PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klebefugen reinigen, nur wie ??



KlaKliWa
04.12.2015, 12:35
Hallo in die Runde,

ich hätte gerne von euch gewußt, wie ihr die Klebenähte am Wohnmobil reinigt ?

Grund: Bei unseren (2 Jahre alten) Mobil sehen die Klebenähte etwas komisch aus. Oben am Dach, dort wo auch immer das Regenwasser lang läuft und auch da wo Front- sowie Heckteil mit dem Mittelteil verbunden sind, sieht es sogar so aus als wenn schon Schimmel in den Fugen sich fest gesetzt hat.
An den Fugen, der Seitenteile ist es nicht ganz so schlimm, obwohl auch hier bei genauerem Hinsehen der eine oder andere schwarze Punkt zu erkennen ist.

Ich hoffe diese vielen schwarzen Punkte oder Flecken sind nicht tragisch und es ist nicht zum Schaden des Wohnmobil´s. Nur möchte ich das es weiter gepflegt aussieht und nicht solche dunklen Fugen das Bild trüben.

Jetzt schon einmal Danke für die Ratschläge und Tipp´s.

WolfRam1
04.12.2015, 12:58
Hallo Klaus & Heike,
da wurde nach Eurer Beschreibung offenbar ein (preiswerteres) Dichtmittel ohne Schimmelschutz-Komponente, auf Basis Silikon verwendet.
Eine Abhilfemaßnahme ist, das Reinigen mit Spiritus (Alkohol), mit einem sauberen(!) Lappen. Und wenn die Prozedur erfolgreich ist, zur Vorbeugung anschließend eine Konservierung mit z.B. einer Nano-Versiegelung. Wenn die (Schimmel)Flecken mit Spiritus nicht entfernt werden können - aber nur dann - wäre mein zweiter Versuch ein Lösemittel (Nitro). Aber Vorsicht. Eine anschließende Versiegelung der "gewaschenen" Oberflächen ist auf jeden Fall erforderlich, damit das Ganze in einigen Monaten nicht als Verschlimmbesserung wirkt.

Noch eine Anmerkung: Die Dichtmassen bilden beim Applizieren üblicherweise schnell eine "Haut", sie trocknen / härten von außen nach innen. Wenn die Flecken unter die Haut liegen sollten, wäre das ein Indiz, dass sich der Schimmel aus der Feuchtigkeit an den seitlichen Kontaktflächen oder (das wäre gar nicht gut:) von innen gebildet hat. Dann hilft nur ein mechanischer Abtrag, so tief es ohne Verletzung der Bauteile geht. Und eine anschließende neue Verfugung, dann bitte aber mit einer höherwertigeren Fugenmasse aus PU, z. B. Sikaflex

Chief_U
04.12.2015, 13:13
Hallo Klaus,

schau mal hier nach:

https://www.promobil.de/forum/threads/37736-Gammelfugen

KlaKliWa
04.12.2015, 13:24
Danke ihr beiden für die schnelle Antwort.

@ Chief_U, in dem Bericht den Du verlinkt hast, fällt mir auf, dass alle die dort schreiben, sie hätten Schimmelbefall Eurafahrer sind.
Upps, bin ja selbst einer :dance:

Sollte es ein "Problem" von Eura sein. Selbst Willy hat ja anscheinend etwas Schimmelbefall an seinem Wohnmobil, auch ein Eura.

WolfRam1
04.12.2015, 13:44
Na, das ist kein Problem von Eura sondern der Eura-Käufer ...
Eura gewährleistet die Dichtigkeit, nicht die Resistenz gegen Schimmelbefall - aber das macht die Konkurrenz auch nicht.

willy13
04.12.2015, 16:49
An meinem Fahrzeug habe ich noch keinen Schimmel gefunden, was stimmt ist das die Klebenähte den Schmutz sehr gut festhalten, ich entferne den so einmal im Jahr mit Enzymreiniger, einspritzen und nach 5 Min mit dem Schwamm abwaschen. Ich habe kein Problem damit, obwohl ich ein Eura Käufer bin oder war

KlaKliWa
04.12.2015, 17:57
Hallo Willy,

Du wirst der Marke doch wohl nicht untreu? :-P
Nun der von Dir benutzte Reiniger greift aber weder die Dichtfuge noch das GfK an, oder?

Die Aussage von mir sollte auch keineswegs gegen Dein Fahrzeug noch gegen die Marke Eura gerichtet sein. Werde beim nächsten Besuch der Fachwerkstatt mal fragen wie die es Handhaben.

willy13
04.12.2015, 18:19
Doch was derzeit dort angeboten wird ist nicht so mein Ding. Nein der Reiniger greift nichts an.

KlaKliWa
04.12.2015, 18:25
Schade!!
Bei dem Reinger handelt es sich um den aus Beitrag #3 genannten Thread, oder?

Wünsche Dir auf jeden Fall das Du das passende Wohnmobil findes.

willy13
04.12.2015, 19:17
Ich nehme Phoenix Enzymreiniger, 20Gramm auf 5Liter warmes Wasser,

KlaKliWa
04.12.2015, 19:28
Danke für die Antwort, doch wo bekomme ich diesen Reiniger ?

willy13
04.12.2015, 19:51
schau mal hier www.amazon.de/Phoenix-Enzymreiniger-250gr-Dose/dp/B00DP5990O/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1449251403&sr=8-7&keywords=enzymreiniger (http://www.amazon.de/Phoenix-Enzymreiniger-250gr-Dose/dp/B00DP5990O/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1449251403&sr=8-7&keywords=enzymreiniger)

KlaKliWa
04.12.2015, 20:29
Danke Willy,
für die hilfreichen Antworten.


Weiterhin viel Spaß mit unserem Hobby, egal mit welchem Mobil.

Det-VkV
08.11.2016, 20:41
Ich hänge mich mal an den Fred an, obwohl meine Frage eine andere ist, ich aber über die Suche keine Antwort gefunden habe.

Beim letzten Reinigen ist mir aufgefallen das (GsD nur) die verklebten Fugen der Blende vom Fahrerhaus zum Aufbau an unserem TI offensichtlich altersbedingt (ca. 5,5 Jahre) nachgeben und sich Risse bilden (Vibrationen?). Ich kann zwar nicht dahinter sehen, vermute aber das diese an dieser Stelle für die Dichtigkeit weniger von Belang sind, sondern diese Anbauteile ja eher der Minderung des Luftwiderstandes bzw. der Optik dienen:
21249
Ich würde sie natürlich gerne dennoch neu abdichten, aber:
1. womit, und
2. womit reinige ich den vorhandenen Kleber bzw. bereite ich Ihn vor damit das neue Dichtmittel auch dauerhaft hält?
benötige ich einen Primer?

raidy
08.11.2016, 20:54
Sieht aber aus als wenn da schon mal nachgefugt wurde.
Raus schneiden mit Teppichmesser (besser Skalpell) , dünne Reste mit einem blauen Radiergummi (*) entfernen, unten und oben gut abkleben mit Packband, Fuge reinigen mit Aceton (**)(Achtung, darf nicht über das Klebeband hinaus laufen!), dichten mit Silkaflex 521 UV (fest rein drücken mit Finger), mit Spüli-Finger die Fuge glatt ziehen, Klebeband sofort weg, 24h nicht abfassen.

Die Härtung kann beschleunigt werden, wenn man die frische Fuge nass einsprüht, da das Silka durch Feuchtigkeit härtet.

(*) besser ist ein Glasfaserradierstift, (http://www.ebay.de/itm/Glasfaserradierer-Glasfaserstift-Polierstift-4-mm-blau-/262639231421) aber der Umgang damit ist mit Vorsicht zu genießen.
(**) Alternativ Sika Aktivator 205, da verdient dann Silka noch was dazu.

Bei den jetzigen Außentemperaturen solltest du es aber nicht machen.

Gruß Georg

Det-VkV
08.11.2016, 21:15
Sieht aber aus als wenn da schon mal nachgefugt wurde. ......

Bei den jetzigen Außentemperaturen solltest du es aber nicht machen.

Gruß Georg
Danke Georg,
das war ja (mal wieder) super schnell!! :wave:
Welche (Aussen)Temperaturen würdest Du denn empfehlen? So wie's vom Terminkalender her aussieht habe ich noch etwas Zeit bevor wir nochmal losfahren.

raidy
08.11.2016, 22:08
Laut Datenblatt (https://deu.sika.com/dms/getdocument.get/04415e6e-0063-341f-98c0-a899288092ba/PDS_Sikaflex-521%20UV.pdf) mindestens 5 Grad

Det-VkV
08.11.2016, 22:41
Laut Datenblatt (https://deu.sika.com/dms/getdocument.get/04415e6e-0063-341f-98c0-a899288092ba/PDS_Sikaflex-521%20UV.pdf) mindestens 5 Grad

Perfekt! Danke!
Natürlich hätte ich auch danach suchen können, allerdings wusste ich gar nicht das es Das gibt.

raidy
08.11.2016, 23:15
Perfekt! Danke! Natürlich hätte ich auch danach suchen können, allerdings wusste ich gar nicht das es Das gibt.
Alle Produkte mit chemischen Komponenten müssen in der EU über ein Datenblatt oder Sicherheitsdatenblatt, Pflegeprodukte über eine Auflistung der Inhaltsstoffe verfügen, selbst wenn es nur ein UHU-Kleber (http://www.uhu-profishop.de/downloads/sicherheitsdatenblaetter.html) ist.