Eine nachträgliche Preiserhöhung im Vertrag ausschließen wäre Blödsinn da eine Preisbindung wohl nur [/SIZE][SIZE=3]ein halbes Jahr gültig ist. Und bei Carthago eine Erhöhung eh nicht der Fall sein wird.[/SIZE]
    [SIZE=3]Vollkommen richtig was du schreibst mit dem Vertrag auf der Messe Unterschreiben, [/SIZE][SIZE=3]klar wollen die alle mit möglichst vielen Verträgen nach der Messe glänzen.[/SIZE]
    [SIZE=3]Ein guter Händler gibt kurz danach auch noch die entsprechenden Prozente.[/SIZE]
    [SIZE=3]Also sich nicht auf der Messe dazu hinreißen lassen zu Unterschreiben.[/SIZE]
    [SIZE=3]Die Bestellzeit ist eh sehr lang da kommt es auf ein paar Tage später auch nicht an, oder?.[/SIZE]
    [SIZE=3]Mit dem Hagelschlag zusichern lassen, was du schreibst, so was sieht man eigentlich.[/SIZE]
    [SIZE=3]Da meine ich das ich mir bei Abholung ebenso eine Liste mache was die Übergabe anbetrifft.[/SIZE]
    [SIZE=3]Einmal aus einer Luke nach oben rausschauen und man weiß ob oder nicht ein solcher schaden da ist.[/SIZE]
    [SIZE=3]Und sich viel viel Zeit nehmen dafür, gerade für das Offensichtliche.[/SIZE]
    [SIZE=3]Mit der Kulanz bzw. Garantie sollte bei einem Neufahrzeug klar sein.[/SIZE]
    [SIZE=3]Der von dir geschilderte fall mit dem Alufrass lief da wohl was anders.[/SIZE]
    mfg.Chic

  6. #16
    Jueppchen
    Gast

    Standard

    Hallo Chic,

    wie ich lese, bei Dir alles "generalstabmässig" vorbereitet - da kann ja nix schiefgehen.
    Bei sog. Bestellfahrzeugen, die noch gebaut werden, ist das sowieso alles ein bischen einfacher!

    Wird es ein Intregierter oder Teilintregierter ? Welcher Grundriss ?

    Schon mal vorab viel Spass mit dem Neuen!

    Gruss aus Köln

    Jüppchen

  7. #17
    Chic
    Gast

    Standard

    [quote=Chic;183933]
    [SIZE=3]Nun, ich beabsichtige mir auch ein neues Wohnmobil zu kaufen bzw. auf oder besser kurz nach der Messe zu bestellen.[/SIZE]
    [SIZE=3]Nach langen hin und her und vielen Überlegungen bin ich nun bei Carthago hängen geblieben. Meiner Meinung nach das beste Fahrzeug für meinen Geldbeutel, so ca. um die 100.000 Euro wird´s sein und da sind ein paar Prozent Rabatt doch willkommen.[/SIZE]
    [SIZE=3]Die Händler mit denen ich mich im Vorfeld schon auseinander gesetzt habe, boten mir einer 8% zwei andere 11%. Auch direkt nach der Messe noch, denn ich möchte mich nicht einem Messe stress aussetzten und einen Vertrag dort Unterschreiben. Das es Carthago ist, steht fest da ich schon eine Werks Besichtigung machte. Von der Qualität bin ich Überzeugt, das mal was Kaputt gehen kann passiert überall mal. Nur das Model weiß ich noch nicht entweder der Chic E-Line mit Längsbetten(7,79,- 4,5T)Tandemachse oder den mit Querbett(7,29m,- 4,2T) Einzelachser, mal sehen.[/SIZE]

    [SIZE=3]Der C-Line käme für mich nicht in Betracht wegen u.a. der zu geringen Zuladung(Roller mit Lattengestell schon ca.200kg usw.) und fehlenden Stauklappen von aussen. Ansonsten ein klasse Fahrzeug.[/SIZE]
    [SIZE=3]Zudem möchte ich eher ein schon erprobtes Fahrzeug und das ist der Chic E-Line.[/SIZE]


    Darin stand schon einiges was ich zu Kaufen vorhab !.

    Klar vorfreude ist da, aber is ja noch so lang, aber erst mal freude auf die Messe in Düsseldorf, leider gibts dort erst die neuen Prospekte und Preislisten lt. Carthago.
    Damit erstmal in ruhe zu Hause durchkalkulieren was man alles haben will.
    Zumindestens nicht die ganzen angebotenen Packete die man(ich) so nicht braucht.
    Diese verteuern ein Fahrzeug emens. Es sind immer oder nur teils einige sachen daraus Interesannt. Kenne einige die sich im nachhinein geärgert haben über sachen die sie später nicht brauchten. Aber Carthago ist schon ein klasse Fahrzeug. Bin schon über ein Jahr am suchen und am vergleichen. Erst war´s Euramobil, dann Frankia, danach Niessmann(Arto) und jetzt Cathago(Chic) und der ist zwar was teurer aber Qualitativ sehr gut, vor allem der Möbelaufbau. Habe mich bei einer Werksführung überzeugen lassen. Ebenso die Kulanz von Carthago selbst ist wohl spitze was ich von Kunden die bereits einen haben mit bekam bzw. höhrte.

    Was fährst du denn Jüppchen ?


    eines weiss ich gewiss ein neues Hobby kommt mir nicht mehr in frage (erkennst was ich fuhr?).

    vieles ist aber auch geschmacks sache, jeder jeck is anders !

    Ach so ja Vollintegriert soll er sein.
    Der neue(E-Line) hat GFK-Dach(alle)(seiten wie gehabt Alu), neues Rollo(Plisee) vorn, von unten hochziebar, Fliegengitter an Womotüre, neue Womotüre, neue Fahrertüre, Antarabezug kein Aufpreis mehr, dafür knapp 3% Preiserhöhung(Grundpreis),(Extras 2%) um mal ein Paar änderungen zu nennen. Und von aussen sieht er dem C-Line vom Design ähnlich aus, mit Silbernen Radkästen, Umrandungen u. Streifen, so das man sich den komplett in Silber eventuell sparen kann. Habe ein inofizielles Bild der neuen Fahrzeuge C-E-S-Line (hab versprochen das nicht weiter zu geben oder ins Netz zu stellen).

    freuen wir uns auf die Messe nächste woche !

    gruß Chic
    Geändert von Chic (18.08.2008 um 02:52 Uhr)

  8. #18
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Vollintegriert und Sicherheit

    Ach so ja Vollintegriert soll er sein.
    Der neue(E-Line) hat GFK-Dach(alle)(seiten wie gehabt Alu), neues Rollo(Plisee) vorn, von unten hochziebar, Fliegengitter an Womotüre, neue Womotüre, neue Fahrertüre, Antarabezug kein Aufpreis mehr, dafür knapp 3% Preiserhöhung(Grundpreis),(Extras 2%) um mal ein Paar änderungen zu nennen. Und von aussen sieht er dem C-Line vom Design ähnlich aus, mit Silbernen Radkästen, Umrandungen u. Streifen, so das man sich den komplett in Silber eventuell sparen kann. Habe ein inofizielles Bild der neuen Fahrzeuge C-E-S-Line (hab versprochen das nicht weiter zu geben oder ins Netz zu stellen).


    Hallo,

    sicherlich ist der neue Chic ein attraktives Reisemobil. Hast Du das Thema Sicherheit auch auf Deiner Liste? Wieviel Airbags hat der Chic? Ist die Karrosserie, die das Original Fahrerhaus ersetzt Crash getestet?

    Weitere Informationen hier: Crashtests Reisemobile

    Für mich steht die Sicherheit schon länger ganz oben auf meiner Liste, schließlich hat inzwischen fast jeder Pkw mind. 6 Airbags. Daher bin ich schon 2000 bei Robel (Test Megaron) und aktuell bei Woelcke (Woelcke Reisemobilbau) gelandet. Natürlich nicht Vollintrigiert, aber mit 6 Airbags und Aufbau von hoher solider Qualität und der Grundriss nach meiner Vorgabe. Das spielt sich in etwa in der gleichen Preisklasse wie der Chic ab, dafür Mercedes Sprinter 518 cdi.

    Aber wie das so ist, jeder hat da seine eigenen Vorstellungen. Sollte es ein Chic werden, dann wäre ich auf die Erfahrungen gespannt.

    Nachtrag: Kommentar "Mit Leichtigkeit?": Carthago Chic C-Line
    Geändert von MobilLoewe (18.08.2008 um 19:37 Uhr)

  9. #19
    Chic
    Gast

    Standard

    [SIZE=3]Das ist so eine Sache mit der Sicherheit bei Wohnmobilen, ich habe selbst ein Wohnmobil in Marokko so platt gesehen, das die Sitze nach hinten weg geknickt waren, da hat wahrscheinlich eh keiner Überlebt (frontal gegen einen LKW).[/SIZE]
    [SIZE=3]Was nützen da noch Airbags frag ich mich dann. Sicherheit über alles ist ja schön, sehe ich auch so. [/SIZE]
    [SIZE=3]Aber vor rausschauend und Verkehrsangepasst fahren ebenso. Mit mehr als 3,5 Tonnen fährt man eh langsamer. Materialschlachten die waren bei mir früher mal gewesen.[/SIZE]
    [SIZE=3]Mein alter Hobby 600 hatte überhaupt keine Airbags.[/SIZE]
    [SIZE=3]Wenn man alles haben will muss man sich ein Wohnmobil backen und das kann auch in die Hose gehen, siehe so mancher Leerkabinenausbauer. [/SIZE]
    [SIZE=3]Aber wie du schon meintest, jeder hat seine eigenen Vorstellungen.[/SIZE]
    [SIZE=3][/SIZE]
    [SIZE=3]Mfg.Chic[/SIZE]

  10. #20
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Überleben?

    Zitat Zitat von Chic Beitrag anzeigen
    [SIZE=3]Das ist so eine Sache mit der Sicherheit bei Wohnmobilen, ich habe selbst ein Wohnmobil in Marokko so platt gesehen, das die Sitze nach hinten weg geknickt waren, da hat wahrscheinlich eh keiner Überlebt (frontal gegen einen LKW).[/SIZE]
    [SIZE=3]Was nützen da noch Airbags frag ich mich dann. Sicherheit über alles ist ja schön, sehe ich auch so. [/SIZE]
    [SIZE=3]Aber vor rausschauend und Verkehrsangepasst fahren ebenso. Mit mehr als 3,5 Tonnen fährt man eh langsamer. Materialschlachten die waren bei mir früher mal gewesen.[/SIZE]
    [SIZE=3]Mein alter Hobby 600 hatte überhaupt keine Airbags.[/SIZE]
    [SIZE=3]Wenn man alles haben will muss man sich ein Wohnmobil backen und das kann auch in die Hose gehen, siehe so mancher Leerkabinenausbauer. [/SIZE]
    [SIZE=3]Aber wie du schon meintest, jeder hat seine eigenen Vorstellungen.[/SIZE]

    [SIZE=3]Mfg.Chic[/SIZE]

    Hallo Chic,

    es gibt immer den Extremunfall, mit dem man alles andere von sich weisen kann. Aber wie das so von vielen eingeschätzt wird, mir passiert das ja nicht, ich fahre vorsichtig! Kopf in den Sand und durch?

    Also ich bleibe dabei, in einer Original Crash getesteten MB-Sprinter Fahrerkabine mit 6 Airbags steigen die Überlebenschancen um ein Vielfaches.

    In einem Gfk-Gehäuse eines vollintrigierten Reisemobil hätte ich da so meine Zweifel. Übrigens, ich bin vor gut 35 Jahren auch mit einem Renault R 4 bis Dubrovnik gefahren und habe es überlebt. Damals wusste man es halt nicht besser, bzw. wer sprach schon über Sicherheit im Auto?

    Meine früheren Reisemobile hatten auch keine Airbags, aber die Zeiten haben sich halt geändert. Hier die Meinung eines Fachjournalisten: Airbag RI

    Nachtrag: Ich bitte um Nachsicht, das Thema passt natürlich nicht mehr zum Messerabatt!
    Geändert von MobilLoewe (18.08.2008 um 19:38 Uhr)

Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Caravan-Salon 2010
    Von goldmund46 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 17:43
  2. Mitfahrer/-in für Caravan Salon gesucht
    Von q065773 im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 15:34
  3. Motor Caravan Club Bonn
    Von Bernd Weiffenbach im Forum PLZ-Gebiet 5....
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 12:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •