PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auto Bild Reisemobil



carlitos
03.03.2016, 21:03
Hat schon jemand diese Zeitschrift gelesen? Ich kaufte die letzte Ausgabe und fand sie besser als die anderen. Was haltet Ihr davon?

Ralf_B
03.03.2016, 21:21
...Was haltet Ihr davon?

Nichts, wenn Du so fragst!
Die haben mich wegen Rolli-Reisemobilen telefonisch angefragt und ich habe Ihnen Auskunft gegeben.
Dafür sollte eine Gratis Ausgabe bekommen, die bis heute noch nicht habe. ;-)

Sky Traveller
03.03.2016, 21:22
Wusste gar nicht, dass die so ein Spartenblättchen rausgeben. Muss ich morgen am Bahnhof mal probekaufen, interessiert mich.

Alaska
03.03.2016, 21:57
Ich finde die gar nicht schlecht,ist aber sicher Geschmacksache.

Gruß Arno

womofan
03.03.2016, 23:10
Nichts, wenn Du so fragst!
Die haben mich wegen Rolli-Reisemobilen telefonisch angefragt und ich habe Ihnen Auskunft gegeben.
Dafür sollte eine Gratis Ausgabe bekommen, die bis heute noch nicht habe. ;-)

Das sagt doch nichts über die Qualität der Beiträge in der Zeitschrift aus.
Die Gratisausgabe kommt bestimmt noch. :-)

k28
03.03.2016, 23:15
Ich habe nach den ersten zwei Ausgaben das Interesse verloren. Fachlich fühle ich mich da bei den "etablierten" Fachmagazinen wesentlich besser aufgehoben!

womofan
03.03.2016, 23:17
Ich war sehr angetan von der Zeitschrift, weil die Tests sehr ehrlich waren
und richtige Kritik da laut wurde, wo sie berechtigt ist.
Ganz viel Information, ganz wenig Werbung.
Das vermisse ich bei der Pm und der Rm sehr.
Etliche gute Tips waren auch drin, die ich in der Promobil noch nie gesehen habe.
Wenn ich die Titelseiten der Promobil sehe, verstehe ich, warum sie
als Hauspostilie von Carthago respektive Hymer bezeichnet wird.

nanniruffo
04.03.2016, 11:22
einmal gekauft, danach nie wieder. Schrecklich oberflächlich. Die Test´s sind ungefähr so informativ wie die Prospekte der Hersteller.

Tom

Vilm
04.03.2016, 11:37
Test sind in allen Zeitungen für mich nicht aussagekräftig, die Tester müßten in den Fahrzeugen mindestens 1 Woche leben,übernachten und ca. 1500 km fahren.
Möglichst noch mit der Personenzahl mit der das Mobil vom Hersteller ausgelegt ist. Mindestens aber mit 2 Personen.
Beim Druck müssen die Zeitungen zusätzlich noch auf Ihre Anzeigenkunden achten.
Mfg
Peter

Als Beispiel: Autotest. Pkw Sicherheitsgurt klappert bei Nichtgebrauch(Beifahrersitz nicht belegt) bei unebenen Straßen an der Mittelkonsole.
Kein Test hat dies festgestellt, ich aber an mindestens 3 Fahrzeugen der Baureihe.
Ist der Beifahrersitz belegt wird der Gurt von der Konsole weg gezogen und alles ist ruhig)
Da hätte ich noch mehr Beispiele!

Chief_U
04.03.2016, 17:55
einmal gekauft, danach nie wieder. Schrecklich oberflächlich. Die Test´s sind ungefähr so informativ wie die Prospekte der Hersteller.

Tom

Hallo Tom,

das Problem ist doch mittlerweile bei fast "allen Fachzeitungen" so.

brainless
04.03.2016, 22:38
Ich war sehr angetan von der Zeitschrift, weil die Tests sehr ehrlich waren
und richtige Kritik da laut wurde, wo sie berechtigt ist.
Ganz viel Information, ganz wenig Werbung.
Das vermisse ich bei der Pm und der Rm sehr.
Etliche gute Tips waren auch drin, die ich in der Promobil noch nie gesehen habe.
Wenn ich die Titelseiten der Promobil sehe, verstehe ich, warum sie
als Hauspostilie von Carthago respektive Hymer bezeichnet wird.




Hallo Peter,

volle Zustimmung in allen Punkten.
Jeder Titel mit "BILD" wird die Interessen der Kunden eher vertreten als die anderen Monatsblättchen.
Mir ist auch gleich aufgefallen, daß Mißstände offen genannt und nicht wortreich und elegant so lange umschrieben werden, bis der Leser meint, ein Lob vor sich zu haben.
Anscheinend glauben die etablierten Platzhirsche unter den Herstellern, daß die BILD Reisemobil nur eine vorübergehende Erscheinung ist. Anders kann ich mir die unveränderte Werbungsplazierung nicht erklären. Wenn da mal nicht die Entwicklung an ihnen vorübergeht......

Das einzige, was mich stört, ist die -noch- vierteljährliche Erscheinungsweise,



Volker ;-)

carlitos
05.03.2016, 09:24
So ist es. ProMobil ist mir zu spiessig, Reisemobil, na ja. Die AutoBild hab ich jetzt mal als Abo. Vielleicht kommt die ja mal irgendwann monatlich, wenn sich die Auflage erhöht.

Sky Traveller
05.03.2016, 11:35
Ich hab' gerade ein Abo abgeschlossen, 6 Ausgaben pro Jahr hieß es da, 3,90€ pro Heft. Finde ich ein überschaubares finanzielles Risiko. Wenn das Blatt mir nicht gefällt, bestell' ich es in einem Jahr eben wieder ab. Das Promobil-Organ ist mir auch zu sehr auf Hochglanz gemacht. Das ist eher was für Mobilisten, die früher in der Baubranche tätig waren, Concorde fahren und jeden Abend Shrimps und Prosecco genießen :klappe:

BRB-Stefan
06.03.2016, 19:33
Ich wurde am Samstag auch zum Käufer und finde die Zeitschrift gar nicht so schlecht.
(zum intensivn lesen bin ich noch nicht gekommen ...)
Mal sehen wie die nächste Ausgabe aussieht, ich kaufe sie mir auf jeden Fall ;)

auf-reisen
06.03.2016, 20:02
Lese sie auch schon länger.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

neubeh
06.03.2016, 21:12
Hallo,

ich muß sagen die ersten beiden Ausgaben fand ich auch sehr gut!
Ich hatte irgendwann wieder eine gesehen und gekauft.
War aber damit weniger zufrieden. Ich empfand: Sie passt sich den anderen Womo Zeitschriften an.
Vielleicht muss ich ihr nochmal eine Chance geben....

Allgemein empfinde ich die üblichen Womo Zeitschriften mehr als Werbezeitschriften der Industrie.
Internet kann das mittlerweile besser (siehe z. B. diese Forum).

Gruß Heinz

Mark-86
06.03.2016, 21:56
ProMobil ist eigentlich nur Werbeverkaufsblättchen für Neuwagen und Neuwagenzubehör. Für mich sind das was die machen keine Tests und deren Testkriterien nicht meine Nutzerkriterien, sprich, für mich auch völlig unbrauchbar.

Bei der Springerpresse schreiben Reporter. Die Schreiben meines Erachtens heute Wohnmobiltests, morgen Waschmaschinentests, haben vieleicht nicht mal n Führerschein und so liest sich das idr. auch.

Turbo32
07.03.2016, 00:22
Da ich Neuling bin und das erste WoMo erst im 4. Monat ( mit Winterpause ) habe , verschlinge ich vor Begeisterung solche Zeitschriften , journalistische Qualität ist da für mich zweitrangig .
Nächste Ausgabe 11. März ( aus dem Kopf ) vorgemerkt .
Grüße und gute N8


Im Herbst des Lebens [emoji4]☀️[emoji262][emoji1338]

Vilm
07.03.2016, 00:42
Alle sogenannten Fachzeitschriften, Pro-Mobil, yacht, boote etc. leben zu einem großen Teil von der Werbung, daher kauf ich nur Einzelhefte.
Test kann man in allen Zeitschriften nur sehr bedingt für sich nutzen.
Mfg
Peter

auf-reisen
07.03.2016, 11:23
Ich kann noch eine andere Zeitschrift empfehlen, die ich sehr gut finde, ohne große Werbung und "richtigen" Test.

"Reisemobilist"

Chief_U
07.03.2016, 13:26
Ist auch nicht viel besser.

in einer Aushabe wurde eine Alarmüberwachung "getestet". Da stand 1 zu 1 der Werbetext des Anbieters drin!

Waldbauer
13.03.2016, 11:25
Ich habe mir gestern die aktuelle Ausgabe der "Autobild Reisemobil" geholt. Der Grund war hauptsächlich der Vergleichstest von 4 integrierten Mobilen von denen mir 2 gefallen würden.
Den Test betrachte ich als zu kurz und zu oberflächlich, die Leute bei Promobil können das besser.
Gut gefallen haben mir die Betrachtungen zu sehr alten gebrauchten Wohnmobilen, damit wird ein Leserkreis angesprochen den man bei Promobil ignoriert. Aber man kanns nicht jedem recht machen.
Ein weiterer Test widmet sich dem Knaus Sun i 900 LEG. Ein wahres Luxusappartement auf 6 Rädern. Und das auf einem Ducato-Fahrgestell.....Der Einstiegspreis liegt noch im 5-stelligen Eurobereich.
Soll damit glücklich werden wer will, so ein Konstrukt gehört auf ein tragfähiges LKW-Fahrgestell. Die Tester ermittelten bei dem Gefährt einen Bremsweg von 61 Metern aus 100 km/h. Ein von der Größe her vergleichbarer N&B Flair steht nach gut 47 Metern.
Dem Bericht nach soll das Riesen-Luxusschiff eine Styrorpor-Isolierung haben. Ist das zeitgemäß?
Ich habe vor mehreren Jahren mal an einer Werksbesichtigung bei Knaus teilgenommen und konnte zusehen wie eine Aussenwand hergestellt wurde. Es lag das Holzlatten-Styroporgerüst auf einer großen Platte, bevor das Alublech draufkam erschien ein computergesteuertes Spritzgerät und brachte eine rote Masse mehrere Millimeter starken "Würstchen" auf das Gestell. Der Führer erklärte mir das so: Wenn das Blech draufkommt wird die Wand gepresst und erhitzt. Dabei bildet sich aus den roten Würsten ein Schaum der die Aussenwand vollflächig mit der Unterkstruktion verklebt und Styropor und Holz vollkommen gegen äußere Einflüsse schützt. Ausserdem bleibt so die Aussenwand glatt, man kann nirgends erkennen wo Holz und wo Styropor ist.
Na ja, für mich wäre das Gefährt sowieso nichts.

Die Zeitschrift ist nicht schlecht gemacht, das Jahresabo kostet € 23,40, wäre zu überlegen. Zudem sind für die nächste Ausgabe schon wieder Themen vorgesehen die lesenswert sind.

ThomasPr
13.03.2016, 18:44
Hallo Franz,

Dämmmaterial bei dem Knaus ist XPS, auch bekannt als Styrodur. Styropor ist ebenfalls ein Handelsname, aber für EPS.
Der Knaus ist demnach nicht mit Styropor gedämmt.


Viele Grüße aus München
Thomas
Gesendet vom iPad mit Tapatalk

Waldbauer
13.03.2016, 19:33
Hallo Thomas,
du hast natürlich recht, vielleicht sollte ich mir eine neue Brille zulegen.....
Die billigeren Knaus wie Van i sind mit Styropor gedämmt.

Sky Traveller
09.05.2016, 23:55
Ich habe die ersten beiden Ausgaben mit Spaß gelesen, waren mir nette Lektüre, und ich freue mich, wenn jetzt dieser Tage die dritte Ausgabe 2016 ins Haus kommt. Ich habe mir das Abo geleistet, die paar Euro sollen's mir wert sein. Wissenschaftliche Abhandlungen über sechsstellig kostende Fahrzeuge brauche ich nicht (a) und finde sie (b) auch noch uninteressant, von daher bereue ich nichts. :sunny

norder
10.05.2016, 09:18
Habe bis jetzt alle Ausgaben gelesen und fand sie recht unterhaltsam. Wirklich objektive Test von Fahrzeugen habe ich noch in keiner Reisemobilzeitschrift gefunden. Werden immer posetiv bewertet.
Viele Grüße
Hans

Chief_U
10.05.2016, 09:33
Wirklich objektive Test von Fahrzeugen habe ich noch in keiner Reisemobilzeitschrift gefunden. Werden immer posetiv bewertet.
Viele Grüße
Hans

Meine volle Zustimmung Hans, diesen Eindruck habe ich auch!
:gut:

seeli1
10.05.2016, 09:59
im Moment lese ich alle Fachzeitschriften, die ich so kriegen kann und da ich beruflich
viel im Zug unterwegs bin, habe ich die Zeit dafür....
Auto Bild Reisemobil ist halt Springerpresse, so als Zuglektüre ok., abonnieren würde ich
sie nicht ( Promobil aber auch nicht... )
Und wie schon einige schrieben, sind die Tests so na ja...
Vorgestellt werden eh meistens nur die "Marken", und da ich das ja nicht besitze, sind diese
Hefte ganz nett zum Lesen aber sonst...

MobilLoewe
10.05.2016, 10:03
Sorry Leute, sämtliche oberflächlichen Printprodukte von Bild sind bei mir tabu. Hier bei promobil (unter Zubehör ???) darüber zu schreiben wird zwar offensichtlich toleriert, aber ich finde es doch schon ein wenig fehl am Platz.

Mark-86
10.05.2016, 12:31
Ich finde da gar nix fehl am Platze. Wenn man ein Internetforum betreibt, kann da jeder rein schreiben was er will.
Ob man das zulässt oder moderiert oder will ist eine andere Frage. Aber können tut es erst einmal jeder.
Das ist halt Meinungsfreiheit und wenn man eine Plattform zum Meinungsaustausch schafft, dann muss man damit rechnen dass dort auch Beiträge geschrieben werden, die dem Betreiber nicht gefallen.

Klar kann man dabei moderativ eingreifen, jedoch ist das sehr kritisch und wird allgemein von den Nutzern sehr ungerne gesehen. Wenn man also anfängt, aus zu sortieren was einem gefällt und was nicht, dann steht man Erfahrungsgemäß sehr schnell ohne Nutzer da, was man ja auch nicht will.

MobilLoewe
10.05.2016, 12:47
Ich finde da gar nix fehl am Platze. Wenn man ein Internetforum betreibt, kann da jeder rein schreiben was er will.
Ob man das zulässt oder moderiert oder will ist eine andere Frage. Aber können tut es erst einmal jeder.
Das ist halt Meinungsfreiheit und wenn man eine Plattform zum Meinungsaustausch schafft, dann muss man damit rechnen dass dort auch Beiträge geschrieben werden, die dem Betreiber nicht gefallen.

Klar kann man dabei moderativ eingreifen, jedoch ist das sehr kritisch und wird allgemein von den Nutzern sehr ungerne gesehen. Wenn man also anfängt, aus zu sortieren was einem gefällt und was nicht, dann steht man Erfahrungsgemäß sehr schnell ohne Nutzer da, was man ja auch nicht will. Jeder kann das schreiben was er will, ich habe eben dazu eine andere Meinung. Es wird hier toleriert, von einem Eingreifen habe ich nichts geschrieben, halte ich auch nicht für erforderlich.

Rafi
10.05.2016, 13:32
Hallo KollegInnen,

hier wird gar nichts aussortiert. Die Moderation greift ein, wenn sich jemand im Ton vergreift oder gegen Regeln verstößt. Dann allerdings ist es egal, ob oder wem das Eingreifen gefällt.
Ansonsten - diskutiert doch über die Reisemobilbildzeitung, wenn´s Spaß macht oder Erkenntnisse bringt.

Grüße Rafael

Alaska
10.05.2016, 16:55
Hier wird über ales mögliche diskutiert,warum nicht über die RB? Kann jeder seine Meinung sagen,dafür ist ein Forum da,wenn das allerdings in Äußerungen wie "Fresse halten" abgleitet wird das schnell grenzwertig und die Mods sehen sich genötigt einhalt zu gebieten.Auch ein Produkt aus dem Hause Springer kann durchaus seine positiven Seiten haben,ich sammele z.B.die BILD Zeitungen meiner Kollegen und nehme sie mit nach hause,die sind genial zum auslegen meiner Biotonne oder zum abkleben bei irgend welchen Farbarbeiten.Ichn habe auch die RB schon gelesen und fand sie in weiten Teilen nicht besser und nicht schlechter als die PM oder andere derartige Publikationen.

Gruß Arno

smx
10.05.2016, 17:57
Ich habe bisher die beiden Reisemobil Bildzeitungen von 2016 gelesen und man findet schon mehr Fehler wie bei RI oder Promobil aber dafür halt auch mal ganz andere Themen. Pauschal die Springer Produkte abzulehnen könnte ich nicht, jeder Chefredakteur hat massgeblichen Einfluss auf die Qualität seiner Zeitung und die Welt ist z.B. aktuell sehr lesbar dank Stefan Aust. Die Bild ist aktuell mal wieder auf einem zuvor undenkbaren Tiefpunkt, das kann man also nicht pauschalisieren.

MobilLoewe
10.05.2016, 18:53
... Pauschal die Springer Produkte abzulehnen könnte ich nicht, jeder Chefredakteur hat massgeblichen Einfluss auf die Qualität seiner Zeitung und die Welt ist z.B. aktuell sehr lesbar dank Stefan Aust. .... Das mache ich auch nicht, nur wo BILD drauf steht. Die Welt lese ich auch hin und wieder.

Waldbauer
10.05.2016, 19:26
Über mehrere Seiten werden hier Sticheleien ausgetauscht die vollkommen überflüssig sind und mit dem Thema überhaupt nichts mehr zu tun haben.
Es wird langsam zum Kindergarten......

carlitos
10.05.2016, 19:42
Das stimmt, denn im Alter entwickelt man sich ja bekanntlich zurück.

seeli1
10.05.2016, 19:47
vielleicht sollte man langsam das Thema schließen, eigentlich ist
ja alles gesagt ( ist nur ein Vorschlag zur Güte:razz:)

dojojo
10.05.2016, 23:19
Moin,

ich würde das Thema verschieben nach "Lustiges und Peinliches". ;-)

Birdman
11.05.2016, 08:43
Übrigens, wenn es beruhigt, promobil lese ich auch nicht mehr.
Solltest Du vielleicht ab und an, da werden manchmal interessante Mobilisten zitiert und abgebildet (s. Ausgabe 6/16). ;)

Rafi
11.05.2016, 09:40
Hallo KollegInnen,

ich habe hier eine ganze Anzahl von Beiträgen gelöscht, die nichts zum Thema beitrugen, sondern in denen nur eine persönliche Auseinandersetzung geführt wurde. Dabei war die Wortwahl auch stellenweise entgleist.
Eine Diskussion zum Thema in freundlichem oder zumindest neutralen Umgangston kann gern weitergeführt werden.

Grüße Rafael

MobilLoewe
11.05.2016, 09:55
Solltest Du vielleicht ab und an, da werden manchmal interessante Mobilisten zitiert und abgebildet (s. Ausgabe 6/16). ;) Martin, Du willst mich nur neugierig machen... :naughty: Aber mich langweilen inzwischen eigentlich alle derartige Zeitschriften, ich blättere sie durch, in der Regel nichts für mich dabei. Nur in der nächsten RI, da wird ein Bimobil LBX 365 vorgestellt, da bin ich gespannt.

Birdman
11.05.2016, 10:37
Martin, Du willst mich nur neugierig machen... :naughty:
Natürlich! ;-) Wenn ich es schaffe, schicke ich Dir heute Abend mal was.