PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Galileo-Europas Navigationssystem ist gestartet



Waldbauer
16.12.2016, 20:11
Hallo zusammen,
seit gestern ist das europäische Navigationssystem in Betrieb. Es verspricht wesentliche Verbesserungen gegenüber dem amerikanischen GPS-System.
Bis wir Wohnmobilisten es nutzen können wird´s noch ein wenig dauern, es gibt derzeit noch keine Navis die das "können".
Lassen wir uns also überraschen.
Hier berichtet der Spiegel ein wenig darüber:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/galileo-europas-navigationssystem-startet-a-1126005.html

Sky Traveller
16.12.2016, 22:11
Ich freu' mich drauf. Das iphone 8 hat bestimmt einen Galileo-GPS-Chip drin, dann bin ich mit dabei.

Travelboy
16.12.2016, 22:28
Und was ist daran besser ?
:nixweiss:

Meine Navis funktionieren Weltweit mit kostenlosen Kartenmaterial,
Volker

mobbell
16.12.2016, 22:30
Das System sollte schon 2008 in Betrieb sein,,,,,,,,und ist es nicht,,,und die Kosten steigen,,,was soll daran gut sein?

KudlWackerl
16.12.2016, 23:22
Hallo Franz,

Bitte melde das nochmal, sobald Navis erhältlich sind.

Grüße, Alf

MobilLoewe
16.12.2016, 23:32
Wird noch dauern:
"Die jüngsten vier Satelliten, die im November ins All gebracht wurden, müssen erst noch ihre endgültige Position erreichen und einsatzbereit gemacht werden. Satellit 4 ist defekt, die Satelliten 5 und 6 befinden sich auf einer falschen Umlaufbahn und sind deswegen nicht für Navigationszwecke nutzbar. Eigentlicher Anlass für die heutige Mitteilung der Kommission dürfte sein, dass Spaceopal – das Gemeinschaftsunternehmen von DLR und Telespazio – in den nächsten zehn Jahren Galileo betreiben soll." Quelle: http://m.heise.de/newsticker/meldung/Galileo-Europaeisches-Satellitennavigationssystem-geht-in-Betrieb-3571993.html

Gruß
Bernd

raidy
16.12.2016, 23:56
Und was ist daran besser ?:nixweiss: Volker
Politisch: Wir sind nicht mehr vom GPS der USA abhängig, die es im Kriegsfall auf "ungenau" umschalten können und dies schon getan haben.
Technisch: Eine erheblich höhere Genauigkeit, einen bessere Empfang
Das bestehende öffentliche GPS bietet eine Genauigkeit von zehn Metern horizontal und 35 Metern vertikal.
Galileo soll (angeblich) bis auf 10cm (https://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article7731945/Navigation-erreicht-an-Wunder-grenzende-Praezision.html) genau sein können, öffentlich je nach Quelle auf 1-4m genau sein.
Dein Navi erkennt dann sogar auf welcher Spur du fährst und ob du ein Geisterfahrer bist (wenn das Kartenmaterial so genau vermessen wurde).
Oder einfacher gesagt: Das Navi weiß viel genauer wo du bist, auch wenn 2 Straßen parallel verlaufen.
Dürfte aber noch ein paar Jahr dauern bis es in neuen Geräten drin sein wird.

"öffentlich" bedeutet hier frei empfangbar. Es gibt dann auch noch den wesentlich genaueren "nicht öffentlichen" Empfang

dojojo
17.12.2016, 01:07
........ und ob es kostenlos ist wie GPS heute? Ich könnte mir vorstellen, eine kostenlose Grundversion und eine erweiterte gegen Gebühr.

raidy
17.12.2016, 01:15
Es ist kostenlos.Und es ist auch kostenlos erheblich genauer und empfangsstärker als das "alte" GPS.
Oder genauer gesagt: Du hast es bereits mit deinen Steuern und Abgaben bezahlt.

dojojo
17.12.2016, 01:19
Aha, Danke! ich hab früher mal gehört, ginge nur mit Gebühr. Wie sich das dann wohl finanziert?




.... mit Werbung: ....... bevor Sie abbiegen, genießen Sie dieses Produkt ...... 21731

raidy
17.12.2016, 01:57
.... mit Werbung: ....... bevor Sie abbiegen, genießen Sie dieses Produkt ...... 21731
Der war gut!

dojojo
17.12.2016, 03:47
ja ............. so ab und zu fällt mir son Blödsinn ein :lol:

Travelboy
17.12.2016, 10:10
@ Georg,

Dein Navi erkennt dann sogar auf welcher Spur du fährst und ob du ein Geisterfahrer bist (wenn das Kartenmaterial so genau vermessen wurde).
Oder einfacher gesagt: Das Navi weiß viel genauer wo du bist, auch wenn 2 Straßen parallel verlaufen.
Danke,
dann spinnt mein Navi ja auch nicht mehr wenn wie in Genua mehrere Strassen kreuz und quer übereinander verlaufen.

Volker

LT35
17.12.2016, 11:08
Moin


@ Georg,

Danke,
dann spinnt mein Navi ja auch nicht mehr wenn wie in Genua mehrere Strassen kreuz und quer übereinander verlaufen.

Volker


Da brauchst Du nicht nach Genua, es gibt auch Navis, die Dich im Elbtunnel auf die Bernadottestrasse lotsen wollen ...

Mfg
K.R.

WoMo 2015
17.12.2016, 12:08
Politisch: Wir sind nicht mehr vom GPS der USA abhängig, die es im Kriegsfall auf "ungenau" umschalten können und dies schon getan haben.


Im Kriegsfall wird uns wohl auch dieses System wenig helfen. :batman

smx
17.12.2016, 15:03
Viele professionelle Anwendungen und ich glaube auch viele Handies und Navis nutzen schon heute neben dem bösen GPS auch das russische GLONASS.

Also ob Galileo uns jemals einen Mehrwert bietet, ich weiss es nicht. Mit den paar Satelliten kann ja da noch nicht viel gehen.

Waldbauer
17.12.2016, 15:41
Der Anfang ist nach sehr langer Schwangerschaft gemacht, wir werden sehen wie es sich entwickelt.