Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Langfinger am Reisemobil - ist Ihnen schon mal was passiert? (Mehrfachwahl möglich)

Teilnehmer
125. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, ich hatte noch keinen Übergriff auf mein Hab und Gut.

    88 70,40%
  • Mir ist schon einmal etwas aus dem Umfeld des Fahrzeugs gestohlen worden.

    8 6,40%
  • Mir ist etwas aus dem nicht verschlossenen Mobil geklaut worden.

    4 3,20%
  • Mein Mobil wurde aufgebrochen.

    35 28,00%
  • Mir ist das Reisemobil selbst gestohlen worden.

    2 1,60%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 8 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 106
  1. #71
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    1.620

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    In Schweden mit einem Leihmobil ist es mir mal passiert, daß, als ich das Fahrrad vom Träger nahm und aufstieg, das Hinterrad komplett gelockert, also die Hutmuttern, die auf der Achse sitzen, komplett lose waren.

    Wir hatten schon ein paar Touren ohne Zwischenfälle hinter uns. Irgendwo, wo wir geparkt oder übernachtet haben, gefiel offensichtlich jemandem mein Hinterrad. Wir hatten allerdings wohl unbewusst den Liebhaber gestört.

    Ansonsten ist noch nichts passiert. Bis auf einen Adapter Schuko auf CEE, den ich einem Stellplatznachbarn geliehen hatte und der damit eines Morgens verschwunden war. Dabei unterstelle ich aber keine Absicht. Wenn es doch bewusst war, wünsche ich ihm, daß er damit glücklich wird.

    Gruß

    Frank

  2. #72
    Ist öfter hier   Avatar von Vorkuta
    Registriert seit
    29.01.2018
    Ort
    Vorkuta - Rep. Komi
    Beiträge
    55

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Zitat Zitat von Molili
    ... mir haben sie schon die Kappe von der Hängerkupplung geklaut. Manche sind sich für nichts zu schade.
    Stimmt. Nach dem Übernachten an einer sehr großen Tankstelle wollte ich früh zum Tanken fahren, und siehe da: Der Tankdeckel fehlte - nehme mal an, daß jemand den Dieseltank leer saugen wollte - hatte leider Pech, es waren nur 5 Ltr drin - aber der Tankdeckel war trotzdem weg . . .

  3. #73
    Ganz neu hier   Avatar von mail@inci-auth.de
    Registriert seit
    19.06.2018
    Ort
    Obertshausen
    Beiträge
    3

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Hallo,
    uns wollte man Nachts auf einem offiziellen Stellplatz in Italien die Räder vom Träger nehmen. Wir standen mit 6 oder 7 andern Mobilen in einer Reihe, Hintern am Gebüsch.
    Da es ziemlich warm war hab ich nicht wirklich geschlafen und ein merkwürdiges "Knack Knack" hat mich gänzlich aufschrecken lassen.
    Nach Überwindung der Schrecksekunde hab ich in einem Anflug von "ich bin der Bätmän" das Brotmesser gegriffen und bin laut schreiend aus dem Auto gesprungen...
    Die beiden Gestalten die sich unserer Räder bemächtigen wollten sind schneller geflüchtet als der beste Italienische 100m Läufer.
    Hätte Rückblickend betrachtet und ausgeschlafen aber auch anders ausgehen können...

    An den anderen Mobilen hat sich übrigens keiner gerührt! Erst morgens wurden wir gefragt ob wir heute nacht den Krach gehört hätten.

  4. #74
    Ist öfter hier   Avatar von Binford_2500
    Registriert seit
    11.09.2013
    Beiträge
    51

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Frühjahr 2017:
    Italienische Riviera, bei Arenzano

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Arenzano, IT.JPG 
Hits:	0 
Größe:	61,5 KB 
ID:	27662

    Hier haben wir kurz gehalten am Straßenrand (Landseite).
    Motor aus. Und nach einem Stellplatz in APP gesucht.
    Hinter uns hält ein PKW.
    Rechts am Wohnmobil kommt ein Mann gebückt entlang.
    Sieht durch die rechte Seitenscheibe und erschrickt sich, als er uns drin sitzen sieht.
    Duckt sich und rennt zurück zu seinen wartenden Kumpanen.
    In seiner Hand erkennen wir noch einen Nothammer.
    Mit quietschenden Räder rast der PKW an uns vorbei und weiter.
    Es war kein italienisches Kennzeichen.

    Daraufhin hatte sich unsere Idee vom Leben auf Stellplätzen an der Riviera schlagartig geändert.
    Wir fühlten uns dann aber in San Remo auf CP (2. Reihe am Meer) wohl.

    Inzwischen hat sich der Schock gelegt, aber dort an der Küste werden wir lieber die "Variante sicher" (=Campingplatz) wählen.
    Gruß
    Michael

    "Erst die Möglichkeit, einen Traum zu verwirklichen, macht unser Leben lebenswert". << Paulo Coelho >>

  5. #75
    Kennt sich schon aus   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    340

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Sichere Variante CP ist auch nur bedingt richtig.
    Mein seliger Hymer hatte eine Alarmanlage. Ich weiß nicht, wie oft uns die losgegangen.
    Ich humpelte damals mit Gichtfuss über den italienischen CP, den Transponder in der Tasche.
    Die Holde hatte nur die nasswerdende Wäsche im Kopp. HupHupHup....
    Nachts musste der Hund raus, Türgriff...HupHupHup
    Keine Reaktion von Niemandem.
    Der CP bewacht. Den Wächter sogar in Uniform gesteckt.

    Ein Jahr später waren wir nicht Gäste auf genau diesem CP.
    Trotzdem kamen wir immer durch, ohne diese berühmten Ausweise.
    Wir wollten nix klauen sondern zur Bar, aber schon komisch.

    Mein Eura stand wegen der tollen HARTAL Türe wochenlang vollgepackt, zugänglich geparkt.
    Sind zwar alles Sachen drin, auf die ich verzichten könnte, aber durchaus Werte.
    Es war Glück. Zur falschen Zeit am falschen Ort.
    Und egal wie man ein Wohnmobil sichert, wer rein will, ist in Minuten drin.
    Einmal im Selbstversuch alles dichtmachen, den Schlüssel drinlassen und den gelben Engel holen.
    Ihr kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.

    LG
    Sven

  6. #76
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    97990 Weikersheim
    Beiträge
    727

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Jetzt hat es uns auch erwischt. Wir hatten am 25.06. mit zwei WoMos an der Hohen Königsburg im Elsass geparkt um die Burg zu besichtigen, leider waren Hunde nicht zugelassen. Deshalb hat unser Neffe unseren Kalle in unser Wohnmobil zurück gebracht. Die Tür konnte er öffnen, aber nicht mehr verschließen. Also von innen verriegelt und über die Beifahrertür raus. Nach der Besichtigung habe ich festgestellt, dass das Schloss um 70 Grad nach links verdreht war und Spuren wir von einem Schraubenzieher zu sehen waren. Es wurde nichts gestohlen, nachdem der Hund drin war und gebellt hat, haben sie sich wohl nicht mehr rein getraut. Jetzt habe ich ein Zusatzschloss von Fiama nach gerüstet. Natürlich ist das nur ein kleines Hindernis, aber dann knacken sie vielleicht ein WoMo das leichter zu öffnen ist. Seit dem verlasse ich das WoMo nur noch mit einem großen Rucksack, da man immer beobachtet wird, signalisiert das, dass dort die Wertsachen drin sein könnten und sich ein Einbruch nicht lohnt.
    Viele Grüße von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  7. #77
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    29.06.2018
    Beiträge
    6

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Das könnte aber auch signalisieren das du länger weg bist...

  8. #78
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    12.185

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Zitat Zitat von Tom-the-flyer Beitrag anzeigen
    ... Jetzt habe ich ein Zusatzschloss von Fiama nach gerüstet. Natürlich ist das nur ein kleines Hindernis, aber dann knacken sie vielleicht ein WoMo das leichter zu öffnen ist. ...
    Tom, wenn das die aufgesetzten weißen Aufbauschlösser sind, die über die Tür gedreht werden, die hatte ich früher auch. Bis mir jemand klar machte, dass diese Zusatzschlösser eine hervorragende Möglichkeit sind, mit einem entsprechenden Werkzeug das Teil aufzuhebeln. Das dann auch an dem Aufbau erhebliche Beschädigungen entstehen können.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (19.07.2018 um 12:43 Uhr) Grund: Korrektur
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    MobilLoewe mit Detleffs Alpa Homepage





  9. #79
    Kennt sich schon aus   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://www.youtube.com/watch?v=73B6epjVSmU
    Beiträge
    345

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Zitat Zitat von mail@inci-auth.de Beitrag anzeigen
    ... An den anderen Mobilen hat sich übrigens keiner gerührt!
    Völlig normal, bei geschätzten 95% kannste Nachts machen was Du willst, da rührt sich keiner raus.

    Langfinger hatte ich nur ein einziges mal.
    Sonntags Abends kurz nach Rückkehr vom Wochenendausflug auf dem gut einsichtbaren Stellplatz vorm Haus,
    meine Nummernschilder wurden von ner osteuropäischen Bande (Aussage Kripo Potsdam später),
    zur "Überführung" von anderen Fahrzeugen in der Nacht benötigt.
    Nehmen dafür wohl gerne Fahrzeuge, wo das Verschwinden möglichst spät bemerkt wird.
    Seitdem jedes mit 6 Nieten gesichert.
    Ärgerlich war nur das das Wunschkennzeichen somit für lange Zeit nicht mehr verfügbar ist,
    und halt die Kosten plus Lauferei für Ummeldung und Schilder.
    Gruß Mario


  10. #80
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    5.165

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Bringt alles nichts,ein Womo ist kein Panzer und wenn einer rein will dann schafft er das.Je mehr Wiederstand er findet desto brachialer geht er vor mit den entprechenden Schäden.Wertsachen mitnehmen und fertig,wenn schon eingebrochen wird dann mit möglichst wenig Schaden,ich möchte anschließend meinen Urlaub fortsetzen können und nicht mit einem zerfledderten Auto nach hause in die Werkstatt müssen.Ich habe noch keinen Einbruchsversuch unterwegs gehabt,wohl aber einen Versuch zu hause in meine Wohnmobilgarage zu gelangen,die Alarmanlage hat mir das gemeldet und ich konnte die beiden Typen der Polizei übergeben.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

Seite 8 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abenteuerreise in Westchina, schön!
    Von Navotour im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 04:58
  2. Schon Tucholsky beschrieb die Situation
    Von flieger44 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 20:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •