Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Langfinger am Reisemobil - ist Ihnen schon mal was passiert? (Mehrfachwahl möglich)

Teilnehmer
149. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, ich hatte noch keinen Übergriff auf mein Hab und Gut.

    105 70,47%
  • Mir ist schon einmal etwas aus dem Umfeld des Fahrzeugs gestohlen worden.

    9 6,04%
  • Mir ist etwas aus dem nicht verschlossenen Mobil geklaut worden.

    4 2,68%
  • Mein Mobil wurde aufgebrochen.

    41 27,52%
  • Mir ist das Reisemobil selbst gestohlen worden.

    3 2,01%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 9 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 124
  1. #81
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.085

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Von diesen aufgesetzten weissen Schlössern wie von Tommy erwähnt halte ich nichts. Erstens sind sie sehr leicht zu knacken, ein kräftiger Schraubendreher mit breiter Klinge reicht, und zweitens ist es ein sicheres Signal dass sich niemand im Womo befindet wenn sie im geschlossenen Zustand sind.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  2. #82
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    825

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Hallo Franz

    Das ist mir schon klar, aber warum haben sie dann ausgerechnet meines geknackt, wo doch noch mindestens 5 andere da gestanden haben. Mir geht es nur darum zu zeigen, wenn fünf Andere da stehen, soll meines dass sein, wo der Aufwand am größten ist. Wer rein will kommt immer rein. Es soll ja nur dazu anregen meines nicht zu nehmen. Ich habe mich mit Kennern unterhalten, wenn mehrere WoMos zur Verfügung stehen, wird das mit dem geringsten Aufwand aufgebrochen. So einfach ist das.
    Viele Grüße von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  3. #83
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Zitat Zitat von Tom-the-flyer Beitrag anzeigen
    ... Ich habe mich mit Kennern unterhalten, wenn mehrere WoMos zur Verfügung stehen, wird das mit dem geringsten Aufwand aufgebrochen. So einfach ist das.
    Hallo Tommy, Diebe werden immer schlauer. Kann es sein, dass sie vermuten, dass in ungesicherten Autos nichts zu holen ist (wie bei mir). Aber in gut gesicherten findet man den Fotoapparat, den Safe, ... ? Nur mal eine Idee zu deiner Frage. Grüsse Jürgen

  4. #84
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.859

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Zitat Zitat von Tom-the-flyer Beitrag anzeigen
    Ich habe mich mit Kennern unterhalten, .
    Hallo,

    von welcher Seite mit welchem Hintergrund??

    Ich bezweifle größeres Fachwissen zu WoMo-Einbrüchen ... wenn man es europaweit sieht, ist es noch viel unterschiedlicher
    Jeder strickt und spekuliert sich seine Story und seine Erfahrungen irgendwie zurecht.

    Letztlich ist es wohl Schicksal, Zufall oder "Murphy" .... ich überlasse mich meinem Schicksal, tue nichts und warte ab

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  5. #85
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    654

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Einbrüche sind wohl immer zufällig oder von geplanter Zufälligkeit, da ein Wohnmobil sich halt von PKW´s abhebt und bei manchem Beschaffungskrimminellen Emotionen weckt, viel Brauchbares zu finden.

    Das Klauen von Campinggeräten ist eine andere Sache, wobei hier in NRW der Focus auf hochwertigen Wohnwagen liegt derzeit.
    Ist natürlich der mittlerweile hochwertigen Ausstattung geschuldet. in den etwas "ärmeren" Gegenden der EU kann man mit einem 10 Meter Tabbert schon eine vollwertige Wohnung möblieren.

    LG
    Sven

  6. #86
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    19.10.2016
    Beiträge
    17

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Wer rein will kommt auch rein und manchmal spiele ich mit dem Gedanken das Wohnmobil beim Verlassen erst gar nicht abzuschließen.

    Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

  7. #87
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    825

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Wer rein will kommt auch rein, das ist klar. Mir hat ein Polizist erklärt, das ein WoMo nicht einfach so aufgebrochen wird, sondern von den Dieben beobachtet wird, wer steigt aus und vor allem was habt er dabei. Wer einen Rucksack dabei hat signalisiert, dass nicht viel zu holen ist. Es sind immer welche dabei, die die Einbrecher warnen, wenn die Besitzer unerwartet zurück kommen. Die Tür nicht abzuschließen ist eine gute Idee, macht Ihr das während eures Urlaubes auch mit Eurer Haustür zu Hause, die Argumente sind ja die selben. Ich schließe lieber ab, sonst zahle ich ja meine Versicherungsprämien um sonst. Das nennt sich dann grob Fahrlässig und erfreut jede Versicherung, weil sie nicht bezahlen muss. Ich erfülle lieber die Voraussetzungen meiner Versicherung um den Schaden reguliert zu bekommen.
    Viele Grüße von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  8. #88
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.177

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Mein Haus ist so eine Art Minifestung,da kommt so leicht keiner rein.Bei meinem Wohnmobil ist das was völlig Anderes,wenn ich nicht im Fahrzeug bin schließe ich nur das Serienschloß ab,das Ding bietet keinen großen Widerstand,der Einbrecher kommt rein ohne großen Schaden anzurichten und ich kann anschließend nach dem ich das Schloß gewechselt habe meinen Urlaub fortsetzen.Das starke Zusatzschloß das zusätzlich eingebaut wurde verwende ich nur wenn ich im Auto bin um nicht im Schlaf überrascht zu werden.Und was die Einbrecher betrifft,da gibt es bestimmt welche mit Berufsethos die sich nicht abschrecken lassen sondern zusätzliche Sicherungen als Herausforderung ansehen und wegen dieser Zusatzsicherungen reiche Beute im Auto vermuten.

    Gruß Arno

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  9. #89
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    825

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Hallo Arno

    Das mag Deine Meinung sein, aber ob das die Diebe das auch so sehen, muss nicht so sein. Hast Du schon mal ein WoMo gesehen, dass innen total verwüstet waren, weil die Diebe alles auseinandergerissen haben, weil sie unbedingt Beute machen wollen, obwohl nicht zu holen war. Früher hatte ich einen 20 DM Schein in der Besteckschublade, heute können Sie die Kleingeldkasse für die Automaten
    als kleines Erfolgserlebnis mitnehmen. Nach Auskunft der Polizei, spricht einiges für meine Variante und ich bekomme meinen Schaden sicher von der Versicherung bezahlt, da ich auch noch eine Inhaltsversicherung habe.
    Einbrecher mit Berufsethos gibt es kaum noch, die haben früher Banken geknackt. Heute gibt es nur noch Beschaffungskriminalität. Das bedeutet den schnellen € in kurzer Zeit. Also mach Dir keine Illusionen, die mit Berufsethos besuchen dann Dein Haus, weil Sie wissen dass Dein gut gesichertes Haus längere Zeit nicht bewohnt ist. Profis kommen überall rein, egal wieviel Aufwand du betrieben hast, das gilt für Womos und für Häuser. Amateure lassen die Finger davon.
    Viele Grüße von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  10. #90
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.177

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Hallo, Tommy

    Bei mir im Auto gibt es auch einiges zu holen,da ist der schlecht versteckte Laptop,eine eben so schlecht versteckte Geldbörse mit Geld und Kreditkarte,der Einbrecher kann schon zufrieden sein.Wenn er sich seine Beute später genauer ansieht wird sich das ändern.Der Laptop hat kein Innenleben mehr sondern ist mit Grundgewichten vom angeln auf Gewicht gebracht (ich würde da lieber was anderes reinfüllen,darf ich aber nicht),die Kreditkarten sind ungültig und bei dem Geld handelt es sich um Blüten.
    Ich habe noch kein innen verwüstetes Wohnmobil gesehen,wohl aber eines das durch den Einbruch aussen so schwer beschädigt war das die Eigner ihren Urlaub abbrechen mußten und auf dem Weg nach Bad Waldsee waren.Hätten die Eigner auf ihre eingebauten Zusatzschlösser verzichtet wäre das vermutlich nicht passiert,reingekommen sind die Einbrecher ja doch.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

Seite 9 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abenteuerreise in Westchina, schön!
    Von Navotour im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 03:58
  2. Schon Tucholsky beschrieb die Situation
    Von flieger44 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 19:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •