PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reparatur Markise Omnistor 5002



WolfgangderFlexer
05.10.2015, 20:37
Hallo, als Wohnmobil-Anfänger (allerdings 25 Jahre Caravan-Erfahrung) habe ich einen typischen Anfängerfehler gemacht. Trotz leichtem Regen an der Nordsee habe ich die Markise über Nacht nicht eingerollt. Morgens um 06.00 Uhr bei inzwischen Starkregen ist die Markise dann rechts heruntergestürzt und hat sich oben aus der Wandhalterung "ausgeklinkt". Ich konnte das Teil zwar wieder einsetzen und auch der Gelenkarm funktioniert noch, die Markise hängt aber auf dieser Seite jetzt etwas mehr herunter. WER kann so etwas wieder instandsetzen, ohne gleich die Markise zu erneuern ? Der Zeltstoff ist am Rollenende L-förmig ca. 4 x 5 cm eingerissen. Kann man das kleben oder vernähen ? Hat jemand eine Adresse für mich im Raum Rhein-Main-Gebiet - Kassel - Würzburg ??? Danke für jeden Hinweis. LG Wolfgang

WolfgangderFlexer
14.02.2016, 18:39
Leider bekam ich keine einzige Antwort, sehr enttäuschend! Anscheinend bin ich der letzte Dinosaurier, der noch repariert. Ich habe das aber hinbekommen. Campingshop Wagner aus Nidda konnte den defekten Gelenkarm für € 145,- liefern. Mein Sohn und ich haben das Teil ausgewechselt und es funktioniert alles wieder einwandfrei: Kosten: 145,- € und ca. 2 Stunden Arbeitszeit. Händlerangebot: 800,- € + Einbau !!! Es geht auch anders !!!!

Travelboy
14.02.2016, 18:45
Selbst ist der Mann (mit Sohn)

:gut:

Viele grüße - und kein Regen mehr
Volker

KudlWackerl
14.02.2016, 21:26
Finde ich auch sehr enttäuschend!



Du hättest ruhig ein paar Bilder der Reparatur einstellen können.

Dein Alf

WolfgangderFlexer
15.02.2016, 20:02
Danke für die netten Zeilen; scheint ja doch nicht alles tod zu sein in diesem Forum.
Allzeit gute Fahrt wünscht Wolfgang

clouliner1
15.02.2016, 20:08
Muss ich mich jetzt entschuldigen, dass mein Markisenschaden von der Kaskoversicherung übernommen wurde?

WolfgangderFlexer
16.02.2016, 19:22
Lassen wir es einfach gut sein wie es ist.

oliwink
16.02.2016, 21:54
Hallo Wolfgang,
gut, dass ihr es wieder hin bekommen habt.
Ich muss jetzt doch noch mal nachfragen, was genau ist passiert, warum ist sie herunter gestürzt, hat die Stütze nicht gehalten?
Unsere Markise bleibt immer draußen, auch bei Regen, bei stärkerem Wind leg ich ein Sturmband an, wir hatten noch nie Probleme damit.

Gruß
Oliver

WolfgangderFlexer
17.02.2016, 18:20
Es fing nachts an sehr stark zu regnen und -da ich zu faul war aufzustehen- habe ich nichts weiter gemacht (zwei Stützen und jeweils nach schräg vorne Abspannleinen). Morgens gg. 06.00 Uhr ein lauter Schlag und die Markise war auf einer Seite zusammengeknickt. Offensichtlich hatte sich in der Mitte ein Wassersack gebildet, der irgendwann einfach zu schwer wurde! Ich war selbst schuld, weiß ich inzwischen auch! Aber dennoch: Lt. Händler 1000,- € für ein Neuteil mit Einbau, das ist starker Tabak oder ?

oliwink
17.02.2016, 23:07
Hallo Wolfgang,
danke für die Info.
Möchte jetzt auch nicht besserwisserisch erscheinen, wir fahren die Markise erst ganz aus und dann wieder eine viertel Umdrehung zurück damit der Markisenstoff gespannt ist. Und dann einen Fuß kürzer stellen damit das Wasser abfließen kann.




Gruß
Oliver

WolfgangderFlexer
18.02.2016, 15:54
Hallo Gaby, hallo Oliver,
danke für den Tipp. Wir sind alle noch lernfähig,oder?