PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gibt es eine "schwarze Liste" ????



Drachana
17.05.2015, 21:42
Mal ne Frage, hatte ich schon mal erwähnt, aber ist irgendwie unter gegangen:

Wer offene Stellplätze anfährt und nicht sein Obulus bezahlt, die werden aufgeschrieben! Das weiss ich, das hat mir eine Stellplatzbetreiberin an der Nordseeküste gesagt. Diese Kennzeichen kommen auf eine Art "schwarze Liste". Diese Liste ist dann einsehbar und "Wiederholungstäter" werden vom Platz ausgeschlossen, durch die Vernetzung der Kennzeichen. Ich finde das mehr als richtig! Aber wer weiss, wie das funktioniert?

Multiman
17.05.2015, 23:01
Das wird wegen dem Datenschutz sicher keiner zugeben.

LT35
17.05.2015, 23:23
Moin


Das wird wegen dem Datenschutz sicher keiner zugeben.

Muss auch keiner, das funktioniert nämlich nicht. Nicht dass es technisch unmöglich wäre, diese Einigkeit unter den unbekannten Stellplatzbetreibern wäre schon sehr erstaunlich und vergebliche Mühe, denn ein Kennzeichen wird nach dem Wechsel nicht mehr gesperrt, sondern direkt wieder ausgegeben.

Aber wenn die Leute sowas glauben, hilft es ja vielleicht :-]

mfG
K.R.

BRB-Stefan
18.05.2015, 09:32
Wer offene Stellplätze anfährt und nicht sein Obulus bezahlt, die werden aufgeschrieben!
:roll: ... dann kann man auch gleich eine Anzeige schreiben.

Ich glaube nicht an deine Liste ...

christolaus
18.05.2015, 10:31
Eine solche Liste gibt es z.B. in Saarburg. Dort hängt sie öffentlich im Schaukasten. Ob diese Listen etwas bringen? Wer so etwas macht, wird wohl nicht wiederkommen wollen.

Acki
18.05.2015, 11:58
Der berühmte Schachspieler Aaron Nimzowitsch deklarierte: "Die Drohung ist stärker als ihre Ausführung"
Gilt nicht nur auf dem Schachbrett ... :wink:

Drachana
18.05.2015, 12:33
Also so wie ich die Dame verstanden habe, ist so eine Liste im Internet einsehbar.
Eben für Stellplatzbetreiber.

Dann wäre das sowas wie die Schufa für Geldgeschäfte...

Ob`s stimmt weiss ich natürlich nicht!

Travelboy
18.05.2015, 12:59
Also Leute die ein Vergehen begangen haben, öffentlich anprangern und dann noch im Netz :gruebel:

Das gibt es ja noch nicht einmal bei Schwerverbrecher und Sexualtäter - zumindest nicht in Deutschland

Und wie hier einige auf Webcam's reagieren, oder bei eingestellten Fotos ihre Nummernschilder unkenntlich machen, ich sag nur DATENSCHUTZ :nein:

Volker

reisemobil
18.05.2015, 13:08
Zu diesem Thema kann ich folgendes beitragen. Wir waren mal auf einem Stellplatz in der Eifel, dort hing eine Liste der "Schwarzen Schafe" innen an der Tür und der Betreiber oder Besitzer unterhielt sich gerade mit einem anderen Stellplatzbesucher über diese Liste. Ansonsten wäre sie mir vielleicht nicht aufgefallen. Jedenfalls tauschte er sich mit einigen anderen Stellplatz Betreibern aus, dies war dem Gespräch zu entnehmen. Ob diese Liste im Internet zugänglich ist und wer darauf Zugriff hat, kann ich nicht sagen, da ich nach dem bezahlen der Stellplatzgebühr keinen Grund mehr sah das Gespräch zu verfolgen. Jedenfalls verglich er unsere Daten bei der Anmeldung nicht mit denen auf dieser Liste. ;-)

Gesendet mit Tapatalk

Rafi
18.05.2015, 13:23
Hallo KollegInnen,

ich denke das mal so: Ein Stellplatzbetreiber, der nicht in der Lage ist, von einem Mobilisten, der dort steht, die Stellplatzgebühr einzutreiben (aber andererseits die Autonummer aufschreiben kann), der wird wohl auch beim nächsten Mal nur ratlos gucken, wenn das Mobi wieder da steht. Letztlich ist die Gebührenprellerei so lange nicht zu verhindern, wie nicht entweder Personal am Platz ist oder wie nicht alternativ technische Mittel eingesetzt werden, so z.B. eine Schranke mit Parkschein. Es ist zwar schade, dass so etwas notwendig ist, aber eben Realität. Und - wer auf schwarzen Listen landet, wird das wohl selbst verursacht haben.

Grüße Rafael

Drachana
18.05.2015, 13:25
@ Volker
In den USA wuden (nur mal als Beispiel) Sexualstraftäter mit Bild und Personalien auf Milchtüten veröffentlicht. Ob das noch so ist, weiss ich nicht, aber ich habe es selbst gesehen!

Ansonsten, weiss ja auch nicht... Vielleicht bekommen die Zugangsdaten für so eine Plattform nur gewerblich angemeldete Stellplatzbetreiber? Wundern würde es mich in der heutigen Zeit nicht! Allerdings finde ich es auch eine Sauerrei eine Stellplatzgebühr zu prellen. Irgendwie müssen die sich ja schützen, und wenn es nur die Glaube an eine "Black - List" ist?

ebi1
18.05.2015, 16:21
Naja, kann man vielleicht nicht vergleichen. Wenn es für jedes Vergehen einen Pranger geben würde, wie in USA z.B., wären wir wieder ziemlich nahe am Mittelalter.

Wo würde man denn aufhören? Pranger für Ladendiebstahl? Pranger für Sachbeschädigung? Pranger für Punkte in Flensburg?

Die Storry, die man Dir erzählt hat, ist ne Lachnummer. Die Liste gibt es nicht.

Wenn ich einen Stellplatz betreiben würde, würde ich die Gebühren auch bekommen. Man kann auch einen Pranger für dämliche Stellplatzbetreiber schaffen. Da kommen alle die hin, die es nicht geregelt bekommen.

ok, etwas überzogen... Ich möchte keine Welt, in der jeder auf eine irgendwie geartete und schlecht zu kontrollierende Liste kommen kann. Gerade in D sollte man aufgrund der Vergangenheit solche Maßnahmen nicht fördern.

smx
18.05.2015, 16:30
Und gerade die Amis haben auch mal schnell durch einen schlampigen DNS Test den falschen überführt. Der zu Unrecht verurteilte Straftäter muss dann noch froh sein, wenn er nur auf der Milchtüte gelandet ist und nicht auf dem elektrischen Stuhl. Diese Blockwartsch... gibt es zum Glück dank Datenschutz nicht mehr in Europa.
Wenn ich einen Stellplatz hätte würde ich einfach dem Preller eine Parkkralle dranschrauben. Gibt bestimmt eine schöne Spur im GFK :-)

Drachana
19.05.2015, 23:18
Naja, kann man vielleicht nicht vergleichen. .................................................. .................. Gerade in D sollte man aufgrund der Vergangenheit solche Maßnahmen nicht fördern.

Ja sicher, jetzt kommt wieder son politischer Mist, von dem keiner der noch Lebenden was kann... Grund für mich zu ignorieren!
*sorry* Wir leben im 20 sten Jahrhundert!


@ Stefan
Ich denke das ist eine Gute Lösung @ Parkkralle! Würde ich wohl auch machen! :laughed:

MrCodec
20.05.2015, 03:49
@Drachana: wir leben schon seit 15 Jahren im 21ten Jahrhundert. [emoji6]

Rafi
20.05.2015, 08:22
Hallo KollegInnen,

ich bleibe dabei, die ominöse Liste für sinnlos zu halten. Wenn jemand vor dem Mobi steht und die Autonummer notiert oder wenn jemand mit der Liste in der Hand Mobis vom Stellplatz schicken will, kann er auch statt dessen kassieren. Und diejenigen, die nur ganz kurz vom späten Abend bis zum frühen Morgen stehen, während niemand kontrollieren will, kriegt man halt nur über eine automatische Schranke. Wo niemand kontrolliert, hilft auch keine Liste - oder ?

Grüße Rafael

ebi1
20.05.2015, 08:52
@Drachana: wir leben schon seit 15 Jahren im 21ten Jahrhundert. [emoji6]

Danke Dir.

VoCoWoMo
20.05.2015, 09:25
@Drachana: wir leben schon seit 15 Jahren im 21ten Jahrhundert. [emoji6]

Ähm Klugscheißeremodus an:naughty:: Stimmt nicht, das 21. Jahrhundert hat am 1.1.2001 angefangen, somit sind es 14 Jahre und ein paar Monate.
Und jetzt duck ich mich und bin schnell weg..... :greenjumpers:
Sorry nix für ungut, das mußte einfach raus.
LG
Volker (einer der vielen)

raidy
20.05.2015, 10:13
Gäbe es sie wäre es ein Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz.
So und jetzt stellen wir uns mal SP-Wart Maier in Stuttgart vor, der das WoMo HH-A 12345 anhält und sagt:
"Sie dürfen hier nicht stehen, weil sie in Bremen auf die schwarze Liste gekommen sind."
Dann wäre die Antwort wohl: "Ich zeige Sie an wegen Verstoß gegen das BDSG". Und das wird teuer, sehr teuer sogar.

Bestenfalls kann ein SP-Betreiber eine solche Liste für sich selbst führen, aber selbst daran glaube ich nicht.
Und wie Rafael schon geschrieben hat: Bevor er kommt und kontrolliert, würde er wohl eher kassieren.

christolaus
20.05.2015, 11:08
Hallo KollegInnen,

ich bleibe dabei, die ominöse Liste für sinnlos zu halten. Wenn jemand vor dem Mobi steht und die Autonummer notiert oder wenn jemand mit der Liste in der Hand Mobis vom Stellplatz schicken will, kann er auch statt dessen kassieren. Und diejenigen, die nur ganz kurz vom späten Abend bis zum frühen Morgen stehen, während niemand kontrollieren will, kriegt man halt nur über eine automatische Schranke. Wo niemand kontrolliert, hilft auch keine Liste - oder ?

Grüße Rafael

Hallo Rafael,

da hast Du Recht. Der Sinn dieser Listen (@Georg: diese gibt es wirklich) erschliesst sich mir auch nicht so richtig.

Allerdings notieren sich viele SP-Betreiber bei Ihren Rundgängen die Nummern der noch nicht bezahlten Fahrzeuge und streichen diese dann aus den Aufzeichnungen, wenn bezahlt wurde. Als SP-Betreiber würde ich auch nicht jeden ansprechen, dass noch nicht bezahlt wurde, da man dies ja noch zu den Öffnungszeiten der Rezeption oder am Automaten machen kann. Ausserdem gibt es oft zeitliche Überschneidungen: Wenn man ankommt, dann ist die Rezeption zu und verschiebt die Bezahlung auf später.

Rafi
20.05.2015, 13:20
Hallo Nico,

das Abstreichen der Listen kenne ich auch, finde ich auch in Ordnung. Wenn die Reception geschlossen ist, muss das später erledigt werden, ist auch klar. Bei Automaten sehe ich das als selbstverständlich an, nach Ankunft und drei Kniebeugen erst mal ein Ticket zu lösen. Nervig finde ich Receptionen, die nur kurz mal am Nachmittag auf sind, vielleicht von 15 - 17 Uhr, wo man eigentlich etwas unternehmen wollte. Aber irgendwie löst sich das immer, man wird sein Geld schon los, wenn man das will ..

Grüße
Rafael

Appi68
20.05.2015, 14:03
. Aber irgendwie löst sich das immer, man wird sein Geld schon los, wenn man das will ..

DAS ist für mich generell die Kernaussage bei dem Ganzen.

Ich frag mich, wie diejenigen, ich bezeichne die mal als "Zechpreller", sonst so durchs Leben gehen und wie die sonst ihren zwischenmenschlichen Umgang pflegen, bzw. ob die überhaupt einen pflegen müssen, in Ermangelung von Leuten in deren Umfeld.
Mir kann doch keiner erzählen, dass solche Menschen nicht auch sonst auffällig sind.
In meinen Augen ist sowas auch eine Bring- und keine Holschuld.

Drachana
20.05.2015, 15:21
Um das mal zu erklären, was da war:

Wir kamen abends auf den Stellplatz und da standen schon 3 Mobile. Ein Automat war vorhanden, eine Schranke gab es nicht. Wir haben unseren Obulus bezahlt, Ticket allerdings nicht in die Scheibe gelegt sondern auf die Ablage. Nach Aufhänger des Nachtsichtschutzes war das Teil nicht mehr zu sehen.
Morgens waren wir schon am Kaffee trinken, klopfte es. Die Dame vom Stellplatz wollte wissen, ob wir ein Ticket haben. Wir haben uns entschuldigt, über die nicht "Sichtweise", und dann hat sie gesagt, daß solche Kennzeichen aufgeschrieben werden und in die schwarze Liste kommen,wenn "schwarz gestanden wird", und dabei erwischt werden.
Einer von den drei Mobilen die den Abend vorher schon standen, hatte kein Ticket. Was genau gesagt wurde haben wir nur bruchstückhaft gehört. Da gings dann auch um eine Liste wo Kennzeichen aufgeschrieben werden. Die Mobilbesitzer haben zwar dann am Automat etwas gezogen, sind aber dann sofort vom Platz verwiesen worden.

Daß da so drastisch durchgegriffen wird, find ich voll ok! Da wäre Zeit genug gewesen, ein Ticket zu ziehen. Es gab keinen Hinderungsgrund. Und wenn es so eine schwarze Liste geben sollte, sollte man sie dann auch nutzen können!

Wenn ich so einen SP besuche, steht bei mir immer im Hintergrund auf meinem Schirm, daß diese SP-Betreiber auch Kosten und Arbeit haben. Schliesslich möchten wir es alle schön haben.

ivalo
20.05.2015, 17:21
Guten Abend

Eine Auflistung von "Schwarzstehern" finde ich in Ordnung. SP Betreiber sollten sich auf eine Adresse einigen, bei der entsprechende Kennzeichen gemeldet werden können. Umgekehrt sollen alle diejenigen, welche zur Vervollständigung der Liste beitragen, jederzeit Einsicht nehmen können. Selbstverständlich nur mit Zugangsberechtigung und nur mit Einzelabfrage. Die vollständige Liste sollte nicht zugänglich sein. Sollte keine Riesenaufwand und einfach zu führen sein. Ein EDV Freak hat in kürzester Zeit ein solches Programm gestrickt.

In der Öffentlichkeit einsehbar sollte das Verzeichnis jedoch nicht sein. Hingegen dürfte der Hinweis auf dem SP gut sichbar angebracht werden, dass Fehlbare mit Konsequenzen zu rechnen haben. Das sollte bereits eine gewisse Wirkung zeigen.

Für Datenschutzbedenken habe ich bloss so lange Verständnis, als sie nicht dem Täterschutz dienen. Sonst besteht die Gefahr, dass das Opfer zum Täter gemacht wird.

Und dann gibt es noch den alten juristischen Grundsatz:
" ... das Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen.
Wer zum Zwecke der Selbsthilfe eine Sache wegnimmt, zerstört oder beschädigt handelt nicht widerrechtlich, wenn obrigkeitliche Hilfe nicht rechtzeitig zu erlangen ist und ohne sofortiges Eingreifen die Gefahr besteht, dass die Verwirklichung des Anspruchs vereitelt oder wesentlich erschwert werde ..."

Gruss Urs

christolaus
20.05.2015, 21:09
.Aber irgendwie löst sich das immer, man wird sein Geld schon los, wenn man das will ..

So isses :gut:

Alaska
20.05.2015, 21:42
[QUOTE=Drachana;397889]Ja sicher, jetzt kommt wieder son politischer Mist, von dem keiner der noch Lebenden was kann... Grund für mich zu ignorieren!
*sorry* Wir leben im 20 sten Jahrhundert!


Was verstehst Du denn unter politischem Mist,etwa unsere NS Vergangenheit?Oder was sonst?

Gruß Arno:sadly:

raidy
20.05.2015, 21:51
*sorry* Wir leben im 20 sten Jahrhundert! Gruß Arno:sadly:
Nein Arno.
"Das 21. Jahrhundert begann am 1. Januar 2001 und wird am 31. Dezember 2100 enden." Quelle (http://de.wikipedia.org/wiki/21._Jahrhundert)

Alaska
20.05.2015, 21:56
Sorry, Georg

Das war nicht mein Zitat,da versprühst Du Dein Wasser über dem falschen Feuer!

Gruß Arno

raidy
20.05.2015, 23:51
Upppps, Entschuldigung Arno.

Alaska
21.05.2015, 20:04
Alles klar Georg.

Gruß Arno

ebi1
21.05.2015, 20:22
1111 Beiträge, kostet nen Schnaps. Ist OT, wüsste aber gerne, wie Du zu "Alaska" kommst. Besonderer Bezug? Ist für mich interessanter als die nebulöse Liste.

willy13
21.05.2015, 20:50
Guten Abend

Eine Auflistung von "Schwarzstehern" finde ich in Ordnung. SP Betreiber sollten sich auf eine Adresse einigen, bei der entsprechende Kennzeichen gemeldet werden können. .........


Ich bin glücklich in einem Land zu leben wo so was unzulässig ist.

Im weiteren was wäre mit Mietfahrzeuge, man macht dann den neuen Mieter zum bösen Buben.

Der Fahrer eines Fahrzeuges ist nicht immer der Halter, Halterhaftung gibt es in Deutschland nur bei Parkverstöße und das ist auch gut so, und selbst dort werden nur die notwendigen Gebühren fällig, nicht der Parkgroschen

Des weiteren jemanden in so einer Liste aufzuführen ohne das die Schuld durch ein Urteil festgestellt wurde wäre ein Verurteilung durch Laien den die notwendige Sachkenntnis in unseren Gesetzen fehlt.

Wer einen privaten Stellplatz führt soll selber dafür sorgen das so was nicht vorkommt, man kann nicht nur kassieren man muß schon was tun um an das Geld anderer zu kommen.

Und wenn jemand die Miete prellt gibt es noch immer den Rechts-Weg.

Wer solch eine Liste will unterwandert unsere Grundrechte.

Alaska
21.05.2015, 21:29
Wie man sieht gibt es Leute denen das entweder nicht bewußt ist oder denen es egal ist.Beides ist schlimm.

Gruß Arno

raidy
21.05.2015, 21:30
Bin bei dir Willy. SP prellen ist eine Frechheit, rechtfertigt aber nicht den Einsatz solcher Mittel.
Nein, das ist kein Täterschutz vor Opferschutz, sondern eine Frage der Verhältnismäßigkeit.

ivalo
21.05.2015, 21:52
Guten Abend

Oh je, da habe ich in ein Wespennest gestochen ... der Untergang der Demokratie in Deutschland scheint wegen einer einfachen Sünderliste bevorzustehen. Wer seine Übernachtungsgebühr regelmässig bezahlt, der hat ohnehin nichts zu befürchten.

Allerdings frage ich mich, ob es letztlich den korrekten Reisemobilisten dient, wenn SP wegen der allgemeinen Umtriebe und aus Ärger über Mietpreller geschlossen werden. Schranken wären die Alternative, aber da geht das Geheul gleich wieder von vorne los.

Frankreich ist da bereits weiter und die SP mit Schranken nehmen zu. Die Betreiber werden wissen, weshalb. Letztlich eine neue Variante erlebt: Die Schranke öffnet sich und die Einfahrt ist ohne weiteres möglich. Später ist der Betreiber vorbeigekommen und hat die Gebühr kassiert. Gleichzeitig wurde der Code für die Ausfahrt mitgeteilt. Nichts mehr mit spät am Abend kommen und in der Früh ohne Bezahlung abschleichen. Gefällt mir und der Ehrliche ist nicht der Dumme.

Gruss Urs

Alaska
21.05.2015, 22:04
1111 Beiträge, kostet nen Schnaps. Ist OT, wüsste aber gerne, wie Du zu "Alaska" kommst. Besonderer Bezug? Ist für mich interessanter als die nebulöse Liste.

War dort 4 Wochen mit einem Wohnmobil unterwegs,deshalb.

Gruß Arno

Rofalix
21.05.2015, 23:22
Wenn eine Liste im Netz geführt wird, die nur von Stellplatzbetreibern eingesehen werden kann, das heisst, Einzelabfragen gemacht werden müssen, kann sich doch keiner daran stören!
Die Liste ist dann nicht öffentlich und die Stellplatzbetreiber können sich so etwas schützen. Wenn es sich herausstellt, dass so ein Zechpreller schon 10 andere Stellplätze nicht bezahlt hat, muss und kann man so etwas gemeinsam gegen den machen.

Ich als Stellplatzbetreiber würde mich sofort so einer Liste anschliessen.

Programmiertechnisch kein Problem, so etwas zu machen.

Gruss Rolf

raidy
21.05.2015, 23:33
Genau, und dann gleich noch 1000 weitere Listen. Z.B.
"Hat schon mal in den Wald gepinkelt", denn öffentliches urinieren ist ja auch verboten.
Oder eine "Nachbars Hund hat einen Haufen auf die Straße gesetzt". Zugriff nur für die 10 Millionen Hausbesitzer natürlich.
Oder eine Kneipenliste "Hat schon mal betrunken gelallt und Stress gemacht". Zugriff natürlich nur alle Wirte Deutschlands.
Nicht zu vergessen die Liste "Hat nebens Urinal gepinkelt, die Sau". Der Wirt hat nun die Sauerei. :lol:
Wo fängt man an und wo hört es auf?




Und was machst du, wenn du überall ein SP-Verbot bekommst, weil du zufällig/aus Versehen auf so eine Liste gekommen bist, da ein SP-Betreiber einen Fehler gemacht hat. Du hast ja keine Einsicht in die Liste, es gibt keine hinterlegten Beweise du kannst es nicht klarstellen. Gehst du dann den Rest deines Lebens auf CP's?

christolaus
22.05.2015, 00:15
Doch, Einsicht in die Listen kannst Du haben, da diese öffentlich auf den SP aushängen. Zumindest habe ich solcheListen schon gesehen.

hb1965
22.05.2015, 08:39
Und was machst du, wenn du überall ein SP-Verbot bekommst....
Neuanmeldung + neuer Kennzeichensatz = ca. 50 Eur. :wink:

wiru
22.05.2015, 09:27
Was erzählt ihr hier eigentlich für einen mist? Ein rumreichen von irgendwelchen Listen zwischen wildfremden Menschen macht keinen Sinn, ist nicht erlaubt und wird auch nicht gemacht! Ist hier alles schon beschrieben worden...da jetzt eine Grundsatz politische Diskussion draus zu machen, halte ich für gefährlich...

Gruß, Willi

ebi1
22.05.2015, 14:35
War dort 4 Wochen mit einem Wohnmobil unterwegs,deshalb.

Gruß Arno

Gut gemacht! Wenn es nicht schön gewesen wäre, wäre Dein Nickname heute anders.

Alaska
22.05.2015, 23:11
Das Thema dürfte ja wohl ausgelutscht sein,ich finde es allerdings sehr befremdlich das solche Themen fast immer von der gleichen Person hier eingebracht werden,wirklich merkwürdig.


Gruß Arno

Exsis
22.05.2015, 23:25
Hallo Alaska, ich finde es befremdlich, dass immer wieder dieselben Personen unsachlich und unfreundlich werden, und Öl ins Feuer gießen !!!:nein:

Alaska
22.05.2015, 23:54
Und ich finde es befremdlich das Du es Dir anmaßt andere User zu kritisieren,ansonsten interessiert mich Deine Meinung nun wirklich nicht! Was an meinem Beitrag unsachlich und unhöflich sein soll erschließst sich mir leider nicht,ich schreibe hier von Tatsachen.

Gruß Arno :bgdev:

willy13
23.05.2015, 00:07
Hallo Alaska, ich finde es befremdlich, dass immer wieder dieselben Personen unsachlich und unfreundlich werden, und Öl ins Feuer gießen !!!:nein:

Wenn Du mir das mal näher erklären könntest was Du genau meinst, denn mir ist es nicht möglich hier jemanden zu erkennen der unsachlich war oder wie du es nennst "Oel ins Feuer gießt".
Ich habe hier das Gefühl gewonnen, das hier auf jede Schelm´in Rücksicht genommen wird

ebi1
23.05.2015, 11:09
Hallo Alaska, ich finde es befremdlich, dass immer wieder dieselben Personen unsachlich und unfreundlich werden, und Öl ins Feuer gießen !!!:nein:

Nettes Beispiel für das geliefert, was Du anprangerst. Hier war ja nicht mal Feuer. Nun zündest Du eines an. Ist das Thema nun wirklich nicht wert.

Drachana
24.05.2015, 18:01
Ich frage die Tage mal unsere Stellplatzbetreiber hier im Ort.
Viellicht wissen die ja näheres darüber....

ebi1
24.05.2015, 19:01
Etwas über was zu wissen, was es nicht gibt, ist ja nicht möglich. Aber frag ruhig, damit mal Licht ins Dunkel kommt. Wäre nett, wenn Du die Antwort hier bringen würdest.

Alaska
24.05.2015, 19:29
Hoffentlich habe ich noch genug Wein und Chips,das scheint mal wieder ein langer Threat zu werden auch wenn er noch so unsinnig ist.Aber Logik ist ja nun mal nicht jeder manns (Frau) sache.

Gruß Arno

Jabs
24.05.2015, 20:54
Hallo Arno, sehe ich auch so. Aber: mit 9 Beiträgen bist Du dabei. Hast Du keine Ignorierfunktion ? Nichts für ungut - Grüsse Jürgen

Alaska
24.05.2015, 21:59
Hallo, Jürgen

Die Ignorefunktion habe ich auch,ich bin aber der Meinung das man sich auch mit solchem Blödsinn auseinander setzen sollte.

Gruß Arno

Rafi
25.05.2015, 09:31
Liebe Kolleginnen unjd Kollegen,

ich schließe das Thema. Sachdienliches kommt da wohl nicht mehr dazu.

Grüße Rafael