PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einseitig bösatiger Bericht über Wohnmobile



raidy
18.08.2016, 13:33
Also dieser Bericht in "Der Welt" über Wohnmobilfahrer (http://ps.welt.de/2016/03/31/der-wohnmobil-wahnsinn/)hat es in sich. Dieser Autor schreibt einen gewaltigen Sch.... Mist.
Ein paar Auszüge:
"Eigene „Autobahnen“ für die Mobilheime bauen?
Ein Tagfahrverbot für Wohnwagen und Wohnmobile einführen? Frecheit
Ein generelles Überholverbot für alles, was kein richtiges Auto ist, auf zweispurigen Autobahnen einführen? Logisch du Egomane
Die ältesten „Womos“ den Besitzern abkaufen und zu Flüchtlingsunterkünften umfunktionieren?"
"Allerdings würde ich darauf bestehen, dass sowohl WC als auch Ruheliege eine angemessene Geschwindigkeit erreichen. Dies scheint mir bei keinem Wohnmobil der Fall zu sein,.."
"Das kann daran liegen, dass sich niemand mehr deutsche Hotels leisten kann." Aua, das tut ja schon weh.
"Das fängt bei der Optik an und hört bei den tapferen Versuchen, einen polnischen Lkw zu holen, noch lange nicht auf."
"Wer schon einmal in den Frühjahrs- oder Sommerferien eine längere Autobahnstrecke fahren musste, hat sich sicherlich auch schon über schneckengleich fahrende Wohnmobile geärgert – vor allem wenn diese zu ihren verzweifelten Versuchen ansetzen, andere Verkehrsteilnehmer zu überholen.
"Wobei: Zumindest ein Teil der Lkw erfüllt ja einen volkswirtschaftlichen Zweck, das kann man von den Wohnmobilen, sind sie einmal gekauft, wohl kaum behaupten."
"Denn diese schwankenden Gefährte sind – man mag es kaum glauben – noch langsamer und beschwören wahrscheinlich regelmäßig frustrierte Resignation bei auch den gutmütigsten Lkw-Fahrern herauf."

Das zieht sich so durch den ganzen Bericht dieses werten Herrn Bellberg

Gruß Georg

LT35
18.08.2016, 13:48
Moin


Das zieht sich so durch den ganzen Bericht dieses werten Herrn Bellberg

Und ? Soll es ja auch, sonst liest es ja keiner und dann verdient weder die Zeitung noch der Herr Bellberg. Differenzierte Sachlichkeit kann da nur behindern ...

http://bellberg.de/referenzen/

mfG
K.R.

seeli1
18.08.2016, 13:56
ich gehe mal davon aus, dass dieser Bericht in die Sparte "Satire" einzuordnen ist,
Aber habt ihr mal die Kommentare dazu gelesen ? Da gehen die Meinungen ja auch
ziemlich auseinander..

Waldbauer
18.08.2016, 14:05
Peinlich ist auch dass sich ein Blatt wie "Die Welt" nicht zu schade ist so einen geistigen Dünnschiss zu drucken.
Sowas würde nicht mal der Bildzeitung einfallen.

MobilLoewe
18.08.2016, 14:12
Zitat aus dem Artikel:

"Meine rein persönliche Meinung: Jeder sollte machen dürfen, worauf er Lust hat, solange – und dies ist ein wichtiger Zusatz – er keine anderen belästigt. Dies gilt für musikalische und sexuelle Betätigungen und erst recht im Straßenverkehr."

Und ich dachte die Welt sei seriöser geworden. So ein dummes Geschwätz. [emoji83]

Gruß
Bernd

seeli1
18.08.2016, 14:15
ich bin nach wie vor der Meinung, dass dieser Artikel nicht so ganz ernst gemeint ist
- ansonsten, Ihr kennt doch den Spruch " was stört es den Baum, wenn ein Schwein sich
daran wetzt"

rundefan
18.08.2016, 14:18
Da steht Überall"Springer " im Impressum. Warum soll also ein aufgeweckter Dummkopf nicht von der Einen in eine andere Redaktion wechseln. Die sitzen doch in den identischen Redaktionsgebäuden?

Und wenn dieser Herr gerade, im Stau stehend, voller Neid miterleben muss, wie im neben ihm stehenden Mobil frischer Kaffee aufgebrüht würde......

Ixeoit
18.08.2016, 14:21
Er hält uns den Spiegel vor. Und bei manchen geschilderten Situationen hat er noch nicht mal Unrecht.

brainless
18.08.2016, 14:23
Peinlich ist auch dass sich ein Blatt wie "Die Welt" nicht zu schade ist so einen geistigen Dünnschiss zu drucken.



Moin Franz,

erstens:
Die "WELT" ist lange nicht so seriös und humorlos, wie viele sie gerne hätten.

zweitens:
Der Text hat seine beabsichtigte Wirkung erzielt..................nämlich, zu polarisieren.

Der Autor nutzt zusätzlich Bilder zur erhöhten Provokation und -scheinbaren- Stützung seiner Argumente. Tatsächlich wird das Mobil im ersten Bild nicht auf einer Fahrspur von den LKWs überholt - es befindet sich auf der Einfädelspur an einer Auffahrt.
Genausogut könnte ich für das dritte Bild behaupten, es handele sich hier um eine Strasse mit Linksverkehr und die Wohnmobile (rechte Richtungsfahrbahn) würden die PKWs (linke Richtungsfahrbahn) gerade überholen.


Der Text ist meiner Meinung nach allerdings sehr oberflächlich und zu sehr auf Provokation gebürstet,



Volker ;-)

Brokerknox
18.08.2016, 14:26
..und wenn man ehrlich und sachlich ökologisch und ökonomisch die Sache betrachtet, dann ist die bessere/vernünftigere Wahl auf jeden Fall der Wohnwagen :-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk

MobilLoewe
18.08.2016, 14:37
..und wenn man ehrlich und sachlich ökologisch und ökonomisch die Sache betrachtet, dann ist die bessere/vernünftigere Wahl auf jeden Fall der Wohnwagen :-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Das möchte ich gerne bewiesen haben.

Augschburger
18.08.2016, 14:37
Das ist Satire :hallo

womofan
18.08.2016, 15:15
Achtung Ironie:
Mir scheint, wenn ich auch so seine weiteren Kommentare zu seinem Beitrag lese,
das er entweder eine schwere Kindheit hatte oder
er irgendwann einmal von einem überladenen 3,5 t Reisemobil überfahren wurde
und nur knapp mit dem Leben davon gekommen ist.
Oder die Reisemobilindustrie hat ihm bisher keine lukrativen Aufträge zum Schreiben angeboten.
http://bellberg.de/seo/
Schließlich ist er Freelancer und lebt ohne ein festes Gehalt von den Leuten,
die entweder zu doof sind, selber Texte zu verfassen oder die jemand brauchen, der Texte in ihrem Sinne verfaßt......;)
Da, wie er selber irgendwo schreibt, er nur einen Kleinwagen fährt, ist sein Frust verständlich
(bei solchen Beiträgen ist es wohl kein Wunder, wenn es bisher für ein richtiges Auto nicht gereicht hat :laughed:)
denn damit wird es ihm nur selten gelingen, ein gut eingefahrenes Reisemobil zu überholen. :laughed:
Leider reicht die Kohle dann wohl auch nicht für ein Reisemobil
(viele Reisemobilbesitzer kennen den Neid der wohnmobillosen Nachbarn) ;) :laughed:
Fazit:
Satire darf man nicht ernst nehmen und deshalb in die Rundablage damit.

Alaska
18.08.2016, 15:26
Wer weiß was der geraucht oder getrunken hat?

Gruß Arno

Mark-86
18.08.2016, 15:42
Die Frage würde mich auch interessieren, und wo bekommt man das? Muss gut sein.

Alaska
18.08.2016, 16:00
Dem Artikel nach zu urteilen irgend was aus dem halluzinogenen Bereich,aber was?


Gruß Arno

tantefrieda
18.08.2016, 16:07
Der Artikel ist vom März - warum also heute noch drüber aufregen, da ist doch schon längst dickes Gras drübergewachsen ... und mit der Aufregung hat der Autor ja nur genau sein Ziel erreicht ...
Außerdem ist es so jemand doch gar nicht wert, sich drüber aufzuregen - kostet nur Zeit und nerven ....
Und stellt euch mal vor, der würde einsehen, welche Freiheit und Möglichkeiten ein Womo bietet und würde dann am Stellplatz nebenan stehn

Brokerknox
18.08.2016, 20:27
Das möchte ich gerne bewiesen haben.

Das sagt einem neben dem gesunden Menschenverstand der Bundesfinanzminister bei der Steuerfestsetzung:-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk

KudlWackerl
18.08.2016, 20:33
Ich finde den Artikel überhaupt nicht bösartig!










Ich finde den Artikel dumm!

Grüße, Alf

P.S. Georg, fehlt da nicht wieder ein Buchstabe in der Überschrift?

Brokerknox
18.08.2016, 20:44
Dummheit bedeutet umgangssprachlich einen Mangel an Intelligenz oder Weisheit


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Drachana
18.08.2016, 20:49
Da steht Überall"Springer " im Impressum. Warum soll also ein aufgeweckter Dummkopf nicht von der Einen in eine andere Redaktion wechseln. Die sitzen doch in den identischen Redaktionsgebäuden?

Und wenn dieser Herr gerade, im Stau stehen, voller Neid miterlebt, wie im neben ihm stehenden Mobil frischer Kaffee aufgebrüht würde......

:zustimm:

:laughed:

raidy
18.08.2016, 21:56
P.S. Georg, fehlt da nicht wieder ein Buchstabe in der Überschrift?
Wir Baden-Württemberger dürfen Schreibfehler machen! :lol:

https://www.youtube.com/watch?v=1ZXfU_c40UQ

seeli1
18.08.2016, 21:57
Hallo Alf
wohnst Du nicht in der Pfalz?

fritzontour
23.08.2016, 12:21
Achtung Ironie:
Mir scheint, wenn ich auch so seine weiteren Kommentare zu seinem Beitrag lese,
das er entweder eine schwere Kindheit hatte......--.

Das scheint mir eher der Fall zu sein...... mit einer fetten Protion Arroganz...:
Hier ein Zitat von seiner Homepage: "Jedes Medium und jede Kommunikationsaufgabe benötigen erstklassigen Text – egal, ob Sie informieren, berichten oder verkaufen möchten.....
Von der Reportage bis zur Anzeige, von der Website bis zum Essay, von der Pressemitteilung bis hin zum Ghostwriting – guter Text braucht Talent......"
Wen meint er hiermit??

Da kann ich nur dem Waldbauer zustimmen!! Auch aus anderen Bereichen kenne ich "Die Welt" so, Statements werden verdreht wiedergegeben und geben nicht den Kern des Interviews wieder....

Vilm
24.08.2016, 12:36
Warum aufregen, ab in den Papierkorb mit der ges. Zeitung und zur Entsorgung geben.
Mach ich mit der Bild-Zeitung auch, wenn ich mal eine habe.
Mfg. aus dem Bergischem Land
Peter

Alaska
24.08.2016, 12:42
Warum aufregen, ab in den Papierkorb mit der ges. Zeitung und zur Entsorgung geben.
Mach ich mit der Bild-Zeitung auch, wenn ich mal eine habe.
Mfg. aus dem Bergischem Land
Peter

Würde ich an Deiner Stelle nicht machen,die BILD ist genial zum abkleben bei Farbarbeiten.Man kann auch die Biomülltonne damit auslegen,verhindert gerüche und festpappen.

Gruß Arno

wh1967
24.08.2016, 13:39
Würde ich an Deiner Stelle nicht machen,die BILD ist genial zum abkleben bei Farbarbeiten.Man kann auch die Biomülltonne damit auslegen,verhindert gerüche und festpappen.

Gruß Arno

Oder in feuchte Schuhe stopfen. Hilft beim Trocknen.
Geht aber alles auch mit der lokalen Tageszeitung. Notfalls tun es die Werbeblättchen. Dafür (und auch sonst) braucht man die Blöd nicht kaufen.

rundefan
24.08.2016, 14:09
Warum tun es dann aber rund 3 Millionen Menschen täglich? Haben die alle nasse Schuhe, müssen ihre Biomülltonne auslegen und um Nachrichten zu lesen , haben sie ein Abo der Süddeutschen, der Zeit und der FAZ?

MobilLoewe
24.08.2016, 14:20
Gute OT Frage, wenn man fragt kauft niemand Bild. Ich habe sie vor Jahrzehnten auch mal gekauft, da kostete sie noch 10 Pfennig.

"Wir vermitteln dem Volk BILDung!"

Gruß
Bernd

Brokerknox
24.08.2016, 18:08
Ganz genau - man versucht dem Volk genau die BILDung zu vermitteln, die von der Mehrheit gerade als Mainstream betrachtet wird..ändert sich die herrschende Meinung, ändert sich auch die Windrichtung bei der BILD. Das ganze garniert mit ein wenig Klatsch und Tratsch..(Farbfotos & früher nackte Tatsachen nicht vergessen)so wie die Masse es wünscht (& die Masse sind nunmal keine Akademiker und hinterfragen nunmal keine Zeitungsartikel) sondern erzählen es weiter und wenn man es anzweifelt werden Sie böse: "das stand in der Zeitung !!!


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Aycliff
24.08.2016, 18:13
Gute OT Frage, wenn man fragt kauft niemand Bild. Ich habe sie vor Jahrzehnten auch mal gekauft, da kostete sie noch 10 Pfennig.

"Wir vermitteln dem Volk BILDung!"

Gruß
Bernd

Wie alt bist Du denn? Oder hast Du Dein Taschengeld dafür ausgegeben, statt ein Eis zu kaufen? (10 Pfennig kostete die BILD-Zeitung beim Start 1952 und bis in die 60er Jahre).

Gruß

Aycliff

MobilLoewe
24.08.2016, 18:20
Ja, bis 1965 10 Pfennig, dann 15. Ich habe die BILD während meiner ersten Ausbildung gekauft. Die begann mit 14 Jahren... mehr verrate ich nicht. [emoji83]

Grinsegruß
Bernd

KudlWackerl
24.08.2016, 18:24
Das ist so ähnlich wie die 500 Watt Lampe aus dem Bleikristallbatterie-Thread.

Grüße, Alf

brainless
24.08.2016, 19:51
Ich dachte, ich wäre ein ganz normales Forumsmitglied.
Aber anscheinend bin ich der einzige, der sich ab und zu die BILD kauft.
Gerne informiere ich mich aus unterschiedlichen Quellen und versuche, den elitären Tunnelblick zu vermeiden,



Volker ;-)

willy13
24.08.2016, 19:58
Nein Volker,

auch ich kaufe hin und wieder dieses Blatt, wenn ich mal andere Informationen möchte, auch im Ausland ist dieses Blatt greifbar, der rheinische Zwilling. Express ist auch nur im Format besser.

ivalo
24.08.2016, 20:35
Guten Abend

Niemand muss sich dafür rechtfertigen, welche Publikationen er liest. Es ist seine Angelegenheit, die nur ihn selbst etwas angeht. So wie ich täglich einen Blick in den "Blick" ("Bild" für Schweizer) werfe, so halte ich es auch mit "Bild". Allerdings spare ich mir das Geld für den Kauf, im Internet kann alles ebenfalls gelesen werden. Boulevard Zeitungen sind häufig deutlich aktueller, als sogenannte Intelligenzblätter. Das Fabrizieren geistiger Höhenflüge scheint doch etwas länger zu dauern und wird häufig von der Aktualität überholt.

Ich lese viele Bücher, so viele, dass gewiss nicht alle "gute" Bücher sein können. Von gedruckten Ausgaben bin ich längst weg und bevorzuge inzwischen E-Books. Nun mag es Leute geben, welche nur "gute" Bücher lesen und dies bei jeder Gelegenheit betonen. Wenn es ihr Ego streichelt und sie über die vermeintlich tumben Massen heraushebt, so gönne ich ihnen gerne die bescheidene Freude.

Gruss Urs

rundefan
24.08.2016, 20:53
Hallo Urs,
ich hab genau vor dem Hintergrund so formuliert. Hier soll doch nun wirklich jeder User als seine Tageszeitung nutze, was er für sich als ideal bezeichnet. Ich habe wärend meines Studiums im Essener Druckstandort als Packer in der Rotationshalle gearbeitet, dabei mehr als 200.000 Bildzeitungen eingepackt. Natürlich lese ich auch heute noch ab und an die online-Ausgabe der Bild, dazu dann die Regionalzeitung des Kreises, man will ja auch Wissen, was in der Heimat los ist, wenn man unterwegs ist.
Man verdummt nicht, wenn man die Bild liest. Wenn man nicht Alles als absolut wahr hinnimmt, hat man auch dort Grundlageninfos. Wie sehr die eingestellten Geschichten dann ausformuliert sind, ist dann halt von Blatt zu Blatt unterschiedlich.

Brokerknox
24.08.2016, 22:04
Hier im Forum ist es wie in der Bildzeitung, die Meinungen drehen sich mit dem Wind.. Bei Post#25-#33 ist die BILD Schundliteratur, die angeblich keiner liest, ab #34 ist es plötzlich wertvoll, wenn man die Welt aus einem anderen Blickwinkel betrachtet:-)
Witzig, wenn man die Rumeierei liest, wie Leute sich versuchen zu rechtfertigen, warum sie sich wie Fähnchen im Wind drehen? Alles nur, weil ein Reporter was geschrieben hat, was hier offensichtlich provoziert hat? Ist das nicht erlaubt? Oder ist es vielleicht gar gewünscht, damit die Leute was haben, worüber sie sich zerfetzen können? Der Mann hat jedenfalls erreicht was er wollte, es wird seit Tagen über Ihn und sein Blatt diskutiert.
Der Mann versteht also offensichtlich doch was von seinem Job und ist eben nicht dumm, wie # 19 behauptet (Begründung #20)


Gesendet von iPad mit Tapatalk

MobilLoewe
24.08.2016, 22:12
Der eine liest BILD, der andere nicht, wo ist das Problem? Wieso drehen sich demnach differenzierte Einzelmeinungen verschiedener User wie Fähnchen im Wind? Ich nicht verstehen...

Brokerknox
24.08.2016, 22:13
Warum tun es dann aber rund 3 Millionen Menschen täglich? Haben die alle nasse Schuhe, müssen ihre Biomülltonne auslegen und um Nachrichten zu lesen , haben sie ein Abo der Süddeutschen, der Zeit und der FAZ?





Gesendet von iPad mit Tapatalk

Brokerknox
24.08.2016, 22:14
Gute OT Frage, wenn man fragt kauft niemand Bild.

Na warum denn? Ist es allen peinlich?

- JA -

Gesendet von iPad mit Tapatalk

MobilLoewe
24.08.2016, 22:16
Und was soll das allgemein gehaltene Zitat belegen?

Brokerknox
24.08.2016, 22:16
Das war jetzt wohl eine Überschneidung?

Ich find es nur doof, dass man sich hier verabredet, den Reporter zu lynchen, der vielleicht einfach nur seine Arbeit macht, seine Steuern zahlt und Teil dieser Gesellschaft ist?

Gesendet von iPad mit Tapatalk

MobilLoewe
24.08.2016, 22:21
Sorry, es erscheint mir zwecklos. Damit beende ich den Dialog mit dem anonymen Nick Brokerknox.

Brokerknox
24.08.2016, 22:27
Was ist das jetzt für ne Anspielung? Darf man nicht anonym sein (Sinn und Zweck des Internet oder?) Auch Schüchterne sollen eine Chance bekommen, sich an Gesprächen zu beteiligen (auch ohne Anspruch auf Lufthoheit - sorry das musste jetzt sein *grins*)


Gesendet von iPad mit Tapatalk

willy13
24.08.2016, 22:27
Das war jetzt wohl eine Überschneidung?

Ich find es nur doof, dass man sich hier verabredet, den Reporter zu lynchen, der vielleicht einfach nur seine Arbeit macht, seine Steuern zahlt und Teil dieser Gesellschaft ist?

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Wenn Du wie in den letzten Tagen so weiter machst, könnten einige auf die Idee kommen nicht den Reporter lynchen zu wollen sondern einen Ersatzmann, jetzt darf´s Du raten wer das sein wird

Brokerknox
24.08.2016, 22:28
*schüchtern rot werdend* - k.A.?


Gesendet von iPad mit Tapatalk

womofan
24.08.2016, 23:22
Der Mann hat jedenfalls erreicht was er wollte, es wird seit Tagen über Ihn und sein Blatt diskutiert.
Der Mann versteht also offensichtlich doch was von seinem Job und ist eben nicht dumm, wie # 19 behauptet (Begründung #20)

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Hier diskutieren nicht einmal 2 Dutzend Leute über den Schmarrn,
den der Typ von sich gegeben hat.
Wenn also nicht mehr Leute über diesen hirnlosen Artikel diskutieren,
als die hier diskutierenden, dann hat er garnichts erreicht
sondern gezeigt, dass er, wie ein Blinder von den Farben, keine Ahnung hat
von dem, über was er geschrieben hat und somit sein Geld nicht wert ist.
Er sollte sich sein Lehrgeld zurück zahlen lassen
und auf dem Bau als Eisenbieger arbeiten.
Und solche Leute nennen sich Journalisten.....,
ist doch ein Armutszeugnis für den Typ, (aber auch für die Zeitung),
paßt aber zu seiner offensichtlichen Profilneurose.

Brokerknox
24.08.2016, 23:27
Hier diskutieren nicht einmal 2 Dutzend Leute über den Schmarrn,
den der Typ von sich gegeben hat.
Wenn also nicht mehr Leute über diesen hirnlosen Artikel diskutieren,


Naja, er hat den Artikel nun nicht im Promobilforum geschrieben, ich würde da jetzt meinen Kopf drauf verwetten, dass mehr Leute drüber geredet haben (als 2Dutzend):
-unter Kollegen
-unter Freunden
-unter Nachbarn
-beim Arzt
-auf Ämtern
-auf Partys
-im Urlaub
-im Ruhestand
-auf CP & SP

Vielleicht hat er sogar Leute dazu gebracht, sich überhaupt erstmal mit dem Thema zu beschäftigen ?


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Brokerknox
24.08.2016, 23:32
Er hält uns den Spiegel vor. Und bei manchen geschilderten Situationen hat er noch nicht mal Unrecht.

Stimmt..ohne weitere Worte..


Gesendet von iPad mit Tapatalk

womofan
25.08.2016, 06:57
Ich würde meine Freunde, Kollegen, Nachbarn und meinen Arzt niemals mit so einem Dünnfall belästigen.
Und schon garnicht auf Partys. :laughed:
Leute, die kein Wohnmobil besitzen, werden sich wahrscheinlich garnicht dafür interessieren.
Bleibt nur ein kleiner Rest, der trotzdem die genannte Zeitung liest, aus welchen Gründen auch immer,
denn es stehen gelegentlich auch sehr interessante Artikel/Beiträge drin, z.B.
schöne Immobilienangebote usw. :laughed:
Wer und ob den Schmarrn sonst noch jemand liest ? Keine Ahnung.
Ich habe es hier gelesen, versucht, mir ein Bild über den Schreiberling zu machen,
meine Meinung dazu zu schreiben und damit ist das Thema für mich erledigt.
Es gibt wahrlich Schöneres und Interessanteres, worüber ich hier gerne lese und schreibe. :)



Vielleicht hat er sogar Leute dazu gebracht, sich überhaupt erstmal mit dem Thema zu beschäftigen ?

Das ja, wie man hier an den verschiedenen Reaktionen sieht,
aber meinen Kopf würde ich dafür nicht verwetten. :)
Da kommt mir eine Idee, vielleicht sollte ich den Link noch in irgendeinem anderen Forum posten,
dann würden ihn vielleicht noch weitere 3 desinteressierte Menschen lesen....... :laughed:

Brokerknox
25.08.2016, 10:10
Es gibt noch die Gruppe der WoMo-Hasser, auch die unterhalten sich über den Artikel, weil sie ihn sicher lustig finden und gemeinsam mit anderen WoMo-Hassern dann drüber "abfeiern"


Gesendet von iPad mit Tapatalk

VoCoWoMo
25.08.2016, 10:30
... Darf man nicht anonym sein (Sinn und Zweck des Internet oder?) ......
Gesendet von iPad mit Tapatalk

Aua das tut weh. Sinn und Zweck des Internet ist der Austausch bzw. Übertragung von Daten, wenn ich mich recht erinnere.
LG
Volker

Brokerknox
25.08.2016, 10:47
Im Vergleich Stammtisch-Chat

Als Schüchterner gehst Du nicht zu einem Stammtisch

Gesendet von iPad mit Tapatalk