PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feuchtigkeit im Heki



wuselman
23.04.2014, 17:48
Hallo zusammen,
mir ist bei unserem Heki aufgefallen, dass zwischen den beiden Scheiben immer mal wieder mehr oder weniger Feuchtigkeit (beschlagen) ist.
Die Scheiben haben keinerlei Beschädigungen. Ist das normal? Oder ist das in Fall für den Händler bez. Garantie? Das Fahrzeug ist etwas über 1 Jahr alt. Ich habe schon mal die beiden kleinen Stopfen herausgepult, damit etwas Luftaustausch vorhanden ist, daber durch die 3 mm Löcher!?!

lima-pegasus
23.04.2014, 18:54
Hallöle,

war über Ostern unterwegs bei Regen und Sonne. Das Heki war aussen nass und als die Sonne darauf gescheint hat
bildeten sich zwischen den Scheiben mehrere Wasser Flecken.

Bin nächste Woche im Werk bei Gas- und Dichtigkeitsprüfung und werde das reklamieren.
Bin gespannt was die sagen.

brainless
23.04.2014, 19:55
Zumindest in de kälteren Jahreszeit sind die Temperaturen im Mobil höher als draußen.
Die warme Raumluft steigt nach oben und kondensiert an der Scheibe, an der kältere Aussenluft anliegt - alles ganz normal,


Volker ;-)

wuselman
23.04.2014, 20:14
Hallo Volker,
das ist mir klar, aber die Feuchtigkeit ist zwischen den beiden Scheiben. Das Heki wie eine Thermopen-Scheibe aufgebaut ist. Da kann eigentlich keine Feuchtigkeit rein.

BRB-Stefan
23.04.2014, 22:59
Hallo!

Bei uns ist weder im Winter noch im Sommer das Heki zwischen den Scheiben beschlagen.
Da haut irgendetwas nicht hin!
Mach am besten Fotos und reklamiere beim Händler.

lima-pegasus
23.04.2014, 23:09
Bei mir war die ersten drei Jahre kein Wasser drin.
Jetzt zum ersten mal.

Rombert
26.04.2014, 14:09
Hallo,

Feuchtigkeit innerhalb des Hekis ist keinesfalls normal. Meistens liegt es an den Verschraubungen der Aufstellgriffe (Heki1). Die U-förmigen Gegenstücke zu den Griffen (4 an jeder Seite) gehen durch das Glas und sind mit einer dünnen Gummidichtung unterlegt. Meistens gibt es hier Undichtigkeiten.
Abhilfe: Einfach mal alle Schrauben der Griffbefestigung vorsichtig nachziehen - nicht zu fest, sonst kann das Glas reißen.
Führt das nicht zum Erfolg, die undichte Stellen ermitteln. Dazu den transparenten Druckausgleichsstopfen heraus puhlen und mit einer Ballpumpe oder was gerade passt im Zwischenraum einen leichten Überdruck erzeugen und die Griffhalterungen mit einer Seifenlösung einpinseln. Durch Blasenbildung erkennt man sofort die undichte Stelle.
Die Schrauben sind zum Teil nur über Stopfen in den Griffen zugänglich. Die Stopfen lassen sich leicht entfernen, wenn man die fast nicht sichtbaren Stifte in der Mitte der Stopfen reindrückt.

Gruß
Rombert

lima-pegasus
30.04.2014, 16:18
War heute bei Dichtigkeit- und Gasprüfung.
Habe das beschlagende HeKi reklamiert.
Aussage vom Meister: Ist normal bei grossen Temperaturunterschieden.
Er wird beim HeKi Hersteller aber noch anfragen.

Ich find's nicht normal nachdem die ersten 3 Jahre nichts war.
Jetzt wart ich halt noch was die Anfrage erbringt.

brainless
01.05.2014, 00:09
Hallo Michael,

wende Dich doch gleich selbst an den Hersteller:

Dometic Seitz GmbH
Altkrautheimer Straße 28
74238 Krautheim
Tel.: +49 (0)6294/ 907-0
Fax: +49 (0)6294/ 907-40
E-Mail: info@dometic.de


Grüße,


Volker ;-)

lima-pegasus
03.05.2014, 14:53
Hallo Volker,

vielen Dank ür den Service.
Werde ich machen wenn ich wieder zu Hause bin.