Hallo,
da hier vielleicht WoMo Besitzer in spe mitlesen
habe ich einmal die Kosten für unser WoMo einkopiert.

So werden die Kostenanteile für Versicherung
(30 Jahre unfallfrei) oder Steuern ersichtlich.
Damit ist allerdings nicht die, in unseren Augen
sittenwidrige Abzocke, des Staates befürwortet.
Für dieses neue Wohnmobil haben wir unsere
Altersicherung aufgelöst damit ich trotz
meiner Herzerkrankung noch unser Land
kennenlernen kann.
Dumm gelaufen.
.
Die Abkoche-Nummer haben wir schon bei
verbleitem Benzin mit unserem 21 Jahre alten
gepflegten vorherigen WoMo (es fährt heute noch)
kennengelernt.
Unser Pech das es keinen Katalysator gab,
Jahrlang bitte mehrzahlen.
Wer hat übrigens das verbleite Benzin sanktioniert,
waren das nicht unsere Politiker ?
Also nichts neues in diesem Lande.


Meine Frage an die Fachleute von Promobil wäre:
Was kostet ein neues Wohnmobil in der Herstellung
die Co2 Bilanz, im Vergleich zu einem alten Mobil
was nur 7000km im Jahr fährt?

(alt+p)

Bin ich ein Jammerlappen, weil ich vorher auskalkuliert
habe was ich mir leisten kann (plus guter Reserve)
und nun feststelle das mir auf allen Lebensebenen
die Kosten weglaufen.

Gruß
Osüjah

P.S.
Ich habe versucht so zu editieren das der Beitrag trotz Promobil Online Button rechts lesbar ist.

Nachtrag: 2.07.2007
Wenn meine Vorinformationen stimmen gibt es für unser Fahrzeug jetzt endlich einen
Rußfilter für ca. 880 Euro, keine Änderung der Schadstoffklasse;
das muß ich aber noch überprüfen

Nachtrag 20.07.2007
Nach 5 Jahren muß der Zahnriemen gewechselt werden Kosten laut IVECO ca. 1100 Euro und ca.1,5 Tage Werkstatt.