Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Probleme mit der neuen Truma Combi Heizung

    [SIZE=2]Mein neues Reisemobil wurde mit der Truma Heizung Combi 6 ausgerüstet. In der Praxis haben sich einige Probleme ergeben. Auch nach dem Austausch von Elektronikbauteilen und zweifachen Verlegen des Innenraumfühlers ergab sich keine Besserung. Jetzt soll ich demnächst eine komplett neue Heizung erhalten.
    [/SIZE]
    [SIZE=2]
    Hier mein Erfahrungsbericht: Probleme mit der Truma Combi 6

    [/SIZE] [SIZE=-1][SIZE=2]Zwischenzeitlich sind mir über verschiedene Kontakte mehrere Problemfälle mit der neuen Combi Heizung bekannt geworden. Der mobile Kundendienst hat scheinbar in Sachen neue Combi Heizung viel zu tun. Platinen bzw. Elektronikbauteile werden offensichtlich regelmäßig ausgetauscht. Hoffentlich bekommt Truma diese Problematiken bald in den Griff.

    Wobei sicherlich bestätigt werden kann, die Kundenorientierung bei Truma ist bestens organisiert. Die Kontakte, egal ob per E-Mail oder telefonisch, erfolgen zügig und sachgerecht.

    Gibt es weitere Erfahrungen mit der neuen Truma Combi Heizung? [/SIZE]
    [/SIZE]

  2. #2
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Truma Combi - weitere Erfahrungen

    Hallo Zusammen,

    nach dem Einbau einer neuen Heizung konnte ich zwischenzeitlich die Funktion bei Außentemperaturen bis zu Minus 10 Grad testen.

    Die gute Nachricht, die Heizung ist nicht mehr auf Störung gegangen. Die lauten Anlaufgeräusche sind nicht mehr vorhanden. Auch empfinde ich den Betrieb als sehr leise, aber das kann auch mit dem Einbauort zusammenhängen, der bei meinem Woelcke im doppelten Boden liegt.

    Nun meine aktuellen Beobachtungen:

    Nach wie vor schaltet sich die Heizung bei laufenden Betrieb erst sehr spät wieder ein. Beispiel Außentemperatur Minus 5 Grad: Bei einer Temperatur von gewünschten 22 Grad hat sich die Heizung erst wieder bei unter 20 Grad eingeschaltet. Gemessen mit einem separaten Thermometer. Das bedeutet während der „Wartezeit“, dass sich ein Gefühl der Kühle einstellt. Denn in dem Zustand der „Wartezeit“ geht der Brenner aus, das Gebläse ist nur minimal oder gar nicht im Betrieb. Das reicht dann auch nicht für die weiter entfernten Ausströmer. Das heißt, es wird nicht nur in den Ecken kühl. Also regelt man die Heizung manuell nach oben, dann wird es aber bald zu warm, dann regelt man die Heizung wieder runter. Außerdem dauert es unverständlich lange, bis sich die Heizung nach der Wahl einer höheren Temperatur einschaltet. Warum reagiert die Elektronik eines so ein modernes Gerät nicht sofort?

    Das ist aus meiner Sicht keine Technik, die normalen Komfortansprüchen entspricht.

    Das warme Wasser während des Heizbetriebes reicht bei weitem nicht für ein Duschvergnügen. Also stellt man den Regler auf Heizungsbetrieb und 60 Grad ein, dann dauert es bis zu einer Stunde (!), bis der Orange-Leuchte ausgeht. Auch jetzt reicht das Duschvergnügen nicht für zwei Personen, da der Boiler offensichtlich nicht mit einer Vorrangschaltung (?) für warmes Wasser versehen ist und rechtzeitig warmes Wasser nachregelt.

    Das ist auch nicht der erwartete Komfort, den meine Frau und ich uns wünschen.

    Truma-Werbung: "Durch die asymmetrische Form des 10 Liter Boilers aus Edelstahl wird das Wasser besser durchmischt – es erwärmt sich gleichmäßiger und schneller – das sorgt für längeres Duschvergnügen ohne nachregeln." Schön wäre es! Daher ist es mir auch völlig egal, welche Designpreise das Gerät verleihen bekommen hat und möglicherweise noch bekommt, es sollte komfortabel und praxisgerecht funktionieren, das vermisse ich nach wie vor.

  3. #3
    aldie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    nach dem Einbau einer neuen Heizung konnte ich zwischenzeitlich die Funktion bei Außentemperaturen bis zu Minus 10 Grad testen.

    Die gute Nachricht, die Heizung ist nicht mehr auf Störung gegangen. Die lauten Anlaufgeräusche sind nicht mehr vorhanden. Auch empfinde ich den Betrieb als sehr leise, aber das kann auch mit dem Einbauort zusammenhängen, der bei meinem Woelcke im doppelten Boden liegt.

    Nun meine aktuellen Beobachtungen:

    Nach wie vor schaltet sich die Heizung bei laufenden Betrieb erst sehr spät wieder ein. Beispiel Außentemperatur Minus 5 Grad: Bei einer Temperatur von gewünschten 22 Grad hat sich die Heizung erst wieder bei unter 20 Grad eingeschaltet. Gemessen mit einem separaten Thermometer. Das bedeutet während der „Wartezeit“, dass sich ein Gefühl der Kühle einstellt. Denn in dem Zustand der „Wartezeit“ geht der Brenner aus, das Gebläse ist nur minimal oder gar nicht im Betrieb. Das reicht dann auch nicht für die weiter entfernten Ausströmer. Das heißt, es wird nicht nur in den Ecken kühl. Also regelt man die Heizung manuell nach oben, dann wird es aber bald zu warm, dann regelt man die Heizung wieder runter. Außerdem dauert es unverständlich lange, bis sich die Heizung nach der Wahl einer höheren Temperatur einschaltet. Warum reagiert die Elektronik eines so ein modernes Gerät nicht sofort?

    Das ist aus meiner Sicht keine Technik, die normalen Komfortansprüchen entspricht.

    Das warme Wasser während des Heizbetriebes reicht bei weitem nicht für ein Duschvergnügen. Also stellt man den Regler auf Heizungsbetrieb und 60 Grad ein, dann dauert es bis zu einer Stunde (!), bis der Orange-Leuchte ausgeht. Auch jetzt reicht das Duschvergnügen nicht für zwei Personen, da der Boiler offensichtlich nicht mit einer Vorrangschaltung (?) für warmes Wasser versehen ist und rechtzeitig warmes Wasser nachregelt.

    Das ist auch nicht der erwartete Komfort, den meine Frau und ich uns wünschen.

    Truma-Werbung: "Durch die asymmetrische Form des 10 Liter Boilers aus Edelstahl wird das Wasser besser durchmischt – es erwärmt sich gleichmäßiger und schneller – das sorgt für längeres Duschvergnügen ohne nachregeln." Schön wäre es! Daher ist es mir auch völlig egal, welche Designpreise das Gerät verleihen bekommen hat und möglicherweise noch bekommt, es sollte komfortabel und praxisgerecht funktionieren, das vermisse ich nach wie vor.
    -- Auch ich kenne ,wie sicherlich sehr viele die bei Minusgraden unterwegs sind, die Probleme der Truma Heizungen ( im Sommer bei 30 Grad funktionieren die sehr gut ) es geht halt nichts über eine Warmwasserheizung mit Wärmetauscher.

  4. #4
    beate1961
    Gast

    Standard

    "Das ist aus meiner Sicht keine Technik, die normalen Komfortansprüchen entspricht."
    "Das ist auch nicht der erwartete Komfort, den meine Frau und ich uns wünschen. "
    Auch ich habe eine Truma Combi 4 und stelle die selben Probleme fest - kalte Füße bis sich die Heizung wieder einschaltet. Zudem braucht diese eine Menge Strom mehr als die Vorgängermodelle.
    Schade im Grunde, dass es keine Verbesserungen gibt.

  5. #5
    seemann2
    Gast

    Standard Truma Combi6

    Hallo Reisende!
    Auf meiner ersten Tour mit meinen Neuen musste ich in nähe Passau beidrehen und Truma anlaufen, meine Truma Heizung Combi6 fiel nach ca. 10 Min. aus.
    Manchmal auch lief sie 15 Min.
    Wenn ich das Bett hochstellte und den Zwischenboden entfernte lief sie ohne Störung.
    So kam ich mit einer Vordiagnose nach München.
    Die Leute dort, haben in 2std. die Heizung ausgebaut auf den Werktisch durch gemessen alle Temperaturfühler und Schalter ein und aus gebaut und schließlich die Steuerplantiene ausgewechselt, und alles in 2 Stunden mit zwei Mann.
    Schwer in Ordnung die Schrauber von Truma
    Die Heizung läuft bis heute.
    Nun bin ich aber doch der Meinung das die Heizung verfrüht auf den Markt kam und der Verbraucher die Testläufe für das Produkt absolviert.
    So ist es wenn es keine Konkurenz gibt.
    Grüße aus Mazuren
    ES

  6. #6
    MobilLoewe
    Gast

    Standard Der Kunde macht die Endkontrolle

    Seemann2: Nun bin ich aber doch der Meinung das die Heizung verfrüht auf den Markt kam und der Verbraucher die Testläufe für das Produkt absolviert.


    Das sehe ich genau so, der Kunde macht die Endkontrolle. Aber dafür schwelgt Truma in Desiginträumen, so ein Quatsch![SIZE=-1]

    Truma-Werbung: "Durch die asymmetrische Form des 10 Liter Boilers aus Edelstahl wird das Wasser besser durchmischt – es erwärmt sich gleichmäßiger und schneller – das sorgt für längeres Duschvergnügen ohne nachregeln." Truma-Wirklichkeit: Schön wäre es!
    [/SIZE]

    [SIZE=-1]Daher ist es mir auch völlig egal, welche Designpreise das Gerät verleihen bekommen hat und möglicherweise noch bekommt, es sollte komfortabel und praxisgerecht funktionieren!

    Aber eins möchte ich Truma bescheinigen, sehr guter Kundendienst![/SIZE]

  7. #7
    peterchen
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von seemann2 Beitrag anzeigen
    Hallo Reisende!
    Auf meiner ersten Tour mit meinen Neuen musste ich in nähe Passau beidrehen und Truma anlaufen, meine Truma Heizung Combi6 fiel nach ca. 10 Min. aus.
    Manchmal auch lief sie 15 Min.
    Wenn ich das Bett hochstellte und den Zwischenboden entfernte lief sie ohne Störung.
    So kam ich mit einer Vordiagnose nach München.
    Die Leute dort, haben in 2std. die Heizung ausgebaut auf den Werktisch durch gemessen alle Temperaturfühler und Schalter ein und aus gebaut und schließlich die Steuerplantiene ausgewechselt, und alles in 2 Stunden mit zwei Mann.
    Schwer in Ordnung die Schrauber von Truma
    Die Heizung läuft bis heute.
    Nun bin ich aber doch der Meinung das die Heizung verfrüht auf den Markt kam und der Verbraucher die Testläufe für das Produkt absolviert.
    So ist es wenn es keine Konkurenz gibt.
    Grüße aus Mazuren
    ES
    hallo Seemann,

    lebst Du in Masuren oder machst Du gerade dort Urlaub.
    Ich bin dort geboren und mich zieht es immer wieder dort hin.
    Dort Urlaub machen zu dürfen ist Balsam für meine Seele.
    Die vielen stillen Seen und Wälder begeistern mich immer und immer wieder aufs neue!
    lg
    peter

Ähnliche Themen

  1. Wechsel des Wasser-Glykol-Gemisches bei ALDE-Heizung
    Von gg im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 24.01.2017, 18:29
  2. Truma Combi 6
    Von MobilLoewe im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.09.2013, 13:23
  3. Bürstner Solano T 700: Heizung/Warmwasser
    Von otan64 im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 23:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •