Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 6 von 18 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 175
  1. #51
    Ist öfter hier   Avatar von BeOCeKa
    Registriert seit
    01.08.2013
    Ort
    Landkreis Germersheim
    Beiträge
    44

    Standard AW: Welche Versicherung fürs Wohnmobil?

    Ich finde es auch seltsam, dass viele Versicherungen zwar Wohnmobile versichern, aber online keine Angebotsanfrage anbieten...
    Schöne Grüße
    Christian


    Knaus Sun Traveller 655 DKG auf Fiat Ducato 244 2.8 JTD von 2004

  2. #52
    Stammgast   Avatar von oliwink
    Registriert seit
    11.10.2012
    Beiträge
    694

    Standard AW: Welche Versicherung fürs Wohnmobil?

    Hallo,
    wurde heute von ESV angeschrieben, dass die Basler WoMo's ab 01.01.14 nicht mehr versichern.
    ESV hat dann zu HDI gewechselt. Zahlen nun zwar € 33,- mehr, aber mit €443,92/Jahr für Haftpflichtversicherung und VK, €500, - Sb, TK €150,- Sb kein schlechter Preis.
    Gruß,
    Gaby und Oliver
    Hobby Siesta 555 AK GF SC
    Allzeit gute Fahrt

  3. #53
    Ist öfter hier   Avatar von BeOCeKa
    Registriert seit
    01.08.2013
    Ort
    Landkreis Germersheim
    Beiträge
    44

    Standard AW: Welche Versicherung fürs Wohnmobil?

    Es scheint im Kleingedruckten auch sehr viele Unterschiede zu geben... Auslandsschutz, grobe Fahrlässigkeit,...
    Ich fühle mich überfordert und bleibe.
    HUK hatten und haben wir und hatten auch bei Regulierungen nie Probleme.
    Schöne Grüße
    Christian


    Knaus Sun Traveller 655 DKG auf Fiat Ducato 244 2.8 JTD von 2004

  4. #54
    Kennt sich schon aus   Avatar von wesoj55
    Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    127

    Standard AW: Welche Versicherung fürs Wohnmobil?

    Ich bin auch auf der Suche nach einer passenden Versicherung für unser Womo.
    Habe gestern von ESV ein Angebot erhalten.

    Bein genauen Lesen fiel mir folgendes auf:
    Bei SB 150 € in der TK = Höchsterstattung beim Glasbruch = 1500 € minus SB der TK

    Bei SB 500 € in der TK = volle Kostenübernahme minus SB der TK

    Bitte auch auf solche besonderen Klauseln achten.

    Bei mir wird es wahrscheinlich die RMV Schmitz werden.

    Bin aber noch nicht fertig mit dem Thema.

    Falls es Empfehlungen eurerseits gibt, immer her damit.
    Liebe Grüße aus Hamm/Westfalen

    Jürgen & Barbara
    mit Ouzo, dem Griechen & Suvi der Rumänin

    on Tour im Hymer B644



  5. #55
    Kennt sich schon aus   Avatar von Lernix
    Registriert seit
    13.02.2014
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    152

    Standard AW: Welche Versicherung fürs Wohnmobil?

    Achtung Elementarschäden!
    Ich bin über Accura (Versicherungsmakler) bei der HDI versichert. 580 € Haftpflicht (SF2=55%) + Vollkasko (SF10=35%) mit 500 € Selbstbeteiligung. Teilkasko mit 150 € SB.
    Klingt günstig.
    Jetzt hatte ich einen Hagelschaden. Laut Dekra Gutachten Schaden von 4.184 € netto. HDI bezahlt aber nur 50% (keine Reparatur. Bei Reparatur wird alles erstattet, jedoch mit 1.500 Selbstbeteiligung!!!)), das sei eine spezielle Kondition, wenn man über Accura versichert. Ich habe mir "leider" das Kleingedruckte erst jetzt im Detail durchgelesen und es trifft zu. Das heisst mir gehen jetzt über 2000 € durch die Lappen, wiel ich zu faul war, das Kleingedruckte zu lesen.
    Das als Warnung bzw. Hinweis für alle, die nach einer "günstigen" Versicherung Ausschau halten, bitte immer exakt vergleichen!
    Grüße Herbert

  6. #56
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.291

    Standard AW: Welche Versicherung fürs Wohnmobil?

    Teilkasko mit 150€ SB ist für mich erst einmal Teilkasko mit 150€ SB. Im Kleingedruckten zu verstecken, das bei nicht Reparatur 1500€ Selbstbeteiligung dabei sind, das halte ich für irgendwo zwischen unlauteren Wettbewerb und unangemessene Benachteiligung des Kunden. Solche erheblichen Vertragsbestandtteile dürfen m.E. nicht in den AGB versteckt werden, den Fall würde ich meinen Rechtsanwalt auf jdn. Fall nochmal prüfen lassen...

    Was das Lesen vom Kleingedruckten angeht, ist die Empfehlung schnell geschrieben, aber wer das bei ner KFZ Teilkaskoversicherung mal wirklich versucht hat, wird fest stellen, dass er da erst einmal ziemlich viele Unterlagen anfordern muss und dann mal gerne ein paar hundert Seiten zu lesen hat... Das ist relativ Praxisfremd...

  7. #57
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.291

    Standard AW: Welche Versicherung fürs Wohnmobil?

    Nach dem Tarifcheck ist die billiigste Versicherung aber immer noch 85€ teurer als meine jetzige Versicherung (zahle 280€ TK, die wollen 365€...)

    Darüber hinaus hatte ich am Anfang eh nicht die Wahl, da ich das Womo aus Hobbyaufgabe gekauft habe samt Versicherungsvertrag und genau passend 10 Schadensfreie Jahr übernehmen konnte. Da das Fahrzeug aber schon lange nicht mehr zugelassen war, wäre der Rabatt im "normalfall" eigentlich verfallen gewesen, was meinen Hausversicherer aber gar nicht interessiert hat, die haben das kurz abgeklärt und ich konnte SF 10 übernehmen...

    Darüber hinaus war der in der Lage, mir auf die Haftpflichtprämie einen Rabatt bei Abschluss der Teilkasko ein zu räumen, was dazu führte das die Teilkasko im Gesamtpaket so günstig war, dass ich sie sogar abgeschlossen habe, obwohl ich eigentlich für solche Zusatzversicherungen sehr unempfänglich bin...

    Manche Dinge klappen online einfach nicht.

  8. #58
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.947

    Standard AW: Welche Versicherung fürs Wohnmobil?

    Zitat Zitat von Lernix Beitrag anzeigen
    Achtung Elementarschäden!
    Ich bin über Accura (Versicherungsmakler) bei der HDI versichert. 580 € Haftpflicht (SF2=55%) + Vollkasko (SF10=35%) mit 500 € Selbstbeteiligung. Teilkasko mit 150 € SB.
    Klingt günstig.
    Jetzt hatte ich einen Hagelschaden. Laut Dekra Gutachten Schaden von 4.184 € netto. HDI bezahlt aber nur 50% (keine Reparatur. Bei Reparatur wird alles erstattet, jedoch mit 1.500 Selbstbeteiligung!!!)), das sei eine spezielle Kondition, wenn man über Accura versichert. Ich habe mir "leider" das Kleingedruckte erst jetzt im Detail durchgelesen und es trifft zu. Das heisst mir gehen jetzt über 2000 € durch die Lappen, wiel ich zu faul war, das Kleingedruckte zu lesen.
    Das als Warnung bzw. Hinweis für alle, die nach einer "günstigen" Versicherung Ausschau halten, bitte immer exakt vergleichen!
    Hallo Herbert,
    mein Womo ist über die Accura bei der Basler versichert und hatte vor 3 Jahren einen Hagelschaden. Der Schaden belief sich laut DEKRA auf eine ähnliche Summe wie bei dir. Im Accura-Basler-Vertrag ist das mit der SB und der Abrechnung laut Gutachten genau so geregelt wie bei dir, ich habe vor Abschluss das Kleingedruckte auch gelesen. Es steht noch was drin : Wird der Schaden mit dem Durabull-Verfahren repariert verzichtet der Versicherer auf die Selbstbeteiligung des VN und zahlt pro qm reparierter Dachfläche € 202,-.
    Klingt schön.
    Es gibt in Deutschland 2 Betriebe die diese Art der Reparatur anbieten, jedoch keine die den Schaden für € 202,-je qm repariert. Ich habe den Schaden bei der Fa. Gerardy in Polch bei Koblenz reparieren lassen, schlappe 600 Kilometer von mir entfernt.
    Kosten pro qm : € 275,-. Ich blieb, wenn ich die erheblichen Fahrtkosten einrechne, auf wesentlich mehr als € 1500,- sitzen .
    Wäre der Fall durch meine Rechtschutzversicherung gedeckt gewesen hätte ich einen Anwalt bemüht, sowas ist unseriös.
    Wenigsten hat mein Womo jetzt ein weitestgehend hagelresistentes Dach.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #59
    Lernt noch alles kennen   Avatar von santana
    Registriert seit
    09.12.2013
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    16

    Standard AW: Welche Versicherung fürs Wohnmobil?

    Hallo Waldbauer,

    ich hatte letztes Jahr auch einen Hagelschaden an meinem Tramp.
    Versichert bin ich über Schwenger bei der HDI, die hat mir dann nach langem in und her die Beschichtung mit Durabell bezahlt.
    Die Firma Gerardy hat nach Gutachten Abgerechnet.
    Mir blieben nur die Fahrkosten und der Selbstbehalt von 150 €.


    Grüße aus Niederbayern

  10. #60
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.737

    Standard AW: Welche Versicherung fürs Wohnmobil?

    Mal ne Überlegung -

    In anderen Threads wird hier über Solarmodule diskutiert und einige User haben ja schon ihr ganzes Dach damit beklebt.

    Nun geben ja einige Versicherer auf GFK Dächer einen Rabatt, wie verhält es sich dann bei einem Hagelschaden, das schöne GFK Dach kann ja nicht mehr kaputt gehen, da sind ja die Module drauf, aber was ist wenn jetzt die Module Hagelschaden bekommen ? Zahlt da die Versicherung auch ?

    Volker

Seite 6 von 18 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sonnenschutz fürs Wohnmobil
    Von Teba im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.2014, 17:51
  2. Auffahrampen fürs Wohnmobil
    Von auf-reisen im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 10:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •