PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zündschlüssel verloren gegangen. Was machen?



Black_Devil
12.02.2015, 12:15
Hallo hallo!

ich habe von meinem Vater einen Mercedes-Benz 709 D Kastenwagen geerbt, doch ohne den Zündschlüssel (der ist verloren gegangen). An wen kann ich mich in diesem Fall wenden (Werkstatt oder Schlüsseldienst)? Selber will ich nichts am Zündschloss herumbasteln weil ich mich mit so was nicht auskenne.
Bin sehr dankbar für jegliche Hilfe.

LT35
12.02.2015, 12:41
Du hast die Papiere von dem Auto ? Anhand der Fahrgestellnummer sollte MB über das Datenblatt die Schlüsselnummer heraus bekommen. Ist der Türschlüssel derselbe wie der "Startschlüssel" ? Bei ganz alten Modellen war das ja nicht immer so, die Dinger gab's früher auch bei Bosch.

Oder er hier: http://www.classic-truck.de/truck_shop/start.php

mfG
K.R.

Black_Devil
12.02.2015, 12:55
Leider sind die Papiere von dem Wagen im Auto. Soviel ich weiss war der Türschlüssel der gleiche wie der Startschlüssel. Ich glaub ich versuche es doch mal mit einen Schlüsseldienst, das die mir die Tür aufmachen.

falo6691
12.02.2015, 13:23
Das bekommst Du auch selber hin. Die Tür oben etwas wegbiegen, eine Schlaufe an/in einen dünnen Draht biegen und damit den Türöffner erreichen und aufziehen.
Hat bei MB C Klasse und Volvo V70 bei mir schon besten funktioniert.

@Bedenkenträger: Das waren meine Fahrzeuge und der Schlüssel lag im Auto

Schlüsseldienst geht sicher auch. Du hast aber keinen Einfluss auf die Öffnungsmethode und die daraus resultierenden Reparaturkosten und die Kosten der Öffnung sind evtl. nah am Zeitwert des Fahrzeugs.

Ciao, Olaf

Mark-86
12.02.2015, 13:46
Wenn das ein neueres Fahrzeug (nach BJ 1980 etwa) ist, kannst du einfach bei Mercedes-Benz einen neuen Schlüssel nach der Fahrgestellnummer bestellen.
Dazu ist natürlich Eigentumsnachweis (BRIEF) und Personalausweis nötig...

Hab meinen LKW auch ohne Schlüssel gekauft, die kamen nach 2 Tagen von Mercedes-Benz, ist überhaupt kein Problem.

LT35
12.02.2015, 14:14
Moin

709 Kasten ? Tippe mal auf T2 (Vorgänger vom Vario)

mfG
K.R.

Mona10
12.02.2015, 14:23
Ich finde die Hinweise, wie man ein Fahrzeug aufmacht sehr hilfreich. Bin mal gespannt, wozu der geneigte Leser dadurch inspiriert wird.
Es geistern nicht nur nette Menschen durchs Forum.
Black Devil scheint sich in mehreren Foren mit dem gleichen Anliegen zu presentieren.

Mona

Mark-86
12.02.2015, 14:29
Meinst du, wer das auf machen will, braucht dafür eine Anleitung? Das ist doch lächerlich...

goldmund46
12.02.2015, 14:45
Liebe Leute,

der Hinweis von Olaf ist doch gut! Hoffen wir, dass diese Methode unserem "black-devil" an anderen Orten nicht wieder begegnet!

Mark-86
12.02.2015, 14:57
Nein, die werfen die Scheibe ein und nehmen raus was sie brauchen, geht viel schneller...
Ich hoffe ich kriege jetzt keinen auf den Sacken weil böse Buben hier lesen könnten und nun wissen könnten, das man Autoscheiben einwerfen kann...

falo6691
12.02.2015, 15:24
@Bedenkenträger: Mit der von mir beschriebenen Methode kann man keine momentan stehlenswerte Autos wegfahren. Bitte entspannen.

Ciao, Olaf

Mark-86
12.02.2015, 15:57
Mit der Methode kannst du auch die alte Karre nicht wegfahren, du kommst nur rein.
Danach erwartet dich ein mit Panzerstahlteilen geschütztes Zündschloss nebst Lenkradsperre, da durch zu kommen dauert wenn man nicht alles mit einem Vorschlaghammer kleinschlägt einiges an Zeit, außer man hat die richtigen Aufbruchwerkzeuge. Wer letztere hat (so wie ich) braucht sicherlich keine Anleitung um in das Auto zu kommen. Auch eine Anleitung wie man so ein defektes verriegeltes Zündschloss fachgerecht demontiert wärde für jeden Autodieb im Prinzip nutzlos, da in der üblichen Zeit nicht umsetzbar.

Für alles weitere gibt es dann die entsprechenden Schulungsvideos auf Youtube.