PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : rauchende WohnMobilisten? Wer von euch räuchert auf Tour?



KudlWackerl
21.03.2016, 19:20
Hallo Jungs und Mädels,

Ich hätte da mal gerne eine Frage ...

Und zwar überlege ich, auf die Norwegen Tour einen Räucherofen mitzunehmen. Zum Räuchern der nicht am selben Tag gegessenen Fische.

Auf der weltweit tollen Versteigerungsbucht gibt es Angebote en Masse, zum Beispiel einen Räucherofen für ca. 80 Euro. (Siehe unten den Text) Allerdings habe ich noch nie geräuchert. Gibt es hier erfahrene Kollegen, welche mir Rat geben können?

Danke schon mal, Alf

Text für die Suchmaschine:

Moorland XXL Räucherofen mit 3 Etagen und umfangreichem Zubehör

walter7149
21.03.2016, 19:29
Hallo Alf, bist du jetzt unter die Sparsamen gegangen wegen der kleinen Schrift ?

Willst du wirlich so einen Schrank mitschleppen ?

Kleine Räucheröfen gibt es schon in DIN A 3 größe, so wie ein großer Blechbriefkasten in unseren Sport- oder Outdoorgeschäften.

Esron
21.03.2016, 19:38
Ich glaube auch, Alf, dass das von dir genannte Gerät ne Nummer zu groß ist, was hältst du von dem hier (http://www.ebay.de/itm/Teleskop-Raucherofen-Rauchertonne-Tele-Smoker-Raucher-Grill-Stahlblech-Outdoor-/131754841470?hash=item1ead33557e:g:OiYAAOSwoudW6n3 y)?

KudlWackerl
21.03.2016, 19:50
Walter, DIN A3 ist max. 40 cm. (Nicht ausreichend für Tieflandfische, nur fürs Fjell)

Das wären so die Fische:



18413 18414

Also ich sag mal so 60 cm sollten schon reinpassen.

Liebe Grüße, Alf

Edit: Roland, das Teleskopdings schaut gut aus. Hast du das schon mal probiert?

walter7149
21.03.2016, 19:55
Willst du ganze Fische räuchern, wozu ?

Die Filets geräuchert und der Rest wird eine köstliche Fischsuppe. Da braucht man keinen großen Räucherschrank.

KudlWackerl
21.03.2016, 19:59
Walter,

Ich hatte gedacht ich räuchere die Fische ganz frisch, nur ausgenommen und schweisse dann in Folie ein. Filet ist natürlich auch eine gute Idee.

walter7149
21.03.2016, 20:14
Geräuchert und in Folie vakuum einschweißen, da sind sie aber noch nicht langzeithaltbar. Du wirst wohl nicht um tiefgefrieren kommen.

Esron
21.03.2016, 20:24
Nein, Alf, hab ich noch nicht ausprobiert. Ich hatte schon mal an so ein Ding für zuhause gedacht. Bin kein Angler und fang auch nicht damit an, Arduino reicht ;)
Essen tu ich diese Tierchen aber schon sehr gerne und Walters Anregung Filet und den Rest in die Fischsuppe find ich auch cool, wenn du da noch Platz sparen willst Fischfond einkochen und einfrieren

NEWO
21.03.2016, 20:33
Willst du ganze Fische räuchern, wozu ?

Die Filets geräuchert und der Rest wird eine köstliche Fischsuppe. Da braucht man keinen großen Räucherschrank.
2 Dinge zum bedenken:
Filets halten nicht am Haken, die fallen auf die Glut.
Fischsuppe in der Wohnmobilkueche?
Das duerfte geruchsmässig für lange vorhalten, wers mag...

Micha

womofan
21.03.2016, 20:34
Auf die Idee käme ich garnicht, unterwegs selber zu räuchern.
Wenn immer wir irgendwo an einem See zu stehen kommen,
finden wir einen Fischer in der Umgebung, der einen Räucherofen hat,
es versteht , richtig zu räuchern und mir so die Mühe und die Umstände erspart,
selber zu räuchern.:-)
Besonders viele geräucherte Fische, vor allem Aale, durften wir in den Masuren
und in den Seenplatten der neuen Bundesländer genießen.
Einfach köstlich.
Dort hat jeder Fischer auch eine kleine Räucherei
und die verstehen ihr Handwerk
Zu viel Geräuchertes ist ungesund. :laughed:

KudlWackerl
21.03.2016, 20:47
Also der Walter hat es schon erkannt, nach dem Räuchern würde ich die in den Kühlschrank legen oder sogar einfrieren um die mit nach Hause zu nehmen. Unser Rapido bringt im Gefrierschrank locker zwischen -20 bis -15 Grad.

Ungeräuchert habe ich natürlich bisher schon eingefroren, allerdings finde ich vor allem die Äschen aufgetaut und danach gegart verlieren die extrem am schönen Thymian-Geschmack.

Hier habe ich euch mal ein Foto mit einem Nachmittagsfang aus der Ljora, Norwegen, die kann ich nicht alle Abends essen ...

18416

Mein Vater hat (viel) früher die Regenbogen Forellen geräuchert, und dann ein paar Tage im Kühlschrank aufgehoben. Mit frischem Bauernbrot und Schnittlauch auf gesalzener Butter kalt gegessen. Das war so mein Ansatz.

Ich muss mal nach seinen alten Büchern sehen, oder vielleicht, dass ihr noch ein paar gute Erfahrungen beisteuern könnt?

Dein Alf

NEWO
21.03.2016, 20:57
Hallo,
haben wir mal in Norwegen für Makrelen benutzt, klein, einfach in der Handhabung, lecker.....und sehr preiswert.

https://www.raeucherofen-kaufen.de/tischraeucherofen-verzinkt-handgefertigt-p-47.html

Micha

walter7149
21.03.2016, 21:07
Hallo Alf, ich würde erst einfrieren und dann natürlich nach dem Auftauen räuchern und frisch geräuchert dann essen

KudlWackerl
26.03.2016, 09:34
Hi Walter,

Wie hast du das gemacht? Aufgetaut und dann in den Ofen, oder gleich einhängen und beim räuchern auftauen?

Dein Alf

walter7149
26.03.2016, 09:58
Hi Walter,

Wie hast du das gemacht? Aufgetaut und dann in den Ofen, oder gleich einhängen und beim räuchern auftauen?

Dein Alf

Hallo Alf, hab geschrieben : "ich würde erst einfrieren und dann natürlich nach dem Auftauen räuchern und frisch geräuchert dann essen."

Hab das selbst noch nicht gemacht, erschien mir aber logisch.

Kannst es ja ausprobieren und berichten was besser schmeckt nach dem Räuchern.
Ich vermute mal die Variante : erst auftauen und dann räuchern, erscheint mir auch logischer.

Womo-Pit
26.03.2016, 10:39
Ich fange nur die Menge, die ich an dem Tag und eventuell am Folgetag auch essen kann.

BRB-Stefan
26.03.2016, 21:28
Hallo Alf - klar - ich habe es gemacht ... und mache es wieder ;)
18449
(es ist schon geplant)
18447
18448

Von der Atlantikstraße kommend haben wir uns die frisch geräucherten Fische schmecken lassen!
... hier die Seite auf unserer HP (http://wiese-mobil.de/Reiseberichte/Norwegen/2013/mit,dem,Wohnmobil,nach,Norwegen,7.htm)

Der teleskopierbare Räucherofen ist nicht so leicht auf Temperatur zu halten, doch mit ein bisschen Übung geht es richtig gut.
Denke bitte daran kein behandeltes Holz zu benutzen! Lass dich nicht beirren - mache es einfach!
(ich habe mir nun sogar ein "Kalträuchervorrichtung" gekauft und erfogreich probiert :eeker:)

KudlWackerl
26.03.2016, 22:15
Ja,

Ich denke das Teleskopdings ist das richtige. Habe es bei eBay bestellt. Einen Fisch habe ich noch in der Truhe.

Dein Alf

BRB-Stefan
26.03.2016, 22:51
Ich habe mit einem Bratenthermometer (weil ich noch eines hatte) die Temperatur im inneren überprüft.
Es wird schnell zu heiß, kühlt aber auch schnell wieder ab, Alf.
Aber die Übung macht den Meister ;)

PS: nach ca 2 Jahren war der Ofen defekt. Er lässt sich nicht mehr auseinanderziehen.

Waldfee
06.04.2016, 02:45
Hi,

also wir rauhen beide, aber nicht in der Wohnung und auch nicht in Auto und Wohnmobil.

LG

clouliner1
06.04.2016, 09:22
habe einen kleinen Tischräucherofen, ist mal eine Abwechslung zum grillen. http://www.ebay.de/itm/Behr-Edelstahl-Tisch-Raucherofen-500g-Rauchermehl-500g-Raucherlake-Wachol-/150893461457?hash=item2321f37fd1:g:gRkAAOxyuR5TYTy 0

KudlWackerl
06.04.2016, 09:54
Hi,

Der Teleskop Ofen ist angekommen. Meint ihr, zum Anheizen geht das hier gut verfügbare Holz der Esskastanie?

BRB-Stefan
06.04.2016, 11:29
Im Grunde sollte jedes gut getrocknete Holz funktionieren.
Den eigentlichen Rauch bekommst du ja durch Auswahl der Späne, die dein Feuer eh erlischen lassen ;)

Denke daran den Ofen erst einmal richtig zu erhitzen und wenigstens eine halbe Stunde unter Temperaturen zu halten beim ersten Mal.

Viel Spaß beim ersten räuchern!

Waldbauer
06.04.2016, 11:57
Kastanie ist Hartholz. Hartholz ist manchmal schwer zu entflammen, Anfeuern mit Weichholz wäre gut. Wenn die Scheite klein genug sind sollte es aber doch funktionieren.
Ich habe vor dem letzten Winter Eichenbrennholz verkauft, gute 2 Jahre getrocknet, also Restfeuchte maximal 15%. Eine meiner Kundinnen beschwerte sich dass das Holz schlecht anbrennt, ich habe ihr daraufhin mehrere Scheite Fichten- und Kiefernholz zum Anfeuern gebracht, damit funktioniert es.
Erschwerend kam bei meinem Holz die Tatsache dazu dass es aus einem ca. 90 cm dicken Stammstück gewonnen wurde, also kaum Splint, fast nur Kern.
Splint ist das Holz aussen am Stamm, der Splint ist verantwortlich für den Wassertransport am ganzen Baum.