PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stellplatzerlebnis der besonderen Art



willy13
11.04.2015, 11:13
Stellplatzerlebnisse zu Ostern 2015

Stellplatz in Spendlingen am Eura-Werk, da ich dort an Gründonnerstag eine Dichtigkeitskontrolle hatte fuhr ich Mittwochnachmittag auf die Stellplatz für welchen der Eigentümer eine Nutzungsordnung erlassen hat.
Gegen 19:00Uhr gesellten sich zwei Wohnwagengespanne zu mir die ohne Zweifel über den kostenlosen Strom erfreut waren und diesen ausgiebig nutzten.
Im laufe des Abends kamen noch einige Mobile, es sind halt Osterferien.
Und gegen 20:00Uhr kam eine Familie mit einem Mietmobil, das diese erst ein paar mal den Platz rauf und runter fahren mussten weil sie ihn nicht kannten war ja noch verständlich, man hat halt gerne einen schönen Platz.
Dann wurde auf die Keile gefahren, oder besser es wurde versucht, war schon interessant. Danach wurde dann zu dritt das Kabel geordnet und angeschlossen.
Nach längerem Suchen wurde der FI gefunden und wir hatten alle wieder Strom, ein netter Herr aus den Niederlande meinte das wäre jetzt aber schlecht gewesen denn sein Frau wäre grade am Brot backen.
Jetzt kam die SAT-Schüssel zum Einsatz, wenn man die Bäume abgesägt hätte wäre schneller Ruhe gewesen. das Mietmobil wechselte noch 3 mal an diesen Abend den Stellplatz bis endlich Ruhe war, das Kinder wenn sie übermüdet sind unausstehlich werden weiß das Paar aus dem Mietmobil jetzt auch, also hat dieser Urlaub ja schon ein gewisser Lehrerfolg.
Gegen 22:30uhr wurde von einem Herrn im Schlafanzug mit einem Fahrzeug mit gelben Kennzeichen auf die Nachtruhe hingewiesen, dieser wurde dann gleich gefragt wo man jetzt noch die Kassette leeren könnte da diese schon voll sei.
Da keiner mehr helfen wollte bzw. konnte wurde die Kassette in einen blauen Müllsack umgefüllt,

Ich will mich bei weiterem zurück halten, sonst kommt es noch soweit das kann man beim aufsuchen von Stellplätzen GEZ-Gebühren zahlen muß für das was man geboten bekommt.

Zwergi
11.04.2015, 11:28
:lol: Da hast du ja wirklich was erlebt!
zum Glück haben wir solche ERfahrungen bisher noch nicht machen müssen - oder haben es einfach nicht mitbekommen.

Hattinger
11.04.2015, 11:41
Naja, jeder Reisemobil Besitzer fängt mal neu an.
Ich bin ein Mensch ich mache mir über alles eigentlich zuviel Gedanken, weil ich von Anfang an alles richtig machen möchte. Ich lese mir jetzt schon die Bedienungsanleitungen durch, obwohl ich erst Juni/Juli mein Mobil bekomme.
Ich hoffe dann auf Hilfe der anderen Mobilisten wenn ich etwas nicht weiß und höflich Anfrage.
Ich hätte vermutlich den Mietmobilfahrer im Gegenzug aber auch versucht zu helfen.
Vielleicht war es der erste Tag mit dem Mobil und ich stelle es mir schwierig vor mit nörgelnden Anhang alles richtig zu machen.

Gruß Frank

Terry
11.04.2015, 11:52
Ist auch ein Armutszeugnis für den Vermieter. In der Regel werden um die 100 Euro für eine Einweisung kassiert, da sollte man schon erwarten können, dass Neulinge in möglichst vielen Bereichen gründlich eingewiesen werden. Wenn ich nicht mal weis wohin mit der WC Kassette na dann gute Nacht :D

LT35
11.04.2015, 12:03
Moin


Ist auch ein Armutszeugnis für den Vermieter. In der Regel werden um die 100 Euro für eine Einweisung kassiert,

Und der Vermieter soll dem Mieter erklären, wo er auf diesem Platz die Entsorgungstelle findet ?

Ich will jetzt nicht wissen, wo am nächsten Tag der blaue Sack verblieben ist, immerhin hat man es nicht gleich in die Botanik gekippt. In München kam mir vor vielen Jahren mal ein Kollege aus den WC-Räumen entgegen, der hat den Kram in eine Stiefelreinigungsbecken (oder wofür das offene Ding da war) entsorgt und dann mit viel Wasser aufgefüllt. Lief nur nicht mehr ab ...

Und die Sache mit den Keilen, naja, es gibt ja vereinzelt Modelle, die eine gewisse Anfahrschwäche aufweisen (meine Modelle haben das meistens bei Leerlaufdrehzahl geschafft), aber damit haben doch recht viele FahrerInnen irgendwie ein kleines Problem.

Für die Herumsucherei nach einem SAT-tauglichen Platz hat mein Verständnis aber auch irgendwann Grenzen.

Sehr schön auch, wenn ganze Rudel auftauchen, da gibt's meistens auch einen, der das anführt. 2007 in Tallin, der Stellplatz an der Hotelbaustelle neben der Sporthalle. Am Nachmittag tauchte ein Dutzend Wohnmobile aus Italien auf, den Schildern nach auf dem Weg nach St. Petersburg. In der Mitte ein das Rudel anführender, herum stolzierender Spargeltarzan mit offener Hose, Bauchtäschchen und alle paar Minuten einer neuen Kippe im Hals, der alle eingewiesen und auf die Keile dirigiert hat. Das dauert natürlich,wenn man das nicht selbst machen darf, vor allem ist das etwas sinnfrei, wenn es dem ersten Fahrer einfällt, noch zur Entsorgung zu fahren - natürlich nach der Ersteinweisung - und zwei Drittel der Horde das dann auch nach macht. Für reichlich zwei Stunden war jedenfalls Alarm auf dem Platz, denn alles ging nur mit viel Drehzahl und man muss die Motoren ja auch nicht ausmachen, während man wartet.

Der Platz war je eher schlicht, aber das Schauspiel war er dann doch wert.

Danach begann das Palaver mit Mitternacht, aber das können andere auch, da hatten die Alleinstellungsmerkmal.

mfG
K.R.

Terry
11.04.2015, 12:29
[QUOTE=LT35;393284]

Und der Vermieter soll dem Mieter erklären, wo er auf diesem Platz die Entsorgungstelle findet ?



Natürlich nicht. Aber so viele verschiedene Entsorgungseinrichtungen gibt es auch wieder nicht, dass ich jemanden der erstmals ein WoMo mietet nicht erklären kann wohin mit dem WC Klo. Oder dass ich eine WC Kassette nicht an der Frischwasserentnahme reinige, oder dass ich am Wasserhahn der WC Station (nur weil kostenlos) kein Frischwasser tanke etc etc.

LT35
11.04.2015, 12:47
Moin


Natürlich nicht. Aber so viele verschiedene Entsorgungseinrichtungen gibt es auch wieder nicht, dass ich jemanden der erstmals ein WoMo mietet nicht erklären kann wohin mit dem WC Klo.

Nach Willy war die Frage "Wo ?" und nicht "Wie ?". Der Platz neben Eura ist überschaubar groß, die Entsorgung müsste zu finden sein, wenn sie auf dem Platz ist (ich habe die nicht genutzt).

Und es gibt durchaus verschiedenste Lösungen der Entsorgung, aber meistens erschließt sich das einem schon, wie die funktionieren, und manchmal steht es auch dran. Ein gewisses Maß an eigenem Engagement darf auch ein Vermieter erwarten, sonst wird das nämlich knapp mit der Übergabepauschale ;-)

Aber es soll auch Mieter/Käufer geben, die haben ein Problem mit dem Zuhören und dann gibt es manchmal noch das RTFM-Problem. Dann wird sowas halt zum Stresstest.

mfG
K.R.

Ines1
11.04.2015, 13:54
Ich hab Verständnis für das Verhalten der Leute. Ich weiß gar nicht was daran so aussergewöhnlich sein sollte. Wenn man so etwas zum ersten Mal macht ist alles nicht so einfach. Ich bin trotz 40 Jahren Campingerfahrung im Moment auch noch unsicher mit vielem, was das Womo betrifft. Als ich z.B. jetzt das erste Mal den Stromanschluß selber herstellen musste, d.h. Stecker am Womo rein, habe ich mich ziemlich dumm angestellt, weil ich nicht wusste wohin mit dem Deckel. In den ganzen 40 Jahren hab ich mich nie darum gekümmert. Kleinigkeiten - aber wenn man aufgeregt ist und sich beobachtet fühlt, kommt man einfach nicht auf die einfachsten Dinge.
Gruß von Ines

rundefan
11.04.2015, 14:09
Ich seh das ganze als lustige Geschichte an.
Für mich allerdings mi wenig Veständnis für die vermutlichen Ersttäter im Leihfahrzeug.
Da hätte man evtl doch eher am späten Nachmittag eine geeignete Stelle , besser einen Stellplatz aufgesucht.
So könnte man denken, Papi holt Leihmobil am Vortag, Mutti packt das Auto, während Papi arbeitet. Kinder haben zwar eigentlich keine Lust , müssen aber mit, weil doch Wohnmobilfahren so toll ist. Papi kommt am Reisetag am frühen Nachmittag gefrustet wegen Stress in der letzten Arbeitsstunde von der Arbeit nach Hause und muss direkt mit dem Womo starten.

Weil man ja so wenig Tage Zeit hat, muss man natürlich auch noch besonders weit rollen. Also: Fahrer müde, Kinder knatschig, weil das mit dem Fernsehen nicht so funzt, Mutti irgendwann am Ende mit ihren Nerven. So gewinnen wir Überzeugungstäter fürs Wohnmobil-Urlauben.

Aber schön beschrieben. Hätte Papi die Mutti doch lieber das Leihmobil abholen lassen. Die hätte bei der Einweisung richtig aufgepasst und ihren Männe schon eingenordet, als es ums Entsorgen ging.

Esron
11.04.2015, 14:29
Nette Erklärung, Werner :gut:

Aber die Frage bleibt, wo ist der blaue Sack geblieben? :badair:

LT35
11.04.2015, 14:42
Moin


Wenn man so etwas zum ersten Mal macht ist alles nicht so einfach.

... und es gibt ausreichend Gelegenheiten, sich zum Deppen zu machen. Ist schon richtig und das hat wohl jeder von uns schon geschafft, vermutlich auch mehrfach. Hier schien das mit der Toilette und der Suche nach einer Entsorgung aber in der Priorität hintenan zu stehen, erstmal SAT-Empfang herstellen und das kann ja mal dauern auf schattigen Plätzen.

Ok, die Toilette zeigt an, wenn sie voll ist, dann geht halt nicht mehr viel, und das kann natürlich auch erst um 22:30 Uhr der Fall gewesen sein, als "die Familie damit durch war". Shit happens ... Nach meiner Kenntnis gibt es da aber eine Entsorgung, irgendwo wird die sein, dann muss ich halt mal suchen. Den blauen Sack umzufüllen wird nämlich ein lecker Spaß am nächsten Tag, wer immer dann das Vergnügen damit hat.

mfG
K.R.

(dem die armdicken Fäkalienschläuche der US-Mobile auch schon wiederholt im passenden Moment auseinander gerissen sind)

Waldbauer
11.04.2015, 15:23
Ich berichte hier mal- weils so schön zum Thema passt - von einem Erlebnis auf dem Campingplatz in Waidring/ Tirol. Ich war damals noch mit einem Wohnwagen unterwegs, dieser Stand zum Zweck des Wintercampings für mehrere Monate aufe dem besagten Campingplatz.
Es war meistens ruhig und beschaulich. Bis die Weihnachtsferien begannen. Ich will hier niemanden diskriminieren und bitte um Nachsicht wenn ich der Vollständigkeit halber auf eine Nationalität hinweisen muß. Mehrere Stellplatznachbarn hatten schon gewarnt : Warte, wenn zu Weihnachten die Holländer kommen .....
Sie kamen in Scharen und mit der Beschaulichkeit wars vorbei. Hauptsächlich in den Sanitärräumen. Mein Wohnwagen stand ca. 20 Meter vom Sanitärgebäude entfernt. Eins Nachts drückte einen Campinggast die Blase oder sonstwas so heftig daß er mit dem Auto zum Sch....n fahren mußte. Damit der Motor nicht auskühlte ließ er denselben für die Dauer des Klobesuches laufen, direkt vor meinem Wohmwagen. Damals waren die meisten Autos nicht so leise wie heute, meine Familie wurde wach und war schlecht gelaunt. Ich auch.
Nach mehreren störenden Minuten stürmte ich im Schlafanzug aus dem Wohnwagen, öffnete die Fahrertür des ruhestörenden Autos, stellte den Motor ab, zog den Zünschlüssel ab und warf ihn in den Schnee.
Als der Ruhestörer nach ca. einer Viertelstunde sein Geschäft beendet hatte wunderte er sich daß sein Motor nicht mehr lief und der Zündschlüssel fehlte. Er meuterte lautstark herum, mitten in der Nacht, was er verbal von sich gab weiß ich nicht, ich verstehe die holländische Sprache nicht. :intrig:

willy13
11.04.2015, 16:10
Ich vergaß zu erwähnen, die Entsorgungssäule bei Eura ist derzeit außer Betrieb, die nächste ist im Ort auf dem Stellplatz.

Aber Werner hat es mal wieder auf den Punkt gebracht, ich hatte auch den Eindruck es lag an den Mietern, soweit ich es sehen konnte hatten sie ihr Gepäck noch in Koffern verstaut, es war wohl Geiz, nicht ruhig und beschaulich sondern vom ersten Moment das volle Programm. Ber blaue Sack wurde an der offenen Garagentür befüllt und blieb dort scheinbar auch liegen.

Mit dem Vermieter habe ich Mitleid

Hattinger
11.04.2015, 17:31
Hallo Willy, jetzt mal Hand aufs Herz, es wird doch überall beschrieben dass die Wohnmobil Fahrer eine große Gemeinschaft sind.
Hätte man den "Neuen" nicht unter die Arme greifen können, egal wie er sich angestellt hat.

Du als "alter" Hase kennst Dich doch sehr gut aus und aus Deinen Tipps im Forum kann man vieles gebrauchen.

Liebe Grüße aus Hattingen
Frank

Capricorn-CH
11.04.2015, 17:49
öffnete die Fahrertür des ruhestörenden Autos, stellte den Motor ab, zog den Zünschlüssel ab und warf ihn in den Schnee.


... aber aber ...:nein:
- also bis zum Abstellen des Autos bin ich bei dir - hätte ich auch gemacht. - Aber den Schlüssel wegschmeissen .. machst mir doch sonst "aus der Ferne betrachtet" einen kontrollierten Eindruck ! ?

LT35
11.04.2015, 18:19
Moin


Hätte man den "Neuen" nicht unter die Arme greifen können, egal wie er sich angestellt hat.


Davon wird seine Kassette aber auch nicht leerer ;-)

Der andere Platz dürfte so 1.5 - 2km entfernt sein, da bekommt er lange Arme.

mfg
K.R.

Hattinger
11.04.2015, 18:29
Unter die Arme greifen in Form von evtl. sagen wo die andere Entleerungsstation ist.

F.

k28
11.04.2015, 19:53
Siehst Willy, sowas bekommst du nur auf einem Stellplatz und weniger (eigentlich gar nicht) beim Freistehen geboten:mrgreen:

Die Anfängerfehler kann jeder machen, allerdings das mit dem blauen Sack ist schon sehr bemerkenswert.

Ich habe als Anfänger auch ein paar Fehler gemacht, allerdings hätte ich mir diese Blöße nicht gegeben.

Aber wie gesagt, manchmal ist der Erlebniswert recht hoch....

willy13
11.04.2015, 20:27
Hallo Willy, jetzt mal Hand aufs Herz, es wird doch überall beschrieben dass die Wohnmobil Fahrer eine große Gemeinschaft sind.
Hätte man den "Neuen" nicht unter die Arme greifen können, egal wie er sich angestellt hat.

Du als "alter" Hase kennst Dich doch sehr gut aus und aus Deinen Tipps im Forum kann man vieles gebrauchen.

Liebe Grüße aus Hattingen
Frank

Hallo Frank,
ich kümmere mich grundsätzlich nicht um die Belange anderer, jeder soll selbst sehen wie er fertig wird.
Außerdem bin ich ein Gegner von diesem Familien denken, ich grüße auch nicht auf der Landstr., von mir wird auch auf dem Stellplatz jeder mit Sie angesprochen, und was der Vetter der Oma mal mit einem Hymer erlebt hat interessiert mich nicht im geringsten

Waldbauer
11.04.2015, 20:28
... aber aber ...:nein:
- also bis zum Abstellen des Autos bin ich bei dir - hätte ich auch gemacht. - Aber den Schlüssel wegschmeissen .. machst mir doch sonst "aus der Ferne betrachtet" einen kontrollierten Eindruck ! ?

Ich kann mich gut beherrschen, aber wenn einer um 2 Uhr nachts mit dem Auto auf einem Campingplatz zum Sanitärgebäude fährt und während der Verrichtung seines Geschäftes den Motor laufen läßt - da kann man durchaus ausrasten , oder ?

Capricorn-CH
11.04.2015, 22:09
da kann man durchaus ausrasten , oder ?

doch - ja - so gesehen... ok

Drachana
11.04.2015, 22:32
Das ist mal wieder typisch!

Gardinenwackler und sich über Nachbarn ablassen..... meine Meinung dazu ist bekannt!

Ich hätte da auch mal geholfen! Allein die Vorstellung, daß Kinder nicht mehr auf die Toilette gehen können, weil sie voll ist, und die Eltern kein Plan haben... da hilft man doch! Na gut.... ich bin nicht Jeder, aber Eine von Vielen!
Man hätte mal erklären können, mal nett aber bestimmt etwas sagen können. Sicher wäre dann dieser blaue "Notsack" nicht irgendwo gelandet. Oder wäre es besser gewesen, daß die Kinder oder Eltern in ihrer Not auf irgendwelche Notecken des Stellplatzes ausweicht? Da ist mir aber direkte Hilfe lieber! :puke:

Das Leben könnte so schön sein, wenn der eine dem Anderen mal hilft.... Tips gibt..... in einem netten Ton, anstatt sich hinter der "Wackelgardine" aufzuregen!

Meine Meinung!

willy13
11.04.2015, 22:54
Ich weiß nicht was ich mit den Problemen anderer zu tun habe, ich habe nur geschildert was ich gesehen habe. Wenn Du meinst jedem helfen zu müssen dann tue es, erwarte es nicht von andern!

Drachana
11.04.2015, 23:04
Willy, jeder braucht mal Hilfe!

In welcher Form auch immer! :(

willy13
11.04.2015, 23:06
ja das mag sein, aber die meisten können nicht mal danke sagen, so wie ich es auch bei Dir erleben durfte!
,
Bitte weiteres anschreiben unterlassen!

Drachana
11.04.2015, 23:12
Aber zurück zum Thema!

Den Stellplatz, der sehr nett klang, haben wir angesteuert:

Direkt am Strand! Freie Platzwahl! Strom! V+E! ... Besser konnte es nicht klingen!!

Kommst dann dahin und was ist: Stühle, Tische, Räder, Flatterband, Surfbretter usw standen überall verteilt auf jeder kleinen oder grossen Lücke. WoMos waren gar nicht so viele da! Bei so einem Stellplatzerlebnis reichts mir.... Jeder denkt da nur an sich!

Ich habs erst einmal erlebt, daß andere zusammen rücken, daß wir auch noch Platz hatten.... aber das ist wohl eine Ausnahme schlechthin... leider.

Drachana
11.04.2015, 23:19
Ich kann Danke sagen! :grin:

Und wenn du mich direkt ansprichst, dann gebe ich dir auch direkt Antwort! und wenn du mich nicht lesen oder sonst was willst, dann sperre mich doch. Ich verstehe dein Problem nicht! Du hast mir geholfen, und ich habe mich bedankt! Wenn du es nicht lesen willst, dann lass es. --> Punkt!
Ich äussere hier meine Meinung! Wie du! Und nun ist gut! Und wenn ich das nicht darf, dann will ich das schriftlich von der Redaktion!

Aber den Mund lass ich mir von dir nicht verbieten! Nicht mehr!

Und das war es auch, was ich dazu zu sagen habe!

MobilLoewe
11.04.2015, 23:41
Auch unter der dritten Anmeldung die alte Milbe-Angie, die warum auch immer oft auf Widerspruch stößt. Und stets sind die Anderen schuld.

Daeter
12.04.2015, 00:00
Mich kotzen langsam die sogenannten"Freizeitkapitäne" der Landstraßen
mit ihren weißen Golfmützen,die nichts anderes zu tun haben als sich bei jeder
Gelegenheit als Besserwisser und Moralapostel zu outen.Neee das ist nicht meine Welt...

Ach so ,,,Es gibt hier User die sich mit ihrer Schleimerei versuchen auf sich aufmerksamm
zu machen.Das geht gar nicht...

Alaska
12.04.2015, 00:01
Auch unter der dritten Anmeldung die alte Milbe-Angie, die warum auch immer oft auf Widerspruch stößt. Und stets sind die Anderen schuld.

Manche Leute lernen es halt nie! Uneinsichtig und Beratungsresistent,hoffnungslos!

Gruß Arno

Alaska
12.04.2015, 00:17
Das ist mal wieder typisch!

Gardinenwackler und sich über Nachbarn ablassen..... meine Meinung dazu ist bekannt!

Ich hätte da auch mal geholfen! Allein die Vorstellung, daß Kinder nicht mehr auf die Toilette gehen können, weil sie voll ist, und die Eltern kein Plan haben... da hilft man doch! Na gut.... ich bin nicht Jeder, aber Eine von Vielen!
Man hätte mal erklären können, mal nett aber bestimmt etwas sagen können. Sicher wäre dann dieser blaue "Notsack" nicht irgendwo gelandet. Oder wäre es besser gewesen, daß die Kinder oder Eltern in ihrer Not auf irgendwelche Notecken des Stellplatzes ausweicht? Da ist mir aber direkte Hilfe lieber! :puke:

Das Leben könnte so schön sein, wenn der eine dem Anderen mal hilft.... Tips gibt..... in einem netten Ton, anstatt sich hinter der "Wackelgardine" aufzuregen!

Meine Meinung!


Nobelpreisverdächtig!! Es ist doch immer wieder erbauend zu erleben das wir hier wirklich edle Menschen unter uns haben die jederzeit erklären wie das Leben und alles sonst dazu gehörende funktionieren!
Warum sollte ich oder sonst jemand unerbetene Ratschläge geben oder unerbetene Hilfe leisten ist doch völliger Unsinn,hier geht es nach dem Motto Learning by doing,wer nicht fragt muß es halt so lernen! Und wer andere Forumsteilnehmer mit seinen unerbetenen Belehrungen anödet hat es halt noch nicht gelernt das man ausser in Notfällen nicht ungefragt hilft oder belehrt.

Gruß Arno

Hattinger
12.04.2015, 05:21
Es steht doch gleich im ersten Post das gefragt wurde wo man jetzt noch die Kassette entleeren kann. Deswegen hätte ich geholfen.
Der eine würde helfen, der andere halt nicht. Das ist doch legitim und sollte man akzeptieren.

Frank

frajo
12.04.2015, 10:40
Ich hoffe mal, dass ich so einem Willi13 nie begegnen muss. Peinlich diese Arroganz...

Capricorn-CH
12.04.2015, 10:55
"Ach so ,,,Es gibt hier User" die sich die Fre...iheit nehmen, andere "anzupinkeln" und denen es ein Bedürfnis ist, dem Forum mitzuteilen wer ihnen so alles "auf den Sack" geht. Das zeugt von ausgeprägter Kinderstube und allerbester Erziehung - herzlichen Glückwunsch ! Ich für meinen Teil brauche von solchen Leuten kein "Feedback" und kein Qualifikationsurteil über meine Kommentare die zugegebenermassen mal weniger gut und mal noch schlechter sind. Was z.B. für mich geht und was nicht entscheide ich schon selber in meinem Alter und ich bemühe mich wenigstens, einigermassen Stil zu bewahren..... und wenn etwas nicht meine Welt ist, dann bleib ich halt fern und werde nicht zum "Taeter"

willy13
12.04.2015, 11:21
Ich hoffe mal, dass ich so einem Willi13 nie begegnen muss. Peinlich diese Arroganz...

Ich frage mich wirklich was das mit Arroganz zu tun hat, wenn man sein Leben so lebt, wie man es leben möchte und seine Lebenszeit nicht mit Probleme anderer zu vergeuden..

Drachana
13.04.2015, 22:27
Auch unter der dritten Anmeldung die alte Milbe-Angie, die warum auch immer oft auf Widerspruch stößt. Und stets sind die Anderen schuld.

Tja, Bernd, der Mobil-Löwe!

Ehemaliger Mitgründer, nun kein Moderator mehr...
Warum das so ist, ist mir ziemlich egal!
Aber daß du hier internes rausposaunst, wo ich die Redaktion drum gebeten habe, ist schon ein starkes Stück! Um es genau zu sagen: Das Allerletzte!
Wenn du doch hier den GROSSEN Mobil Löwe raushängen lässt, und vertrauenswürdige Sachen Preiss gibst, dann sage wenigstens öffentlich warum!
Na? Warum habe ich den Namen geändert? Nicht 3 x sondern EINMAL! Na komm.....

Hammer! Und sowas hat man vertraut! Sind hier alle so? Schreibt man hier was, oder wendet sich vertrauensvoll an die Redaktion, und dann darf jeder alles wissen und raus posaunen, ohne Erklärung???? Dann darf ich auch weiter erzählen, wie das hier läuft? Vertrauensvolle Nachrichten einfach dumm rumm schreiben..... :puke:

Und jetzt könnt ihr mich sperren! Weil ich mich gewehrt habe!

Vertrauen ist weg!

willy13
13.04.2015, 22:52
Das der Namen geändert wurde war für alle feststellbar, weil zwei sonderbare Namen welche im gleichen Still sonderbare Äußerungen schrieben, die das Forum bis dahin nicht kannte.
Was Bernd da geschrieben hat war bestimmt nichts vertrauliches, das pfiffen die Spatzen von allen Womodächern, auch wurde in der Vergangenheit schon mehrfach darauf angesprochen.
Das Vertrauen was die hier entgegengebracht wurde schon mit dem ersten Namen verspielt und war durch die Namensänderung nicht wieder herzustellen.
Ich in nicht der einzige den einiges an Deiner Art störte, es ist schade das deswegen andere nette und ehrliche Menschen das Forum verlassen haben, ich hatte mir geschworen dies auszusitzen.

MobilLoewe
13.04.2015, 22:55
Wo habe ich geschrieben, dass der Namen dreimal geändert wurde? Jeder kann die Neuanmeldungen im Verlauf nachvollziehen. Ich stehe inhaltlich uneingeschränkt zu meiner Äußerung. Erst recht nach diesem Posting!

brainless
13.04.2015, 22:56
Hallo Angie,

ich werde den Teufel tun und Bernd in Schutz nehmen, das wird er sich auch verbitten.
Aber selbst mir war nach den ersten Beiträgen von Drachana klar, daß Du einen neuen Nick gewählt hattest.
Warum - das weiß ich nicht und es interessiert mich nicht.
Auch habe ich nichts gelesen, wo Bernd irgendetwas "verraten" haben sollte.

Nur, warum machst Du jetzt ein Fass auf und schreibst von "Vertrauen ist weg!"?
Meinst Du denn, daß alle hier nur doof sind?



Volker :roll:

willy13
13.04.2015, 23:03
Ja Volker das hat sie in Ihren Beiträgen schon mehrfach so geschrieben als wenn hier alle doof sind, sie hat uns erst die Erleuchtung gebracht, und das mit 5Watt

laikus
13.04.2015, 23:05
Wenn jemand mit Angie unterschreibt, kann es eigentlich nur Merkel oder Milbe sein.

Gruß,
Horst

MobilLoewe
13.04.2015, 23:05
Jungs, ich bin ja bei Euch, aber lasst uns aufhören. Zwecklos!

willy13
13.04.2015, 23:09
Ja Bernd es gibt wirklich Sachen wo ich Dir 100% Recht geben muß

custom55
14.04.2015, 01:05
Ich finde, so ganz unrecht hat Angie mit dieser Aussage nicht:


Das ist mal wieder typisch!

Gardinenwackler und sich über Nachbarn ablassen..... meine Meinung dazu ist bekannt!

Ich hätte da auch mal geholfen! Allein die Vorstellung, daß Kinder nicht mehr auf die Toilette gehen können, weil sie voll ist, und die Eltern kein Plan haben... da hilft man doch! Na gut.... ich bin nicht Jeder, aber Eine von Vielen!
Man hätte mal erklären können, mal nett aber bestimmt etwas sagen können. Sicher wäre dann dieser blaue "Notsack" nicht irgendwo gelandet. Oder wäre es besser gewesen, daß die Kinder oder Eltern in ihrer Not auf irgendwelche Notecken des Stellplatzes ausweicht? Da ist mir aber direkte Hilfe lieber! :puke:

Das Leben könnte so schön sein, wenn der eine dem Anderen mal hilft.... Tips gibt..... in einem netten Ton, anstatt sich hinter der "Wackelgardine" aufzuregen!

Meine Meinung!

Auf jeden Fall sehe ich keinen Grund sie daraufhin so zu anzugreifen:


Auch unter der dritten Anmeldung die alte Milbe-Angie, die warum auch immer oft auf Widerspruch stößt. Und stets sind die Anderen schuld.


Manche Leute lernen es halt nie! Uneinsichtig und Beratungsresistent,hoffnungslos!

Gruß Arno


Nobelpreisverdächtig!! Es ist doch immer wieder erbauend zu erleben das wir hier wirklich edle Menschen unter uns haben die jederzeit erklären wie das Leben und alles sonst dazu gehörende funktionieren!
Warum sollte ich oder sonst jemand unerbetene Ratschläge geben oder unerbetene Hilfe leisten ist doch völliger Unsinn,hier geht es nach dem Motto Learning by doing,wer nicht fragt muß es halt so lernen! Und wer andere Forumsteilnehmer mit seinen unerbetenen Belehrungen anödet hat es halt noch nicht gelernt das man ausser in Notfällen nicht ungefragt hilft oder belehrt.

Gruß Arno


So wie ich das sehe, fundieren diese Angriffe lediglich auf Ihre Auftritte in der Vergangenheit.
Aber man gibt ihr keine Chance neu anzufangen.

PS: ich kenne Angie oder ihren Partner nicht persönlich.
Mir geht es nur gewaltig auf den Keks wie hier manchmal von Forum-Oldies speziell auf neue Mitglieder ein gehackt wird.

Ich würde mir manchmal einen respektvolleren Umgangston hier wünschen.
Gruß Jürgen

WoMo 2015
14.04.2015, 08:56
Mir geht es nur gewaltig auf den Keks wie hier manchmal von Forum-Oldies speziell auf neue Mitglieder ein gehackt wird.

Ich würde mir manchmal einen respektvolleren Umgangston hier wünschen.
Gruß Jürgen

Meine volle Zustimmung :zustimm:
Dabei schreibe ich aus eigener Erfahrung.
Kaum das ich hier angemeldet war und gepostet habe kam schon eine Gegenrede und Belehrung ohne auf meine Frage einzugehen.
Dann zu meinem Satz als Gag > Grauwasserentleerung während der Fahrt< Bei einigen war ich sofort die Umweltsau und als ich es wiederum als Gag darlegte der Umwelt-Bekehrer.
Also egal wie es gibt immer jemanden der sich daran aufhängt.
Da verliert man sehr schnell die Lust sich mit einem Thema befassen zu wollen.
Warum nicht gleich die Registrierung abschaffen und als geschlossene Gemeinschaft untereinander zanken ... :bluegrab:

frajo
14.04.2015, 10:33
Jungs und Mädels bleibt locker. Wir müssen es auch nur auf über 1700 Beiträge schaffen, dann sind WIR die Oberlehrer und Alleswisser :zustimm:

Aber im Ernst, im Vergleich zu anderen Foren geht es hier doch recht gesittet zu.

Allerdings finde ich es auch nicht ok, dass Forenteilnehmer hier so bloss gestellt werden, nur weil deren Meinungen manchen Alteingesessenen nicht passt. Was soll diese Bemerkung, dass eine Teilnehmer seinen Namen geändert hat!? Das muss nicht sein gehört sich nicht.

WoMo 2015
14.04.2015, 10:40
Aber genau das ist der Punkt
Wenn man "locker" schreibt wird man angemacht und wenn nicht ebenfalls .... :quetsch:

Hattinger
14.04.2015, 11:12
Leute streitet euch doch nicht. Hier hat doch jeder nur seine Meinung kundgetan. Wenn jemanden die Meinung nicht passt, so ist das eben mit Meinungen.

Jeder Mensch hat doch seinen Standpunkt den ihn kein anderer wegnehmen kann.

Beispiel Willy13 und ich. Willy würde in der geschilderten Situation nicht helfen, ich wenn ich könnte schon.
Und? Ist das ein Grund zu streiten? Ich denke nein. Ich akzeptiere Willy13 seine Meinung(er wird seine Gründe haben) und ich denke er meine auch. Wir feinden uns nicht an und gut ist.

Ich finde Anfeindungen müssen nicht sein.

Und wenn jetzt jemand meint ich bin edel und will die Welt verbessern. Soll er doch denken wie er will.
Ich stehe seid über 50 Jahren im Leben, habe viele Höhen und Tiefen erlebt.
Ich suche hier keine Freunde(wenn ich hier welche finde umso schöner) sondern möchte Informationen.

raidy
14.04.2015, 11:17
Leute streitet euch doch nicht. Hier hat doch jeder nur seine Meinung kundgetan. Wenn jemanden die Meinung nicht passt, so ist das eben mit Meinungen.
Jeder Mensch hat doch seinen Standpunkt den ihn kein anderer wegnehmen kann.
Ich finde Anfeindungen müssen nicht sein.

Das unterschreibe ich so wie es da steht.

Und eine Meinung habe ich auch: In all den Jahren die ich nun auch schon reise, habe ich nicht 1% der negativen Erlebnisse gehabt, wie sie hier in dutzenden Threads immer wieder geschildert werden. Man kann das Haar in der Suppe auch finden, wenn man immer danach sucht.

willy13
14.04.2015, 12:01
Beispiel Willy13 und ich. Willy würde in der geschilderten Situation nicht helfen, ich wenn ich könnte schon.
.

Da hast Du was falsch verstanden, zu einem helfe ich wenn ich angesprochen werde immer. In der beschriebenen Situation wurde der Herr mit dem gelben Nr.-Schild angesprochen, und dieser gab die notwendige Auskunft das die nächste VE auf dem anderen Stellplatz im Ort sein und diese im Gegensatz zu der auf diesem Platz in Ordnung sei.
Ja man muß mich ansprechen wenn man was möchte, ich werde in solchen fällen auch in Zukunft nicht rund laufen und fragen ob jemand Hlfe benötigt, mir passiert es zu oft das man noch nicht mal das Wort danke hört, und alle Manns Hausmeister möchte ich nicht sein.

Hattinger
14.04.2015, 12:08
Hallo Willy,

okay habe ich dann wirklich falsch verstanden. Sorry.
Im AT hatte ich es so verstanden das den Mietmobilfahrer keiner gesagt habe wo er seine Kassette entsorgen kann.

Alaska
14.04.2015, 21:44
Ich finde, so ganz unrecht hat Angie mit dieser Aussage nicht:



Auf jeden Fall sehe ich keinen Grund sie daraufhin so zu anzugreifen:








So wie ich das sehe, fundieren diese Angriffe lediglich auf Ihre Auftritte in der Vergangenheit.
Aber man gibt ihr keine Chance neu anzufangen.

PS: ich kenne Angie oder ihren Partner nicht persönlich.
Mir geht es nur gewaltig auf den Keks wie hier manchmal von Forum-Oldies speziell auf neue Mitglieder ein gehackt wird.

Ich würde mir manchmal einen respektvolleren Umgangston hier wünschen.
Gruß Jürgen

Da irrst Du aber gewaltig:Meine Antwort galt ihrem Beitrag wegen Hilfeleistung etc.,nicht der Vergangenheit.Ich bin schon lange in diesem Forum,noch nie hat jemand so für Unruhe und Streit gesorgt,die Behauptung der Wechsel von Milbe zu Drachana sei vertraulich gewesen und von Bernd ausposaunt worden ist gerade zu grotesk,schon beim ersten Beitrag von " Drachana" wußte jeder wer sich dahinter verbirgt,ohne das hierzu scharfsinn gehört hätte.Wenn ihr das alles nicht paßt stellt sich die Frage warum sie hier weiter macht,erst läßt sie ihren Account Milbe löschen,dann Wiederanmeldung als Milbe,dann wechsel zu Drachana,was soll das?Ich möchte das hier nicht weiter ausführen,wollte aber einiges mal klar stellen,auch wenn Bernd und ich seltenst gleicher Meinung sind hat er solche Vorwürfe keines falls verdient.
Jürgen,hier hackt niemand auf neuen Mitgliedern herum,wie Du darauf kommst ist mir schleierhaft,vielleicht kennst Du einige Hintergründe nicht,erst mal recherchieren,dann hast Du Verständnis für einige Dinge und wenn nicht.....aber ich denke Du kommst noch drauf.
Und jetzt laßt uns die neue Saison genießen und uns auf das Treffen freuen.

Gruß Arno

Frenzi
14.04.2015, 22:12
Liebe User,

lasst uns doch bitte den Thread nicht mit einer Diskussion über eine einzelne Person im Forum verwässern, OK?

Ihr schweift doch sehr vom eigentichen Thema ab.... ;-)

Grüße als Moderator

Martin

silvestre
14.04.2015, 22:26
Guten Abend,
ist der Durchschnittscamper eigentlich agressiver als der normale Durchschnittsbürger?
Und wenn ja, könnte da evtl ein Zusammenhang mit diversen Kunststoff-, PVC-, Pflegemittelausdünstungen im Wohnmobil bestehen ?

Carbonunit
17.04.2015, 02:17
Hallöchen,

so ein ganz klein bisschen ist das hier der virtuelle Stellplatz, aber wirklich nur ein bisschen.
Die Frage, wo der blaue Sack in Sprendlingen geblieben ist, wurde ja auch noch nicht geklärt. Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob ich das in allen Einzelheiten wissen möchte. Die Entsorgung bei dem Eura-Platz ist jedenfalls auf der anderen Straßenseite vom Stellplatz aus. Der andere Platz ist 2km weg, das geht wirklich nicht, wenn nachts um zehn die Pipibox voll ist. Oder man fährt eben nochmal mit allem Theater: Keile, Satschüssel, quengelnde Kinderchen, maulende Nachbarn ob des Motorengebrumms.

Letztens ist auch einer über den Platz beim Freistaat in Sulzemoos gekurvt auf der Suche nach dem Glück oder was auch immer. Jedenfalls haben die Pössls heute so einen Piepser beim Rückwärtsfahren. Und der hat das Glück im Rückwärtsgang gesucht.. Meine Güte, fast jede Lücke hat er ausgetestet, dabei ist der Platz überall gleich schön oder hässlich. Aber ich geb ja zu, ich bin auch um kurz vor zehn Abends zu meiner Lieblings-Stromsäule dort geschlichen und habe die besetzt vorgefunden, so dass ich Rückwärts (aber ohne Piepser) wieder weg bin. Geht ja auch mal ohne Strom...

Drachana-Milbe-Angie ist mir eigentlich ziemlich egal, ich gucke öfter in Facebook, dagegen ist hier Kinderfasching.
Wer sich von Geschreibsel im Internet persönlich angegriffen fühlt, na, der soll das tun. Ich finds eher amüsant. Jedes Forum oder soziales Netzwerk bietet eine Funktion, um bestimmte Mitglieder zu ignorieren. Von der mache ich Gebrauch, wenn es mir nötig erscheint und flenne nicht bei der Administration rum.

Gruß
Henning

Waldbauer
17.04.2015, 14:01
Hallo Henning,
dein Beitrag sagt wirklich alles in wenigen Zeilen was zu diesem Thema zu sagen ist.
Ein paar Bemerkungen möchte ich noch loswerden : Wenn nachts die Pipibox voll voll wäre hätte ich (als Mann) kein Problem mich an den nächsten Baum oder Strauch zu wenden....
Freistaat Sulzemoos : Wenn einer dort nach dem Glück gesucht hat, das ist gleich der erste Laden wenn man durchs Tor geht oder fährt. Es stehen da auch Glücksmobile ....

Bei den Administratoren rumflennen ist in diesem Forum sowieso überflüssig, die lesen selber mit und reagieren wenn es nötig ist.

Carbonunit
18.04.2015, 15:15
Stimmt, das Glück oder den Glück oder auch Glücksmobile findet man im Freistaat gleich vorne am Eingang.

divortium
26.04.2015, 18:08
Wenn jemand mit Angie unterschreibt, kann es eigentlich nur Merkel oder Milbe sein.
Mag sein, aber Mutti ist bestimmt nicht im Forum, die hat gar kein Mobil, alleine schon wegen der Maut, die sie mitbeschlossen hat . . .

Schorschi
26.04.2015, 22:02
Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich. Aber wo ist denn der MobilLoewe abgeblieben?
Gruß Gerd

MobilLoewe
26.04.2015, 22:06
... Aber wo ist denn der MobilLoewe abgeblieben? ...

Hier, aber das Thema ist für mich abgehakt.

Roadstar
27.04.2015, 19:23
Holla die "Waldfee" . Hier geht es aber ab ! Ich wähnte das Forum im " Sommerloch ", dabei bekommen einige noch einen verspäteten "Winterkoller".

Dagegen hilft einfaches Reisen, Reisen und nochmals Reisen. (es gibt aber sicher auch etwas von Ratiopharm)

Alaska
27.04.2015, 21:48
Es gibt hier user die sorgen für Stimmung im Forum,ob gut oder schlecht sei dahin gestellt.

Gruß Arno

Hattinger
27.04.2015, 22:37
Obwohl ich neu bin ist mir das auch schon aufgefallen.

pekl
28.04.2015, 10:48
OK dann gebe ich auch einmal meine Senf dazu.
Bin letztes Jahr auch ein ganz neuer WoMo-Fahrer/Besitzer geworden.
Aber, wenn man sich als Neuer zu erkennen gibt, und die anderen fragt,
wird einem immer(meistens) geholfen und Auskunft gegeben.
Man sieh es ja doch, das man Neu ist.
Aber natürlich gibt es solche und solche.