Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    osüjah
    Gast

    Daumen runter Wenn es im WoMo nach Grauwasser stinkt ....

    Guten Tag,
    unter dem folgenden Link finden Sie einen, wie ich hoffe, lehrreichen Erfahrungsbericht.
    Der Sie, ja Sie ....ermutigt auch Ihre negativen Erfahrungen mit dem Pfusch der WoMo Hersteller zu schildern um andere davor zu bewahren in die teure Falle zu tappen.
    Hier im Forum mache ich keine Angaben zum Hersteller um den Forumsbetreibern keine Schwierigkeiten zu machen. Ich denke auch daß die Herstellergruppen inzwischen bekannt sind.

    Link:
    WoMo Abwassergestank

    Mit schnüffelndem Gruß
    Osüjah

    P.S.
    Mein Abwasserbericht, schildert nicht alle Mängel, weil er sonst zu umfangreich geworden wäre.
    Insgesamt habe ich 20 Hauptthemenkreise mit schweren Mängeln.
    Abdeckleisten ~ Auspuff
    Bad
    Betten
    Dach GFK teilintegriert
    Dachdurchführungen
    Dachgepäckträger
    Dachkante - Dichtleisten - Dichtungen
    Dachluken
    Entgratungen-Zierstreifen
    Ersatzradhalterung
    Heckabschluß
    Heckgarage
    Herd - Spüle -Wohnraum
    Mitteltür
    Omniastep
    Radkasten - Sonstiges
    Seitenspiegel-Fenster
    Staukästen
    Wasserversorgung

    Hiermit versichere ich mich niemals auf Mängelsuche begeben zu haben noch zu den Berufsnörglern zu gehören !

  2. #2
    gromax
    Gast

    Daumen hoch Kein Berufsnörgler

    Hallo, die lange Liste mit den Mängeln kann einem schon einen gehörigen Schreck einjagen, wenn man sich mit dem Gedanken trägt, in nächster Zeit sich ein Wohnmobil zuzulegen; mir würde es viel helfen, wenn Sie mir positive Hinweise auf Hersteller bzw. Modelle (unter 6 Metern) geben könnten, von denen sie "fast" nur gute Rückmeldungen erhalten haben.
    Das wäre fein!
    gromax

  3. #3
    osüjah
    Gast

    Daumen runter Kein Rat möglich

    Guten Tag Gromax.
    Tut mir leid, meine Gesprächsquote:
    90% berichten über Mängel 10% sagen alles ist in Ordnung.
    Größe / Preis spielen keine Rolle.

    Ich suche übrigens nicht solche Gespräche sondern das ergibt sich wenn andere WoMo Besitzer die sichtbaren elektronischen Lösungen an meinem WoMo sehen und Mann/Frau in ein Gespräch kommt.
    Meistens erzählen diese dann was sie für WoMo-Probleme haben

    Eine Kauflösung nach Miettest:
    Ein gebrauchtes mängelbefreites WoMo von von einem vertrauenswürdigen Menschen kaufen.
    Bedenken Sie aber das sehr oft "zweite Wahl" Teile von den Herstellern benutzt werden.
    Diese Teile sind sehr genau berechnet kurz nach der Garantiezeit das Zeitliche zu segnen.
    Ich gebe zu Produktionsverlagerungen spielen auch eine Rolle.
    Viele Kunstoffteile fallen einfach auseinander, auch ohne je beansprucht worden zu sein.
    Beispiel in meinem Fahrzeug fallen einfach die Kabelschellen auseinander, die Kunststofführungen der Tischverlängerung, die Kanten der Dachluken, die Abdeckungen der Türschaniere, ......

    Gruß
    Osüjah

    P.S.
    Wäre ich, mit meinen Erfahrungen, Geschäftsführer eines Herstellers würde ich mir z.B. das Privatfahrzeug des Einkäufers/Verkäufers im Verhältnis zu seinem Gehalt angucken.
    Wäre ich Konzernchef........ ))


    Zitat Zitat von gromax Beitrag anzeigen
    Hallo, die lange Liste mit den Mängeln kann einem schon einen gehörigen Schreck einjagen, wenn man sich mit dem Gedanken trägt, in nächster Zeit sich ein Wohnmobil zuzulegen; mir würde es viel helfen, wenn Sie mir positive Hinweise auf Hersteller bzw. Modelle (unter 6 Metern) geben könnten, von denen sie "fast" nur gute Rückmeldungen erhalten haben.
    Das wäre fein!
    gromax

  4. #4
    gromax
    Gast

    Lächeln Berufsnörgler

    Herzlichen Dank Osüjah, aber die Aussichten sind bei dem Verhältnis von 90/10 nicht besonders ermutigend für einen Kauf, zumal ich etwas entfernt von deutschen Produktionsstätten bin (Südtirol) und somit bei Garantiegeschichten die Sache aufwendig werden kann.
    Sicher, ein vertrauenswürdiger Mensch, der sich von seinem Womo trennt, hat gewiss auch seine Gründe, die können jedoch für den Käufer seines Gebrauchten durchaus einsichtig sein und nicht unbedingt ein Hinweis auf Mängel; also Glück (Schwein) muss man schon ein bißchen haben (wie halt überhaupt im Leben, oder?)

    Jedenfalls danke für die Liste mit den zu beachtenden "Fehlerquellen"
    LG
    gromax

  5. #5
    OPIRUS
    Gast

    Standard

    Hallo zusammen
    Womo Kauf ist wie Lotto spielen oder gar Kasino Konstanz, eine Garantie gibt es nicht, dass man von unzähligen Mängeln getroffen wird. Musste das selbst bei teuren Oberkalssemobilen mehrmals erleben.
    Meine Erfahrung geht dahin, Grundfahrzeug bestimmen, Auf-und Ausbauer suchen, Ausstattung und Anordnung bestimmen und so viel wie möglich vor Ort den Werdegang verfolgen. So vermute ich, dass die negativen Erlebnisse auf ein ertragbares Mass reduziert werden können und Ärger über Murx aus Sereienproduktion ausbleiben. Dies alles ist beinahe unbezahlbar und bleibt für den grossen Teil von Womofans nur ein Traum. So stellt sich eines Tages doch die Frage, will ich überhaupt noch an diesem schönen Hobby festhalten und mir den Urlaub stets von Mängel an meinem teuren Womo vermiesen???. Denn eines steht fest, Anschaffung über 100.000 Euro, Unterhalt und Pflege, steitige Unkosten durch Aufsuchen des Händlers, stetig steigende Betriebskosten usw. dafür kann man wirklich Traumurlaub incl. Bedienung machen.
    Das alles nehmen Womobesitzer auf sich und werden sich in diesem Forum weiter über Mängel, Murx und Pfusch unterhalten und so weiter und so weiter. Wenn keine Änderung der Denkweise bei den Herstellern eintrifft ist dieser leidige Zustand noch in 100 Jahren so.

    Nur eine ehrliche Meinung eines Womo geschädigten und seid mir nicht böse über meine Offenheit

    Gruss an allle Opirus

  6. #6
    guan
    Gast

    Lächeln

    OPIRUS
    Meine Erfahrung geht dahin, Grundfahrzeug bestimmen, Auf-und Ausbauer suchen, Ausstattung und Anordnung bestimmen und so viel wie möglich vor Ort den Werdegang verfolgen. So vermute ich, dass die negativen Erlebnisse auf ein ertragbares Mass reduziert werden können und Ärger über Murx aus Sereienproduktion ausbleiben.

    Hallo,
    genauso habe ich gemacht, OPIRUS die Firma Robel kann ich nur empfehlen das Womo ist jetzt 8 Jahre alt, Kilometerstand 88000Km, einen Massefehler eine Lampe leuchtete nicht, Fehler selber behoben, zwei Duschwannen waren Defekt, die Erste nach 4 Jahren wurde kostenlos erneuert, und die zweite nach 6 Jahren nur der Einbau von ca. 70.-€. Eine Tauchpumpe war Defekt ca. 35.-€.
    Es wird immer wieder gesagt das ein Robelmobil teuer wäre man sollte aber bedenken dass andere Wohnmobilbesitzer in derselben Zeit schon das zweite oder das dritte Wohnmobil gekauft haben.

    So kann ich abschließend sagen mit dem Reisemobil sowie den Service, der Firma Robel, bin ich vollauf zufrieden.
    Viele Grüsse von Guan
    Geändert von guan (27.05.2008 um 18:55 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. #7
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Neues Wohnmobil ohne Mängel?

    Zitat Zitat von gromax Beitrag anzeigen
    Hallo, die lange Liste mit den Mängeln kann einem schon einen gehörigen Schreck einjagen, wenn man sich mit dem Gedanken trägt, in nächster Zeit sich ein Wohnmobil zuzulegen; mir würde es viel helfen, wenn Sie mir positive Hinweise auf Hersteller bzw. Modelle (unter 6 Metern) geben könnten, von denen sie "fast" nur gute Rückmeldungen erhalten haben.
    Das wäre fein!
    gromax

    Hallo gromax,

    ein neues Wohnmobil, das ohne die eine oder andre Reklamation ausgeliefert wird, ich glaube, das gibt es nicht. Es ist immer eine Preisfrage, aber bei Woelcke individueller Reisemobilbau findest Du ab 50.000 Euro solide Reisemobile in dieser Größenordnung. Hohe Qualität, nach der Auslieferung guter Service, aber nur beim Hersteller, da kein Händlernetz.

  8. #8
    osüjah
    Gast

    Daumen runter

    Und hier der letzte Stand,
    nach Einbau eines Spülensyphons mit Umbau des Unterschrankes

    und

    Gestern habe ich eine Hebebühne gemietet 400 Euro, dann haben wir mit zwei Mann den stinkenden Übertank des Abwassertankes ausgebaut, danach den Abwassertank selbst.
    Einen Überlauf gab es nicht, das Abwasser floß aus 8 Entlüftungsbohrungen und zwei lose durch zu grosse Bohrungen gesteckte Abwasserschläuche, (Dusche und Spülstein) bei "Tank fast voll" in den Übertank (Ummantelung) und von da in Umwelt.
    Die 5 Stab Tanksonde konnte nicht funktionieren sie war falsch eingebaut.
    Ein Heizschlauch ohne Strangsperre führte in den Übertank.
    Der Übertank war derart durchlöchert (durch Montagezuschnittfehler) das durch Durchführungen und fehlende Teile die Heizluft ständig direkt nach draußen gepustet wurde. (über 0,5 m2 Öffnungen und fehlendes Material)

    Fachgerechter Umbau mit Montage und Demontage 2 Mann je 6 Stunden.
    Der tiefe 1cm Schnitt als Marcumarpatient beim Ausbau der Sonde war auch nicht nett (die Stäbe wurden wie beim Frischwassertank von TEC nur abgekniffen)....

    Seien Sie also grundsätzlich vorsichtig wenn Sie zum Reinigen in den Tank fassen und Stabsonden von den Bastelabteilungen (äh, Montageabteilungen) der Hersteller eingebaut wurden.
    Die scharfen Kanten am Reinigungseinlaß vorher entgraten !

    ~~~~~~~~~~~~~~~

    Nun, stinkt es nicht mehr ! Nicht im WoMO und nicht bei den Stellplatznachbarn.

    Gruß
    Osüjah
    Geändert von osüjah (03.08.2008 um 10:45 Uhr)

  9. #9
    osüjah
    Gast

    Daumen runter Die unendliche Geschichte

    Guten Tag,
    soeben ist zum zweiten Mal die Ablaufventil Betätigungsverlängerung unseres Rotec 5840ti abgebrochen und das Verlängerungsrohr /Alu/Kunstoffummantel ist abwärts in die Schutzummantelung des Abwassertanks gefallen.

    Angehängt Fotos der Arbeit der Tec Bastelabteilung, Rohre brechen immer an der gleichen Stelle (1. Foto rechte Seite): Ach ja, ca. 55 mal betätigt

    Gruß Osüjah

    P.S.
    Die Duschtassen brechen an mehreren Stellen !
    Geändert von osüjah (22.10.2008 um 17:06 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Mit dem WoMo nach England
    Von Elch im Forum Westeuropa
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 06.05.2014, 13:52
  2. Nach Tunesien
    Von Rauhbuch im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 18:13
  3. Nach Südengland mit dem eigenen Womo?
    Von Achim1 im Forum Westeuropa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 18:45
  4. Wenn es Frühling wird
    Von nst1954 im Forum News und Berichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 18:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •