PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Zubehör braucht kein Mensch?



MobilLoewe
15.09.2014, 20:35
Hallo zusammen,

für unser Hobby gibt es unendlich viel Zubehör, selbst lederne Überzieher für Scheibenwischer sind im Angebot. Oder die berühmten Radabdeckungen (Schutz vor Sonne) und vieles mehr. Geschickte Werbung bringt es an die Frau, an den Mann!

Welchen Zubehör ist aus Eurer Sicht überflüssig?

Ich freue mich auf Beispiele, von lustig bis ernsthaft.

hdlka
15.09.2014, 20:59
Hallo Bernd,

ich glaube, ich muss mal in den Keller gehen und da nachschauen, was ich mir so im Laufe der vielen Jahre gekauft habe, weil es so nützlich schien und dann in der Praxis...das Ergebnis hat, dass es sein Restleben in meinem Keller fristet, da es zum wegwerfen zu teuer war.

Travelboy
15.09.2014, 21:15
Die Kurbelstuetzen, habe ich noch nie gebraucht.
Volker

Gesendet von meinem GT-P7501 mit Tapatalk

laikus
15.09.2014, 21:28
Klopapierhalter. Denn da wo sie sind, kommt man nicht hin. (Hoechstens man sitzt umgekehrt, aber dann stimmt die Feuerrichtung nicht.)

Gruß,
Horst

Rombert
15.09.2014, 21:38
Hallo Bernd,

in dem Bestseller "Simplify your life" gab es mal den Rat alles wegzuwerfen, was man zwei Jahre nicht gebraucht hat. Der Gedanke hat etwas für sich. Im Haus hat sich so einiges angesammelt, was man seit Jahren nicht gebraucht hat. Spontan fällt mir eine Senseo-Kaffeemaschine und eine Philips Küchenmaschine ein.

Für das Wohnmobil trifft das nicht zu. Ich habe wenig Platz, deshalb verschwindet alles was nicht wirklich notwendig ist.
Aber auf meinen kompletten Werkzeugsatz, einen Akku-Bohr-Schrauber, mein Reserverad, mein Abschleppseil und das Starthilfekabel möchte ich nicht verzichten obwohl in 7 Jahren nie gebraucht.

Leicht schmunzeln muss ich, wenn einige - nein viele Kollegen - auf Kaffeemaschinen, Kaffeautomaten und Eierkocher nicht verzichten können und dafür 2000 Watt Spannungswandler installieren. Ich finde das geht mit einem Kaffeekessel leichter und auch geschmacklich viel besser.

Gruß
Rombert

hdlka
15.09.2014, 21:44
Ich habe mir mal so einen Elektrobackofen gekauft.

Ausprobiert und dann genervt im Keller deponiert, denn die Leistung ist so gering, dass ein vernünftiges Aufbacken nicht möglich ist. Höchstens zum Überbacken von Toasts geeignet, denn auch eine normale Tiefkühlpizza passt nicht rein.

BRB-Stefan
15.09.2014, 22:13
Beim ersten Mobil haben wir Seitenteile und ein Frontteil für die Markise gekauft.
Schon beim ersten Aufbauen habe ich die Befestigung gar nicht verstanden ... als wir das Mobil verkauften konnte sich der neue Besitzer über diese neuen Teile freuen. Hoffentlich hat er sie nutzen können und hatte Freude daran ...

Ich glaube man muss einfach überzeugt werden und den Sinn des Unsinnigen erkennen - dann kauft man einfach alles mit einem guten Gefühl ;)
... ein Wintervorzelt haben wir auch noch ...

reimo3
15.09.2014, 22:21
Hallo Bernd!
Zu meinen RMC-GLA Zeiten gab`s mal einen Kollegen, dem haben wir von einem Ladegerät für seinen Turbo vorgeschwärmt, würde dann 160 fahren können!
Ob er heute noch danach sucht weiß ich nicht aber bei geschickter Werbung eine Marktlücke??
Gruß Uli

dojojo
15.09.2014, 22:28
... ein "Ladegerät für einen Turbo" ; das ist gut 12223

MobilLoewe
15.09.2014, 22:45
Hallo zusammen,

Hymer bietet in einem Zubehörkatalog für Reisemobile eine Kuscheldecke für 89 Euro an:

Die neue superflauschige und volumige Kuscheldecke, aus dem Hause Zoeppritz, in der Farbe Smoke ist waschbar bei 30° Grad und Trockner geeignet. Auch nach dem Waschen ist die Kuscheldecke noch genauso weich und knitterfrei, da die Faser nach jedem Waschen Ihre ursprüngliche Eigenschaft wieder erhält und Ihre Form behält. Die 140x190 cm große Decke ist farbfest, 100% reißfest und antibakteriell.
Quelle Hymer PDF (http://www.hymer.com/assets/files/modell-2015/pdf/hotz-flyer/HOTZ_Artikelflyer_6S_A4_3AL_RZ.pdf)

Gagravarr
16.09.2014, 00:26
Eine Kuscheldecke ist notwendig - frag mal meine Frau ;-). Wobei ihr das Logo egal wäre...

Für mich sind Alufelgen beim Reimo absolut überflüssig.

MobilLoewe
16.09.2014, 00:54
Ich habe mir mal so einen Elektrobackofen gekauft.

Ausprobiert und dann genervt im Keller deponiert, denn die Leistung ist so gering, dass ein vernünftiges Aufbacken nicht möglich ist. Höchstens zum Überbacken von Toasts geeignet, denn auch eine normale Tiefkühlpizza passt nicht rein.

Hallo Hans-Dieter,

ein Mobilkollege hatte sich mal eine 12 Volt Kaffeemaschine zugelegt, die nach einer Stunde betrieb eine Tasse zubereitet hat, das Teil hat auch nur diesen einen Versuch erlebt.

Viele Grüße
Bernd

dojojo
16.09.2014, 01:14
das Gleiche mit einem 12 V Tauchsieder: nach ca. 20 Minuten war der Stecker (!) so heiß, das man sich dran verbrannte. Beim 2. Versuch schmolz er und fiel beim Herausziehen auseinander ....

pan
16.09.2014, 06:40
Hallo,
finde Dunstabzug im Womo Quatsch. Grund: Abzugs-Volumen zu gering, Krach u. unnützer Stromverbrauch. Kurzzeitiger Durchzug bringt viel mehr. Gruß Richi

Frenzi
16.09.2014, 08:04
Hallo,
finde Dunstabzug im Womo Quatsch. Grund: Abzugs-Volumen zu gering, Krach u. unnützer Stromverbrauch. Kurzzeitiger Durchzug bringt viel mehr. Gruß Richi

Hallo Richi,

was für einen Dunstabzug hast du bisher im Wohnmobil benutzt?

Wir haben in unserem Mobil einen ähnlichen Dachventilator wie diesen hier (http://www.reimo.com/de/36180-dachhaube_turbo_vent_36x36_40x40cm_crystal_k/), den wir durch die Temperatursteuerung auch zum Be- und Entlüften des Mobils benutzen.

Also er mag ja Strom verbrauchen und bei maximaler Drehzahl zu hören sein, aber ein zu geringes Abzugsvolumen kann ich wahrlich nicht bestätigen.

Grüße
Martin

pan
16.09.2014, 10:32
Hallo Martin, ich meine die kleinen Kästen über dem Herd, küchenähnlich mit Rohr durch die Küchenschränke. Gruß Richi

wolf2
16.09.2014, 11:05
Hallo zusammen,
Ich halte solche Fragen für mehr oder weniger suggestiv und darauf abzielend alles das was man selbst gerade nicht hat oder auch gar nicht haben will als unnötig bestätigt zu bekommen!

In meinen Augen würde kein Reisemobilhersteller Zubehör anbieten welches kein Mensch braucht un damit auch niemand kauft.

Welches Zubehör der Einzelne kauft hängt doch einzig und allein von den speziellen Bedürfnissen und vor allem den Möglichkeiten ab.

Wer jung ist und nur einen Führerschein bis 3,5 To hat ist schon darüber gezwungen auf vielen Zubehör zu verzichten. Dieses dann als unnötig zu bezeichnen hilft dem eigenen Ego.

Wer vom Zelt über den WoWa aufgestiegen ist hat meist eine völlig anndere Herangehensweise als der der vorher immer im Hotel oder in Ferienwohnungen Urlaub gemacht hat.

Wer die Welt noch nicht ausreichend gesehen hat und daher Expeditionsreisen machen will, sieht das schon wieder anders!

Alles in allem macht es für mich wenig Sinn auf solche Fragen allgemeingültig zu antworten.

Birdman
16.09.2014, 11:41
Hallo,

als Neuling finde ich diesen Thread sehr gut, auch wenn die Ablehnung bestimmter Dinge recht subjektiv sein mag. Wir wälzen derzeit auch die Zubehörkataloge, um uns die Zeit bis zur Lieferung des eigenen Gefährts zu vertreiben. Von unserer ersten (und einzigen) Mietmobilreise und der dortigen Grundausstattung wissen wir zwar, was wir auf jeden Fall brauchen. Aber das riesige Angebot in den Katalogen verleitet uns doch darüber nachzudenken, ob sowas denn nützlich sein könnte und wir es schon mal besorgen sollten. Vielleicht ersparen uns die Erfahrungsberichte ja den ein oder anderen Fehlkauf.

Rombert
16.09.2014, 11:53
. Vielleicht ersparen uns die Erfahrungsberichte ja den ein oder anderen Fehlkauf.

Ja, das könnte gut sein! Ich habe mir mal eine vordere Wand für die Markise gekauft, weil ich irgendwann mal ungünstig stand und die Markise bei tiefstehender Sonne keinen Schatten mehr spendete. Seit 2 Jahren liegt dieses Teil unbenutzt und original verpackt im Womo. Ich habe es nicht einmal seitdem gebraucht.
Ein weiterer Fehlkauf: Eine Abdeckplane für die Fahrräder: Zu umständlich, nicht effektiv - wohin mit der schmutzigen Plane?
Oder: Ein faltbarer Wasserkanister - unpraktisch und schlecht zu handhaben - nie benutzt! Ich gehöre ohnehin zur Schlauchfraktion und habe noch nie eine Gießkanne benutzt, dafür aber einen selbstgebastelten Gummiadapter für nicht genormte Wasserauslässe, z.B. an Brunnen.

Gruß
Rombert

MobilLoewe
16.09.2014, 11:58
... Alles in allem macht es für mich wenig Sinn auf solche Fragen allgemeingültig zu antworten.

Hallo Wolfgang,

genau das sollte man auch nicht, sondern die eigenen (subjektiven) Erfahrungen mit unnötigen Zubehör sind hier gefragt.

Ich beschriebe mal ein gewichtsneutreles Zubehör, ein Batteriecomputer fällt für mich unter diese Thraed Überschrift. Ich habe Erfahrungen mit (hatte ich mal serienmäßig) und ohne...

Gruß
Bernd

Dicksaiter
16.09.2014, 12:19
Für mich ist eine Markise unnützes Zubehör.
Beschattet wird man nur wenige Stunden, oder man stellt das Mobil mehrmals täglich um.
Wenn es regnet ist die Markise in der Regel nass, muss man sie dann einfahren hat man eine Schimmelbrutstätte.
Ab einer gewissen Windstärke muss sie eh rein, und hat man das Glück einer unerwarteten heftigen Böhe, hat man die A-Karte.
Und ausfahren kann man sie wohl auch nur auf Campingplätzen oder großflächigen Stellplätzen.
Da verzichte ich doch besser auf solch unnötigen Ballast und packe lieber ne Kiste Bier mehr in die Garage. :toothy:

Beste Grüße vom Dicksaiter

Unimog-HeizeR
16.09.2014, 12:20
Hallo Zusammen

Für mich das Zubehörteil, dass ich noch nie vermisst habe bis jetzt:

Auffahrkeile

Gruß
Timo
P.S.: Nie und nimmer vermissen möchte ich allerdings:
Wechselrichter und Kaffeevollautomat.
(Ich weis, hier gehen die Meinungen und Geschmäcker hier weit auseinander)

wolf2
16.09.2014, 12:23
Hallo Bernd,
Ein Batteriecomputer ist auch in meinen Augen kein zwingend notwendiges Zubehörteil, außerdem wird er auch kaum in einer Herstellerpreisliste aufgeführt sein!

Er ist jedoch andererseits ein Hilfsmittel, insbesondere in elektrisch hochbelasteten Fahrzeugen, den Lade- und Entladevorgang der Batterien besser zu erkennen und damit auch den Lebenszyklus der Batterien zu verlängern.

Aber deinem Vorschlag entsprechend nenne ich mal eine Geschirrspülmaschine, die vor einigen Tagen ein Stellplatznachbar stolz gezeigt hat!

MobilLoewe
16.09.2014, 12:37
... Er ist jedoch andererseits ein Hilfsmittel, insbesondere in elektrisch hochbelasteten Fahrzeugen, den Lade- und Entladevorgang der Batterien besser zu erkennen und damit auch den Lebenszyklus der Batterien zu verlängern. ...

Wolfgang, isch abbe gar keine Batteriecomputer... und noch nie Probleme mit Batterien.

Ich hätte auch noch einen, ein fest eingebauter Staubsauger fällt für mich auch unter diese Überschrift. Wir sind seit Jahrzehnten mit Handfeger und Schaufel unterwegs... wir sind halt oft ein wenig puristisch.

Viele Grüße
Bernd

brainless
16.09.2014, 19:00
Unser Mobil hatte schon serienmäßig ABS und einen Airbag für die Beifahrerin.
Wenn ich daran denke, was diese Teile bei anderen Mobilen an Aufpreis kosten, hätte ich gerne darauf verzichtet und statt dessen lieber eine indirekte LED-Beleuchtung mit Farbwechsel per Fernsteuerung und noch eine zweite beleuchtete Glasvitrine für unsere bruchfesten Kristallgläser aus garantiert massivem Kunststoff dafür geordert.
Auch auf unsere "Wohnwelt Gelsenkirchen 1958" mit geklöppelter Tagesdecke und Schmusekissen möchte ich nicht verzichten.

Übrigens finde ich es mutig, ein solch brisantes Thema aktueller Tagespolitik hier als Thread zu lancieren.....



Volker ;-)

Rombert
16.09.2014, 19:53
Übrigens finde ich es mutig, ein solch brisantes Thema aktueller Tagespolitik hier als Thread zu lancieren.....

Volker ;-)

Was soll uns dieses pseudo-intellektuelle Geschwätz, wie übrigens in vielen anderen Beiträgen auch, sagen: Ich bin ein toller Hecht, ich stehe über den Dingen.
Brainless, wir haben verstanden. :meister:

Gruß
Rombert

brainless
16.09.2014, 23:10
Brainless, wir haben verstanden. :meister:



Diese Aussage könnte Dich ehren - so ich Dir dieses Verständnis zutrauen würde,



Volker 8)

Schwadi
17.09.2014, 00:06
Ich hab am letzten Wochenende in England ein super Teil gefunden, dass mir das Handtuch erspart. Wird sicher ständig gebraucht:
R12227



Liebe Grüße
Günter

willy13
18.09.2014, 20:09
So einiges was man wirklich nicht brauchte hatte ich selbst auch schon im Fahrzeug, in der Zeit wo ich den Kreppel selbst verkauft habe nahm ich öfters mal die Zugaben mit, von diesen Sachen des Zubehörs hat sich für mich als nutzlos erwiesen, 1000Watt Wandler, Kaffeemaschine, 12V Bügeleisen, Auffahrkeile, Stützen, Markisen und diese Aufstellung könnte ich endlos weiter schreiben.
Wenn ich alles aus meinem Laden genommen hätte was ich als unnütz bezeichne hätte ich leere Regale verkaufen können, ich hab den Plunder in den Regalen gelassen und fast jeden Morgen stand jemand auf der was davon kaufte, manchmal war es schon schwer nicht mit dem Kopf zu schütteln, aber der Kunde hat immer Recht und er brauchte viel zu wenig.

biauwe.de
18.09.2014, 22:15
Markise
SAT-Schüssel
Riesen-Heki
Klimaanlage

Rombert
18.09.2014, 22:32
Markise
SAT-Schüssel
Riesen-Heki
Klimaanlage

Einspruch: Markise brauche ich oft, bei Sonne und bei Regen.
Sat-Schüssel wäre ganz nett, ist mir bei meinem minimalen Fersehkonsum aber unwichtig und zu teuer.
Unter Riesen-Heki kann ich mir nichts vorstellen, grundsätzlich habe ich aber gern viel Licht im Womo.
Klimaanlage im Fahrerhaus ist nahezu unverzichtbar. Im Aufbau nerven mich die Geräusche und besonders bei Nachbarn mit
einer veralteten Anlage die unsäglichen Lärm verbreiten.

Gruß
Rombert

hdlka
18.09.2014, 22:37
Rombert - genauso sieht es bei mir aus!

Frenzi
18.09.2014, 22:48
Hallo zusammen,

ich wundere mich, wie unterschiedlich doch die Ansprüche unter uns Mobisten sind,

Ich brauche Auffahrkeile (wenn es arg schräg ist) und träume von einer hydraulischen Stützenanlage - andere schlafen gern schräg.

Ich genieße unsere große separate Dusche - andere scheinen sich mit einem Waschlappen zu begnügen.

Ich nutze die Markise sehr oft, weil wir bis in die Puppen am Abend draußen sitzen - der Wärme wegen - andere fahren sie spazieren.

Ich sehe selten fern, aber schön ist eine Satschüssel bei Regen schon - viele Mobilisten brauchen sie nicht (obwohl ich da meist etwas anderes beobachte)

Ich liebe das helle Licht im Mobil - andere brauchen nur Schießscharten zur Belüftung / Belichtung.

(Etwas übertrieben)

OK, 12V-Tauchsieder und Geschirrspülmaschine brauche ich nicht, weil sie entweder überflüssig sind noch etwas taugen.

Bin ich ein Exot?

Grüße
Martin

Schwadi
18.09.2014, 23:01
Keine Sorge Martin,
Das wird schon wieder 😃


Liebe Grüße
Günter

biauwe.de
19.09.2014, 08:29
http://www.wohnmobilforum.de/bilderdienst/werbungsbilder/Alpen_1d48.jpg

Das geht auch ohne Heki. Da nimmt man heute ein Sunroof.

Fahrerhausklima ist ok, aber nicht fürs Dach.

M846
19.09.2014, 09:15
Hallo zusammen,

ich wundere mich, wie unterschiedlich doch die Ansprüche unter uns Mobisten sind,

Ich brauche Auffahrkeile (wenn es arg schräg ist) und träume von einer hydraulischen Stützenanlage - andere schlafen gern schräg.

Ich genieße unsere große separate Dusche - andere scheinen sich mit einem Waschlappen zu begnügen.

Ich nutze die Markise sehr oft, weil wir bis in die Puppen am Abend draußen sitzen - der Wärme wegen - andere fahren sie spazieren.

Ich sehe selten fern, aber schön ist eine Satschüssel bei Regen schon - viele Mobilisten brauchen sie nicht (obwohl ich da meist etwas anderes beobachte)

......

Bin ich ein Exot?

Grüße
Martin

Passt schon, so sehen wir das auch.

Schwadi
19.09.2014, 12:26
Super Marko, dann sin wir ja schon zu dritt 😜


Liebe Grüße
Günter

Waldbauer
19.09.2014, 12:34
Zu viert !
Wenngleich ich bei der Markise Abstriche machen muß. Ich fahre dies hauptsächlich spazieren.

wolf2
19.09.2014, 12:52
Bin ich ein Exot?

Grüße
Martin

Hallo Martin,
du bist kein Exot, sondern ein ganz normaler Reisemobilnutzer wie ich und tausende Andere.
Was ich von der Diskussion erwarte schrieb ich im Post 17 im allerersten Satz.
Genau das spiegelt sich jetzt in dieser Diskussion und die verschiedenen Nutzer mit Ihrem unterschiedlichen Betrachtungsweisen ergeben den Rest!

mabelucaad
19.09.2014, 13:51
Hallo Martin, hallo zusammen,

keine Sorge Martin, du nutzt und benutzt dein ganzes Fahrzeug, und wenn beim Kauf eines gebrauchten Mobils eine Sat-Schüssel, eine Markise, eine Solaranlage und so weiter vorhanden ist, dann nutze es auch, tun wir auch.

Der Vorteil beim Kauf eines jungen gebrauchten Mobils ist, über alle Dinge, die der Erstbesitzer nachträglich eingebaut oder zusätzlich gekauft hat, brauch ich mir kein schlechtes/unruhiges Gewissen zu machen.

Außerdem sind die Kinderkrankheiten vom Erstbesitzer alle durchlebt und geheilt worden, so kann ich in aller Ruhe sinnvolle und sinnlose Zubehöre nutzen.

Wohnmobil ganz bezahlt - Wohnmobil wird ganz genutzt, mit allem nutzbringendem und nutzlosem Zubehör.

Grüße
Ludwig

Tortuga
19.09.2014, 17:32
Mich wundert es, dass zu diesem Thema nur Männer schreiben. Kaufen die Holden immer nur nützliches ???

:laughed:

BRB-Stefan
19.09.2014, 17:48
das Thema tatsächlich wörtlich genommen würden mir folgende Dinge einfallen:

- Wassernapf
- Fressschale
- Halsband oder
- Beutel nach dem ka:cencored:

;) Stefan

wolf2
19.09.2014, 17:53
Hallo Stefan,
da bin ich anderer Meinung, denn sonst müßten wir die Wuffis von unseren Tellern essen lassen und aus unseren Gläsern drinken lassen und.... :gruebel:

BRB-Stefan
19.09.2014, 17:58
Ja Wolfgang, das mag sein.

Ich bin aber sicher, du weißt wie ich das gemeint habe ;)

Stefan

MobilLoewe
19.09.2014, 18:37
Hallo zusammen,

genau so habe ich das Thema erwartet, aber das ist doch das Salz in der Suppe. Jeder hat so seine Ansichten, das muss niemanden verwundern. So ist es halt im lustigen Camperleben!

Zur Markise, jahrelang bin ich ohne durch die Gegend gefahren, habe sie nicht vermisst. Dann nachgerüstet (rot oder grün? :clown: ), wegen der Enkel, wenn man länger steht. Jetzt habe ich so eine Monstermarkise von 4,5 m am Mobil (ausgerechnet an einem 3,5 t Mobil, da hat man ja reichlich Zuladung) mit kaufen müssen. In 44 Tagen Nutzung bisher zwei- oder dreimal ausgerollt, mehr oder weniger unter dem Motto, sie ist ja dran.

Meistens sieht das so aus, Beate in der Sonne, Bernd im Schatten, den ja das Mobil fast immer wirft. Oder unter unter einem Baum...

12244

laikus
19.09.2014, 20:30
Die Markise, ja das ist ein Appendix am Wohnmobil. Auf unserer Tour in den vergangenen 2 Wochen (Seiser-Alm, Lazise sul Garda, Punta Sabbioni/Venedig, Bozen) haben wir sie tatsächlich mehrfach benutzt. Ist heimelig im Süden, mit Kerzenschein und Rotwein. Aber offen gestanden, ohne ginge es genausogut. Als Zubehör bestellen wuerde ich sie nicht.

Gruß,
Horst

Rombert
19.09.2014, 20:33
Hallo,

ich glaube der Nutzen der Markise wird unterschätzt. Steht man üngünstig wirft sich kaum Schatten, aber bei Regen sitze ich gern darunter. Vielleicht trauen sich einige auch nicht das Ding nass einzurollen. Meine Fiamma Markise habe ich schon häufiger nach einigen Tagen oder Wochen wieder ausgerollt und musste feststellen, dass sie noch nass oder feucht war. Sie hat es nicht übel genommen. Keine Schäden, keine Stockflecken - das Material ist wirklich gut.

Gruß
Rombert

Rafi
20.09.2014, 10:08
Hallo Kollegen,

"braucht kein Mensch" ist ja, genau betrachtet, wieder so eine Frage, die man garnicht wirklich beantworten kann.
So gesehen: Ein Reisemobil braucht kein Mensch.
Anders herum: Wir haben in unserem Mobi verschiedene Dinge, die man nicht braucht, aber die zumindest wir gern haben. Viele dieser DInge sind ja hier schon mal einzeln durchdiskutiert worden - Fernseher, Backofen, romantische Beleuchtung. Auf die hier mehrfach angesprochene Markise haben wir bewusst verzichtet, denn als wir mal eine hatten, haben wir die wenig benutzt und ständig wieder hereingekurbelt. Manchmal vermisse ich die, in diesem Sommer war das aber nicht häufig.
Was auf dem Dachboden liegt: Der aufkurbelbare Dreikammerflachschlauch. Da geht kein Wasser durch, dafür kommt das, was drin ist, nach Gebrauch nicht mehr gern heraus. Und der faltbare Kanister für den Vorrat an echtem Trinkwasser. Wir trauen dem Wassertank.
Was ich ständig mitführe, ohne es zu gebrauchen: Auffahrkeile. Für deren Nutzung bin ich wohl zu faul, ich rangiere nach Möglichkeit lieber herum, bis der Popometer ausreichenden Komfort meldet.
Was wir mal hatten und sicher niemals wieder brauchen werden: Kurbelstützen. Sicher, das Mobi bewegt sich, wenn man darin herumspringt, aber das merke ich garnicht mehr. Ich bin mal zur See gefahren, damals .. Schiffe bewegen sich wirklich, und das kann auch richtig lästig werden, aber da redet niemand von Kurbelstützen. Meine Aversion gegen Stützen und Keile hat sicher auch damit zu tun, dass ich damit schon wieder beim am "Aufbauen" bin, ein wenig wohnwagenmäßig. Denn was ich sehr schätze, seit wir mit einer potenten Solaranlage herumfahren und nur noch sehr selten ein Stromkabel einstecken, ist das Gefühl, praktisch ohne auszusteigen jederzeit losfahren zu können. Gut, man hat Leute gesehen, die das auch mit herausgekurbelten Stützen probiert haben ... das geht, bringt aber beim Fahren keinen Komfortgewinn.
Weiterhin gut verzichtbar: Motorsierte Beiboote aller Art, vom elektrischen Fahrrad über Motorroller bis hin zum Auto auf einem Anhänger - speziell Letzteres - was für ein Gerödel ...
Ach ja, und wenn ich an das Basisfahrzeug denke: Elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Spiegel, einen Innenspiegel (das aktuelle Mobi hat tatsächlich mal keinen!), Bordcomputer, Radios mit mehr Knöpfen als eine ausgewachsene Bühnenorgel (und die noch im Touchscreen ohne haptische Kontrolle untergebracht), automatische Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen, die unerwartet Winterstürme entfachen, Reifenpannensets ( wir haben zum Glück ein Reserverad), Hemmschuhe (sind aber ab 3,5 to, glaube ich, Vorschrift). Ich hoffe, ich habe "Zubehör" jetzt nicht zu weit gefasst ...

Grüße vom autotechnisch (aber nicht mobimäßig) anspruchslosen
Rafael

norder
20.09.2014, 11:09
Mich wundert es, dass zu diesem Thema nur Männer schreiben. Kaufen die Holden immer nur nützliches ???

:laughed:
Da haben wohl die Männer Bedenken, das die Holden lesen könnten, was wir für unnötig halten.
Viele Grüße
Hans

wolf2
20.09.2014, 12:06
Was wir mal hatten und sicher niemals wieder brauchen werden: Kurbelstützen. Sicher, das Mobi bewegt sich, wenn man darin herumspringt, aber das merke ich garnicht mehr. Ich bin mal zur See gefahren, damals .. Schiffe bewegen sich wirklich, und das kann auch richtig lästig werden, aber da redet niemand von Kurbelstützen. Meine Aversion gegen Stützen und Keile hat sicher auch damit zu tun, dass ich damit schon wieder beim am "Aufbauen" bin, ein wenig wohnwagenmäßig.

Grüße vom autotechnisch (aber nicht mobimäßig) anspruchslosen
Rafael

Hallo Rafael,
Bist du schon mal mit einem Fahrzeug welches mit hydraulischen Hubstützen ausgerüstet war unterwegs gewesen?

Wenn nein kann ich nur sagen, das ist der Komfort den ich nie mehr missen möchte. Es geht dabei nicht nur um das Verhindern des Wackelns, sondern um das in die Waage stellen des Fahrzeuges. Auch bei sehr unebenen Plätzen steht das Fahrzeug innerhalb von 20 - 30s eben und man hat keine Probleme beim Sclhlafen, die Türen und Schubladen bleiben dort wo man sie haben möchte, das Wasser läuft ordentlich ab und das Steak wird rundum braun.

MobilLoewe
20.09.2014, 12:38
Hallo Wolfgang,

ich sehe das wie Rafael, ein wenig wackeln, ein wenig Schräge stört meine Frau und mich überhaupt nicht. Gut sechs Wochen wurde das neue Mobil bereits genutzt, nicht einmal die Keile benutzt, die ich aber für Extremfälle mitführe.

Ich war auch noch nie mit hydraulischen Hubstützen unterwegs, ich glaube dir, dass sie funktionieren. Aber für mich fällt dieses doch recht teure Zubehör unter die Thread-Überschrift (und unter Luxus), den man sich gerne gönnen kann.

Rombert
21.09.2014, 00:42
Hallo Rafael,
Bist du schon mal mit einem Fahrzeug welches mit hydraulischen Hubstützen ausgerüstet war unterwegs gewesen?

Wenn nein kann ich nur sagen, das ist der Komfort den ich nie mehr missen möchte. Es geht dabei nicht nur um das Verhindern des Wackelns, sondern um das in die Waage stellen des Fahrzeuges. Auch bei sehr unebenen Plätzen steht das Fahrzeug innerhalb von 20 - 30s eben und man hat keine Probleme beim Sclhlafen, die Türen und Schubladen bleiben dort wo man sie haben möchte, das Wasser läuft ordentlich ab und das Steak wird rundum braun.

Das kann man so und so sehen! Es gibt Wohnmobile, die von Hause aus eine Schräglage haben und die immer Keile benötigen - da sind die Hubstützen sicherlich angebracht.
Meine Kiste steht von Hause aus gerade. In 7 Jahren habe ich meine blöderweise angeschafften Keile dreimal gebraucht - ich brauche mit Sicherheit keine Hubstützen.

Gruß
Rombert

muellerhj
21.09.2014, 09:06
Hallo Rombert,
wirklich sehr interessant,was die Leute so schreiben über Sinn und Unsinn von Zubehör.Also ich hab da was gelesen von klappbaren Silikontöpfen.Das hat uns fast umgehauen.
Gruß Hans

Rafi
21.09.2014, 09:39
Hallo Kollegen,

unser Mobi steht auf ebener Fläche zunächst mal von sich aus gerade. Frühere Fahrzeuge hatten auch diese typische Neigung nach vorn, da kamen die Keile auch öfters heraus.
Wolfgang, nein, eine Stützenanlage hatte ich noch nie. Das ist sicher sehr komfortabel - obwohl ich immer schmunzeln muss, wenn die blanken Beinchen unten aus einem dicke Mobi wachsen. Bei nicht unbegrenzten finanziellen Mitteln und den o.a. Erfahrungen sind das dann halt Tausender, die ich mir bei der Bestellung gut verkneifen konnte.
Wenn man auf das Threadthema verweist: "Braucht kein Mensch" ist im Zusammenhang mit einem Mobi ein problematische Fragestellung, weil bei diesem Spielzeug halt jeder so seines "braucht". Mein wunderbares breites Waschbecken fällt für viele sicher unter "braucht kein Mensch". "Brauchen" brauchte ich das auch nicht - aber das wollte ich wirklch gern haben ..

Grüße Rafael

Waldbauer
21.09.2014, 10:23
Auffahrkeile sind bei meinem Hymer unerläßlich wenn ich duschen will. fahre ich -wenn das Fahrzeug eben steht- nicht mit den Vorderrädern auf die Keile läuft das Duschwasser in die falsche Richtung, nämlich nach vorn zur Toilette anstatt nach hinten zum Ablauf.
Ob die Hymerentwickler vor Serienanlauf die Dusche mal probiert haben ?
Ich glaube nicht.
Sonst kommen die Keile zum Einsatz wenn das Mobil nicht gerade steht, ab einer gewissen Neigung fühle ich mich im Fahrzeug nicht mehr wohl.

Nachtrag zum eigentlichen Thema "was braucht kein Mensch" :
Aschenbecher und Zigarettenanzünder.

clouliner1
21.09.2014, 10:24
Moin,

hatte an 2 Fahrzeugen Hubstützen und sie ausser mal zum probieren nicht genutzt. Aber deswegen finde ich sie nicht schlecht, nur weil ich sie nicht brauche und das auch überwiegend wegen dem Gewicht.
Was ich dagegen immer nutze ist die Hebe-u. Senkmöglichkeit der Vollluftfederung.
Das 1,5m breite Waschbecken finde ich auch nicht schlecht, aber die Hälfte hätte auch gelangt und ich hätte Platz für einen weiteren Schrank mit 75cm Breite.

wolf2
21.09.2014, 10:49
Hallo Thomas,
Da bin ich bei dir.
Wenn man Vollluftfederung hat, dann kann man auf Hubstützen verzichten. Denn dann bleibt nur noch das Wackeln und das hat uns beim vorigen Fahrzeug der auch mit Vollluftfederung ausgerüstet war auch nicht so sehr gestört, Hauptsache das Fahrzeug steht im Blei!

Alaska
21.09.2014, 11:19
Da bfällt mir auch noch was ein,die Winkehand an der Windschutzscheibe für Leute die zu faul sind den Gruß anderer Wohnmobilisten zu erwiedern.

Gruß Arno

clouliner1
22.09.2014, 15:36
was ich absolut nicht brauche, ist ein Zerhacker! Warum baut man sowas heute bei den Festtanks ein? Ich ärgere mich jedesmal über den enormen Wasser-u. Stromverbrauch.
Warum baut man nicht wie in den Clou`s, Bawemo, Amis und sonstigen ein Plumsklo ein? Man würde eine Menge an Fehlerquellen ausschalten und auf die Schläuche die teilweise durchs ganze Auto verlegt werden, könnte man auch verzichten.

Dynomike
22.09.2014, 15:56
Zusätzlich zur Ambientebeleuchtung, welche ich als sehr angenehm empfinde, hat uns Adria serienmäßig zwei Deckenleuchten eingebaut, die ich von Weißlicht zu Blaulicht umschalten kann. Ich habe bis heute noch nicht den Sinn dieser Lichtfarbe erkannt. Ein extrem anstrengendes Nachtlicht? Mückenschreck? Polizeisimulator? Ich glaube, das braucht wirklich kein Mensch.

Travelboy
30.09.2014, 20:22
In der PROMOBIL wurden ja gerade Vorzelte getestet,
nun frag ich mich, WER BRAUCHT SOETWAS ??

Ich hatte immer gedacht das ist nur etwas für den Caravan, der dann aufgebaut wird und 2-3 Wochen auf irgend einen Campingplatz steht.
Ich, der maximal 3 Tage an einer Stelle steht währe der Aufwand viel zu groß, zumal ich auf den meisten Stellplätzen so ein Vorzelt sowieso nicht aufbauen dürfte, geschweige denn den erforderlichen Platz dafür hätte.

Volker

laikus
30.09.2014, 20:46
In der PROMOBIL wurden ja gerade Vorzelte getestet,
nun frag ich mich, WER BRAUCHT SOETWAS ??

Das frage ich mich auch. Aber ein Markt dafuer scheint ja da zu sein.

Gruss,
Horst

Alaska
30.09.2014, 20:57
Die Dinger bekommt man gebraucht,ich glaube mehr als ein-oder zwei mal baut die keiner auf.

Gruß Arno

hast
30.09.2014, 21:10
WER BRAUCHT SOETWAS ??

Volker

ICH !!!
Mein großer Sommerurlaub ist 14 Tage und da brauche ich Sonne, Strand, Meer, Bücher, Ruhe und ein VORZELT !
12317

M846
30.09.2014, 21:32
Die meisten nutzen ihr Markise doch schon so gut wie gar nicht da wird ein Vorzelt wohl nur für eine Hand voll Leute sein.

hast
01.10.2014, 08:24
hmm, das ist ganz unterschiedlich,

in freier Wildbahn bei den nichtsesshaften wird die Markise wohl nicht so oft benützt,
bei denen die auf den CP eine Woche oder länger stehen kann man sagen 2/3 haben eine Markise -mit oder ohne Seitenteile- und 1/3 ein Vorzelt.

Sind halt zwei Welten .....

Waldbauer
01.10.2014, 12:59
Ich hatte mal 2 Seitenteile und ein Frontteil für die Markise. Wir waren in Grado auf dem Campingplatz und es war schlechtes Wetter. Ein Platznachbar baute sein Gedöns ab weil er nach Hause fahren wollte. An der Aushangtafel des CP prangte ein Zettel mit Foto von seinem Womo mit Markise und Seitenteilen : Zu Verkaufen. VB DM 500,-.
Ich habe die Teile gekauft und gleich montiert , es war nun ein Vorzelt, praktisch bei schlechtem Wetterr.
Es war das einzige Mal dass ich die Seitenteile montiert hatte. Nach Gebrauch gings ans Abbauen und verstauen. Ab dem Zeitpunkt lagen die 3 Teile irgendwo und brauchten Platz, sie behinderten ständig.
Ein späterer Nachbar auf einem anderen Platz sah die Dinger und fand sie praktisch. Er fragte ob ich die Dinger eventuell verkaufen würde, er hätte Interesse.
Mann, hatte ich Glück...
Was kosten denn die ? Im Katalog werden sie für ca. 790,- Mark angeboten....
500 würde ich zahlen.....
Mann, hatte ich ein Glück.
War ich froh dass ich die Dinger los war.

Carbonunit
31.10.2014, 03:04
Hallo,

schönes Thema, darum wärme ich das mal wieder auf.
Nun heißt ja die Frage: Welches Zubehör braucht KEIN Mensch?
Irgendeiner wird auch das abgefahrenste Zeug gebrauchen können, was ja hier schon die Diskussionen zu alltäglichen Teilen wie Auffahrkeilen oder der Markise zeigen.
Wenn es aber darum geht, eventuelle Anfänger vor unnützen Ausgaben zu bewahren, fällt mir das speziell für Campingtoiletten entwickelte Klopapier ein zum Preis von einem Euro oder mehr pro Rolle.
Klopapier braucht man natürlich, aber bei mir hat sich ganz normales Recyclingpapier noch immer rückstandsfrei aufgelöst, egal ob mit oder ohne Chemie, mit oder ohne SOG..
Als ich vom Campingbus mit Wasserkanistern auf ein erstes Mobil mit festem Wassertank umgestiegen bin, hielt ich auch einen flexiblen, klein aufrollbaren Schlauch für mehr als genial. Aber der ist für Alleinfahrer schlecht zu handhaben, denn beim Aufrollen schleift der feuchte Schlauch irgendwann über den Boden und sieht ziemlich bald so aus, dasss man kein Trinkwasser mehr dadurch laufen lassen möchte. Da ist mir der steife und platzraubende, aber schmutzabweisende Gartenschlauch aus dem Baumarkt doch lieber.
Achja, Wasserzapfen: Ich fahre auch eine stattliche Sammlung von Gardena-Adaptern für alle möglichen Gewindegrößen spazieren. Davon brauche ich ausschließlich den für das 3/4 Zoll Gewinde. Aber irgendwann wird ein exotischer Wasserhahn vor mir auftauchen und dann bin ich gerüstet, ich ahne es.

Meine motorischen Fähigkeiten sind auch mit einer Kabeltrommel unvereinbar. Seit Jahren habe ich ein 25m langes, stattliches 3x 2,5mm² Kabel dabei, das früher im Kastenwagen aufgerollt in einen speziellen Kabelkasten gestopft wurde. Jetzt hängt es in der Garage.
Aber da ich ja seit bald zwei Jahren Besitzer eines "echten" weißen Wohnmobils bin (der Kasten war tükis), brauchte ich auch eine Kabeltrommel, denn sowas hat schließlich jeder. Wissend um das Ohmsche Gesetz, welches nachvollziehbar macht, dass ein langes Kabel möglichst dick sein soll, mussten es also 25m mit 2,5mm² sein. Nur war daran auch an der Seite ein kleines Stück Kabel, das natürlich gebraucht wird, um das Wohnmobil anzuschließen. Allerdings machte dieses Kabel ein komfortables Aufrollen des langen Endes praktisch unmöglich. Nach zwei bis drei Umdrehungen hatte ich mir dieses Ende um den Arm gewickelt, musste mich daraus befreien und konnte dann weiter aufrollen, nur um kurz danach wieder den Arm aus der Gummischlinge ziehen zu müssen. Die nervige Kabeltrommel habe ich inzwischen einem mobilen Kollegen zum Geburtstag geschenkt und ich benutze weiter glücklich mein loses Kabel. Kann man daraus die provokante These ableiten: Eine Kabeltrommel braucht kein Mensch?

Mit dieser Frage entlasse ich euch mal in die Nacht.

Gruß
Henning

Schwadi
31.10.2014, 07:26
Oh Henning,
So eine Kabeltrommel habe ich auch noch. Die würde ich auch gerne jemanden schenken, den ich nicht leiden kann [emoji38]


Liebe Grüße
Günter

Carbonunit
31.10.2014, 13:25
Danke Günther, ich dachte schon, ich wär der einzige Idiot. Es liegt also tatsächlich an der Kabeltrommel.

clouliner1
31.10.2014, 13:40
Irgendeiner wird auch das abgefahrenste Zeug gebrauchen können
vielleicht outet sich mal jemand, der mit seinem 12V-Campingfön oder 12V-Kaffeemaschine zufrieden ist.

MobilLoewe
31.10.2014, 13:51
vielleicht outet sich mal jemand, der mit seinem 12V-Campingfön oder 12V-Kaffeemaschine zufrieden ist.

Thomas, den Fön hat meine Frau mal ausprobiert, er hauchte so ein laues Lüftchen, untauglich. Ein Reisemobilfreund hatte die Kaffemaschine, einmal getestet, untauglich, dauerte ewig, die Brühe schmeckte entsetzlich.

Viele Grüße
Bernd

Carbonunit
31.10.2014, 20:22
Es genügt doch, wenn jeder Neueinsteiger das Zeug einmal kauft. Zufrieden muss er ja gar nicht damit sein, geht ja auch nicht...

Travelboy
31.10.2014, 21:22
Hallo Thomas,
ich bin mit meinem 12V Fön einigermaßen zufrieden,
nachdem ich ihn für 5,50 bei Ebay wieder los geworden bin :laughed:

Da s einzige was mit 12V funktioniert ist mein Navi, alles andere nur 230V, Gas und USB,
Volker

Gagravarr
01.11.2014, 01:02
Hmm, mein 12V x 19 Fön funktioniert einwandfrei... :-)

Regina Schröder
22.04.2015, 16:26
Beim ersten Mobil haben wir Seitenteile und ein Frontteil für die Markise gekauft.
Schon beim ersten Aufbauen habe ich die Befestigung gar nicht verstanden ... als wir das Mobil verkauften konnte sich der neue Besitzer über diese neuen Teile freuen. Hoffentlich hat er sie nutzen können und hatte Freude daran ...

Ich glaube man muss einfach überzeugt werden und den Sinn des Unsinnigen erkennen - dann kauft man einfach alles mit einem guten Gefühl ;)
... ein Wintervorzelt haben wir auch noch ...
oh je, wir haben grad sowas gekauft, weil wir dachten, unser Hund könnte dann vorne im Vorzelt liegen. Ich schicke es besser zurück.

Mark-86
22.04.2015, 18:45
Eine Kaminfeuerverkleidung von Truma für die Heizung mit LED Kaminfeuereffekt und Knistern aus Lautsprechern, das braucht echt niemand :D

BRB-Stefan
22.04.2015, 18:46
;)
Keine Bange Regina - könnt ihr ja auch erste einmal testen ... vielleicht findet ihr ja gefallen daran?!

LG Stefan

KuleY
22.04.2015, 19:16
Beim ersten Gebrauch einer 12V Kaffeemaschine wurde der Stecker heiß und begann zu stinken, dann flog die Sicherung.
Wir waren noch auf dem Hof des Anbieters, ich also rein und wollte das Teil zurück geben.
Die Antwort nach ein paar durchlaufene Ansprechpartner, nein.......das geht nicht, sie haben die Maschine ja benützt und somit ist sie nicht mehr neu.
Mir war meine Zeit zu wertvoll und ich habe das Teil dort öffentlich in den Müll geworfen.
Die haben vielleicht blöd aus der Wäsche geschaut.
Ich habe dort nie wieder auch nur das kleinste Teil gekauft.

sunnyland
22.04.2015, 20:02
...es tauchen bestimmt der ein oder andere Fehlkauf beim campeln in Hammelburg auf :toothy:

brainless
22.04.2015, 20:43
...es tauchen bestimmt der ein oder andere Fehlkauf beim campeln in Hammelburg auf :toothy:


Von wegen,

alleine bei mir sind es aktuell schon 10 oder 11 Artikel, die ich bereitgestellt habe: 2 Kartuschen DEKALIN, eine Flasche Thetford WC Tank Reiniger, eine 12 V Handlampe, ein 5 m LED Strip, 2 extra leise Ventilatoren für den Kühli, ein Solar Laderegler, ein Wasserschlauch in der Kassette, etc. etc.

Wir werden in Diebach das Warenhaus "Camperglück" eröffnen,



Volker ;-)

sunnyland
22.04.2015, 20:46
da sind wir ja Waisen gegen.....ich liebe Floh...äh Campelmärkte

Alaska
22.04.2015, 21:05
Ich habe eine DVB-T Antenne von Kathrein als absoluten Fehlkauf und einen Fahrradkorb von Kettler bereit gestellt,denke aber das da noch was dazu kommt,wird bestimmt ein interessanter Flohmarkt.

Gruß Arno

Dicksaiter
23.04.2015, 10:14
Vor vielen Monden besaß ich mal einen 12-Volt Fön.
Nach ca. 20 Sekunden lauwarmen Lüftchen schaltete das Teil für ca. 2 Minuten automatisch auf Kaltluft. :mrgreen:
Um die Batterie zu entlasten?
Oder damit sich Kabel und Stecker wieder abkühlen können?
Oder damit die Haare nicht in Flammen aufgehen?

archi
23.04.2015, 10:19
Wir haben uns lange überlegt was wir brauchen....
Unser Händler hat uns aber auch darauf aufmerksam gemacht, was man nicht braucht und dazu kaufen kann man immer...

Mehr Haken habe wir gedacht und diese Saugdinger zum schrauben gekauft.. Halten nicht um im Nachhinein brauchen wir gar nicht mehr Haken..
und ja die Hubstützen habe ich abmontieren lassen...
Ich war schon am überlegen ob wir das Hubbett wirklich brauchen.. Letzte Woche haben wir es mal heruntergelassen und macht einen sehr guten Eindruck.. also lassen wir es mal... man weiss ja nie.

Jetzt sind wir noch am Ueberlegen ob es eine grössere Eingangsmatte braucht, so ca. 1.0 x 1.5 m

Was ich nicht wollte, war eine automatische Sat Anlage, aber dem Sonderangebot von LMC konnte ich nicht wiederstehen und in der Zwischenzeit ist es manchmal schön bei kaltem regnerischem Wetter etwas Fernsehen.

Was wir auf keinen Fall wollten sind Teppiche im Wagen... Diese waren aber massgeschneidert ohne Aufpreis drin.. Im nachhinein sehr angenehm vor allem im Winter.. Sie sind leicht herausnehmbar und für den kleinen Schmutz bewährt sich der Dyson Handstaubsauger..

Auf die Markise würden wir nicht verzichten und ist insbesondere bei Regen sehr angenehm.
Sehr bewährt hat sich der Gasaussenanschluss und die Aussendusche.

Im weiteren bin ich vom Flachschlauch mit drei Kammern (15 m) auf Kassette begeistert. Ich muss nur abrollen wieviel ich brauche und sie entleert sich selbst.

Keile sind dabei, brauchen sie aber höchst selten.

Im weiteren habe ich ein Pioneer Radio mit DAB+ einbauen lassen.. würde ich wieder machen.

Wir sind über unser grosses Bad mit sep. Dusche sehr froh. Wir nutzen das selbst auch CP.

Im weiteren haben wir bei allem aufs Gewicht geachtet.. Melanim,, PC Gläser etc.

Schweren Herzen haben wir an Ostern probehalber auf Dosenbier und Kartonwein umgestellt... und siehe da es geht....
Das macht Gewichts- und Abfallmässig relativ viel aus...

Ueber Solar, Wechselrichter, zusätzliche 2. Aufbaubatterie habe ich mir Gedanken gemacht. Aber aus Gewichtsgründen mich dagegen entschieden.
Wir sind selten Freisteher und im Winter hält die Aufbaubatterie (95 Ah) 1 Tag problemlos und im Sommer auch zwei bis drei Tage..

Für SOG habe ich kein Bedürfnis denn die blaue Chemie bewährt sich und subjektiv auch das spezielle Toilettenpapier.

Zum Schluss noch wir haben Lederausstattung und darüber sind wir sehr froh.. (sehr pflegeleicht und natürlich Ambiente)

Ich habe hier soviel geschrieben, weil ich denke, dass gerade Neueinsteiger, diesen Thread interessiert lesen...
Beim Zubehör geht es auch ums Gewicht und mit Disziplin kann man einiges erreichen.
Wir fahren mit mit 7.40 / 232 Vollintegriert, 2 Personen 64 + 84 kg, mit 3.5 t gerade noch im grünen Bereich. (inkl 2 E-Bike)

MobilLoewe
23.04.2015, 10:46
Eigentlich lautet der Titel anders. Aber eine detalierte persönliche Zubehör- und Bedarfsbeschreibung anderen Kollegen als Empfehlung zu geben? Übrigens, gleich in mehreren Punkten habe ich eine ganz andere Meinung, will ich hier aber nicht wiedergeben. Jeder sollte das für sich entscheiden.

Drachana
23.04.2015, 12:50
:hiyou:


Vor vielen Monden besaß ich mal einen 12-Volt Fön.
Nach ca. 20 Sekunden lauwarmen Lüftchen schaltete das Teil für ca. 2 Minuten automatisch auf Kaltluft. :mrgreen:
Um die Batterie zu entlasten?
Oder damit sich Kabel und Stecker wieder abkühlen können?
Oder damit die Haare nicht in Flammen aufgehen?

Ey, sowas hat nicht jeder! Ein Fön mit Rücksichtsempfinden! :gut:

ebi1
23.04.2015, 17:12
Wir haben uns lange überlegt was wir brauchen....
Unser Händler hat uns aber auch darauf aufmerksam gemacht, was man nicht braucht und dazu kaufen kann man immer...

Hab Deine Liste mal mit mir abgeglichen, ist alles andersherum. Wie schön, dass jeder machen kann, was er will.

Ich esse und trinke zuhause nicht aus Plastik, und mache das unterwegs auch nicht. Mobil ist gerade nicht da, ich habe mir Keile gekauft, weil ich dachte, dass ich die brauche. Sobald ich Zugriff habe, fliegt das Zeug aus.

Die anderen nützlichen Dinge, die bei Dir der Waage zum Opfer gefallen sind, habe ich, und ich bin froh darüber. Keine Ahnung, was ein Inverter wiegt, grässlich schwer kann er aber nicht sein. 7 Batterien wiegen, ohne die geht es (bei mir) aber nicht.

Könnte ich noch weiter ausführen, was ich aber sagen will: Deine Empfehlungen passen halt bei Dir, als Ratgeber für Einsteiger taugen sie nichts. Ich kenne jede Menge "Einsteiger", die Deine Liste ziemlich lustig finden würden.

lordofchaos
23.04.2015, 23:15
Welches Zubehör braucht kein Mensch.
Hm, da wären
- Toilette (gibt's aufm CP, oder Klappspaten)
- Duschen (gibt's aufm CP oder Solardusche wenn's notwendig ist)
- Küche (Kartuschenkocher reicht)
- Vorzelt
- Markise
- Stehhöhe (über 2m is Essig mit vielen guten Surfspots)

Bier, Bulli, Grill, Wind, Welle und Freunde .... mehr brauchts nicht.

Wenn ich mehr Luxus will, geh ich ins Hotel oder ins Appartement

MobilLoewe
23.04.2015, 23:22
Jau, da macht der 'lordofchaos" seinen Nicknamen zum Programm.

lordofchaos
23.04.2015, 23:27
Na aber Hallo. Chaos hab ich nicht im Bus. Alles schön geordnet :-)

MobilLoewe
23.04.2015, 23:42
Ach, doch kein Chaoslord., dann ist ja alles gut.

Frenzi
23.04.2015, 23:58
Welches Zubehör braucht kein Mensch.
Hm, da wären
- Toilette (gibt's aufm CP, oder Klappspaten)
- Duschen (gibt's aufm CP oder Solardusche wenn's notwendig ist)
- Küche (Kartuschenkocher reicht)
- Vorzelt
- Markise
- Stehhöhe (über 2m is Essig mit vielen guten Surfspots)

Bier, Bulli, Grill, Wind, Welle und Freunde .... mehr brauchts nicht.

Wenn ich mehr Luxus will, geh ich ins Hotel oder ins Appartement

Und warum gibst du dann deine Meinung in einem Forum für Reisemobile ab?
Diese Fahrzeuge haben i.d.R. alle diese "überflüssigen" Sachen.

Ich glaube, du bist hier in einem verkehrten Forum.
Die mit diesen langen Brettern auf dem Dach sind woanders unterwegs...

lordofchaos
24.04.2015, 00:01
Reisemobil ist ein Mobil mit dem man reisen kann und das mache ich. Also habe ich ein Reisemobil.
Die Frage war was kein Mensch braucht (Zugegebenermaßen ist die Fragestellung etwas unglücklich da diese Frage nie auf alle (kein Mensch) gemünzt werden kann)

Ich komme perfekt ohne das genannte aus.
Vielleicht denke ich anders wenn ich 60 bin [emoji1]

raidy
24.04.2015, 00:41
Der Titel "Welches Zubehör braucht kein Mensch? " ist etwas ungeschickt. Er hätte wohl besser "Welches Zubehör halte ich für unnötig" heißen sollen. Denn jedes produzierte Zubehör hat ganz bestimmt auch mind. einen Kunden der es braucht. Sonst würde man es wohl nicht produzieren.
Aber als ich mal jemand auf eine SP mit einer Eismaschine habe Eis machen sehen dachte ich mir schon "Das braucht doch kein Mensch" :lol:

harpya
24.04.2015, 03:31
Welches Zubehör braucht kein Mensch.
Hm, da wären
- Toilette (gibt's aufm CP, oder Klappspaten)
- Duschen (gibt's aufm CP oder Solardusche wenn's notwendig ist)
- Küche (Kartuschenkocher reicht)
- Vorzelt
- Markise
- Stehhöhe (über 2m is Essig mit vielen guten Surfspots)

Bier, Bulli, Grill, Wind, Welle und Freunde .... mehr brauchts nicht.

Wenn ich mehr Luxus will, geh ich ins Hotel oder ins Appartement
Der Rest passte bei mir zu outdoorzeiten alles in den Rucksack, der Bulli als Gepäckträger ist rausgeschmissenes Geld,
Bretter kann man überall mieten. Im Alter läuft man halt nicht so gerne oder trampt.

ebi1
24.04.2015, 08:00
Reisemobil ist ein Mobil mit dem man reisen kann und das mache ich. Also habe ich ein Reisemobil.
Die Frage war was kein Mensch braucht (Zugegebenermaßen ist die Fragestellung etwas unglücklich da diese Frage nie auf alle (kein Mensch) gemünzt werden kann)

Ich komme perfekt ohne das genannte aus.
Vielleicht denke ich anders wenn ich 60 bin [emoji1]

Vor vielen Jahren war ich Mitglied der frühen Surfergeneration, da war ich auch so unterwegs. 6-8 x im Jahr am Gardasee, den T2 hatte ich, damit ich nicht im Zelt schlafen musste. Dauerregen am Gardasee - wer ihn erlebt hat, will nicht unbedingt ins Zelt.

Wenn Du 60 bist und noch immer surfst, denkst Du nicht anders. Das kommt erst, wenn sich vielleicht mal das, was Dir wichtig ist, ändert.

Falsches Forum? Nöö, freu mich immer, wenn man mal Leute hört, die nicht der Forumsnorm entsprechen.

KuleY
24.04.2015, 09:11
Nein lordofchaoss (https://www.promobil.de/forum/members/335152-lordofchaos?tab=activitystream#activitystream),

du bist hier nicht im falschen Forum, du kratzt nur etwas am Selbstverständnis anderer.
Das ist gut so, da komm man drauf sich Gedanken zu machen.

Kule

MobilLoewe
24.04.2015, 11:02
Der Titel "Welches Zubehör braucht kein Mensch? " ist etwas ungeschickt. ...

Der Titel stammt ja noch aus der Zeit, als ich neue Themen erstellte. Aber die Formulierung war schon bewußt gewählt, so ein wenig provokant, sollte zu entsprechenden Kommentaren führen. Das hat geklappt... 😁

MobilLoewe
24.04.2015, 11:08
Reisemobil ist ein Mobil mit dem man reisen kann und das mache ich. Also habe ich ein Reisemobil.
Die Frage war was kein Mensch braucht (Zugegebenermaßen ist die Fragestellung etwas unglücklich da diese Frage nie auf alle (kein Mensch) gemünzt werden kann)

Ich komme perfekt ohne das genannte aus.
Vielleicht denke ich anders wenn ich 60 bin [emoji1]


... Falsches Forum? Nöö, freu mich immer, wenn man mal Leute hört, die nicht der Forumsnorm entsprechen.

Das sehe ich auch so, kein falsches Forum. Ich denke immer gerne an meine VW-Busse zurück, z.B. bis Portugal und Griechenland hat uns so ein Gefährt gebracht. Es geht mit geringen Aufwand, ob ich das heute noch will, das ist ein anderes Thema. Aber ohne Markise und Sat-Anlage geht heute wieder. In einer "Forumsnorm" möchte ich mich auch nicht wiederfinden.

AlterHans
24.04.2015, 11:14
Danke Bernd, da sind wir uns sehr einig.

ebi1
24.04.2015, 11:23
T2 - die Legende. Das waren mit die schönsten Reisen in meinem Leben zu einer Zeit, als freies Reisen noch normal war, und nicht überall Verbotsschilder standen. Wir jubeln unterwegs noch immer über jedes Busle, das wir sehen.

MobilLoewe
24.04.2015, 11:43
Das ist ja sooo nostalgisch...

14663

Unschwer zu erkennen, 1979 in Portugal! :intrig: Übrigens, das nette Mädel ist keine Portugiesin, ich habe sie noch heute Morgen gesehen.

Viele Grüße
Bernd

ebi1
24.04.2015, 12:04
Das eine schließt ja das andere nicht aus. Könntest sie ja vom Fleck weg geheiratet haben.

Ist einfach ein Fahrzeug mit Charakter. Wir hatten nur Kocher / Kühlschrank drin. Bier allein reicht nicht, es muss schon kalt sein.

AlterHans
24.04.2015, 13:17
Hallo Bernd und Ebi,
die schönsten Reisen mit dem T2: da stimme ich zu.
Wollte heutzutage aber nicht mehr zurücktauschen. Wie hatte sich der kleine mit seinen 50 PS in der Sahara gegen den Wind und den schlechten Sprit quälen müssen! Der Verbrauch ging dabei Richtung 20 l/110km.

Hier aber ein Foto aus Ostanatolien oder Westiran im Februar 1976. Nachts bis minus 30 Grad C. Tags Glatteis wo die Sonne hinkam. Durchgehalten hatten die beiden immer.


http://thumbs.picr.de/21691664ua.jpg (http://show.picr.de/21691664ua.jpg.html)

Draufklicken und es wird größer!

lordofchaos
24.04.2015, 21:44
Ich bin von einem Weinsberg zurück auf einen Bus (kein VW) da ich (für mich) festgestellt habe das ich den ganzen Schnickschnack nicht brauche wenn ich unterwegs bin.
Für Komfort haben wir (Frau & Kind) nen Ferienhaus im Zillertal und ein Appartement in Malcesine und Teneriffa

ebi1
26.04.2015, 09:18
Hallo Bernd und Ebi,
die schönsten Reisen mit dem T2: da stimme ich zu.
Wollte heutzutage aber nicht mehr zurücktauschen. Wie hatte sich der kleine mit seinen 50 PS in der Sahara gegen den Wind und den schlechten Sprit quälen müssen! Der Verbrauch ging dabei Richtung 20 l/110km.

Hier aber ein Foto aus Ostanatolien oder Westiran im Februar 1976. Nachts bis minus 30 Grad C. Tags Glatteis wo die Sonne hinkam. Durchgehalten hatten die beiden immer.


http://thumbs.picr.de/21691664ua.jpg (http://show.picr.de/21691664ua.jpg.html)

Draufklicken und es wird größer!

Super Bild, sagt mehr als viele Worte! 20 Liter kannte ich aber nur beim Doppelvergaser mit sagenhaften 70 PS.

divortium
26.04.2015, 17:27
Eigentlich lautet der Titel anders. Aber eine detalierte persönliche Zubehör- und Bedarfsbeschreibung anderen Kollegen als Empfehlung zu geben? Übrigens, gleich in mehreren Punkten habe ich eine ganz andere Meinung . . .
Ja, stimmt! In der Schule nannte man das "Thema verfehlt! Setzen!"

Aber schön, daß es immer wieder Beiträge gibt, die zur Belustigung Anderer beitragen . . .!

ebi1: " . . . als Ratgeber für Einsteiger taugen sie nichts. Ich kenne jede Menge "Einsteiger", die Deine Liste ziemlich lustig finden würden."

Stimmt!

Lithervithed
14.12.2016, 18:14
hallo,
ich habe mir mal einen Elektro Entsafter gekauft und habe ihn nie benutzt :D
Da ist man wohl doch zu faul

MobilLoewe
15.06.2017, 15:39
Moin
Das ist genau meine Meinung....

So einen Quatsch braucht jemand ohne körperliche Einschränkungen nicht. ...Aus einem anderen Thread, elektrische Markisen. Nicht unbedingt Quatsch, aber auch aus meiner Sicht entbehrlich. Vor allen Dingen, wenn man keine Markise hat... 😊

Gruß
Bernd

Dauersolist
20.07.2017, 13:16
Sterben muss der Mensch, egal mit viel oder wenig Zubehör welches man ab dem Tag X nicht mehr braucht.
Und wer sich wie ich auch nicht nur hier liest sonder auch einen Bericht zu so diesem Thema einstellt den muss die Langeweile schon chronisch erwischt haben.
Schön das es mit mir auch so viele gibt die mit der kostbaren Lebenszeit nichts besseres anzufangen können.:tear
Vögel im Kopf braucht kein Mensch oder doch?

Gruß

MobilLoewe
20.07.2017, 13:20
Das Thema hatten wir hier: https://www.promobil.de/forum/showthread.php?p=321246

Gruß Bernd

FrankNStein
20.07.2017, 13:24
gelöscht..........................................

1200gs.treiber
20.07.2017, 20:39
Spontan fällt mir dazu der Radar für den Stellplatz ein.[emoji14]

Gesendet von meinem SM-T520 mit Tapatalk

Dauersolist
22.07.2017, 19:07
Ein Packtasche ohne Reißverschluss für den Fliegenden Teppich.
Grüßle

Travelboy
22.07.2017, 20:42
Erinnert mich an das Geburtstagsgedicht
"Das braucht er nicht, dass hat er schon"

:musik

Capricorn-CH
21.10.2017, 12:11
25704

ich denke, das braucht keiner...... oder doch.... ??

Travelboy
21.10.2017, 12:30
Da wo wir das gemacht haben kam ich leider nicht mit dem Auto hin :grin:
also wieder nur einen alten Ast gesucht.