PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Threadschliessungen



clouliner1
04.10.2015, 13:30
Finde einige Threadschliessungen hier unmöglich! Weiß nicht, ob hier Einige Mods Langeweile oder sonst nichts zu sagen haben, oder aus welchen Grund hier z.T. grundlos geschlossen wird?
Erwachsenen den Mund oder das weitere Wort zu verbieten finde ich schon ziemlich dreist und eine erziehende Mutter werden hier fast Alle wohl schon gehabt haben!

Acki
04.10.2015, 14:40
Auffällig v.a. auch, dass ein Mod schreibt, es bestehe kein Grund den Thread zu schliessen, da nichts Beleidigendes etc. vorgefallen sei - und einige Stunden später schliesst ein anderer Mod den besagten Thread, obschon sich an vorgenannter Situation inzwischen nichts geändert hat ...

Können entsprechende Threads auch wieder geöffnet werden?
Dann vielleicht bitte ...

goldmund46
04.10.2015, 15:23
Hallo Gemeinde,

auch wenn ich zu den "Gesetzesbrechern" im genannten Thread gehöre: Zum Thema wurde alles gesagt...

PS: Manchmal ist ziviler Ungehorsam von Nöten...
PPS: Ich muss nicht alle Idiotien und Dummheiten des Polit-Gesindels mitmachen...

smx
04.10.2015, 15:35
Ja, das fällt mir hier auch negativ auf, z.B. im Kastenwagenforum läuft alles rund ohne Threadschliessungen, Moderatoreneingriffe, etc.
Und das wo die User im Verhalten ähnlich wenn nicht sogar die gleichen wie hier sind.

Ich vermute aber im betreffenden Thread wurden die Moderatoren geradezu genötigt, das Thema zu schliessen. Trotzdem sollten die solchen Anfragen widerstehen, hat der erste ja auch.

Acki
04.10.2015, 15:37
Hallo Eckart
Erinnere Dich an die Worte von Rafi: " ... wenn alles gesagt ist, schliessen sich die Threads von selbst".
Meiner Meinung nach ein kluger Satz!

goldmund46
04.10.2015, 15:39
Hallo Acki,

mit tiefer Bewunderung verfolge die Vielzahl Deiner geistigen Ergüsse hier im Forum...

Guenni2
04.10.2015, 15:54
Es scheint hier einige zu geben, die eine Art Greencard haben und Mods geradezu auffordern, Treads zu schließen. Oder Beiträge direkt zu löschen. In welchem Land leben wir eigentlich?
Wer was nicht lesen will kann sich doch sonstwie beschäftigen.
Ich fühle mich hier jedenfalls ab und an bevormundet, und bin froh, dass man das jetzt hier diskutiert, bis denn wieder geschlossen wird.
@Acki:
Genau meine Meinung!
Gruß Günter

rundefan
04.10.2015, 16:14
Auffällig v.a. auch, dass ein Mod schreibt, es bestehe kein Grund den Thread zu schliessen, da nichts Beleidigendes etc. vorgefallen sei - und einige Stunden später schliesst ein anderer Mod den besagten Thread, obschon sich an vorgenannter Situation inzwischen nichts geändert hat ...

Können entsprechende Threads auch wieder geöffnet werden?
Dann vielleicht bitte ...

Hallo Acki!
Wenn Du einfach mal die Zeit zwischen dem Posting #70 von Rafi und dem meiner Schließung ansiehst, wirst Du feststellen, dass mehr als 24 h dazwischen liegen und wir im internen Bereich über einen Denkanstoß von Rafael diskutiert haben. Darum auch mein Hinweis auf den Teambeschluss. Aber, um da eines klarzustellen, natürlich könnte so ein Thema auch wieder geöffnet werden

Hallo Goldmund Eckart,
Du wars ja neben dem Themenstarter der zweite, der eine Anregung zur Schließung gepoastet hast, erst nach Dir hat sich Rafael gegen eine Schließung geäußert.

Hallo Stefan, (smx )
Wenn im Kastenwagenforum nicht moderiert wird, also möglicherweise auch nichts geschlossen wird, so ist das aus meiner Sicht eine Sache des Kastenwagenforums.

Hallo Guenni2,
Du schriebst ja gerade
Es scheint hier einige zu geben, die eine Art Greencard haben und Mods geradezu auffordern, Treads zu schließen. Oder Beiträge direkt zu löschen. In welchem Land leben wir eigentlich?
Wer was nicht lesen will kann sich doch sonstwie beschäftigen.
Ich fühle mich hier jedenfalls ab und an bevormundet, und bin froh, dass man das jetzt hier diskutiert, bis denn wieder geschlossen wird.

Wen meinst Du mit Greecard, die Moderatoren reagieren hier eigentlich nur auf Meldungen Dritter oder aus eigener Ansicht, bzw. Beurteilung der eingegangenen Posts. Jeder User kann seinen möglichen Doppelpost lösschen, ansonsten gibt es in den Forenregel Hinweise darauf, was zur Löschung führen kann. Wenn ich mich nicht irre, leben wir in Deutschland, sollte Dir doch bekannt sein, oder?
Und zum Abschluss, ich sehe keinen Grund, diese Diskussion abzuwürgen, man lernt so doch die unterschiedlichsten Meinungen Einzelner hier noch besser kennen.

Hallo Thomas ( Clouliner1 )
Deine Eröffnung
Finde einige Threadschliessungen hier unmöglich! Weiß nicht, ob hier Einige Mods Langeweile oder sonst nichts zu sagen haben, oder aus welchen Grund hier z.T. grundlos geschlossen wird?
Erwachsenen den Mund oder das weitere Wort zu verbieten finde ich schon ziemlich dreist und eine erziehende Mutter werden hier fast Alle wohl schon gehabt haben! nehm ich einfach mal so zur Kenntnis. Vergiss bitte nicht, einfach mal das Thema " So arbeiten die Moderatoren" durchzulesen. Threadschließungen gehören zur Moderatorentätigkeit dazu.

Wenn Du mr jetzt noch erklären könntest, was denn Diskussionen über den Verstoß gegen verschiedene Verkehrsregeln mit dem eigentlichen Thema zu tun haben, diese Begründung auch noch schlüssig für die Moderatoren rüberkommt, können wir das Thema ja wieder öffnen.

Acki
04.10.2015, 16:16
Hallo Acki,

mit tiefer Bewunderung verfolge die Vielzahl Deiner geistigen Ergüsse hier im Forum...
Interessantes Statement!?
War übrigens ein Zitat ...
Nur, wenn ich die Beiträge der letzten Wochen kurz überfliege, finde ich bei meinen eigenen einige technische Hilfestellungen an andere user - während sich bei Deinen fast ausnahmslos Stammtischparolen finden lassen ...

Aber genau wegen solchen Geplänkeln werden Threads ja oft geschlossen - Dennoch musste ich es los werden ...

raidy
04.10.2015, 16:58
Ich nehme das Forum so wie es ist und versuche es nicht zu "erziehen". Und könnte oder wollte ich dies nicht, so würde ich hier einfach nicht mehr sein.

Dass man bei sehr speziellen Post (z.B. Einwanderungspolitik, Griechenland, Gender, Homosexualität, Islam, etc.) hier schnell die Notbremse zieht kann ich allerdings gut verstehen, denn solche Themen ufern leider meist sehr schnell aus. Es gibt einfach Themen die man meines Erachtens nicht sinnvoll in Foren behandeln kann. Facebook ist ein trauriges Paradebeispiel für solche politischen Extremdarstellungen, Mobbing und persönlichen Beleidigungen. Wer so was braucht ist dort sicher besser aufgehoben.

Manchmal frage ich mich ob den Kommentatoren wirklich klar ist, dass man ihre "Ergüsse" für Jahre nachlesen kann. Jeder und der Arbeitgeber.

Guenni2
04.10.2015, 17:25
@ Werner
Mit der Greencardäußerung meine ich, dass es im Besonderen ein Forenmitglied gibt, dass widerholt dazu auffordert, Threads zu schließen oder auch Beiträge nicht zu veröffentlichen, sondern diese direkt oder unmittelbar zu löschen.
Dies kommt einer Zensur gleich und dies hat nichts aber auch gar nichts mit Lebensweise in Deutschland zu tun.
Günter

goldmund46
04.10.2015, 17:45
Hallo rundefan,

Deine/Eure Entscheidung, das genannte Thema zu schließen, finde ich gut und richtig, denn es war zum eigentlichen Thema alles gesagt...

Esron
04.10.2015, 17:53
Und wenn du/ihr das entschieden habt, ist Ruhe?
Halte ich für einen mehr als fragwürdigen Ansatz.

Bei rassistischen oder beleidigenden Kommentaren keine Frage, aber nur weil jemand, wer auch immer, meint es ist alles gesagt, kommt es eher selbstherrlich rüber.
Wie oben schon mal zitiert, ein Thread schliesst sich irgendwann von alleine.

rundefan
04.10.2015, 19:56
Hallo Günter ( guenni2 )!

Deine Überlegungen gehen ja durchaus in Ordnung, aber der erste Schritt, uns zum Schließen aufzufordern, kam vom Themenstarter.

@ Esron (Roland)

Meine Begründung zur Schließung zeigt aber auch, dass man sich als Team zur Schließung entschlossen hat. Wenn Dich und alle anderen Schreiber unsere Überlegung interessiert, stand einfach an, mehr als 40 Postings zu löschen, weil nicht als Antwort zur eigentlichen Fragestellung zu sehen, oder aber einfach das Thema zu schließen. Die zweite Variante haben wir gewählt. Welche Lösung hätte Dir denn besser gefallen?

Guenni2
04.10.2015, 20:19
Aber warum geht ihr nicht hin und ermahnt, zum Thema zurück zu kehren?
Eine Beendung ist final und gibt niemandem die Möglichkeit, noch was los zu werden.
Und wenn sich was zu sehr in eine andere Richtung abweichend von der eigentlichen Fragestellung entwickelt, habt ihr als Mod die Option, zur Eröffnung entsprechender neuer Threads auf zu fordern.
Günter

Esron
04.10.2015, 20:46
Das, was Günter geschrieben hat, Werner, wären Alternativen, die nicht an Bevormundung erinnert.

Wie gesagt überhaupt keine Frage bei allem was aus dem Ruder läuft, aber bei einer Diskussion die sich auf einem vernünftigen Niveau anders entwickelt wie das Thema es vorgibt, halte ich eine Schliessung für falsch.

dieter2
04.10.2015, 20:53
Ich denke das hier ist ein Diskusionsforum, und beim diskutieren wird auch schon mal vom Thema abgewichen :-o

Ich halte überhaupt nichts vom Schließe :sad:

Gruss Dieter

goldmund46
04.10.2015, 21:34
Hallo Dieter,

ja, wir sind beim eigentlichen Problem!

Der TE wollte lediglich objektive Gründe für oder gegen Womos mit mehr als 3,5 to zGG erfahren. Diese Gründe sind alle genannt worden (inkl. Gesetzesübertretungen).

Was z.B. die Diskussion zum Thema "deutsche Sprache, Orthographie und Grammatik" in diesem Thread zu suchen hat, das erschliesst sich mir nicht. Insofern bin ich den Moderatoren dankbar...

Karl Valentin: "Es ist alles gesagt worden - nur noch nicht von allen!"

Esron
04.10.2015, 23:20
Eckart, ich gebe dir vollkommen Recht was den Beitrag zur deutschen Sprache angeht (Hanebüchen), aber deshalb bleibe ich dabei, dass Schliessen nicht der richtige Weg ist. Man kann nicht jeden Thread schliessen, in dem das Thema im Laufe der "Diskussion" einen anderen Weg nimmt als vom TE gewollt.
Wie Günter schon sagte, in einen anderen/neuen Thread verschieben, ok, aber Schliessen bleibt für mich der falsche Weg.

Rafi
05.10.2015, 08:41
Hallo KollegInnen,

dann melde ich mich in der Sache auch noch mal zu Wort.
In der Tat hatte ich mich dort dahingehend geäußert, dass es keinen Anlass zum Schließen gebe. Wie Werner aber auch ganz richtig schreibt, ist zwischen diesem meinem Post und der Schließung dort noch allerhand hineingeschrieben worden.
Die Moderation im Forum kann man sich auf zwei Arten leicht machen.
Eine Möglichkeit ist, im Wesentlichen nichts zu machen. Das Ergebnis sind ausufernde Threads, in denen irgendwann über alles diskutiert wird außer über das Thema, außerdem, wie im speziellen Fall, durchaus grenzwertige Diskussionsbeiträge, durch die sich durchaus auch einmal jemand verletzt fühlen könnte.
Die andere Möglichkeit ist, ständig hart durchzugreifen. Das ergibt eine sachliche Informationsplattform, in die man gelegentlich hineinschaut, wenn man etwas Spezielles wissen will. Allerdings ergibt das auch weniger Interesse, weniger Leser, damit auch weniger fachliche Beiträge. Also ist das kontroproduktiv.
Wir versuchen hier, einen guten Mittelweg zu finden. Das ist nicht einfach, und es wäre durchaus leichter, wenn einige Kollegen etwas selbstkritischer auf ihre Beiträge schauen würden, von "hat das etwas mit dem Thema zu tun" bis hin zu "würde ich das jetzt sagen, wenn dieser Mensch vor mir stehen würde".

Was ich aber absolut nicht akzeptiere ist das Kritisieren der Entscheidungen des Moderatorenteams. Werner hat schon deutlich auf die Regeln des Forums hingewiesen. Das Melden von Beiträgen ist erwünscht und nützlich, beim Umfang des Forums können wir nicht alles lesen und alles sehen. Alles andere können wir schon allein.
Schlussbemerkung: Dieser Beitrag zielt - bitte - nicht auf allgemeines Schulterklopfen ab.

Grüße Rafael

Guenni2
05.10.2015, 09:19
Hallo Rafael,
ich bin mit allem einverstanden, was Du sagst.

Bis auf den letzten Absatz!

Wenn das so stehen bleibt, dass die Arbeit der Moderatoren nicht kritisiert werden darf wird die Folge sein, dass sich User hier verabschieden und wenn es schlecht läuft es nichts mehr zum Moderieren geben wird. Und das Problem, was dahinter steckt wird unter Anderem sein, dass negative Kritik von Oben verboten ist und ihr es gar nicht mit bekommt, wie sich Leute hier verabschieden.

Von mir gestellte vorerst letzte Frage:
Positive Kritik, ist die auch verboten?

Gruß
Günter

rundefan
05.10.2015, 12:09
Hallo Günter, hallo an alle Anderen!

Als Antwort auf die letze Frage: Wir können hier jede Kritk vertragen, die werden weder gelöscht noch in besonderer Weise abgespeichert.Jeder Mod hier nimmt für sich in Anspruch, eben nicht unfehlbar zu sein

Das folgende ist wirklich meine letzte Bemerkung zu diesem Thema: Die Regeln, was Moderatoren tun "dürfen" und was nicht, wurden vom Verlag als Betreiber des Forums aufgestellt. Da ist nichts, was in den letzten Jahren von Allen, die hier einmal als Moderator tätig waren, als Wunsch geäußert und in Lettern gegossen wurde. Ich kann mich da ganz beruhigt zurücklehnen, als dieses Thema veröffentlicht wurde, war ich noch simpler User des Forums. Jetzt, als zeitlich jüngster Moderator, lebe ich von den guten Ideen, die von der Online-Redaktion als Regeln für die ehrenamtlichen Modratoren geschaffen wurden.

Vielleicht sieht das aus Sicht Außenstehender bei mir manchmal so aus, als ob ich, in Ermangelung sonstiger Möglichkeiten, mich hier austoben muss.Liegt vllt. an der manchmal ausufernden Textmenge, die ich absondere. Ich kann Euch versichern: Dem ist nicht so. Ich lebe mit meiner Ulla in einer gleichberechtigten Partnerschaft seit nun mehr als 47 Jahre, hatte ein durchaus befriedigendes Berufsleben und habe, auch ohne Moderator zu sein, meine Meinung durchaus kontrovers in diversen Foren kund getan. Ich muss mir, vor Allem aber Dritten, nichts beweisen, eine Gier nach Macht kann ich bei mir auch nicht feststellen..

Ich gebe aber eines zu, es macht kaum Spass, als Mod ein Thema zu schließen. Hat oft den einfachen Hintergrund, weil man sich selbst an der Diskussion beteiligt hat, man manche Ansichten für verständliche Äußerungen hält usw.

Früher, als "gemeiner User" des Forums, hätte ich viele Themen überhaupt nicht zur Kenntnis genommen, jetzt schaut man tatsächlich mehrfach täglich hier hin, um zu sehen, welche Themen neu,bzw. neu bearbeitet wurden, gleich, ob sie interessieren oder nicht. Einfach schon darum, mögliche entstandene/enstehende Konflikte zu beenden, bzw. herunter zu moderieren.

Nebenbei, kann ja jeder hier nachprüfen. Das von mir geschlossene Thema war etwa bis zum Beitrag von raidy, ich glaube #45, noch themenbezogen, die 36 folgenden gingen ausschließlich um Geschwindigkeit, Verhalten bei Überholverbot usw.. der 37. Post, der sich nicht mit dem eigentlichen Thema beschäftigte, war meine Schließungsbegründung. Man kann also sehen, das fast die Hälfte der 9 Seiten überhaupt nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun hatte.

Johanna77
05.10.2015, 13:06
Spitzfindigkeiten, Anfeindungen und Kritisieren von abweichenden, freien und eigenen Meinungen. Mobbing beliebt.
Nach fast drei Jahren mitlesen kann ich nichts Anderes dazu sagen. Das hat aber nichts mit dem Moderatorenteam zu tun, sondern den benutzenden Usern.
Umdenken ist hier nicht drin, also wird das Promobilforum über kurz oder lang sterben. Selbst schuld!

Tonicek
05.10.2015, 16:44
. . . Thema war etwa bis zum Beitrag von raidy, ich glaube #45, noch themenbezogen, die 36 folgenden gingen ausschließlich um Geschwindigkeit, Verhalten bei Überholverbot usw.. der 37. Post, der sich nicht mit dem eigentlichen Thema beschäftigte, war meine Schließungsbegründung
Werner, jetzt bin ich aber bißchen traurig + auch böse. Du erwähnst "Geschwindigkeit, Überholverbot usw . . ." - hast Du meine Gramatik-Lektion übersehen?
Fandest Du sie so wenig interessant, daß sie hier nicht die geringste Erwähnung findet . . .?

Traurige, etwas enttäuschte, Grüße . . .
__________________________________________________ __________________________________________________ ___

Johanna 77 # 23:
also wird das Promobilforum über kurz oder lang sterben. Selbst schuld!

Johanna, das haben vor Dir schon ganz andere gesagt - das Ergebnis siehst Du selber.

Ralf_B
05.10.2015, 17:04
Spitzfindigkeiten, Anfeindungen und Kritisieren von abweichenden, freien und eigenen Meinungen. Mobbing beliebt.
.....Umdenken ist hier nicht drin, also wird das Promobilforum über kurz oder lang sterben. Selbst schuld!
:zustimm:

Und noch was. Wenn man der Administration eine Mail schreibt und über die Vorgehensweise sich beschwert, bekommt man leider keine Antwort. Nur weiter so!!!

Übrigens in den letzten 10 Tagen keine Neuvorstellung mehr und die letzte Vorstellung 3 Antworten (2Mods und ein User).

Woran das wo liegt?

Gruß Ralf

Waldbauer
05.10.2015, 17:09
@Rady,
Georg, ich weiß nicht ob deine Beiträge einem Urheberrecht unterliegen, ich wollte zu diesem Thema auch was schreiben, ich spare es mir aber denn du hast genau das zum Ausdruck gebracht was ich auch geschrieben hätte.
Ich unterstreiche deinen Text virtuell...

ivalo
05.10.2015, 18:40
Guten Abend

Was momentan hier abgeht ist eigentlich Alltag. Langsam machen sich die Vorboten der "heiligen Weihnachtszeit" bemerkbar, denn diese ist im Forum regelmässig eine schwierige Zeit. Und ich werde mich sehr bemühen, meinen Beitrag in möglichst makellosem Hochdeutsch zu schreiben, damit auch ehemalige Schauspieler zufrieden sind. In dieser Beziehung bin ich vorbelastet, denn im Umfeld meiner Familie sind ebenfalls welche vertreten.

In mehr oder weniger regelmässigen Abständen beginnt es in diesem Forum zu kriseln und der Meinungsaustausch wird hitziger. Das ist nicht neu, sondern kann immer wieder beobachtet werden. Nachdem sich der Adrenalinspiegel bei den Mitwirkenden in gefährlichen Höhen befindet, entlädt sich häufig ein Gewitter über den Moderatoren. Denn sie haben die Geduld verloren und haben im allgemeinen Interesse des Forums eingegriffen. Glücklicherweise verfügen sie über einen in den allgemeinen Bedingungen festgelegten Schutz: Ihre Entscheidungen und Anordnungen sind nicht verhandelbar. Und wenn von ihnen beschlossen wurde, ein Thema zu schliessen, dann ist es so. Ende der Diskussion. Wem es hier nicht passt und wer sich nicht an die Spielregeln halten kann oder will, dem bleibt es freigestellt, sich ein anderes Forum zu suchen, in welchem sie/er sich wohler fühlt. Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten.

Wenn es in einem Thema zu Abschweifungen kommt, dann finde ich das nicht allzu schlimm, solange es nicht übermässig ausufert. Natürlich sind wir hier nicht in der Schule und auch nicht im Wiki. Nicht jeder ist ein begnadeter Schreiber wie der liebe Toni und eine gewisse Grosszügigkeit und Fehlertoleranz darf erwartet werden. Solange der Sinn einer Aussage verständlich und noch einigermassen erkennbar ist, weiss man schon, was trotz holperigem Deutsch gemeint ist. Selbst wenn es ordentlich weit vom ursprünglichen Thema abweicht.

Wird es untragbar, dann reagieren andere Mitglieder und leiten wieder zum Ursprung zurück. Klappt auch das nicht, dann werden/müssen halt die Moderatoren eingreifen. Kein Verständnis habe ich für Forderungen, ein Thema zu schliessen, weil sich jemand betupft fühlt oder sich nicht mit anderen Meinungen anfreunden kann/will. Ein Thema soll - wie so viele hier - über möglichst lange Zeit offen bleiben, auch wenn scheinbar alles dazu geschrieben ist. Nicht selten kommt es vor, dass eines wiederbelebt wird. Es sind neue Erkenntnisse hinzugekommen, die möglicherweise von allgemeinem Interesse sein können.

Das Forum umfasst eine hohe Anzahl Mitglieder - soweit erfreulich. Bescheiden ist freilich die Zahl derjenigen, welche mit ihren Beiträgen das Forum lebendig halten. Zu diesen sollte Sorge getragen werden. Wird ausnahmsweise in einer hitzigen Diskussion der Ton allzu ruppig, hilft meist eine gehörige Portion Gelassenheit. Manchmal frage ich mich auch: Muss ich das wissen, warum lese ich das? Dann können fragwürdige Beiträge einfach übersprungen werden, man kennt ja seine Pappenheimer. Selektives Lesen hilft ungemein.

Gruss Urs

fwelle
05.10.2015, 18:57
Spitzfindigkeiten, Anfeindungen und Kritisieren von abweichenden, freien und eigenen Meinungen. Mobbing beliebt.
Nach fast drei Jahren mitlesen kann ich nichts Anderes dazu sagen. Das hat aber nichts mit dem Moderatorenteam zu tun, sondern den benutzenden Usern.
Umdenken ist hier nicht drin, also wird das Promobilforum über kurz oder lang sterben. Selbst schuld!

Sterben wird das Forum nun nicht gerade aber viele werden nur noch lesend teilnehmen. Merkt man auch an der Anzahl neuer Threads
wird von Besuch zu Besuc h weniger.
Im Ducato-Forum hat es einer vor kurzem sehr treffend auf den Punkt gebracht:

" Im Promobil-Forum hat man manchmal den Eindruck das der Krieg ausgebrochen Ist"

Gruß Friedhelm

Ralf_B
05.10.2015, 19:23
Im Promobil-Forum hat man manchmal den Eindruck das der Krieg ausgebrochen Ist"

Nein, sterben wird das Forum nicht, aber vielleicht andere. :-)

Das war bestimmt einer der in beiden Foren angemeldet ist und sich auch über meinen Begrüßungsfloskel beschwert hat.

Gruß Ralf

nanniruffo
05.10.2015, 19:49
Eigentlich würde mich mal interessieren, ob diejenigen, die die Themenschließung kritisieren, zum Eröffnungsthema oder zum Nebenthema, zu dem man schon abgeschweift war, noch interessante Beiträge im Kopf hatten und diese durch die Schließung nicht mehr los geworden sind? In diesem Fall wäre es schlecht, dass das Thema geschlossen wurde.

Oder ging es darum, den Unterhaltungswert der eigenen und auch der fremden "Wortakrobatik" , auch ganz unabhängig von irgendwelchen Themen, noch länger geniessen zu können. In diesem Fall finde ich es ganz gut, das das Thema geschlossen wurde. :laughed:

Tom

Alaska
05.10.2015, 22:07
Nein, sterben wird das Forum nicht, aber vielleicht andere. :-)

Das war bestimmt einer der in beiden Foren angemeldet ist und sich auch über meinen Begrüßungsfloskel beschwert hat.

Gruß Ralf

Hallo, Ralf

Neue User mit "Floskeln" zu begrüßen dürfte wohl kaum das Richtige sein,Floskeln sind nichtssagende Redewendungen die vor allem gerne von Politikern benutzt werden nach dem Motto "viel reden aber wenig sagen". Das sich im Moment weniger Neumitglieder melden dürfte ein vorübergehendes Phänomen sein
und die Anzahl der Begrüßungen sagt ja wohl nichts über das Forum aus.Lieber wenige Begrüßungen aber die ohne Floskeln,oder anders ausgedrückt: Lieber Qualität als Quantität.

Gruß Arno

Rafi
06.10.2015, 08:55
Hallo KollegInnen,

zunächst mal danke Urs "Ivalo", da du es schon getan hast, brauche ich nicht mehr auf die Forenregeln hinzuweisen. Die hat hat nämlich jeder mit seiner Registrierung "unterschrieben". Wenn ich mich oben recht deutlich gegen die Diskussion von Moderationsentscheidungen verwahrt habe, dann deshalb, weil eine Moderation unmöglich wird, wenn man sich als Moderator im Zweifel für jede Aktion rechtfertigen muss.

Was die Mitgliederfluktuation und die relativ wenigen neuen Themen angeht:
Zunächst hat dieses Forum ziemlich viel lesende und auch gar nicht so wenige schreibende Mitglieder. Da kommen und gehen immer welche. Wenn welche ruhiger werden und wenn die neuen Themen weniger werden kann das durchaus auch daran liegen, dass inzwischen so ziemlch jede Schraube am Mobi und jeder Aspekt des reisemobilen Lebens hier von allen Seiten beleuchtet worden ist. Wenn dann neue User Fragen stellen und in der dritten Antwort einen Link verpasst bekommen, wo sie alles auf 20 Seiten nachlesen können, befeuert das halt nicht unbedingt einen bunten Meinungsaustausch. Andererseits verstehe ich das auch und beobachte es auch bei mir selber, dass man irgendwelche Dinge, die vor einem Jahr bis auf die atomare Ebene diskutiert worden sind, dann vielleicht etwas weniger freudig erregt von vorn anfasst. So ist das halt.

Ernst gemeinter Vorschlag: Vielleicht sollte man die Archive mal entrümpeln, damit alle alten Infos verschwinden, z.B. jeden Thread, der ein Jahr lang nicht angefasst wurde, in den Papierkorb schieben. Dann ist jedes Thema wieder neu, und es kramt auch niemand mehr uralte Posts hervor, um sich nach Jahren darauf zu beziehen.

Grüße Rafael

LT35
06.10.2015, 09:39
Moin




Ernst gemeinter Vorschlag: Vielleicht sollte man die Archive mal entrümpeln, damit alle alten Infos verschwinden, z.B. jeden Thread, der ein Jahr lang nicht angefasst wurde, in den Papierkorb schieben. Dann ist jedes Thema wieder neu, und es kramt auch niemand mehr uralte Posts hervor, um sich nach Jahren darauf zu beziehen.

Alte Beiträge wieder auszugraben, ggf. auch die eigenen, führt möglicherweise auch dazu, die eigenen (sachlichen) Fehlleistungen wieder weiter fortzuschreiben. Nur ist es durchaus auch mal so, dass man sich als Antwortender diese Antwort erarbeiten muss, und sowas mache ich nur ungern mehrfach.

Btw, es gibt Foren, die löschen OT-Threads, die in dafür bestimmten Unterforen stehen, nach definierten Perioden (xx Tage nach dem letzten Eintrag, nicht x Jahre). Da dieser hier unter "Zubehör rund ums Reisemobil" steht, wäre er natürlich ausgenommen ;-)

mfG
K.R.

Tee
06.10.2015, 10:08
...also sterben wird das hier sicher nicht :).

es ist bei einem so großen forum sicher schwierig es jedem recht zu machen, ich möchte nicht mit euch tauschen. ihr macht das schon sehr gut.

ich kenne es nicht anders, in jedem forum passt irgendjemand auf, überall gibt es siebengescheite und neunmalkluge, überall gibt es leute mit unzähligen beiträgen in denen nur unsinn vorkommt und es gibt überall die fachlich versierten netten typen. darüber bin ich dankbar, da ich auf diesem weg so vieles gelernt oder zumindest denkanstöße bekommen habe. da kann ich als gegenleistung gerne über den einen oder anderen user schmunzeln oder genervt die augen verdrehen. schlußendlich hätte ich mir ohne euch vieles selber und teuer beibringen müssen! also immer schön locker bleiben ;)

raidy
06.10.2015, 11:07
Oberleherer-Forist: Hat immer etwas an den anderen auszusetzen, aber nie an sich selbst
16722 (Quelle Bild: Wilhelm Busch, wikipedia, gemeinfrei)
Immer nur dem Zeigefinger auf andere zu zeigen und alles zu kritisieren ist einfacher, als selbst etwas nützliches beizutragen.
Sie verpesten die Stimmung mindestens genau so wie diejenigen, auf welche sie immer mit erhobenem Finger zeigen. Würde jeder statt dessen etwas Nützliches zum Forum beitragen, die wenigen "Ungehobelten" würden in der Masse untergehen.

Alaska
06.10.2015, 12:16
"Rumms da ging die Pfeife los,mit Getöse schrecklich groß" war der das nicht?(Zitat entnommen aus einem Werk von Wilhelm Busch)Ich schreibe das extra hier dazu sonst beschwert sich noch jemand wegen Plagiats.....

Gruß Arno

Waldbauer
06.10.2015, 13:40
Das Bild vom Lehrer Hempel zeigt diesen noch vor der Pfeifenexplosion.....

Im Übrigen gehen mir als ruhigem und besonnenem Menschen diverse total überflüssige Kleinkriege und Streitereien inzwischen ziemlich auf den Keks, ich schreibs mal kurz und bündig.
Die Feinversionen meiner Meinung haben Georg und Urs bereits sehr treffend geschrieben.

goldmund46
06.10.2015, 14:04
Hallo Gemeinde!

Irgendwie haben wir hier doch einen munteren Austausch unterschiedlichster Meinungen. Das gefällt mir am promobil-Forum!

Solange niemand persönlich angegriffen oder gar beleidigt wird, ist das doch völlig in Ordnung! Es gibt genügend Foren zum Thema "Wohnmobil", die keinerlei unterschiedlichen Meinungsaustausch mehr zulassen. Und wenn dann gelegentlich "Lehrer Lämpel" seinen Zeigefinger streckt, dann gibt's doch Gelegenheit zum Schmunzeln (so viel zum Thema Orthographie und Grammatik in Internet-Foren).

PS: Ich mein' ja nur...

dieter2
06.10.2015, 16:06
Solange ein Thread nur vom Thema abweicht ist eine Schließung eine Bevormundung.

Sonnst ist es keine Diskussion mehr, da passiert so was schon mal.
Am Stammtisch kann man auch den Leuten nicht den Mund verbieten weil die Aussage nicht zum Thema passt.

Meine Meinung

Grus Dieter

Rabi
06.10.2015, 18:57
Nun macht mal alle halblang. Dieses Forum ist eines der friedlichsten die ich kenne und ich kenne einige. Natürlich gibt es in jedem Forum Selbstdarsteller, Rechtschreibkorrigierer und Trolle....na und? Einfach drüber weg lesen hilft.

Der alte Spruch "Don't feed the Troll" ist immer noch aktuell.

Ach und dass Moderatorenentscheidungen nicht diskutiert werden ist Standard in Foren.

Ich bin allerdings auch dafür, dass Threads nicht geschlossen werden, solange der Ton stimmt.

Tonicek
07.10.2015, 01:55
Am Stammtisch kann man auch den Leuten nicht den Mund verbieten weil die Aussage nicht zum Thema passt . . .
Stimmt Dieter!
Weil wir gerade beim Stammtisch sind, man hat mir letztens einen braunen Magenbitter angeboten mit dem Namen Fichtelwichtel, kennt den eigentlich jemand?
Das war, glaube ich, irgendwo im Harz - bin mir aber nicht mehr so sicher - die Erinnerung ist verblasst!

Nur mal so, weil hier gerade vom Stammtisch gesprochen wurde . . .

Nichts für gut!

walter7149
07.10.2015, 02:11
Kleine Auffrischung von Google - https://www.google.com/search?q=fichtelwichtel+lik%C3%B6r&biw=1280&bih=564&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAYQ_AUoAWoVChMI0sjXzvmuyAIVCnNyCh3rGQTY#imgr c=_

Welcher war´s denn ?

Chief_U
07.10.2015, 02:18
Hat er doch geschrieben, der Braune.


Sent from my iPhone using Tapatalk

Tonicek
07.10.2015, 22:37
Dank f.d. Hilfe, es war der braune Greizer - aber jetzt bin ich raus hier - sonst wird der Thrööd geschlossen wegen OT. Prost, Fichtelwichtel - aus Sicherheitsgründen nur im Sitzen zu trinken!

walter7149
07.10.2015, 23:00
Dank f.d. Hilfe, es war der braune Greizer - aber jetzt bin ich raus hier - sonst wird der Thrööd geschlossen wegen OT. Prost, Fichtelwichtel - aus Sicherheitsgründen nur im Sitzen zu trinken!

War das nicht das Thema hier ?