PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie ich sie liebe - diese Kuschelcamper!



Rombert
21.03.2016, 19:54
Hallo Kameraden,

stehe seit 3 Tagen bei herrlichem Wetter auf dem Campingplatz in München direkt am Isar-Seitenarm. Der Platz fast leer. Das nächste Wohnmobil gefühlte 100m entfernt. Nur Enten und Vögel zu hören - bis vor einer Stunde. Zwei Burschen mit Wohnwagen und Kastenwagen parkten direkt neben mir lautstark ein. Laute Rückwärtseinweisung per Sprechfunkgerät. Danach Krach ohne Ende. Quietschende Hubstützen, endloses schlagen von Türen und immer wieder die von mir geliebten Rolltüren des Kastenwagens. Kommunizieren konnten die Beiden nur in Kasernenhoflautstärke - da wäre jeder Erziehungsversuch vergebens gewesen.

Ich habe gleich umgeparkt und habe nun wieder meine Ruhe. Ich liebe diese Leute!!! :mad:

Gruß
Rombert

KudlWackerl
21.03.2016, 20:04
Rombert,

Keep cool!

Dein Alf

Ralf_B
21.03.2016, 20:13
...Keep cool!

Oder wenn nicht gestorben sind, dann Leben sie heute noch. :scherzkeks

Gruß Ralf

womofan
21.03.2016, 20:26
Rombert,

ich kann Dich sooooo gut verstehen.
Man ist in solchen Fällen ziemlich hilflos,
außer man verläßt den Platz.
Du hast das einzig richtige gemacht.
Hilflos ist/fühlt man vor allem dann, wenn man schon etwas älter
und dazu womöglich auch noch allein ist.
Da wünscht man sich 3 kräftige Kumpel im Reisemobil,
die plötzlich, für die Bengel völlig unerwartet, aus dem WOMO steigen und höflich um Ruhe bitten. ;-)
Oder 2 gut erzogene Dobermänner. :laughed:
Diese "Argumente" überzeugen wahrscheinlich am besten und am schnellsten,
denn solche Typen fühlen sich immer dann besonders stark,
wenn sie in der Überzahl/Übermacht sind.
Leider ist es wohl dem Zeitgeist zuzurechnen, daß Höflichkeit und Anstand
immer öfter auf der Strecke bleiben, weil bei solchen Typen
schon das Elternhaus versagt hat.
Wer eine gute Erziehung genossen hat, weiß, was sich gehört und was nicht.

KudlWackerl
21.03.2016, 21:25
Oder wenn nicht gestorben sind, dann Leben sie heute noch. :scherzkeks

Gruß Ralf

Ralf,


Ich weiß ja nicht, was du schon wieder geraucht hast, Aber ich schick dir mal ein Mittelchen per PN ...:freude:

Dein Alf

willy13
21.03.2016, 21:32
Seitdem ich den Filter in der Sog entfernt habe, habe ich keinen Ärger mehr mit Kuschelparker

Esron
21.03.2016, 21:42
Mensch, Willy, dabei sind die Kölner doch eigentlich so gastfreundlich;)

KudlWackerl
21.03.2016, 22:11
Wenn ich mal nach Grönland fahre, nehme ich Willy als Eisbären-Erschrecker mit.

Duckundweg, Alf

reimo3
21.03.2016, 22:29
Was macht Ihr denn in einer solchen Situation?
Waren auf dem Stadtcamping Frankfurt und vermutlich hätte schon ein schräger Blick genügt um gewisse Typen zu provozieren.
Zu später Stunde kam dann auch Alkohol ins Spiel und ganz gleich ob Innenbeleuchtung an oder aus, dumme und anzügliche Sprüche waren vorprogrammiert.
Da wartete man förmlich auf unsere Reaktion und was wäre dann geschehen??
Vermutlich war der Weg, wegzufahren und eine ruhige Seitenstraße aufzusuchen der einzig richtige??
Spaß machts gelegentlich nicht mehr!
Gruß Uli

Esron
21.03.2016, 22:43
Sorry, Uli, da kann ich nichts zu sagen, einen solchen Platz würden wir nicht anfahren. In Rombert`s Fall hätte ich so reagiert wie er, es macht keinen Sinn in solchen Fällen zu diskutieren. Aber es gibt genug Plätze und nicht alle sind solche Punks.

Rombert
21.03.2016, 23:42
Seitdem ich den Filter in der Sog entfernt habe, habe ich keinen Ärger mehr mit Kuschelparker

Da ist der Wunsch der Vaters des Gedankens. Selbst ein Kölner Willy kann nicht so schei...

Gruß

Rombert

harpya
22.03.2016, 03:18
Das mit den Dobermännern würde ich lassen, sieht nicht gut aus wenn man denen ein Messer durch den Hals zieht :-)
Aber mit Ansprache würde ich es schonmal probieren.

So aus dem täglichen Leben ist vieles einfach Unachsamkeit.
Gerade bei jüngeren Leute, die eben noch etwas mehr Party gewöhnt sind.
Ist wohl auch eine persönliche Empfindlichkeit, Krach stört mich wenige, eher zu welcher Uhrzeit.
An einem kirchlichen Feiertag standen wir mal in einer kleinen Stadt, als in aller Herrgottsfrühe alle Kirchtürme anfingen zu toben.
Beule am Alkovendach.

Ich war auch mal auf einem Platz, normaler Abstand, ca. 6m. da kam auch der Nachbar und sagte das er noch eine Umzäunung für
sein kleines Hunderudel aufbauen wolle, also mehr Abstand.
Geht alles, meistens.
Kann ja nicht jeder wissen, das er auf jemanden trifft, der in möglichst kompletter Ruhe seinen verbliebenen Tagen
entgegensehen will.

wolframF
22.03.2016, 06:08
Hallo Kameraden,

stehe seit 3 Tagen bei herrlichem Wetter auf dem Campingplatz in München direkt am Isar-Seitenarm. Der Platz fast leer. Das nächste Wohnmobil gefühlte 100m entfernt. Nur Enten und Vögel zu hören - bis vor einer Stunde. Zwei Burschen mit Wohnwagen und Kastenwagen parkten direkt neben mir lautstark ein. Laute Rückwärtseinweisung per Sprechfunkgerät. Danach Krach ohne Ende. Quietschende Hubstützen, endloses schlagen von Türen und immer wieder die von mir geliebten Rolltüren des Kastenwagens. Kommunizieren konnten die Beiden nur in Kasernenhoflautstärke - da wäre jeder Erziehungsversuch vergebens gewesen.

Ich habe gleich umgeparkt und habe nun wieder meine Ruhe. Ich liebe diese Leute!!! :mad:

Gruß
Rombert Hast du richtig gemacht, einfach umparken und sich nicht aufregen, junge Leute sind eben so. Vor einiger Zeit habe ich mit einem alten Schulfreund zusammengesessen und alte Geschichten aufgewärmt...auch vom Zelten, wir waren aj fast jedes Wochenende in Holland. Die besten Stories waren die, wo wir den Campingplatz Nachbarn auf die Nerven gingen, bzw. deren Aufregung. Damals nannten wir die Spießer und haben uns geschworen, niemals welche zu werden. Naja, aus dem Vorsatz ist nichts geworden und spießig ist wohl eher Anschauungssache. Aber man hatte ja auch noch nicht so einen großen Wortschatz als Teenager.
Heute nerven mich die rücksichtslosen Kids auch noch, ich versuche dann an damals zu denken, oder wie du es machst einfach umzuparken.
(Der Klügere gibt nach)
Und wenn ich allein unterwegs bin, lass ich auch mal ein Willkommensbier springen und mache abends einfach bei der Party mit. Im Gegensatz zu "meiner" wilden Zeit sind die jungen Menschen heutzutage sehr zugänglich.(aber immer noch laut).

Die wollen halt Fun beim Camping, wir dagegen unsere Ruhe.

Ich erinnere mich an damals in den 70ern, wo unser bevorzugter Campingplatz in Scheveningen eine Zone extra für Junge Leute hatte, das ist auch keine schlechte Idee. Da konnten wir dann Gitarre klimpern und Fete machen solange wir wollten.

Sollte man überall den Betreibern beim Abfahren vorschlagen, vielleicht wäre das gar nicht so schlecht..

womofan
22.03.2016, 08:10
Das mit den Dobermännern würde ich lassen, sieht nicht gut aus wenn man denen ein Messer durch den Hals zieht :-)
.
:laughed:
Stelle ich mir gerade malerisch vor,
Bernd und Brita versuchen zwei wütenden Dobermännern ein Messer durch den Hals zu ziehen...... :shock:
wer da wohl wie hinterher aussieht :gruebel: :shock:

pilote650
22.03.2016, 09:42
Hast du richtig gemacht, einfach umparken und sich nicht aufregen, junge Leute sind eben so. Vor einiger Zeit habe ich mit einem alten Schulfreund zusammengesessen und alte Geschichten aufgewärmt...auch vom Zelten, wir waren aj fast jedes Wochenende in Holland. Die besten Stories waren die, wo wir den Campingplatz Nachbarn auf die Nerven gingen, bzw. deren Aufregung. Damals nannten wir die Spießer und haben uns geschworen, niemals welche zu werden. Naja, aus dem Vorsatz ist nichts geworden und spießig ist wohl eher Anschauungssache. Aber man hatte ja auch noch nicht so einen großen Wortschatz als Teenager.
Heute nerven mich die rücksichtslosen Kids auch noch, ich versuche dann an damals zu denken, oder wie du es machst einfach umzuparken.
(Der Klügere gibt nach)
Und wenn ich allein unterwegs bin, lass ich auch mal ein Willkommensbier springen und mache abends einfach bei der Party mit. Im Gegensatz zu "meiner" wilden Zeit sind die jungen Menschen heutzutage sehr zugänglich.(aber immer noch laut).

Die wollen halt Fun beim Camping, wir dagegen unsere Ruhe.

Ich erinnere mich an damals in den 70ern, wo unser bevorzugter Campingplatz in Scheveningen eine Zone extra für Junge Leute hatte, das ist auch keine schlechte Idee. Da konnten wir dann Gitarre klimpern und Fete machen solange wir wollten.

Sollte man überall den Betreibern beim Abfahren vorschlagen, vielleicht wäre das gar nicht so schlecht..


Genau so und nicht anders!
Wir waren alle Jung, teilweise sind wir noch jung :-)

Leider stimmt es, man wird mit dem alter oft intoleranter....und das ist irgendwie natürlich. Selbst mich als 40 Jähriger nerven
die "Jungen" teilweise.....ich versuche mich dann immer 20 Jahre zurück zu versetzten.
Manchmal klappt es besser, manchmal schlechter ;-)

Wobei.....es geht nicht um völliges deplaziertes Benehmen, einen Grundanstand muss vorhanden sein. Aber wenn Abends mal etwas lauter gelacht wird
bei einem Bier zu viel usw.....mensch.....erinnert ihr euch noch damals, als ihr........................................:-)


Gruss Tom

Terry
22.03.2016, 11:05
Da kann ich Tom nur zustimmen.
Wer Friedhofsruhe sucht, sollte sich nicht dem Campingplatz Thalkirchen in der Großstadt München aussuchen.
Und Kuschelcamper gibt es auf einem Campingplatz ohnehin nicht, da hat jeder seine Parzelle. :D

Rombert
22.03.2016, 14:06
Da kann ich Tom nur zustimmen.
Wer Friedhofsruhe sucht, sollte sich nicht dem Campingplatz Thalkirchen in der Großstadt München aussuchen.
Und Kuschelcamper gibt es auf einem Campingplatz ohnehin nicht, da hat jeder seine Parzelle. :D

Kollege, Du hast scheinbar meinen Eingangstext nicht gelesen. Der Campingplatz ist nahezu leer. Mindestens 300 Plätze noch frei und dann kommt Jemand und stellt sich mit 2 m Abstand neben mein Wohnmobil und macht Lärm ohne Ende. Dein Beitrag ist völlig daneben.

Gruß
Rombert

Vilm
22.03.2016, 15:46
Hallo Rombert
recht hast du, aber ich habe den Begriff Kuschelcamper bisher anders ausgelegt, eng an eng stehen, auch das mag ich nicht.
Nur wenn es nicht anders machbar ist für eine ruhige Nacht um dem anderen einen Nachtplatz zu besorgen, würde ich es nicht
ablehnen.
Wir mußten im Wassersport oft eng an eng liegen, wenn kein Platz mehr in einer Box vorhanden war.
Hat uns nicht geschadet im Gegenteil man hat sich geholfen.
Mfg
Peter

In letzten Jahr mußte ich die Erfahrung auf einem Stellplatz machen, Ausreichend Abstand zum Nachbarn, aber der Nachbar
wollte nicht, ich bin dann weiter gefahren und habe einen Platz gefunden.
Beim Spaziergang war denn klar warum er nicht wollte, er hat den Platz frei gehalten und war nicht in der Lage das zu sagen.

Jabs
22.03.2016, 16:49
Hallo Zusammen,

@Rombert - sorry, ist (auch) nicht Dein Thema, muss aber wieder mal raus.

Es passiert immer wieder, dass gute gemeinte Beiträge schnell "versanden". Offensichtlich fehlt vielen heute die Zeit, sich durch (hier) 15 Beiträge durchzulesen. Vor langer Zeit hatte ich hier einmal den Vorschlag gemacht, wie in manch anderen Foren üblich immer auf der jeweils neuen Seite den Startbeitrag oben zu wiederholen. Ging angeblich technisch nicht.

Man mag die "Windungen ins Abseits", denen Beiträge so oft unterliegen amüsant finden. Mein Interesse am Forum ist liegt aber mehr auf Inhalten, Antworten, sehr gern auch Diskussionen. Ich stelle fest, dass ich zunehmend weniger Interesse habe, Themen zu eröffnen (was Ihr sicher verschmerzen könnt ;-)).

Müsst Ihr nicht ernst nehmen.

Grüsse Jürgen

harpya
22.03.2016, 19:41
Wäre nicht das erste Mal, kam allerdings bei Vorfällen wahrend meiner so 25 j Karriere als
Polizeihundausbilder vor,wenn mal beim Gruppenführen in einer simulierten Menge mit mehreren
anderen Personen mehr als ein Dutzend Diensthunde urplötzlich
aufeinander und alles dazwischen losgehen.
Da sind die wie Furien.
Da geht Mensch und Gesundheit vor Hund.

Dobermänner sind eigentlich eine recht friedlich veranlagte Rasse,
auch nicht besonders lernfähig,
sie werden nur gerne für Filme usw. herangezogen,
weil sie so schön gefährlich aussehen.
Mehr die Schmuser. :-)

harpya
22.03.2016, 19:54
"Wir mußten im Wassersport oft eng an eng liegen, wenn kein Platz mehr in einer Box vorhanden war."
Als Segler muss man da sowieso viel gelassener sein.
Wenn man in Helgoland so im 15er Päckchen als eins der ersten Boote liegt, müssen ja die gesamten Mannschaften
der Boote vorher über das eigene Boot laufen und logischerwise nach dem Auftanken/Essen fassen, irgendwann nachts bis morgens wieder zurück. GfK dröhnt so schön.
Da ist man schon dankbar wenn jeder das eigene Boot noch findet und nicht im Niedergang steht.

Besonders nett, wenn ein Boot aus der Mitte morgens ausläuft, die Leinen der Lücke nicht richtig belegt
und man irgendwann schlaftrunken aus dem Fenster sieht und im 5er Päckchen mitten im Hafenbecken treibt.
Gegenüber Stellplätzen ist das richtig Erlebnisurlaub.

Vilm
22.03.2016, 22:12
Aber gerade auf Helgoland habe ich erlebt wie man sich hilft.
Mußte schon einige sehr starke Stürme abwettern.
Allerdings ist Helgoland auch eine besondere wenn nicht einmalige Hafenangelegenheit.
Viele sagen auch eine Schande weil keiner Abhilfe schaffen will/kann, obwohl es vom Platz möglich ist. Ist halt ein Bundeshafen/Nothafen.
Das ist durch die besondere Lage unseres Felsen bedingt, im Prinzip kann ich oder muß ich sogar ablegen wenn die anderen schlafen wollen.
Je nachdem wohin ich will und welches Boot ich habe.
Auch da gilt gute Seemannschaft, sich im Päckchen absprechen und dann geht vieles von selbst.

Aber zurück zu unseren Stellplätzen, da ist es auch gerade nicht nett, wenn einer mitten in der Nacht seinen Diesel anmacht, 10 Minuten laufen lässt und
dann den Stellplatz verläßt.

Mfg aus dem Bergischen Land, wo nur die Guten herkommen
Peter

biauwe.de
26.02.2017, 10:42
Ab 1.3. geht es wieder los.

PS.: in Norwegen gilt das Jedermannsrecht. Zitat
das bedürfnis anderer Camper nach Abstand und Ruhe respektieren

Alaska
26.02.2017, 13:36
Das hat doch nichts mit Jedermannsrecht zu tun.Das Jedermannsrecht regelt das Du auch auf Privatgrund stehen darfst wenn Du genügend Abstand zur nächsten Wohnbebauung hältst und wenn möglich vorher gefragt hast.Was glaubst Du wohl warum in Norwegen immer mehr Schilder aufgestellt werden mit der Aufschrift Camping forbudt / No overnight parking.Einfach deshalb weil es Leute gibt die sich nicht über die Regeln informieren die in einem anderen Land herrschen und meinen mit ihrem Wohnmobil überall stehen zu dürfen.Genau genommen gilt das "Jedermannsrecht" eigentlich nur für Zeltcamper,ich würde es mir auch verbitten wenn da plötzlich fremde Fahrzeuge auf meinem Grundstück ständen weil die Fahrer meinen das dies durch das "Jedermannsrecht" erlaubt sei.

Gruß Arno

biauwe.de
26.02.2017, 16:48
Das hat doch nichts mit Jedermannsrecht zu tun

Doch hat es: www.miljodir.no
Es gibt ein 15iges Heft, für jede Art Urlaub, da ist alles in deutsch harklein erklärt.

LuckyMan01
26.02.2017, 17:56
Außerdem gilt das Jedermannsrecht nur für Zeltcamper und nicht für Wohnmobile und Wohnwagen

Gruß

LuckyMan aka Marcus mit seiner Brigitte

Alaska
26.02.2017, 17:58
Das mag ja alles sein,trotz dem halten sich leider sehr viele Wohnmobilisten nicht den Regeln entsprechend.

Gruß Arno

Travelboy
26.02.2017, 18:09
Allemannsretten (Jedermannsrecht)
Nicht für Wohnmobile und Caravan
http://www.miljodirektoratet.no/Documents/publikasjoner/M87/M87.pdf

Und leider hat Arno Recht da sind sehr viele Kollegen (mach ich eigentlich garnicht Kollegen nennen), die sich über alle Regeln und Vorschriften hinwegsetzen :aerg:

Gruß
Volker

biauwe.de
26.02.2017, 18:39
Für Womos gilt, keine Markise, Klappstuhl oder/und Klapptisch.

Alaska
26.02.2017, 18:50
Aber nicht auf Privatgelände,es gibt kein Jedermannsrecht für Wohnmobile,ob Markise und Stuhl oder nicht.Auf Parkplätzen ist es wie in D, zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit,mehr nicht.Es gibt mehr als genug CP und SP die man anfahren kann.Wem das zu teuer ist soll es lassen bevor wir alle in Verruf geraten.All die Verbotsschilder die in den letzten Jahren aufgestellt wurden kommen ja wohl nicht von ungefähr.

Gruß Arno

womofan
26.02.2017, 20:27
Aber nicht auf Privatgelände,es gibt kein Jedermannsrecht für Wohnmobile,ob Markise und Stuhl oder nicht.Auf Parkplätzen ist es wie in D, zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit,mehr nicht.Es gibt mehr als genug CP und SP die man anfahren kann.Wem das zu teuer ist soll es lassen bevor wir alle in Verruf geraten.All die Verbotsschilder die in den letzten Jahren aufgestellt wurden kommen ja wohl nicht von ungefähr.

Gruß Arno

:zustimm::zustimm::zustimm:

Hallo Arno,

Du hast ein wahres Wort gelassen ausgeprochen.
Danke dafür !

biauwe.de
27.02.2017, 12:53
Hier noch was für SP-Nutzer:

http://ski-web24.de/loeschen/Womo-Parkplatz.jpg

Alaska
27.02.2017, 13:54
Schon der "Charme" und die vorgeschriebene maximale dauer des Aufenthalts zusammen mit den "Kuschelcampern" sorgen dafür das ich keine SP anfahre.


Gruß Arno

bockpfeifscheißerl
27.02.2017, 14:15
Auf der anderen Seite finde ich das Schild durchaus in Ordnung. Die Spielregeln sind klar aufgestellt, man weiß woran man ist.
Klar, man sollte sich auch daran halten.
LG

fwbgroup
27.02.2017, 15:47
Hab ich es schon gesagt, heute war bei uns das 1. Mal 18 Grad in diesem Jahr in Meißen.
Der SP unterhalb vom Dom ist überschwemmt, dennoch füllt sich die Brüstung zur Elbe mit Womos!
Es geht wieder los!