Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: Langfinger am Reisemobil - ist Ihnen schon mal was passiert? (Mehrfachwahl möglich)

Teilnehmer
149. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, ich hatte noch keinen Übergriff auf mein Hab und Gut.

    105 70,47%
  • Mir ist schon einmal etwas aus dem Umfeld des Fahrzeugs gestohlen worden.

    9 6,04%
  • Mir ist etwas aus dem nicht verschlossenen Mobil geklaut worden.

    4 2,68%
  • Mein Mobil wurde aufgebrochen.

    41 27,52%
  • Mir ist das Reisemobil selbst gestohlen worden.

    3 2,01%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 6 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 124
  1. #51
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    56

    Standard AW: Tipps beim Übernachten auf Stellplätzen

    Zitat Zitat von Exberg Beitrag anzeigen
    wir lassen uns, in unser neues (und auch erstes eigenes) Fahrzeug folgende Sicherheitsvorkehrungen einbauen:

    - Trigasalarm von Linnepe
    - Camperalarm von Linnepe mit Magnetkontaktsicherungen für Tür, alle Fenster und beide Stauraumklappen. Die Fahrerhaustüren sind automatisch mit gesichert und der Alarm erfolgt über die KFZ Hupe und die Warnblinkanlage.
    Hallo Dirk, Dein Beitrag ist jetzt vier Jahre alt. Mittlerweile hast Du ja schon Erfahrung gesammelt.

    Wäre schön, wenn Du darüber berichten würdest.

    LG Rocas

  2. #52
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.635

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Hab bei der Umfrage noch teilgenommen.

    Zweimal wurden bei meinem Reisemobilchen die Fahrerhaustüre(n) geknackt.
    Einmal schliefen wir darin (in der Ukraine) da rief ich blos "Ruhe". Das wars dann.
    Das zweite Mal in Meran: beide Schlösser geknackt, Vergeblicher Versuch den Tresor zu knacken. Rein gar nichts entwendet oder anderweitig zerstört. Schadenshöhe pro Schloss ca 70 €.
    In grauer Vorzeit sind uns vor dem Bus mal Campingmöbel in Jugoslawien abhanden gekommen.

    Habe keine besonderen Vorkehrungen zum Einbruchsschutz und werde auch keine einbauen.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  3. #53
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.719

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    letzten Sommer wurden unsere beiden Fahrräder in F auf dem Stellplatz gestohlen.




    Freitag haben sie den PKW meiner Tochter in HH aufgebrochen.
    Gruß Thomas

  4. #54
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.817

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    vor 15jh wurden wir Opfer eines Gasaufbruches in F Höhe Orange (bestätigt durch die Gendamerie), unser seinerzeitiger Hund war noch ein Welpen. Seit dieser Zeit sind wir nur noch mit Hunden(50kg++) unterwegs, die wachsam sind und das Prinzip der Vorwärtsverteidigung verinnerlicht haben und gut isses, toi, toi, toi.
    lg
    olly

  5. #55
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Will hier mal von unserem Erlebnis 2014 berichten, auf der ersten Fahrt mit eigenem Mobil:

    Leider wurde ich in der Nacht Opfer eines "Überfalles" auf einem Autobahnparkplatz in Belgien, kurz nach Sedan Richtung Luxemburg. Unser Fahrzeug wurde professionell aufgebrochen während wir (zwei gestandene Mannsbilder) in den Betten lagen. Das Schloss Fahrerseite wurde zerstört, Da ich das Hub-Bett vorne unten hatte, konnte Mann da aber nicht ins Fahrzeug. Dann wurde das Schloss im Aufbau ebenfalls zerstört, dort sind Die/Der Dieb wohl rein. Ich bin aufgewacht wegen Bewegung des Fahrzeugs, bin raus zum pinkeln und sah nur noch einen (polnischen oder rumänischen?) Kleinlaster vom Platz fahren. Da hatte ich den Aufbruch noch gar nicht bewerkt.

    Erst Morgens gegen 7:00 merkten wir, was los ist, weil unsere Hosen fehlten. Wir waren sehr geschockt, dass man einbrechen kann ohne dass 2 Personen das mitkriegen. Ich mag mir aber gar nicht vorstellen, was passiert, wenn man einen Täter auf frischer Tat ertappt. Zum Glück ist kein körperlicher Schaden entstanden.

    Mir fehlten: Führerschein, kFZ Schein 3x, Perso, EC Card 2x, Mastercard, KV-Card, Bargeld ... 1 Hose.
    Meinem Cousin: Papiere, iphone, ipad, Bargeld, Rucksack mit 2 Brillen, Hose, ... usw. usw.

    2 Schlösser zerstört, unser Schaden insgesamt bei rund 6.000,-- € . Die Nummer des Kleinlasters hatten wir nicht ...

    Die (belgische) Polizei sprach von einer Bande von Polen, welche mit Kleinlastern zwischen Paris und Luxemburg unterwegs sind, Nachts systematisch durch die Parkplätze ziehen und alles was nicht niet und nagelfest ist klauen. Meine Einschätzung ist, dass der Staat in Belgien suboptimal organisiert ist und dort zuwenig gemacht wird.

    Das war Herbst 2014, Das Auto war noch gar nicht auf mich umgemeldet.

    Grüße, Alf

  6. #56
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.097

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Also, in unseren Wohnmobilen war noch kein Dieb.
    Aussen haben es mal ein paar Rotzbuben versucht, sie wollten auf dem Stellplatz in Ilmenau unsere Fahrräder vom Heckträger abnehmen. Meine Frau hat ein Gehör feiner als eine Katze und weckte mich als sie was hörte.
    Ich bin raus aus dem Mobil und führte den Strolchen vor wie ein rasender Bayer ausschaut und vor allem zu was der fähig ist.
    Sie taten das einzig vernünftige und ergriffen die Flucht.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  7. #57
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Hallo Franz,

    Den rasenden Bayern glaube ich erst nach Fotobeweis...

    Mach!

    Dein Alf

  8. #58
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    nördl. von HH
    Beiträge
    1.829

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Wollte mir eigentlich für meinem int. Den knackerschreck zu legen, leider habe ich keine normalen Türgriffe, sondern nur kleine "Schalen" , so kann ich den Schreck nicht einhaken ....mir ist noch keine Lösung eingefallen, vielleicht Ösen in dir Tür ...nee .......


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Gruß

    Kai

  9. #59
    Kennt sich schon aus   Avatar von daisyduck
    Registriert seit
    18.08.2014
    Ort
    LK Garmisch
    Beiträge
    213

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Hallo zusammen,

    Wir hatten gsd auf unseren bisherigen Reisen noch nie einen Einbruch obwohl wir hauptsächlich in s.g. "gefährlichen" Gegenden (Suedfrankreich, Spanien, Italien) unterwegs sind. Allerdings sind wir auch sehr vorsichtig und würden nie auf Autobahn Parkplätzen übernachten. Zusätzlich verwenden wir nachts immer den Knackerschreck und sichern die Aufbautuer mit der tuersicherung Elefant und einem Spanngurt. In der Nähe von Großstädten lassen wir das Mobil lieber auf einem CP und nehmen den Bus (was auch verkehrstechnisch wesentlich entspannter ist).
    Wertsachen werden nachts sicher im Schlafbereich verstaut.
    Natürlich kann trotzdem immer etwas passieren, aber die Wahrscheinlichkeit ist so doch wesentlich geringer.
    LG
    Conny

  10. #60
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.097

    Standard AW: Langfinger am Reisemobil - schon erlebt?

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Hallo Franz,

    Den rasenden Bayern glaube ich erst nach Fotobeweis...

    Mach!

    Dein Alf
    Fotobeweis von einer spontanen dringenden Angelegenheit die keine Zeit ließ den Fotoapparat zu suchen und auch zu benutzen - das mach mir mal vor.
    Ausserdem war ich drauf vorbereitet beide Hände frei zu haben, mit dem Fotoapparat in der Hand lassen sich nur schwer manuelle Argumente setzen.
    Wie geschrieben, es waren 2 Rotzbuben, einem konnte ich noch was verpassen, der kam nicht schnell genug weg.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

Seite 6 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abenteuerreise in Westchina, schön!
    Von Navotour im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 03:58
  2. Schon Tucholsky beschrieb die Situation
    Von flieger44 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 19:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •