PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie und womit das Wohnmobil waschen?



nurlinksfahrer
12.02.2015, 23:10
Hallo alle zusammen,

ich weiß, ich weiß - wir haben NOCH kein Wohnmobil (kommt wohl erst Ende März), daher ist die Frage vielleicht etwas verfrüht. Aber wir wollen und lieber im Vorfeld schon schlau als dann aus Unwissenheit etwas faslsch zu machen, oder falsches/unnötiges zu kaufen.

Vorweg, wir haben kein Haus, kein Carpport - nur eine ETW.
D.h. Waschen auf dem eigenen Grundstück entfällt. Zwar könnten wir einen Schlauch aus dem Kellerfenster auf die Strasse führen ....aber den Stress braucht kein Mensch.
Also denke ich das Wohnmobil an einer Anlage mit Hochdruckreiniger zu säubern, was ja wohl kein Problem (sofern man die Fenster zu hat *lol) sein sollte.
In verschiedenen Zubehör-Katalogen habe ich jetzt eine unendlich große Zahl an Spezial-Reinigern, Chemie für x und gegen y entdeckt. Wenn man das alles wirklich zur vernünftigen Pflege und Werterhaltung braucht dann ärgere ich mir einen Wolf nicht vor Jahren in Aktien von Höchst AG und Co. investiert zu haben. ;-)

Daher mein Frage an euch: Welche Mittel braucht man wirklich zur Außenreinigung und Pflege?
Gibt es etwas auf das man bei der Reinigung besonders achten sollte?




Gruß

Volker

reisemobil
12.02.2015, 23:24
Hallo Volker,
wir waschen unser Mobil immer in einer dieser Selbstwaschanlagen. Da es unter 3m ist passt es auch problemlos in die meisten Boxen. Mit Waschbürste, Lanze und natürlich heißem Wasser lassen sich sogar problemlos die schwarzen Regenstreifen, ohne weitere Zusätze, abwaschen.

Gruß Michael

Gesendet mit Tapatalk

Alaska
12.02.2015, 23:35
Vergiß die teuren Waschmittel. Ich benutze seit Jahren normale Schmierseife,funzt bestens und da die auch noch rückfettend ist wird der Lack geschützt.

Gruß Arno

BRB-Stefan
13.02.2015, 07:40
Hallo Volker!

Bei der Pflege eures Mobils ist es wichtig, wo es steht, wenn ihr es gerade nicht braucht.
Auf der Straße, also im Regen und eventuell sogar unter Bäumen wird dein Reinigungsaufwand um einiges höher sein,
als wenn du einen Garagenplatz dein Eigen nennst. Beim Straßenplatz wirst du schnell die kleinen Mittel mögen, die dir problemlos Regenstreifen entfernen oder das grüne Zeug vom Dach entfernen.

Ich fahre zu einer Tankstelle waschen. Hier steht ein Hochdruckreiniger auf einer Waschfläche und ich kann mein Waschzeug benutzen und wasche mit einer Waschbürste und einem Eimer. Mit dem Hochdruckreiniger spüle ich den Schaum lediglich ab.
Dank Garagenplatz wasche ich nicht öfter als 3 - 4x im Jahr.
Selbstwaschanlagen sind auch nicht schlecht, können aber schnell sehr teuer werden! Dort habe ich mal den PKW gewaschen und irgendetwas mit dem Schaum nicht begriffen und am Ende hätte ich für mein "Waschgeld" 3x durch die Waschstraße fahren können.
... aber so lernt man dazu ;)

muevo
13.02.2015, 09:36
Hallo Volker

also ich habe schon ziemlich viele "Super-Reiniger" ausprobiert muss schon sagen die haben was, nämlich sind sie Teuer un taugen meist gar nix. bin dann mal zum Drogeriemarkt eine Flasche Schmierseife gekauft und Schluss mit Dreck und Streifen. Ist sehr Preiswert , man kann alles Waschen auch die Fenster (kann man mit Rasenstreifen endferner nicht) ist keine Chemie und geht sehr schnell und einfach. Von dem gesparten Geld kann man dann schön essen gehen, hat auch was gutes dann.
:musik

womooli
13.02.2015, 09:39
Moin Volker,
Unser Womo steht im Moment noch unter Freiem Himmel. Ich hab lange nach einem Mittelchen gesucht das die schwarzen Regenstreifen vernünftig entfernt.
Ich bin nun bei http://www.enzymreiniger.info/ hängen geblieben. Ein Traum!!!! Womo einsprühen mit einer normalen Waschbürste waschen und abspühlen.
TOP
2-3 Mal im Jahr sprüh ich dann noch http://www.eddypflege.de/wohnmobil/ den Konservierer auf.
Der Reiniger von Eddy hat die Regenstreifen bei mir nicht so gut weg bekommen.

MobilLoewe
13.02.2015, 11:15
So hat jeder sein "Rezept", ich behandle die intensiven Schmutzstreifen seit vielen Jahren mit Indusan. Ansonsten Waschbürste nur mit Wasser, unterwegs mal an der Tankstelle. Mindestens einmal im Jahr ab in die Lkw-Waschanlage, für 25 Euro blitzblank.

Achim1101
13.02.2015, 15:55
So hat jeder sein "Rezept", ich behandle die intensiven Schmutzstreifen seit vielen Jahren mit Indusan. Ansonsten Waschbürste nur mit Wasser, unterwegs mal an der Tankstelle. Mindestens einmal im Jahr ab in die Lkw-Waschanlage, für 25 Euro blitzblank.

Indusan kann ich auch sehr empfehlen!
Ich nehme es nicht nur für die Regenstreifen sondern auch - verdünnt natürlich - für die Ganzwäsche.
Bin sehr zufrieden damit.

Grüße von

Achim

Murphy0815
13.02.2015, 20:36
Moin Moin


Mindestens einmal im Jahr ab in die Lkw-Waschanlage, für 25 Euro blitzblank.

Bernd, bei LKW Waschstraßen hätte ich bedenken.
Bei uns in Hamburg weiß ich, das die dort sehr scharfen Reiniger nehmen.
Mit der Zugmaschine selber bemerkt. Dreck und Fett geht sehr gut ab,
aber Lack sieht hinterher sehr stumpf aus.
Würde ich nicht riskieren.

Gruß Murphy

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null – und das nennen sie ihren Standpunkt."

MobilLoewe
13.02.2015, 21:26
... Bernd, bei LKW Waschstraßen hätte ich bedenken.
Bei uns in Hamburg weiß ich, das die dort sehr scharfen Reiniger nehmen.
Mit der Zugmaschine selber bemerkt. Dreck und Fett geht sehr gut ab,
aber Lack sieht hinterher sehr stumpf aus.
Würde ich nicht riskieren. ...

Ich mache das ja schon einige Jahre in der selben Waschanlage, stumpfen Lack habe ich noch nicht festgestellt. Wobei sogar ein spezielles Programm für Reisemobile angeboten wird.

Achim1101
13.02.2015, 23:03
Ich mache das ja schon einige Jahre in der selben Waschanlage, stumpfen Lack habe ich noch nicht festgestellt. Wobei sogar ein spezielles Programm für Reisemobile angeboten wird.

Hi Bernd!

Was passiert denn an den Entlüftungsgittern des Kühlschrankes?
Wird da nicht literweise Wasser reingespritzt?

Geht das auch mit einer - natürlich eingeklappten - Satellitenantenne?

Gruß

Achim

MobilLoewe
13.02.2015, 23:11
Hallo Achim,

ich habe Kompressorkühlschränke in den Mobilen (bis auf den Exsis, der war in der kurzen Zeit nicht in der Waschanlage), die haben keine Entlüftungsgitter. Wenn, dann sollte man vorher die Winterabdeckungen montieren. Zu den Zeiten von Sat-Anlagen wurde von mir mit dem Komando "Daumen hoch" die Dachbürste sicherheitshalber kurz hoch gefahren. Die letzten drei Mobile hatten keine Sat-Anlage mehr.

Driving-office
14.02.2015, 00:36
Hallo Volker,

Entspann Dich und lese hier: http://www.driving-office.de/?p=939

Grüße

Sascha

Roadstar
23.02.2015, 14:56
Hallo,

auf Bernds Empfehlung hin, habe ich einen Kanister Indusan bestellt.
Letzten Freitag die erste Wäsche by hand.

Die groben Streifen unverdünnt vorgearbeitet, sonst 40 ml auf 10 Liter.
Ich bin sehr zufrieden.

Unbeschichtetes Alu sollte man aber meiden. (Habe ich am Exis aber auch noch nicht gesehen)

MobilLoewe
23.02.2015, 15:57
Hallo Sven,

die Reinigungskraft ist schon gut, auch für viele andere Dinge im Haushalt gut zu gebrauchen. Nicht vergessen, immer ordentlich nachspülen! Ich habe mir etwas Indusan in eine Sprūhpumpflasche abgefūllt fūr unterwegs.

Roadstar
23.02.2015, 16:16
Danke Bernd.

Ich wasche immer Abschnittsweise und habe auch einen vernünftigen Kärcher zum spülen.
Die Idee mit der Pumpflasche für unterwegs werde ich aufgreifen.

Wie ist das mit den Aufbaufenstern und Indusan ? Ich war da lieber vorsichtig.

MobilLoewe
23.02.2015, 16:55
Sven, verdünnt reinige ich eigentlich alles am Mobil mit Indusan.


® INDUSAN ist ein Qualitätsprodukt der Firma HERRLAN® in Voerde

Hausfrauen, Bootsbesitzer, Auto- und Motorradfahrer, Gartenfreunde und Heimwerker sind begeistert !
Kunststoff-Fenster Alu-Türen PKW/LKW außen und innen Gartenmöbel Steine
Fugen Fliesen Tapeten Teppichböden Polster Arbeitsgeräte weiße
Sportschuhe Ski Schmuck Tierkäfige Stallungen Markisen Holz
Büromaschinen Gewerbeböden Insektenverschmutzungen am Kühlergrill
Autoscheiben Grill Friteusen, etc. selbst hartnäckige Verschmutzungen reinigen Sie innerhalb von ca. 3 - 5 Minuten.

Diese Vorteile sollten Sie überzeugen:
- Lösungsmittelfrei
- Biologisch abbaubar
- Hautverträglich
- Umweltfreundlich
- Säurefrei
- nicht ätzend

Vergessen Sie teure Felgenreiniger, Teerentferner, Insektenlösungsmittel -

Gruß
Bernd

Jimi Hendrix
23.02.2015, 17:44
Moin Volker,
das A und O einer Kfz:-Reinigung ist die Vorbehandlung. Wenn dann irgendwann eines neues Womo bei mir auf dem Hof stehen sollte, werde ich dieses ganz intensiv wahrscheinlich doppelt mit einem sehr guten Mittel versiegeln. Das kannst du auch auf der Straße oder einem größeren Parkplatz durchführen. Danach ist es eigentlich egal womit du reinigst, da der Schmutz kaum eine Chance hat auf deinem Womo zu haften. Eine Wäsche wird dann sowieso recht selten erforderlich.
Gruß
Rolf