PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akku Staubsauger für Wohnmobil



Hougray
20.07.2016, 17:27
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier obwohl ich nun schon seit längerer Zeit interessiert mitlese :) Seit mehreren Jahren bin ich stolzer Wohnmobilbesitzer und vor allem -nutzer. Nun bin ich auf eine Frage gestoßen, auf die ich hier hoffentlich eine passende Antwort finde. Und zwar suche ich einen handlichen Akku Staubsauger, den ich mühelos im Mobil unterwegs nutzen kann. Gleichzeitig sollte er eine gute Saugleistung haben, da es sich um einen speziellen Teppichboden handelt. Zudem wäre eine längere Laufzeit interessant. Den Bodenstaubsauger von daheim mit zu nehmen ist uns schlicht zu umständlich und unkomfortabel.

Ich hatte eventuell an den Dyson v6 Absolute gedacht, da er sowohl als Bodenstaubsauger als auch als Handstaubsauger verwendet werden könnte. Hat zufällig jemand Erfahrung mit diesen Modell?

Vielleicht hat der eine oder andere auch noch hilfreiche Tipps, worauf ich bei einem solchen Modell speziell für ein Wohnmobil achten sollte :-P

Freue mich über jede Antwort!

Liebe Grüße
Hougray

Gert
20.07.2016, 17:57
Moin Hougray (was für ein Vorname :scherzkeks )

Wir benutzen den Bosch BKS4043.

http://www.bosch-home.com/de/produkte/staubsauger/akkustaubsauger/BKS4043.html#tab2

Aufladen über Wechselrichter.

Grüße

Gert

Brasi
20.07.2016, 17:58
Wir haben den Dyson 45 DC - kann man nur empfehlen. Der von dir vorgeschlagene neuere Typ ist sicher nicht schlechter. Also Kaufempfehlung von mir.

dojojo
20.07.2016, 18:03
Hallo,

mit Akkusaugern hab ich schlechte Erfahrung; zu wenig Leistung. Ich nahm einen mit 230 Volt und 70 Watt; das ist ein kleines handliches Teil . Man muß ja nicht jeden Tag saugen. :pfeif:

KudlWackerl
20.07.2016, 18:14
Hi ich hab auch den Dyson, Ich glaube Typ DC45 mit einer angetriebenen Teppichbürste. Da gibt es so ein Set-Angebot für Tierfreund. Zusätzlich das 12 Volt Steckerladegerät.

Ich sag mal, das Beste was ich bisher an Handsauger gehabt habe und nun schon ein Jahr immer zur Zufriedenheit mit dabei.

Hab mir dann später für zuhause noch mal einen Dyson geholt.

Grüße, Alf

Enthusiast
20.07.2016, 22:46
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier obwohl ich nun schon seit längerer Zeit interessiert mitlese :) Seit mehreren Jahren bin ich stolzer Wohnmobilbesitzer und vor allem -nutzer. Nun bin ich auf eine Frage gestoßen, auf die ich hier hoffentlich eine passende Antwort finde. Und zwar suche ich einen handlichen Akku Staubsauger, den ich mühelos im Mobil unterwegs nutzen kann. Gleichzeitig sollte er eine gute Saugleistung haben, da es sich um einen speziellen Teppichboden handelt. Zudem wäre eine längere Laufzeit interessant. Den Bodenstaubsauger von daheim mit zu nehmen ist uns schlicht zu umständlich und unkomfortabel.

Ich hatte eventuell an den Dyson v6 Absolute gedacht, da er sowohl als Bodenstaubsauger als auch als Handstaubsauger verwendet werden könnte. Hat zufällig jemand Erfahrung mit diesen Modell?

Vielleicht hat der eine oder andere auch noch hilfreiche Tipps, worauf ich bei einem solchen Modell speziell für ein Wohnmobil achten sollte :-P

Freue mich über jede Antwort!

Liebe Grüße
Hougray


wor haben den Dyson v6 mit einer Bodenbürste für den Teppich und diversen Düsen ins Wohnmobil fest "eingebaut". Unter dem Längssofa habe ich die Ladevorrichtung für den Dyson mit 2 Schrauben festgemacht, da steckt der Staubsauger drin und wird aufgeladen an der 220 Volt Steckdose, die sich direkt davor befindet (Bett hochklappen, Stecker in Steckdose, fertig). An diesem Ladeteil stecken auch die Düsen.
Die Bodenbürste wurde mit 2 Schellen ebenfalls befestigt ("Bootshakenhalter" bei Amazon, 1-2 Euro)
alles ist fest drin, nimmt keinen Platz weg, ist immer geladen, klappert nicht und flankt nicht rum, und wenn saugen gebraucht wird saugt er.

der Dyson ist übrigens super!

ThomasPr
20.07.2016, 23:49
Hallo,

Ich habe den
https://www.amazon.de/Bissell-MultiReach-18V-Stiel--Handstaubsauger/dp/B00QTP1FXQ/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1469047733&sr=8-5&keywords=bissell+staubsauger
Und bin bisher zufrieden.


Viele Grüße aus München
Thomas
Gesendet von iPad mit Tapatalk

Hougray
21.07.2016, 01:23
Da sind ja schon einige schöne Tipps dabei, danke euch!! :) Werd mich mal in Ruhe mit den Modellen auseinandersetzen.

MobilLoewe
21.07.2016, 11:05
Bitte löschen

AMWomo24
21.07.2016, 11:49
Auch wenn es dem Ein oder Anderen zu minimalistisch und nicht standesgemäß erscheint.

Uns reicht ein Severin AH7914 für knapp 43,- €. Er bietet eine erstaunliche Saugleistung und ist für unseren Bedarf im Wohnmobil völlig i.O..

Mit "Lithium-Ionen Akku" und 12V Ladekabel unterwegs, also autark, optimal nutzbar. Saugbetrieb ca. 12-15min. Ladezeit bis zu 4 Std. bei 12V, Der Dreck, inkl. Hundehaare, ist weg und das ist entscheidend.

Waldbauer
21.07.2016, 12:12
Ich habe vor mehreren Jahren bei Elektro-Aldi einen Akkusauger gekauft, fürs Wohnmobil tut´s der ganz gut. Laufzeit mit einer Akkuladung ca. 12 Minuten, dann muß der Akku für 12 Stunden ans Netz, in meinem Fall an den 150-Watt-Wechselrichter. Er saugt gut, man hat aber doch mehrere Teile im Mobil, Ladegerät, Bürstenvorsatz udgl., die Ladezeit ist relativ lang.
Vor kurzer Zeit war in PM mal ein 12-Volt-Sauger von Black&Decker abgebildet. Hätte ich Bedarf würde ich den kaufen.

Roadstar
21.07.2016, 13:08
Moin,

den Dyson v6habe ich jetzt seit vier Wochen.
Ein Hammerteil mit einer tollen Saugleistung. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Mit der Bodenbürste unschlagbar.

Gleich hinterher noch ein Düsenset gekauft. Mit Schlauch und weicher Bürste hat der Staub auf dem Dash und in den Lüfterdüsen keine Chance mehr.

Von mir ein klares Kaufen !

Wolle_M
21.07.2016, 16:43
Moin,

den Dyson v6habe ich jetzt seit vier Wochen.
Ein Hammerteil mit einer tollen Saugleistung. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Mit der Bodenbürste unschlagbar.

Gleich hinterher noch ein Düsenset gekauft. Mit Schlauch und weicher Bürste hat der Staub auf dem Dash und in den Lüfterdüsen keine Chance mehr.

Von mir ein klares Kaufen !
Volle Zustimmung! Das Teil haben wir seit einiger Zeit und sind begeistert. Seit dem nutzt Frauchen den Vorwerk auch daheim kaum noch. Auch super gegen die Hundehaare dank der rotierenden Bürste. Fürs WoMo einfach ideal!

Alaska
21.07.2016, 17:13
Ich benutze schon seit vielen Jahren einen Akkustaubsauger der damaligen Billigmarke PRIVILEG,das Ding tut noch immer seinen Dienst und das gut.Wenn irgend wann eine Neuanschaffung ansteht werde ich vielleicht auch den Dyson kaufen.

Gruß Arno

TravelVan690G
21.07.2016, 18:15
Wir haben auch den Dyson Car&Boat und möchten nichts anderes mehr...


LG
Gerd

custom55
21.07.2016, 20:38
Wir haben uns den geholt:
https://preisvergleich.check24.de/handstaubsauger/dirt-devil-m137-gator.html?utm_medium=cpc&wpset=google_pla_shopping_01&utm_source=google&utm_campaign=gs_pla&gclid=CIrtqtuLhc4CFUG7Gwod4E0H5A

Und sind sehr zufrieden damit. Mit der rotierenden Bürtse nimmt er auch Fussel und Haare sehr gut ausf, Saugleistung auch gut.
Er ist zwar etwas schwer als Handsauger, aber das haben wir vorher gewusst und akzeptiert.
Allerdings nutzen wir ihn auch nicht im Womo, sondern zu Hause.

Der Dyson war uns einfach zu teuer.

Jürgen

Hougray
21.07.2016, 21:39
Danke euch für die vielen Tipps! Ein echt aktives Forum, sehr schön :) Die positiven Erfahrungsberichte zum Dyson bestärken mich wirklich, mich für dieses Modell zu entscheiden, das ich bislang im Blick hatte. Einzig beunruhigen mich angbebliche Mängel beim Staubrückhaltesystem, wie ich nun schon ein paar Mal gelesen habe, z.B. hier: http://akku-staubsauger-test.org (http://akku-staubsauger-test.org/dyson-v6-absolute/)

Könnte da vielleicht jemand mit Dyson berichten, ob das wirklich etwas problematisch ist. Bin nämlich Allergiker und daher deutlich anfälliger bei solchen Dingen. Die vorgeschlagenen Handstaubsauger scheinen auch sehr gut zu sein, allerdings suchen wir eher ein Bodensaugermodell. Idealerweise eine 2 in 1 Lösung (Akku- und Handstaubsauger).

Zum "Bissell" muss ich mich nochmals etwas belesen, der sieht auch sehr interessant aus ;)

Wolle_M
21.07.2016, 21:57
Wenn Du den Topf entleerst, solltest Du ne Staubmaske tragen, da der keinen Beutel hat. Beim Saugen hat er einen waschbaren Feinstaubfilter.

knipser1
22.07.2016, 23:33
Makita Akkusauger 18V. Wir haben vier Stück davon, drei im Haus, einer im Womo. Gute Saugleistung und mit langem Rohr als Bodensauger gut nutzbar.

Kann ich empfehlen, ist aber mit AKku und Ladegerät nicht billig.

dojojo
23.07.2016, 00:13
das Teil, welches ich nutzte (230V 70W) ist ein Handsauger, an den man einen Schlauch und ein Verlängerungsrohr mit Bodendüse anschließen kann.

BRB-Stefan
23.07.2016, 09:23
Hallo Hougray,
schon vor einigen Jahren haben wir uns gegen Akku-Sauger entschieden.

Was auch in der Werbung versprochen wird, alles steht und fällt mit dem Akku und der Baugröße ... denke ich.
Wir haben verschiedene Geräte getestet ... also eher gekauft und dann gemerkt, das sie unseren Ansprüchen gar nicht genügen :roll:

Zufrieden sind wir mit folgender Lösung:
Dometic in unserem Mobil (http://www.wiese-mobil.de/Fahrzeuge/Bilder/Rap/Umbauten/Sauger.htm)

clouliner1
23.07.2016, 09:33
Makita Akkusauger 18V. Wir haben vier Stück davon, drei im Haus, einer im Womo. Gute Saugleistung und mit langem Rohr als Bodensauger gut nutzbar.

Kann ich empfehlen, ist aber mit AKku und Ladegerät nicht billig.

Da ich die Akkus und Ladegerät schon habe, würde ich den gerne mal testen, gab leider noch keine Gelegenheit dazu.
(Habe gerade die Heckenschere gekauft, funktioniert wunderbar)

Habe seit Jahren den umschaltbaren (12 u.230V) Vacuboy. Das Ding ist für meine Belange super und völlig ausreichend von der Leistung mit 175 bzw. 200W.
Stören tut mich jetzt nur, dass man gebückt saugen muss.

KudlWackerl
23.07.2016, 10:33
Hallo Stefan,

1200 Watt ist natürlich eine Ansage! Ihr saugt nur mit Landstrom?
Braucht der Einbausauger Beutel?

Grüße, Alf

clouliner1
23.07.2016, 11:28
der Dometic hat schon eine höllische Saugleistung, aber auch eine höllische Lautstärke. Den Schlauch empfand ich als sehr schwer und unhandlich und die Beutelpreise eine Frechheit.

Habe kein Problem einen Generator laufen zu lassen, aber bei dem Staubsauger habe sogar ich mich geschämt und nur bei geschlossener Womotür gesaugt.

BRB-Stefan
23.07.2016, 12:52
Der Staubsauger, Alf, ist im Vergleich zur Nespresso eher Sparsam ;) und wird über den Wechselrichter betrieben.
(der hat sich beim Sauger noch beklagt, wogegen er hin und wieder wütend piepst, wenn die Kaffeemaschine noch eine Tasse machen soll ;))
Tatsächlich ist der Schlauch unhandlich, doch das Gerät besticht durch Saugkraft ...

clouliner1
23.07.2016, 13:05
stimmt, die Saugkraft ist gigantisch und war mit WR bei 800Ah auch kein Problem.

Aber wofür benötigt man diese Saugkraft in einem Womo?

TravelVan690G
23.07.2016, 16:39
stimmt, die Saugkraft ist gigantisch und war mit WR bei 800Ah auch kein Problem.

Aber wofür benötigt man diese Saugkraft in einem Womo?

Toilettencasette absaugen? :o))


LG
Gerd

KudlWackerl
23.07.2016, 18:19
Noch ein Nachsatz zum Dyson:

Nie, Nie, Nie versehentlich Wasser oder nassen Schmutz saugen. Der Dreck verteilt sich sonst auf der Oberfläche des Zyklon und verstopft die kleinen Beruhigungsdüsen.

Reinigungsaktion mit Pressluft, Bürste und Lappen dauert rund 15 Minuten. :roll:


Grüße, Alf

AMWomo24
23.07.2016, 21:09
Viel Watt, viel Saugkraft gleich viel Wirkung? Ein wenig gewinnt man den Eindruck, dass die häuslichen Gewohnheiten ins Womo übertragen werden.
Wie häufig, kann weniger auch mehr sein.
Eigentlich ein Grundsatz beim campen. Nun ja, jeder wie Er/Sie/Es es mag. Die Industrie freut's.

MobilLoewe
23.07.2016, 21:39
... Wie häufig, kann weniger auch mehr sein.
Eigentlich ein Grundsatz beim campen. Nun ja, jeder wie Er/Sie/Es es mag. Die Industrie freut's.Zustimmung [emoji106] Nach so vielen guten Vorschlägen darf man auch ins OT abrutschen. Bei uns ist seit Jahrzehnten einfaches Gerät im Einsatz, rechte Hand Handfeger, linke Hand Schäufelchen. Geht gut, da kein Teppichboden im Mobil. Aber auch von mir, natürlich jeder so wie er mag.

Viele Grüße
Bernd

custom55
24.07.2016, 14:10
Zustimmung [emoji106] Nach so vielen guten Vorschlägen darf man auch ins OT abrutschen. Bei uns ist seit Jahrzehnten einfaches Gerät im Einsatz, rechte Hand Handfeger, linke Hand Schäufelchen. Geht gut, da kein Teppichboden im Mobil. Aber auch von mir, natürlich jeder so wie er mag.

Viele Grüße
Bernd

So handhaben wir es auch.
In unserem ersten Womo hatten wir einen vierteiligen Teppich welcher den geasmten Boden abdeckte.
Nach und nach sind dann alle rausgeflogen. Außer der im Eingangsbereich.
Dort liegt jetzt auch wieder einer, den man einfach herausnehmen und ausklopfen kann.

Gruß Jürgen