Diese Frage scheint man sich im Moment unter den Eignern zu stellen.
Hintergrund dürfte die Diskussion zur zukünftigen Festsetzung der Fahrzeugsteuer sein. Wie bekannt, gibt es verschiedene Modelle zur Festsetzung der Steuer.

Angst bekommen anscheinend die, die bislang mit großen Wohnmobilen sich sicher waren auch zukünftig weiterhin eine Gewichtsbesteuerung zu erfahren.

Anders kann ich mir Disskussionen in Nachbarforen nicht erklären, die darauf abzielen Fahrzeuge wie einen T4 oder T5 mit entsprechendem Aus und Aufbau nicht mehr als Wohn,- sondern als Camping und Freizeitfahrzeug zu klassifizieren.

Kommt hier etwa Futterneid auf? Was soll das?

Nur gemeinsam mit allen Betroffenen ist etwas gegen den Steuerwahnsinn zu erreichen.

Denkt an die Zeiten um 1970 zurück. Hier hat alles mit dem ""Bulli"" und ähnlichem angefangen.

Wer konnte sich damals schon einen Dicken aus den USA oder Kanada leisten?

Deshalb Einig bleiben!

Klaus_K