PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ich alles NICHT brauche!



Clouliner
09.09.2013, 11:25
Jeder hat sein Fahrzeug nach seinen Vorstellungen gestaltet und ausgestattet. Als Gebrauchtkäufer kann man es sich nicht immer alles aussuchen, vieles fehlt und einiges was dem Vorgänger wichtig war benötigt man selber gar nicht.

Was ich nicht brauche:
Hubstützanlage
Mikrowelle
Klimaanlage
Toaster
Vollautomat ja, aber nicht fest eingebaut
Generator ja, aber nicht fest eingebaut
Waschmaschine
Geschirrspüler
Wasserkocher
3. Fernseher
Hängematte
Vorzeltteppich
Quad
Motorroller
PKW
Staubsaugeranlage
Wecker
automatisch nachführende Solarplatte
Wäscheständer
Lampions
Safariroom/Vorzelt
Gelbersackständer
Lichtorgel

wolf2
09.09.2013, 11:50
Hallo Clouliner,
die frage ob ich etwas "brauche" ist natürlich nur sehr schwer zu beantworten.

Zwingend "brauchen" tut man sicher nur ein zuverlässiges Chassis, einen Aufbau der von den Platzverhältnissen und von der Zugänglichkeit den eignenen Bedürfnissen entspricht, der dicht ist, in dem man wohnen (Sitzmöglichkeit,Tisch etc.) kochen, schlafen sich waschen und auf die Toilette gehen kann.

Alles andere kann man dann schon als nicht mehr unbedingt notwendig oder damit als Luxus bezeichnen.

Dennoch bin ich der Meinung, dass viele weitere Dinge (wie auch im allgemeinen Leben) sehr angenehm und damit erstrebenswert sind.
Dazu gehören aus der von dir aufgezählten Liste allerdings auch nur die Hubstützanlage.

Clouliner
09.09.2013, 12:07
Hallo wolf2,

ich habe nicht gesagt, dass ich Hubanlagen schlecht finde, sondern nur, dass ich sie nicht brauche, weil ich das Gewicht und den Strom lieber anderweitig einsetze.
Wenn ich z.B. über Monate reisen würde, könnte es sogar sein, dass ich eine Waschmaschine reinstelle. Nur im Moment brauche ich sie nicht.

Gruß
Thomas

reisepirat
09.09.2013, 12:12
Tach zusammen,

wir brauchen auch nicht viel. Aus Clouliner's (wie heisst er eigendlich mit Vornamen? - Ah, Thomas. Habs gerade gesehen.) Liste haben wir nur eine Dach-Klimaanlage dabei (war leider eingebaut, wird aber nicht benötigt) und die Hängematte - aber die kleine kompakte aus Segeltuch ohne Stange. Da wir im Mobi Teppich haben, kommt auch ein kleiner 12V-Hand-Staubsauger mit und auf unseren Gaseinbauofen wollen wir auch nicht verzichten. Und den Wecker darf ich nicht vergessen, ist in einer Wetterstation eingbaut - von daher ist er halt dabei, es ging aber auch herforragend ohne.

Wobei ich mich bei Deiner Aufzählung frage, was will man mit einem Vollautomat und einem Generator? Und wenn sie auch nicht fest eingebaut sind, warum hast Du sie in der "Was-ich-nicht-brauche-Liste" aufgeführt? Scheinbar brauchst Du sie ja doch, oder?

Gruß,

Michl

Clouliner
09.09.2013, 12:25
ja was will man mit einem Vollautomat? Espresso/Cappucino zubereiten! Wir haben alle Alternativen von Bodum bis Alukanne durch und ohne ihre Maschine fährt meine Frau nicht los, von anderem Kaffee wird ihr übel. Der Generator ist mein NOTSTROMAGREGAT, also für die Not, wenn ich Strom brauche. Mein jetziger ist 8,5 Jahre alt und zeigt 71Std. auf dem Zähler. Würde ihn wohl fast immer zu Hause lassen, aber geht nicht, weil fest eingebaut. Genau wie die Klimaanlagen, die ich seit über 10 Jahren ungenutzt durch die Gegend fahre.
Klar habe ich einen Staubsauger, brauche aber keinen festeingebauten von WAECO der 1200W zieht (aber saugen tut er gut).

BRB-Stefan
09.09.2013, 12:56
Ich brauche keine Listen von Dingen, die 'all die Anderen nicht brauchen.

Wir haben uns längst entschieden was wir mitnehmen möchten und haben das Mobil entsprechend ausgestattet.
So ausgestattet wie wir momentan sind reisen wir gern, so fühlen wir uns wohl.

Wir haben u.a. den Staubsauger mit, den Kaffeeautomaten und noch ganz viele andere teure Dinge.

Na und - lass uns doch ;)

Stefan

wolf2
09.09.2013, 14:02
Hallo Stefan,
genau ich lasse euch und mach es ähnlich, auch ich nehme, aus den Augen anderer vielleicht unsinnige Dinge mit, aber mir/uns gefällt´s und man gönnt sich ja sonst nichts! :toothy:

MobilLoewe
09.09.2013, 14:11
Hallo zusammen,

das ist ja ein Thema, was ich nicht brauche... fast alles aus der Liste passt auch bei uns, aber eben nicht alles. Wir brauchen z.B. keinen Staubsauger. Dafür ist ein kleiner Wasserkocher an Bord, denn die Fähren nach Griechenland mit Camping an Bord verbieten die Nutzung von Gas aus Sicherheitsgründen, 230 Volt wird gestellt. Eine Kaffeemaschine, egal welcher Art, die brauchen wir nicht. Die Bodumkanne erfüllt voll und ganz unsere Erwartungen. So sind wir doch alle zu sehr verschieden.

Was ich nicht brauche sind Ausstattungsdetails vieler Reisemobile, das fängt beim beleuchteten Glasbarschrank an und hört beim Ledersofa noch lange nicht auf. Luxus auf Rädern, Nein Danke. Aber jeder Jeck ist anders...

http://www.bimobil.mobilloewe.de/images/kuechesitzgruppe_480.jpg

Quadratisch. Praktisch. Gut.

wolf2
09.09.2013, 14:33
Hallo zusammen,

Was ich nicht brauche sind Ausstattungsdetails vieler Reisemobile, das fängt beim beleuchteten Glasbarschrank an und hört beim Ledersofa noch lange nicht auf. Luxus auf Rädern, Nein Danke. Aber jeder Jeck ist anders...

Quadratisch. Praktisch. Gut.

Also beleuchteten Glasbarschrank brauchen wir auch nicht, Ledersofa wäre allerdings bei 2 Golden Retrievern nicht schlecht!
So hat jeder seine Prioritäten

Clouliner
09.09.2013, 14:35
Luxus auf Rädern, Nein Danke.
http://www.bimobil.mobilloewe.de/images/kuechesitzgruppe_480.jpg


.......sagt jemand, der mit einem Auto fährt, wo alleine die Primero-Tischsäule schon 1.000.-€ kostet! :freude:

MobilLoewe
09.09.2013, 14:40
.......sagt jemand, der mit einem Auto fährt, wo alleine die Primero-Tischsäule schon 1.000.-€ kostet! ...

Keine Ahnung wie das Ding heißt und was es kostet. Das Teil ist im Ausstattungspaket des Bimobils drin. Aber so eine Tischsäule ist doch m.E. kein Luxus, sondern einfach zu handhaben und somit praktisch. Aber wenn der Preis schon Luxus ist, dann müssen wir völlig neu diskutieren.

Gruß
Bernd

Clouliner
09.09.2013, 14:45
war Spass! (deswegen der smilie)

Bonner
09.09.2013, 15:07
Hallo zusammen,

Was ich nicht brauche sind Ausstattungsdetails vieler Reisemobile, das fängt beim beleuchteten Glasbarschrank an und hört beim Ledersofa noch lange nicht auf.
Quadratisch. Praktisch. Gut.

Hallo zusammen
Beleuchteten Glasbarschrank brauche ich auch nicht; habe ich aber, da der nunmal in meinem Mobil drin war. Sollte ich deshalb das Mobil nicht kaufen, obwohl es mir gefällt? Ledersofa habe ich auch. Möchte auch nicht mehr darauf verzichten. Ist leicht zu säubern, sieht gut aus und ist haltbar. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Um aber nochmal auf die Eingangsfrage zurückzukommen; Ich brauche solche Fragestellungen nicht, da natürlich nur subjektive Antworten kommen können. Wenn einer ein goldenes Klo mag, dann soll er sich das holen. Auch wenn das kein Mensch braucht.

Gruß Sigi

Ralf_B
09.09.2013, 15:15
.......sagt jemand, der mit einem Auto fährt, wo alleine die Primero-Tischsäule schon 1.000.-€ kostet...

Und wir haben schon gedacht, wir hätten auch Luxus in unseren Bürstner Nexxo. :greenjumpers:

9159 9160

MobilLoewe
09.09.2013, 15:54
... Um aber nochmal auf die Eingangsfrage zurückzukommen; Ich brauche solche Fragestellungen nicht, da natürlich nur subjektive Antworten kommen können. Wenn einer ein goldenes Klo mag, dann soll er sich das holen. Auch wenn das kein Mensch braucht. ...

Sigi, stimmt schon, aber macht doch auch mal Spaß das Pferd von hinten aufzäumen. :schaf:

Was brauche ich noch nicht? LED-Sternenhimmel, ausfahrbare Erker, glänzende Möbel, Raumbad (sorry Rafael), elektrische Markise, Queensbett und neuerdings keine Sat-Anlage mehr... und vor allen Dingen keine Sterne auf dem Mobil, die den Grad des Luxus ausdrücken, 3, 4 oder 5 Sterne... :stumm:

Gruß
Bernd

wolf2
09.09.2013, 16:11
Was brauche ich noch nicht? LED-Sternenhimmel, ausfahrbare Erker, glänzende Möbel, Raumbad (sorry Rafael), elektrische Markise, Queensbett und neuerdings keine Sat-Anlage mehr... und vor allen Dingen keine Sterne auf dem Mobil, die den Grad des Luxus ausdrücken, 3, 4 oder 5 Sterne... :stumm:

Gruß
Bernd

Ooh Bernd,
entschiedener Wiederspruch,
ausfahrbare Erker, habe ich zwar keinen aber wenns nicht zu teuer wäre könnte ich mir den Komfort schon als angenehm vorstellen!

Raumbad, nie mehr ohne!

elektrische Markise, wenn man die erst mal hat möchte man auf den Komfort nicht mehr verzichten. Das ist wie bei den elektrischen Fensterhebern im PKW.

Sat-Anlage muss sein!


:greenjumpers:

yogi1
09.09.2013, 18:20
.......sagt jemand, der mit einem Auto fährt, wo alleine die Primero-Tischsäule schon 1.000.-€ kostet! :freude:

guck mal hier (http://www.reimo.com/es/57085-einsaeulen_hubtisch_primero_silbergrau/) :confused:


was wir mithaben, brauchen wir auch! :mrgreen: Daher keine Ahnung, was wir nicht brauchen!

Gruss
yogi

MobilLoewe
09.09.2013, 19:46
Ooh Bernd,
entschiedener Wiederspruch,
ausfahrbare Erker, habe ich zwar keinen aber wenns nicht zu teuer wäre könnte ich mir den Komfort schon als angenehm vorstellen!

Raumbad, nie mehr ohne!

elektrische Markise, wenn man die erst mal hat möchte man auf den Komfort nicht mehr verzichten. Das ist wie bei den elektrischen Fensterhebern im PKW.

Sat-Anlage muss sein! ....

Wieso Widerspruch? Ich brauche das nicht, was andere sich für Wünsche erfüllen ist nicht mein Ding, aber ihnen von Herzen gegönnt.

Tonicek
09.09.2013, 21:35
. . .Wenn ich z.B. über Monate reisen würde, könnte es sogar sein, dass ich eine Waschmaschine reinstelle. . .
Wozu ??? Überall + unterwegs gibt es Unmengen Möglichkeiten, Wäsche zu waschen.
Ich gehe natürlich davon aus, daß man so viel Wäsche in seinem Besitz hat, daß man minimum 3 - 4 Wo. ohne Waschen auskommt.
Alleine schon das Gewicht der Maschine ist ein Unding für das WoMo . . .
Aber jeder Jeck ist anders . . .!

War 4 Mon. auf Zypern - in jedem zweiten Hotel gibt es Waschmaschinen im Keller für die Überwinterer ! Da kann jeder waschen - aber nur, wenn er will !!! Also: Wozu eine maschine im WoMo ??? Vielleicht noch mit Trockner ???

Campingfan1000
09.09.2013, 21:42
Naja, wenn ich mehr als ein halbes Jahr im Womo verbringen würde, wäre eines kleine Waschmaschine schon eine Überlegung wert.
Ein Trockner braucht aber wirklich keiner, obwohl...ist auch ganz praktisch, wenn man einen hat. Wenn man sich aber oft oder zumindest hin und wieder auf einem CP aufhält, kann dort seine Kleidung waschen, dann ist eine eigene Maschine überflüssig.

Gruß
Felix

Tonicek
09.09.2013, 22:29
. . . dann ist eine eigene Maschine überflüssig.
Natürlich ist eine Maschine überflüssig - in vielen Ortschaften gibt es außerdem auch Waschsalons - und: Zum anderen: Ich hab' auch 2 gesundene Hände zum zwischendurch mal Wäsche zu waschen, oder ???
Wie haben es denn die Menschen gemacht, als es noch gar keine Waschmaschinen gab ?

Was ich aber absolut nichtbrauche:

Diese Gießkanne 9167 und diese Kaffeetasse 9168

MobilLoewe
10.09.2013, 00:15
Hallo zusammen,

wenn ich zurückdenke wie wir angefangen haben...

http://www.bimobil.mobilloewe.de/images/westfalia_480.jpg

Zwei Erwachsene und ein Baby, da war kein Raum für Dinge, die heute scheinbar für viele Mobilsten selbstverständlich sind. Alleine die Windeln zu verstauen! Die Zeiten verändern sich... sind wir noch "Camper" oder Mobilsten, die sich immer mehr mit sinnigen oder gar unsinnigen (immer aus der Sicht des Anderen) Zubehör umgeben. Immer weiter, immer mehr, die Marketingstrategen der Zubehörbranche bringen immer neue Verführungen auf den Markt. Immer mehr fallen darauf rein, ich schließe mich da nicht aus. Ich gebe ja Toni nicht gerne recht, aber eine Waschmaschine... :stupid:

willy13
11.09.2013, 19:24
.
Wenn ich z.B. über Monate reisen würde, könnte es sogar sein, dass ich eine Waschmaschine reinstelle. Nur im Moment brauche ich sie nicht.

Gruß
Thomas

Hallo,
ich mag da jetzt der einzigste sein, aber dies kann ich sogar nachempfinden, ich würde dies auch eher machen als fremde Waschmaschinen zu benutzen, ich bin da vielleicht etwas komisch, aber ich habe auch zu Hause zwei von den Dinger, eine für die Normale Wäsche und eine nur für die Arbeitsanzüge.

rueckek
12.09.2013, 00:19
was ich nicht brauche, weis ich noch nicht. ich weis noch nicht mal was ich überhaupt alles brauche. aber ich/wir sind da ziemlich entspannt. was wir nicht brauchen, bleibt dann beim nächsten mal zu hause und was wir brauchen und nicht dabei haben, kann man kaufen, oder ?!

wahrscheinlich nehmen wir immer zu viel unötiges mit .... aber trotzdem sind wir mit viel spass unterwegs ..

rücki

rueckek
12.09.2013, 00:21
aber wenn wir schon mal dabei sind uns die unnötige frage nach unnötigem oder nötigem zu stellen, gibt es eigentlich ein forums-tshirt oder eine forumsjacke oder ein forumskalender mit den schönsten urlaubsbildern unserer reisen ??????

gruß

rücki

MobilLoewe
12.09.2013, 00:34
aber wenn wir schon mal dabei sind uns die unnötige frage nach unnötigem oder nötigem zu stellen, gibt es eigentlich ein forums-tshirt oder eine forumsjacke oder ein forumskalender mit den schönsten urlaubsbildern unserer reisen ??????

gruß

rücki

Aus meiner Sicht, würde ich das auch hier einordnen: Was ich alles NICHT brauche!

Waldbauer
12.09.2013, 10:10
Ich reduziere mal das Thema auf das was man auf Reisen so alles mitnimmt und dann nicht braucht:
Ein Wohnmobil erlaubt im Gegensatz zu einem Koffersatz für Pauschalreisen die Mitnahme von mehr Reiseutensilien, speziell Bekleidung.
Für unsere Norwegenreise haben wir entsprechende Kleidung ins Womo getan, es sollte dort ja sehr oft und viel regnen. Was soll ich sagen ? Wir haben mindestens zwei Drittel der mitgenommenen Kleidungsstücke und Schuhe nicht gebraucht ! Auch nicht unsere kurz vorher gekauften teuren, regenfesten wachsbeschichteten Fjällräven-Hosen.
Wir waren auch informiert dass die Preise für Nahrungsmittel udgl. in Norwegen wesentlich höher sind als bei uns, Restaurantbesuche sind für einen deutschen Rentner fast nicht finanzierbar. Also wurde eine handelsübliche Plastikbox mit Konserven, Nudeln und anderen haltbaren, auch selbst hergestellten Lebensmitteln (Knödel, Fleischpflanzl, Gulasch) vollgepackt. Das hat sich als richtig erwiesen, wenn wir auch hier nicht alles verbraucht haben sondern in norwegischen Läden einiges eingekauft haben. Das Eingefrorenen mussten wir nach Ankunft in Norwegen als erstes verzehren weil auf der Fähre die Gasflaschen zugedreht werden mussten und somit der Kühlschrank über 20 Stunden ausser Betrieb war. Auf der Fähre haben wir uns je eine Luxus-Gourmet-Pizza gegönnt, dazu ein kleines Mineralwasser und eine Halbe norwegisches Bier, für 47 Euro !
Ich habe immerhin die Erfahrung gemacht dass ich bestimmte Arten Dosenfraß nicht (mehr) brauche.
Zu meinen unumstößlichen Ernährungsgewohnheiten gehört täglich ein halber Liter Weissbier. Hier habe ich aufgerundet und statt 21 Dosen deren 24 mitgenommen, es hätte ja sein können dass man mal jemanden auf eine Halbe einladen muß. Prompt habe ich 3 Dosen wieder nach Hause gebracht.
Ich habe in Norwegen Kronen aus dem Geldautomaten gezogen, für umgerechnet ca.400 Euro. So viel hätte ich auch nicht gebraucht weil man dort fast alles mit einer Kreditkarte bezahlen kann.
Man nimmt also auf Reisen vieles mit was man nicht braucht.
Das ist aber immer noch wesentlich besser als wenn man was braucht und nicht dabei hat !

MobilLoewe
12.09.2013, 17:29
Hallo zusammen,

was ich alles nicht brauche.... aber wieso braucht man viel? Weil es angeboten wird?

Wir sind jeden Tag von Werbung umgeben. Einige Werbemaßnahmen sprechen uns an, andere nicht. Aber sie haben alle den gleichen Zweck, unsere Meinung über ein bestimmtes Produkt zu beeinflussen und gegebenenfalls den Wunsch nach diesem Produkt zu steigern. Ständig wird neue Werbung gemacht, da die alten Werbungen an Wirkung verlieren, wenn sie zu lange im Umlauf sind. Die Werbung soll uns neue Produkte näher bringen und an alte Produkte erinnern. Das funktioniert aber nur eine gewisse Zeit lang, da das menschliche Gehirn Abwechslung benötigt und sobald es diese nicht mehr hat, schnell das Interesse an stetig gleichbleibender Werbung verliert. Die Werbung hat auch eine eigene Sprache, die den Konsumenten unbewusst anspricht, ohne dass es der Angesprochene immer direkt wahrnimmt. Wenn man dann das Produkt in einem Laden sieht, erinnert man sich nicht immer direkt an die Werbung, sondern nur an die Schlüsselreize, mit denen uns die Werbung angesprochen hat. Psychologische Grundlage dieses Effekts ist die Klassische Konditionierung. Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Werbepsychologie)

Kann man das auch unter diesen Aspekt betrachten? Wer lässt sich nicht beeinflussen?

mabelucaad
12.09.2013, 18:26
Siiiiiiiieeeeehste Bernd,

weiste jetzt, warum Du jetzt deinen silber-blauen Drachen fährst???:freude:

Ich habst ja immer schon gewust !
Gruß Ludwig:pfeif:

MobilLoewe
12.09.2013, 18:34
... weiste jetzt, warum Du jetzt deinen silber-blauen Drachen fährst???...

Könnte durchaus so sein Ludwig. :gruebel: Allerdings bin sozusagen das umgekehrt angegangen, nicht über die Werbung. Ich habe mir die Hersteller angesehen, die mich interessieren. Man kennt ja so einige... Wenn ich jetzt so überlege, wo hat Bimobil mal geworben, also so mit Anzeigen in den beiden Reisemobil Zeitungen? Ich kann mich nicht erinnern, übrigens auch Woelcke nicht. Aber wie dem auch sei, irgendwie wird man schon beeinflusst, wenn man sich informiert, die Internetseiten der Hersteller versuchen ja auch ihr Produkt an den Mann zu bringen, das hat Herr von Liebe geschafft. Große Übereinstimmung mit meinen Vorstellungen...

christolaus
12.09.2013, 20:38
Bernd,

Werbung funktioniert auch indirekt. Soweit ich mich erinnere hat Dich ein User auf bimobil aufmerksam gemacht, sagen wir mal "in Erinnerung gebracht". Auch das ist Werbung.

MobilLoewe
12.09.2013, 23:37
Hallo Niko,

das ist ja erschreckend! Mir ist noch eingefallen, ich brauch kein 8 bis 10 m Mobil... aber gönne es jedem!

christolaus
13.09.2013, 07:39
Versteh ich nicht, hier ging es doch gerade um Werbung?

MobilLoewe
13.09.2013, 11:31
Aber der Thread lautet doch: Was ich alles NICHT brauche... wollte von der Werbung ablenken und auf das Thema zurück kommen.


Versteh ich nicht, hier ging es doch gerade um Werbung?

RJung
13.09.2013, 13:11
Ich bin ja eigentlich auch so ein "Nichtbraucher", insbesondere, was Ausstattungsdetails angeht, die oft als unverzichtbar dargestellt werden. Da kann man hier ja herrlcihe Gefechte schlagen, ob eine Markise wichtig oder Tüddelkram sei, oder eine Stauraumklimaanlage Reifenschondeckchen in den Farben de Saison.

Auf der anderen Hand scheint sich das mit der Zeit zu relativieren. Wir warten ja nun auf unser überdimensioniertes Achteinhalbmetermobi mit völliger Sorgenfreiheit betreffend die Zuladekapazitäten, und ich habe den Vorsatz, dort mit der Zeit einen kleinen Hausstand einzurichten. Ich will nicht mehr das Fahrradwerkzeug vor jeder größeren Fahrt aus dem Keller ins Mobi packen, und will so einiges an z.B. Übergarderobe oder auch an Dingen, der Beschäftigung und Zerstreuung an langen Herbstabenden dienen, einfach an Bord haben. Bisher wurde nach jeder Fahrt weitgehend ausgeräumt - natürlich nicht das Küchengeschirr - und vor jeder Fahrt überlegt: Was muss mit ? - je nach Jahreszeit, Fahrtdauer, Ziel. Ich denke, in Zukunft einfach mehr dabei zu haben - was ich gelegentlich mal brauche. Und, was sich gerade beim Ausräumen des alten Mobis als interessant erwies, vielleicht einmal im Jahr ganz ausräumen, und gucken, was man nie gebraucht hat oder was vielleicht schon kompostiert ist.

S-HENRY
13.09.2013, 13:40
Ja das wär´s doch Reifenschondecken in den Farben der Saison!
Natürlich gehäkelt!
Die brauchen wir!
Kann man jetzt sicherlich günstig für die anstehenden Weihnachtsmärkte bestellen!
Grüße
Jost

Klaus789
02.07.2015, 14:09
Ich brauche eigentlich auch nicht viel. Ich eigne mich nicht fürs Leben in unserer Massenkonsumgessellschaft :(

Waldbauer
02.07.2015, 19:20
Und was tust du dagegen ?

Tonicek
02.07.2015, 19:28
Na, Franz, ganz einfach: Nur das Nötigste kaufen, das, was man für seine Bedürfnisse braucht, damit ist das Gegenteil von "Massenkonsumgesellschaft" gemeint.

Irgendwann vor kurzem las ich im Newsletter einen Artikel, was der Neueinsteiger für sein erstes WoMo unbedingt dabei haben sollte, und da stand extrem viel Unsinn, wie z,B.:
[Das sind alles Dinge, die ich noch nie hatte u. noch nie vermißt habe]

- elektr. Gasflascheninhaltsmeßgerät - ca. 70 € - absolut unnötig
- Keile oder Stützen zum Ausrichten des WoMo's
- spezielle Gießkanne mit Schnabel für 19.99 € - hab' ich noch nie gebraucht, ich habe seit 20 Jahren meine gute alte, grüne Gießkanne für 5 €
- Wasserwaage zum Messen auf dem Tisch, ob das WoMo gerade steht
- es wurden Unmengen Kabel + Adapter genannt, von denen bei Weitem die Hälfte genügen würde

usw. etc. pp. Vielleicht finde ich diesen Artikel noch mal, dann gibt's etwas mehr dazu.
Als wohl einziger Nicht-Abonnent kann ich ja nicht mal so einfach nachblättern.

Mobyl-Dick
03.06.2016, 14:14
Man schleppt tatsächlich viel zu viel Mist mit sich rum. Das stimmt schon!

goldmund46
03.06.2016, 16:16
Schön, dass dieses Thema wieder aufgeweckt wurde!

Bei meiner Vorbereitung auf den "spanischen Jakobsweg" (800 km zu Fuß!) bin ich auf eine interessante Philosophie gestossen: das Ultraleicht-Trecking! Also: So wenig wie möglich mitschleppen. Das hat dazu geführt, dass mein Rucksack damals weniger als 4 kg gewogen hat.

Diese Philosophie übertrage ich heute auf mein Womo-Verhalten. Also: Nichts, was man nicht mehrfach verwenden oder einfachst renaturieren könnte.

Folge:

Trinkwasser ständig im 5-ltr-Kanister aufgefrischt (100-Ltr.Frischwasser-Tank nur zum Waschen, Spülen und Kochen)
Wäsche und Drüber-Garnitur nur aus Funktionsmaterial weil rasch gewaschen und noch schneller getrocknet
dritte Bekleidungsschicht nur soweit wirklich notwendig (immer am Reiseziel orientiert)
Nahrung nur für überschaubare Zeiträume (für Notfälle Tütensuppen und Ravioli-Dosen)
usw., usw., usw.

Aber ich weiss: Auch hier gilt die Regel - jeder betet seine eigenen Götter an!

MobilLoewe
03.06.2016, 16:47
Ich habe gerade schmunzelnd meine alten Beiträge hier gelesen. Passt wieder, nach dem Ausflug in die (Einsteiger) PhoeniX Welt ist mir das noch deutlicher geworden. Wie singt Silbermond? "Es reist sich leichter mit leichtem Gepäck." Obwohl, da ginge noch mehr... [emoji56]

carlitos
03.06.2016, 19:09
Ich brauch keine Plüschtiere auf dem Armaturenbrett.

AlterHans
03.06.2016, 19:36
Ich brauche keinen Hund im Reisemobilchen.
Und keinen Fernseher. Und kein Internet. (Huch, wie altmodisch).

Ansonsten kommen wir trotz vieler Ersatzteile und Werkzeug mit 3 T gerade so eben aus. Da brauchen wir wohl noch einiges andere nicht.

harpya
04.06.2016, 03:31
Bei meiner Vorbereitung auf den "spanischen Jakobsweg" (800 km zu Fuß!) bin ich auf eine interessante Philosophie gestossen: das Ultraleicht-Trecking! Also: So wenig wie möglich mitschleppen. Das hat dazu geführt, dass mein Rucksack damals weniger als 4 kg gewogen hat.

Das geht aber auch nur wenn man überall einkehrt und nur das Wasser und Müsli Riegel mitschleppt.
EIn Woche wird man damit kaum durchhalten bei echtem Trecken quer durch nach Kompass.

Es geht aber noch leichter, in meiner outdoorphase bin ich mal vom Antlantik zum Mittelmeer gelaufen
mit Nichts auf dem Buckel.
Der Hund hatte seine Packtaschen und ich den Esel.

Tee
04.06.2016, 10:40
hmmmm, brauchen ist ja eh relativ. genau genommen reicht ja auch ein schlafsack.

ich persönlich brauche aber leider praktisch alles. liegt wahrscheinlich daran, das "camping" an sich nicht so sehr mein ding ist, ich will nicht verzichten, sondern genießen. ich will ein funktionierendes rollendes hotelzimmer dabei haben und nicht neben meinem gaskocher auf der wiese liegen, es muss so groß sein, dass ich damit ordentlich fahren und gemütlich drin wohnen kann.
wenn ich tv schauen will und ich keinen hätte würde es mich nerven. wenn ich ewig bräuchte bis das teil einigermaßen gerade steht und mir immer alle türen in irgendeiner richtung zufallen, wäre ich ebenfalls unglücklich. schlimm genug, dass ich meine wohndose einstecken muss, wenn es sau heiß ist, da sonst meine klima nicht funktioniert ;).
lustigerweise brauch ich bis dato keinen wechselrichter, aber auch nur weil ich (bis jetzt) nichts besitze was nur mit 220 v geht.

ich finde den kompromiss den ich eingehen muss zwischen der größe "fahren und stehen" ist schon groß genug :mrgreen:.

aber so trägt eben jeder seinen koffer. freut euch wenn ihr wenig braucht, macht das leben deutlich leichter, günstiger und es geht auch nicht soviel kaputt ***g***.

nicht benötigte dinge

- wechselrichter (kein bedarf an 220 v, außer klima und das packt er eh nicht)
- elektrische markiese (hatte ich schon brauch ich wirklich nicht)
- vorzelt (die dramen die sich beim aufbauen abspielen, beobachte ich aber immer gerne)
- hubstützen (aber nur weil mir mein vollluftfahrwerk genügt und mich das bissle wackeln nicht stört)
- waschmaschine (solange bin ich nicht unterwegs, dass mir die klamotten ausgehen)
- spülmaschine (wir kochen nicht im womo, nur frühstück und das geht auch im spülbecken)
- mikrowelle (brauchen wir noch nicht mal daheim)
- auto (nehme aber meinen roller oder motorrad mit, wenn es länger weg geht)
- solar (daheim und wenn ich länger stehe ist er in der regel eingesteckt und sonst reichen mir meine batterien völlig)

alles andere brauche ich natürlich dringend ;)

harpya
05.06.2016, 03:21
Das mit der Markise überlegen wir auch stark.
Wir schleppen da jetztr so ein 5m Monsterteil mit rum was wir diese Jahr nie ,
bei keinem Wetter benutzt haben.
Bei dem letzten Knaus auch das ganze Jahr nicht.

Auch der extra Aussentisch ist erstmal weggefallen.
Wir haben ein inen Hocker der provisorisch für Kaffee und Frühstück reicht.
Brauchen wir einen Tisch falten wir den im Womo zusammen , raus und wieder hoch.

Das ist dann das richtig solide Laika Tischteil, nicht diese fuddeligen Roll/Klappteile aus filigranem Alu.
Ab/Auf-bauen dauert keine Minute.
Wetterfest lackiert ist es auch und optisch wesentlich ansprechender.
Haben wir aber auch noch nicht gebraucht.

MobilLoewe
05.06.2016, 11:29
Das mit der Markise überlegen wir auch stark.
Wir schleppen da jetztr so ein 5m Monsterteil mit rum was wir diese Jahr nie ,
bei keinem Wetter benutzt haben. ... Wir fahren seit einigen Jahren ohne Markise, wir vermissen sie nicht. "Früher" gehörten wir zu der Fraktion, ankommen und als erstes die Markise rausdrehen und die Gartenwirtschaft aufbauen. Aber insbesondere meine Beifahrerin suchte sich stets ein Sonnenplätzchen außerhalb.... Wobei, wenn mal ein paar Tropfen fallen, dann ist so ein Teil nicht schlecht. Aber dann ist es im Mobil auch schön trocken. [emoji3] Aber eine Markise lässt sich ja problemlos nachrüsten.

Waldbauer
05.06.2016, 13:12
Aber eine Markise lässt sich ja problemlos nachrüsten.

Ja,
leider läßt sie sich aber nur sehr aufwendig zurückrüsten, sonst würde ich meine am neuen Mobil evtl. abbauen. Sie war halt dran, also wurde sie mitgenommen, ebenso wie der überflüssige Fahrradhalter für 4 Fahrräder am Heck des Mobils. In der verbauten Version ist er für Pedelecs nicht nutzbar. Und für 4 Fahrräder schon garnicht.

MobilLoewe
05.06.2016, 14:12
Franz, auch mein Ausstellungsmobil Exsis hatte 2014 eine 5 m Monstermarkise. 50 kg? Fragwürdig bei einem 7 m Mobil in der 3,5 t Klasse. Eine Demontage hatte ich mal nachgefragt, nicht sinnvoll. Aber das Mobil ist ja Geschichte... [emoji39]

Mark-86
05.06.2016, 18:49
Airbags, ESP, Anschnallgurte & Gurtwarner, Totwinkelwarner, Reifendruckkontrollsystem, etc.

MobilLoewe
05.06.2016, 20:07
Airbags, ESP, Anschnallgurte & Gurtwarner, Totwinkelwarner, Reifendruckkontrollsystem, etc.
Du hast was vergessen: Fahrerhaus, Verbrennungsmotor, Gummireifen und Tankstellen. Es lebe der offene Zweispänner mit Eisen beschlagenen Holzrädern. Duck und schnell wech... [emoji83]

Ludo
05.06.2016, 20:40
Äh, sorry,

was ist an diesem Thread "Wichtig" ??????????????????

Kann bitte mal jemand den Hinweis entfernen..............

KudlWackerl
05.06.2016, 21:28
Ultralight:

Mountainbiken in Norwegen, 5 kg incl. Kleidung, + 2,5 kg Apnoe Gerät. Reicht für 8 Tage.

Dein Alf

harpya
06.06.2016, 18:12
Ja,
leider läßt sie sich aber nur sehr aufwendig zurückrüsten, sonst würde ich meine am neuen Mobil evtl. abbauen. Sie war halt dran, also wurde sie mitgenommen, ebenso wie der überflüssige Fahrradhalter für 4 Fahrräder am Heck des Mobils.

Exact, auch keine Lust mit den ganzen Verschraubungen, spachteln, lackieren... rumzuhühnern.
Das Oberteil vom Fahrradträger ist auch weg, jetzt geht das Badfenster wieder auf.

Fahrrad fahren wir nicht, wir laufen gerne, da wo kein Fahrrad hinkommt
Unterteil mit den Radrillen ist noch da, ganz praktisch für Wäsche,irgendwas abstellen,Tisch, evtl. mal eine feste Box.

harpya
06.06.2016, 18:16
Ultralight:

Mountainbiken in Norwegen, 5 kg incl. Kleidung
Dein Alf

Was ist denn das für ein Fahrrad, ultralight , aufblasbar ?

womofan
06.06.2016, 20:29
"Man kann unterwegs auf alles verzichten, außer auf Luxus"
Ibn Battuta

MobilLoewe
06.06.2016, 22:22
Netter Spruch, mal davon abgesehen, die Definition von Luxus ist eine ganz individuelle Einschätzung. Mein Mobil ist zwar kein Schnäppchen, aber eher puristisch.

womofan
07.06.2016, 07:14
Zu seiner Zeit war auf Reisen oftmals schon sauberes Wasser und ein sicheres Dach über dem Kopf ein Luxus:
http://www.nationalgeographic.de/reportagen/entdecker/ibn-battuta
https://de.wikipedia.org/wiki/Ibn_Battuta

MobilLoewe
07.06.2016, 11:42
Luxus, in seiner Definition mal ganz anders. [emoji106]

Unser mobiles Hobby wird sehr unterschiedlich betrieben. Der eine sagt, er will unterwegs nicht auf Dinge verzichten, die er sich auch Zuhause gönnt und fährt ein (richtiges) Dickschiff.

Dann gibt es viele Abstufung, ganz unterschiedliche Vorstellungen von Reisezielen.

Z.B. der User "Alter Hans", den ich bewundere, ist seit vielen Jahren in einem sehr kompakten selbst ausgebauten Mobil auf VW Transporter T4 unterwegs und hat fantastische Reisen erlebt.

19272

Das ist die Skala von 1 (Luxus pur) bis 10 (extrem zweckmäßig).

Nachtrag: Ich grübel gerade, wo ich auf so einer Skala zu finden wäre, 7?

womofan
07.06.2016, 12:08
Muß ich mich dafür schämen,
wenn ich gerne ein Reisemobil von Bimobil, Wochner, Dopfer oder Woelcke gerne hätte ?
Das wäre für mich Luxus pur.
Bei so einem Reisemobil wäre "was ich alles nicht brauche", Efoy, WR, Allrad
Winterausrüstung usw.
Da wäre aber fast alles an Bord, was ich brauche oder besser gesagt gerne hätte,
um das Reisen damit zu genießen.
Es sind die Extras, die das Leben mit und in einem Reisemobil angenehm machen,
zumindest für meine Frau und mich.
Immer wieder treffe ich aber auch auf CP Menschen,
die mit einem Kleinwagen unterwegs sind
und auch darin übernachten und dies schon viele Jahre so machen.
Sie sind offenbar glücklich mit dem was sie haben und genießen so auf ihre
Art das Reisen. Finde ich sehr bewundernswert, möchte aber nicht für Geld und gute Worte
mit ihnen tauschen.
Sie brauchen nichts von alle dem, was für mich das Reisen mit einem Reisemobil
interessant, angenehm und erholsam macht.
Für mich wäre es undenkbar, genau so wie zu zelten,
dann würde ich lieber in einem Hotel urlauben.
Ich bin halt kein geborener "Camper"........ :laughed:
Und so könnte wohl auch der Satz von Ibn Battuta in meinem Avatar stehen. :)
"Ich kann unterwegs auf alles verzichten, außer auf Luxus"
Ich wäre auf der Scala von MobilLöwe ziemlich in der Mitte,
schon auch etwas Luxus, aber alles extrem zweckmäßig. :)

clouliner1
07.06.2016, 12:27
Das ist die Skala von 1 (Luxus pur) bis 10 (extrem zweckmäßig).


da ich nichts am/im Auto habe was ich nicht brauche lande ich auf der Skala bei 10.

MobilLoewe
07.06.2016, 12:30
da ich nichts am/im Auto habe was ich nicht brauche lande ich auf der Skala bei 10.Hi, hi, da hast Du den Sinn "anders" ausgelegt. Ein Beispiel, was bei Umfragen heraus kommen kann. Aber ich weiß was Du meinst. Ich gebe Dir eine 3... :hiyou:

MobilLoewe
07.06.2016, 12:36
Muß ich mich dafür schämen,
wenn ich gerne ein Reisemobil von Bimobil, Wochner, Dopfer oder Woelcke gerne hätte ?
Das wäre für mich Luxus pur.
Bei so einem Reisemobil wäre "was ich alles nicht brauche", Efoy, WR, Allrad
Winterausrüstung usw..Nein Peter, ganz und gar nicht ein Grund sich zu schämen. Gäbe es ja auch gebraucht. Aber ich denke Du hast den nicht sooo ernst gemeinten Ansatz dieser Skala schon verstanden. Nicht der Preis eines Mobils ist in erster Linie entscheidend, sondern die bevorzugte Art der Reisen, die mit unterschiedlichen Mitteln gemacht werden können. Jeder so wie er kann, jeder so wie er mag!

clouliner1
07.06.2016, 12:42
Bernd, vielleicht ist dir entgangen, dass ich den Thread gestartet habe........weil ich den für mich unnützen Kram nicht brauche. Mir ist aber wohl bewusst, dass jeder etwas anderes unnütz finden kann. Also hat hat doch jeder, der sich keine 10 geben kann offensichtlich unnützen Kram an Bord.:laughed:

MobilLoewe
07.06.2016, 12:48
Thomas, klar habe ich den Themenstarter erkannt. Aber wie das so ist, die Themen gleiten mal ein wenig ab. Wobei hier zumindest weitestgehend ein Zusammenhang besteht. Wenn Du bei 10 bist, dann halt extrem zweckmäßig, wie das Beispielmobil vom alten Hans, ohne vieles an Zubehör oder Kapazitäten, was uns so gefällt.

MobilLoewe
07.06.2016, 13:05
Wenn du mit 75Wp alles im Womo machst, kann aber nicht viel drin sein im Womo!

ich versuche Fremdstrom so gut es geht zu vermeiden. Gelingt mir mit 640Wp aber nur im Sommer! Siehste Thomas, das ist der Unterschied (Zitat aus einem anderen Thread)

Grinsegruß vom MobilLoewen... [emoji56]

clouliner1
07.06.2016, 13:23
Siehste Thomas, das ist der Unterschied (Zitat aus einem anderen Thread)

Grinsegruß vom MobilLoewen... [emoji56]
Ne Bernd, kein Unterschied! Nur unterschiedliche Kapazitäten und beide Fahrer können ihrem Fahrzeug eine 10 geben.

MobilLoewe
07.06.2016, 13:32
Du WILLST "gewInnen", gerne. Weitere Diskussionen hierzu sind zwischen uns irgendwie aussichtslos. Nix für ungut... [emoji8]

MobilLoewe
07.06.2016, 13:48
Ich benötige 12 V für:
-Truma 6002
-Druckwasserpumpe
-Beleuchtung (Teils LED/Halogen/Transistor)
Autoradio 4x50 Watt
E-Trittstufe
SOG Lüfter Toilette
USB Ladung für 2 Handys +1Tablet)
Ich habe keinen Konverter an Board.
Nur einen 12V Laptop Adapter (den uch sehr selten brauche)

Ich verwende keine 230 V Geräte an Board.
Keine Kaffeemaschine (Gas/Kessel)
Keinen Wasserkocher (Gas/Kessel)
Keinen Fernseher!!
Der Kühlschrank läuft fast immer auf Gas, auch während der Fahrt)
Kein Rasierer (Manuell Nass )

Ja und das ist für mich Urlaub und Entspannunghttps://www.promobil.de/forum/images/smilies/icon_smile.gif

Ich brauche kein elektr. Staufächer, Slide out, Dachfenster Markise ( geht alles manuell)

Wie gesagt und es ist für mich aus Überzeugung so.

Ich glaube dass es so keine Kunst ist mit 75 WP hinzukommen. Top, der Kollege arbeitet sich in der imaginären Skala ganz weit Richtung 10 vor. :clown:

Trail 660
07.06.2016, 13:52
Klärt mich jemand auf? Verstehe gerade nicht...

MobilLoewe
07.06.2016, 13:58
Klärt mich jemand auf? Verstehe gerade nicht...Da musst Du Dir ein wenig Zeit nehmen und die letzten Beiträge hier lesen. Übrigens, ich finde, Du bist super unterwegs, ganz komme ich nicht daran, der WR ist dem Fön meiner Frau geschuldet.

Trail 660
07.06.2016, 14:02
Stimmt, würde meine Frau auch nen Föhn wollen oder einen Trockenrasierer....ähem,
...hätte ich auch mehr Strombedarf
:-)

goldmund46
03.07.2016, 11:19
Hallo Gemeinde,

vielleicht hilft ja der nachstehende Link (http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Japans-extreme-Minimalisten-article18002246.html) dem einen oder anderen auf die Sprünge?

MobilLoewe
03.07.2016, 11:35
Puh, das ist krass. Einen gewissen Purismus betreibe ich ja auch, aber nicht so extrem. Ein paar Standards möchte ich schon erfüllt sehen.

dodo66
03.07.2016, 19:57
Hm, mir fällt nix ein, was wir nicht brauchen, trotz Flair mit guter Ausstattung, höchstens vielleicht anstatt luftgefederter Hinterachse beim Iveco
eine, Standarthinterachse. Es geht mir nicht in den Kopf weshalb man gerade im Urlaub spartanisch leben sollte, aber jeder Jeck iss anders. Mich erinnrert so ein Tröd meiner seinerzeit 90jh alten Oma, Campingurgestein unterwegs mit Zelt+Wowa. als sie unseren ersten Flair sah s
agte sie junge mit camping hat das nischt zu tun, meine Antwort war: kein camping, wir reisen
lg
olly

harpya
04.07.2016, 05:11
Hallo Gemeinde,

vielleicht hilft ja der nachstehende Link (http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Japans-extreme-Minimalisten-article18002246.html) dem einen oder anderen auf die Sprünge?

Der Mann muss anscheinend aber nicht auf das Gewicht achten, das geht noch besser.
Wer braucht soviel Hemden.
Melamin Geschirr würde auch sparen.

MobilLoewe
12.11.2016, 18:02
Da fällt mir ein, angeregt durch entsprechende Beiträge hier: Ich brauche im Reisemobil nicht irgendwelche Apps, die sonstwas steuern oder Kapazitäten von irgendwas anzeigen.

Viele Grüße
Bernd

Tonicek
12.11.2016, 18:52
Bernd, ich weiß gar nicht, wovon Du sprichst und was das ist, was Du meinst?
So etwas hab' ich auch nicht zu Hause - wofür auch? - Auch Fernbedienungen kenne und brauche ich nicht, die Heizung, das Licht und das Wasser kann ich alles mit meinen noch gesunden zwei Händen einschalten.

Und wenn ich wissen will, wieviel Gas noch im Tank ist, öffne ich die Heckgarage, nehm den deckel vom Tank u. schaue auf die Anzeige - und gut ist.

clouliner1
12.11.2016, 18:57
Und wenn ich wissen will, wieviel Gas noch im Tank ist, öffne ich die Heckgarage, nehm den deckel vom Tank u. schaue auf die Anzeige - und gut ist.

naja und wenn die dir 14 Tage immer unverändert 35% anzeigt..........stellt du das schon in Frage!:laughed:


Jedes mal den Deckel abbauen hätte ich auch keine Lust.

Tonicek
12.11.2016, 19:11
Thomas, der Deckel ist mit einem kleinen Schloß gesichert, ähnlich des Verschlusses des Dieseltanks - den mußt Du auch bei jedem Tanken öffnen.
Ich hätte bei Wynen-Gas auch eine Fernablese bestellen können, wollte ich aber nicht.
Hier siehst Du den Deckel - original V2A - Edelstahl, dient vor allem dem Schutz der Armaturen, die der Deckel abdeckt.
21323

MobilLoewe
12.11.2016, 19:34
Passt doch, Toni braucht keine Fernanzeige für den Gastank.

Toni was meinst Du in Beitrag #79? Ist doch ganz einfach, kein Smartphone, keine App.

Gruß
Bernd

clouliner1
12.11.2016, 19:35
Toni ich kenne diese fummeligen Deckel seit 14 Jahren und bin froh, dass ich die selbst zum tanken nicht abnehmen muss!
Allerdings waren meine alle unterflur, also immer dreckig.

Ich bin auch kein Typ für jeden SchnickiSchnacki, aber Fernanzeige vom Tank finde ich super!

21326

Tonicek
12.11.2016, 20:56
Bernd, ich hab doch seit paar Monaten ein Smartphone, obwohl ich nicht weiß, was daran smart sein soll?
Jeden Tag mit dem Ding 1 - 2 Std. per Whatsapp telefonieren, das ist schon in Ordnung, ganze Welt gratis erreichbar, auch mit Fotos.
Alles andere ist mir schnulle . . .

MobilLoewe
12.11.2016, 21:14
Toni, Smartphone frei übersetzt: "Schlaues Telefon", kann fasst alles, außer laufen.

Was ich auch nicht brauche, ist eine Zentralverrieglung für die Aufbautüre oder gar für alle Klappen.

Gruß
Bernd

Det-VkV
12.11.2016, 22:49
... antworten auf Fragen, Themen, Beiträge die nichts mit dem ursprünglichen Fred des TE zu tun haben, es sei denn ich/er/wir will...
Von daher war auch das hier OT, und leider rückte der Zähler und damit der Fred nach oben und ich bin dem auch auf den Leim gegangen.

MobilLoewe
13.11.2016, 11:21
Hier ist es nicht OT und ich kann Tonis Beitrag zu 100% unterschreiben.

Guten Morgen, Stefan, schließe mich Alf's Meinung an - ist ja auch logisch, wozu einen Beamer, wenn nicht mal ein TV vorhanden ist?
...
Verzeih mir, aber für mich fällt das alles in die Kategorie: Dinge, die die Welt nicht braucht! ...

Gruß
Bernd

bockpfeifscheißerl
13.11.2016, 18:29
...also ich verstehe auch nicht warum '...ich brauche keine Äpps...' nicht zum Thema passen sollen.

Ich finde diesen Beitrag 'Was ich alles NICHT brauche' gar nicht schlecht. Manchmal ist es besser seinen Packplan von dieser Seite anzugehen. Bei der Frage 'Was brauch ich alles' kommen eh viel zu viele Sachen zusammen welche bei genauer Betrachtung eigentlich entbehrlich wären...

KudlWackerl
13.11.2016, 20:17
... antworten auf Fragen, Themen, Beiträge die nichts mit dem ursprünglichen Fred des TE zu tun haben, es sei denn ich/er/wir will...
Von daher war auch das hier OT, und leider rückte der Zähler und damit der Fred nach oben und ich bin dem auch auf den Leim gegangen.


Ich brauch keine Dummbabbler.

Und ich brauch keine Gastankflasche.


Grüße, Alf

TravelVan690G
14.11.2016, 18:29
Thermomix


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Monifaber
22.11.2016, 16:19
Mit ungefähr 3/4 von deiner liste bin ich einverstanden :D aber einen Toaster dabei zu haben ist doch ein muss! wenig platz, nicht schwer und schnelle Toasts zum frühstück! :) Aber schließlich ist das ja eine Meinungsfrage. Jeder dem seinen :D

MobilLoewe
22.11.2016, 16:24
... aber einen Toaster dabei zu haben ist doch ein muss! wenig platz, nicht schwer und schnelle Toasts zum frühstück! ...Richtig, jeder wieder will. 1. Wir essen kein Toastbrot 2. Wir sind so gut wie nie am Landstrom 3. Der Gas Omniagrill macht knackfrische Brötchen

Gruß
MobilLoewe

clouliner1
22.11.2016, 16:28
Mit ungefähr 3/4 von deiner liste bin ich einverstanden :D aber einen Toaster dabei zu haben ist doch ein muss! wenig platz, nicht schwer und schnelle Toasts zum frühstück!

das letzte 1/4 bekommst du auch noch hin!:laughed:

ich brauche den Elektrotoaster nicht, weil ich in der trockenen Pfanne mit Gas toasten kann. Eine Pfanne habe ich eh dabei!
Die eingefrorenen Brötchen drehe ich mit einer Gabel über der offenen Gasflamme, also bleibt der Backofen auch aus.:dance:

21423

fernweh007
22.11.2016, 16:31
Der Gas Omniagrill macht knackfrische Brötchen


Danke für die Erinnerung ... das war das erste Zubehörteil das meine Frau nach Unterschrift der Bestellung des Womo gekauft hat.

Benutzt haben wir es noch nie :stumm::stumm: .. es schlummert aber, glaube ich, noch in einem ungünstig zugängigen Schrank unterm Bett :dance:

LG
Dietmar

MobilLoewe
22.11.2016, 16:41
Siehste Dietmar, so unterschiedlich ist das. Wir nutzen den Omniagrill zwar nicht zum kochen, aber quasi jeden Morgen um z.B. eingefrorene Brötchen aller Art aufzubacken. Selbst frische Schlappbrötchen haben keine Chance, wie gekauft verzehrt zu werden.

Gruß
Bernd

Travelboy
22.11.2016, 19:13
Ich brauche kein Radio, weder beim Fahren noch im Aufbau, war noch nie an.

Und diese Sachen werde ich wohl auch rausschmeissen.
Eierkocher noch nie gebraucht
Dunstabzughaube war zu Anfang mal an, funktioniert aber nur bei Landstrom und ist sehr laut - also überflüssig

Volker

Chief_U
22.11.2016, 21:39
Danke für die Erinnerung ... das war das erste Zubehörteil das meine Frau nach Unterschrift der Bestellung des Womo gekauft hat.

Benutzt haben wir es noch nie :stumm::stumm: .. es schlummert aber, glaube ich, noch in einem ungünstig zugängigen Schrank unterm Bett :dance:

LG
Dietmar

Dietmar,

kauf Deiner Frau noch das Kochbuch dazu. Mit dem Omnia lassen sich mit relativ wenig Aufwand tolle Gerichte zaubern. Meine Frau würde eher auf den TV verzichten als auf den Omnia...;-) Nur zum aufbacken ist er fast zu schade.

fernweh007
22.11.2016, 23:25
Dietmar,

kauf Deiner Frau noch das Kochbuch dazu. Mit dem Omnia lassen sich mit relativ wenig Aufwand tolle Gerichte zaubern.

Hallo,

das Buch haben auch ... ich habe es vorhin mal wieder in Erinnerung gerufen.

Da haben wir auch nochmal über unser "was man alles nicht braucht"-Erlebnis im Sommer gelacht.

Bekannte von uns haben sich einen Thermomix zugelegt .. es wurde viel gewitzelt, ob das braucht oder einfach nur haben will. Fürs Womo brauchen wir das sicher nicht ... usw

Im August waren wir auf einem FKK-Platz, haben mit Besitzern des gleichen Womo wie unseres Schwätzchen gehalten.
Auf einmal hat meine Frau bei ihnen einen Thermomix stehen sehen ... und unversehens standen wir zu viert und nackt vor der WoMo-Küche und hatten eine Thermomixvorführung.
Sie haben die Dinger verkauft ... und hatten bei uns auch noch Erfolg :stumm:
So kommt man auch nackt zu Küchengeräten.

Fürs Wohnmobil muss aber der omnia reichen ... da sind wir uns einig.

LG
Dietmar

Dieselreiter
25.11.2016, 18:50
Also ich finde die Idee lustig, eine Top-10 Liste der Dinge zu erstellen, die die (Womofahrer-) Welt nicht braucht ... :laughed:

Ich dachte dabei eigentlich mehr an triviale Dinge, wie:


Blumenvase (so wie in einigen Werbebroschüren)
Duftlampe (*brrrrr*)
Tischdecke (flieg, Forrest, flieg!)
Beleuchtete Bar mit verkehrt herum hängenden Gläsern
Sektkühler
El. Eierkocher
Zeitungsständer
Hausschlapfen
...


:greenjumpers:

Travelboy
25.11.2016, 18:57
Wat sind denn
HAUSSCHLAPFEN :idea:

Volker

bockpfeifscheißerl
25.11.2016, 19:25
Wat sind denn
HAUSSCHLAPFEN :idea:

Volker
Ja Hauspatschn halt!

Travelboy
25.11.2016, 19:41
Ja brauch ich :zzz:

Volker

Waldbauer
25.11.2016, 20:49
Keine Hausschuhe?
Die reisen bei uns immer mit.

MobilLoewe
25.11.2016, 23:42
Keine Hausschuhe?
Die reisen bei uns immer mit.Öh, haben wir auch Zuhause nicht... so unterschiedlich sind die Menschen in Bayern und NRW... 😅

Gruß
Bernd

rundefan
26.11.2016, 01:15
Stimmt nicht Bernd,

auch Ostwestfalen gehört ja nun zu NRW. Wir haben extra fürs Womo ein zweites Paar Hausschuhe eingepackt:-P

lesusi
26.11.2016, 11:53
Ohne Hausschuhe geht ja gar nicht! Da fühlt man sich doch sonst gar nicht wirklich zuhause! :nixweiss:

Dieselreiter
26.11.2016, 18:06
Ja Hauspatschn halt!
Soll lei froh sein, wenn i erm die Strankalan und die Kriachalan dasport hob. :toothy:

Alaska
26.11.2016, 18:23
Hallo, Peter

Wie soll denn ein zivilisierter Hesse das verstehen?

Gruß Arno

Dieselreiter
07.12.2016, 22:43
Hallo Arno,

sorry, not bookmarked ...

Der zivilisierte Hesse kann das gar nicht verstehen :mrgreen:. Es ist zwar "nur" Kärtner Mundart, aber dabei geht es nicht so sehr darum, nicht verstanden zu werden :naughty:, sondern um einen Ausdruck von Lebensart. Ganz wichtig dabei ist die Verniedlichung von Bezeichnungen ("....alan") und das allgegenwärtige "lei", das eine ähnliche Gewichtung in das Gesprochene bringen soll, wie z.B. das schweizerische "odrrrr?" oder das amerikanische "right?".

Strankalan sind Fisolen und Kriachalan sind Kriecherln ... hilft das jetzt ein wenig weiter? :freude:

pilote650
07.12.2016, 23:00
Wirklich alles perfekt am Thema.....
Immer schön hier mitzulesen ;-)

Sky Traveller
08.12.2016, 00:43
Spielst du wieder Polizist?

Geh spielen, wenn Erwachsene sich unterhalten, und sag Bescheid, wenn du Pipi musst.

bockpfeifscheißerl
08.12.2016, 05:03
Wirklich alles perfekt am Thema.....
Immer schön hier mitzulesen ;-)

Ihre regelmäßigen Nörgeleien nerven! Vor allem, weil sie noch weiter weg vom Thema sind als die von ihnen kritisierten Wortmeldungen!

rundefan
08.12.2016, 11:03
Hi, da meint Jemand, das Moderatorenteam provozieren zu müssen. Schaut auf das Avatarbild, das genügt doch. Keine weitere Zeilen dazu.

Alaska
08.12.2016, 19:26
Wirklich alles perfekt am Thema.....
Immer schön hier mitzulesen ;-)

Es gibt da etwas was wirklich niemand braucht......Typen wie Dich.

Mit unfreundlichem Gruß Arno:puke:

MobilLoewe
20.07.2017, 13:23
...
man müsste ein thread starten über die Extras die man verzichten kann
ich mach den Anfang
Ladebooster
Batterie ComputerDen Thread gibt es hier.

Zustimmung zum Batteriecomputer, keine Zustimmung zum Booster.

Gruß Bernd

MobilLoewe
07.10.2017, 12:00
Aktuell hinzugekommen: Ein Induktionsherd

Gruß Bernd

reisemobil
07.10.2017, 12:05
Hallo Bernd,
im Reisemobil magst du Recht haben, aber für Daheim ist es schon genial und unser nächster Herd wird bestimmt ein Induktionsherd.

Gruß Michael

Gesendet von meinem ONEPLUS 5 mit Tapatalk

FrankNStein
07.10.2017, 12:18
... und unser nächster Herd wird bestimmt ein Induktionsherd. ... Das Beste - nach einem professionellen Gasherd -. Reagiert fast so schnell auf die Temperaturregler. Gruß Frank

MobilLoewe
07.10.2017, 12:30
Das Beste - nach einem professionellen Gasherd -. Reagiert fast so schnell auf die Temperaturregler. Gruß FrankDas ist so, alles ist toll, z.B. früher Schnellkochtopf, heute Thermomix. Das überleben klappt auch ohne diese Innovationen, insbesondere im Wohn- besser Reisemobil. Wir haben z.B. einen Wasserflötenkessel aus dem vorigen Jahrtausend... [emoji38]

Gruß Bernd

Waldbauer
07.10.2017, 12:30
Tja,und je mehr Zeug man hat umso mehr geht kaputt.
Gestern der Kühlschrank (Thermostat) in der Küche, im Keller der Saunaofen.
Ich bin froh dass wenigstens im Wohnmobil bisher alles funktioniert, der Gasherd, der Kühlschrank, die Heizung, das Licht, der Ducato...
So ein Induktionsherd, kann der auch kaputtgehen ?

FrankNStein
07.10.2017, 12:42
Das ist so, alles ist toll, z.B. früher Schnellkochtopf, heute Thermomix. Das überleben klappt auch ohne diese Innovationen, insbesondere im Wohn- besser Reisemobil. ... Hast ja Recht. Ich berichtete auch von unserem Induktionsherd zuhause. Insofern ziehe ich meinen Beitrag zurück. Auf die Idee, eine andere Kochtechnik als die Serienmäßige ins WoMo einzubauen, käme ich nicht. Unser Heisswasser wird auch per Kessel gemacht und der Kaffee per Stempelkanne. Gruß Frank

willy13
07.10.2017, 12:46
Immer mehr Technik wird gefordert, Einzelbetten und große Garagen, und das ganze für 6 Personen mit 3,5To, wann kommt das Helium gefüllte Wohnmobil?

AlterHans
07.10.2017, 13:16
Zum Thema:
ich brauche keine "schicke" Ambientebeleuchtung wie ich sie gestern in einem neuen Oberklassewohnmobil gesehen habe.
Ich fand sie unübertrefflich geschmacklos und kitschig. Und scheusslich.
Aber ich bin halt auch von gestern.

1200gs.treiber
07.10.2017, 13:27
Zum Thema:
Ich brauche für Kaffee weder eime Maschine noch einen Vollautomaten, noch eine Kapselmaschine oder Padmaschine.

Ich brauch einen Flötenkessel und einen Filter, wie früher bei der Oma...
Back to the roots.

Micha

FrankNStein
07.10.2017, 13:29
Zitat AlterHans: "Aber ich bin halt auch von gestern" M.E. nicht. Es ist nicht old fashioned, auf Gardinchen, beleuchtete Vitrine und "Foto von Eiche brutal" als Möbeloberflächen zu verzichten. Wohnmobile mit krampfhafter Wohnzimmeratmosphäre wirken auf mich eher spießig. Zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden..... Gruß Frank

Mark-86
07.10.2017, 16:19
Jop, Kapselmaschine flog nach einem Jahr Nichtbenutzung wieder raus.
Ein bisschen indirekte Beleuchtung ist nett, aber mit Wahnsinnigen Leuchtbändern muss man das nicht übertreiben.
Entweder schaue ich Fernsehen, dann brauche ich keine störenden Leuchtbänder oder ich Esse/Lese/Koche und dafür brauche ich richtiges Licht...
Auch tausend Fächlein & Co brauche ich nicht, weil ich da nichts rein zu stellen weis...
Zu guter letzt habe ich das Gefühl dass die Autos immer Ausstaffierter und zugestellter werden. Es ist bald beklemmend / erdrückend. Bisschen Wohnlich ist ja ok, aber die sind mitlerweile so zugestopft wie Omas Wohnzimmer ^^ Wie wäre es mal mit n bisschen Platz und Fläche???

clouliner1
07.10.2017, 17:02
da die Ausbauten meist aus Modulen bestehen resultiert oft ein wenig Platz. Was will man mit 20cm Restplatz nach Modulende anfangen, dann wird da eben eine Glasvitrine oder Garderobe hingeschraubt. Die vielen Fächlein sollen wohl ein wenig auflockern, weil nutzbar sind viele davon nicht und sind zumindest bei uns ungenutzte und schlecht zu pflegende Staubfänger.

golfinius
07.10.2017, 20:59
Das ist doch hier fast eine Diskussion, wie mit dem Thema : hydraulische Hubstützen. Natürlich braucht man dass alles nicht, noch nicht mal das WoMo! Ich hab ja nun ein neues Fahrzeug und zwar mit indirekter Ringsumbeleuchtung, 4 Batterien, Spannungswandler für Betrieb der Kaffemaschine, Haarföhn und auch hab ich einen Backofen , nur um die paar Brötchen früh aufzubacken. Muss alles nicht sein - ist aber angenehm

Mark-86
07.10.2017, 21:04
Es geht ja nicht darum, ob man mit weniger auskommt, sondern was man "braucht".
Und ich hab meine scheiss Kaffeemaschine fest eingebaut am Wechselrichterstromkreis 1 Jahr nciht benutzt ^^
Also, weg damit, brauch ich nicht.

Mikrowellengrill, naja, die Mikrowellenfunktion habe ich einmal genutzt, die Grillfunktion für die Aufbackbrötchen brauche ich aber :)

MobilLoewe
07.10.2017, 21:05
Hans-Heinrich, der Thread lautet "Was ich alles NICHT brauche". Für MICH gehören die elektrischen Hubstützen dazu.

Gruß Bernd

willy13
07.10.2017, 21:55
Hubstützen, Kaffeemaschine, TV, Markise, Spannungswandler und noch einiges mehr

Rombert
07.10.2017, 22:57
Kaffeemaschine, Backofen, Glasvitrinen, Hubstützen, Auffahrkeile (meine Kiste steht gerade), dunkel getönte Scheiben - ich liebe es hell!

Gruß
Rombert

AndiEh
07.10.2017, 23:28
Hubstützen, Kaffeemaschine, TV, Markise, Spannungswandler und noch einiges mehr Was spricht aus deiner Sicht gegen die Markise? Bist du so sonnenresistent, oder hast du eine andere Lösung? Gruß Andi

Rombert
07.10.2017, 23:40
Der Nutzen einer Markise hängt stark von der Ausrichtung des Wohnmobils ab. Zeigt die Aufbautür nach Süden, bringt sie fast nichts. Ich nutze sie oft bei Regen und würde ungern darauf verzichten.

Gruß
Rombert

MobilLoewe
07.10.2017, 23:56
Was spricht aus deiner Sicht gegen die Markise? Bist du so sonnenresistent, oder hast du eine andere Lösung? Gruß AndiUnser Mobil hat auch keine Markise, die "zwangsweise" Ausrichtung VOR dem Mobil zu sitzen ist uns nicht wichtig. Meine Frau sucht eh immer die Sonne, ich finde fast immer einen Schattenplatz. Ich hatte jetzt in Griechenland ein 3X3 m Pavillon und einen Sonnenschirm mit, nicht einmal gebraucht. Sonne war nicht wenig... Einzig als Regenvordach vermisse ich eine Markise gelegentlich.

Aber auch hier, was dem einen sin Uhl, ist dem andern sin Nachtigall.

Gruß Bernd

Roland3
08.10.2017, 00:43
Ich brauche (und habe und bin froh darüber) in und an unserem Mobil nichts, das ich nicht selber tauschen oder reparieren kann, keine über Datenbus gesteuerten Lichter, keine komplizierten Steuerungen und Elektriken, alles schön simpel und im Bedarfsfall meist auch mit Bordmitteln instand zu setzen, auch der brave und sparsame Ducato vorne ist technisch noch von der eher überschaubaren Sorte.

Alles, was da über die Grundausstattung hinaus so dran und drin ist, Markise, Mikrowelle, Backofen, Solaranlage, Aussendusche, Aussengasanschluss, TV, bilde ich mir ein auch zu brauchen.


Roland

Tom-the-flyer
08.10.2017, 02:17
Hallo

Da wir in der Regel nicht nur in südlichen Gefilden unterwegs sind, ist unsere Markise mehr Regen als Sonnenschutz und dafür möchte ich sie nicht missen. Auf unseren Roller mit 9 PS in der Heckgarage möchte ich auch nicht mehr verzichten, der erweitert unseren Einzugsbereich vor Ort erheblich.

willy13
08.10.2017, 11:08
Was spricht aus deiner Sicht gegen die Markise? Bist du so sonnenresistent, oder hast du eine andere Lösung? Gruß Andi

Andi,

ich habe zu einem die Erfahrung gemacht das der Schatten der Markise nie dort ist wo ich in brauchen könnte, dann ist mein Fahrzeug schon so über 240cm breit, dieses noch zu verbreitern sehe ich auch nicht als besonders produktiv an.
Auch sehe ich nicht ein mir 30kg an die Seite zu schrauben die unnütz sind, ich habe mir vor Jahren mal in der Metro beim SSV 5 Sonnenschirme gekauft, ich nutze davon noch immer den ersten welcher auch voll das erfüllt was ich von ihm erwarte.

AndiEh
08.10.2017, 21:36
Andi, ich habe zu einem die Erfahrung gemacht das der Schatten der Markise nie dort ist wo ich in brauchen könnte, dann ist mein Fahrzeug schon so über 240cm breit, dieses noch zu verbreitern sehe ich auch nicht als besonders produktiv an. Auch sehe ich nicht ein mir 30kg an die Seite zu schrauben die unnütz sind, ich habe mir vor Jahren mal in der Metro beim SSV 5 Sonnenschirme gekauft, ich nutze davon noch immer den ersten welcher auch voll das erfüllt was ich von ihm erwarte. Das werde ich dann mal im nächsten Jahr bei einer Miet-Probereise ausprobieren, vielen Dank für die Antwort (auch der anderen) Auf Sonnenschirme will ich nicht zurückgreifen, da ist mit das befestigen, eingraben schon in anderen Urlauben auf den Geist gegangen. Was ich allerdings immer mal wieder genossen habe, war bei Regen bei sonst warmen Wetter unter einer Markise oder auf einer Terrasse zu sitzen. Wir werden es probieren. Gruß Andi

Alaska
08.10.2017, 22:28
Ich habe zusätzlich einen "Anglerschirm "dabei.Der ist so groß wie ein Sonnenschirm hat aber einen stabilen Erddorn,reinschlagen,Schirm drauf,fertig. Gruß Arno

rundefan
08.10.2017, 23:34
Hallo Andi(Eh), Ich habe für unsere Campingstühle eine Schirmhalterung, die ich in diverse Richtungen ausgerichtet nutze. Damit habe ich meine ultragroßen Werbeschirme als Sonnenschirm nutzen können. Fotos davon hab ich leider nicht, aber bei unseren Reisen hat sich das bewährt. Seit wir dieses System nutzen, hat sich unsere Markise eigentlich nicht mehr aus ihrer Grundstellung gekommen. Jeder kann sichso setzen undden Schirm ausrichten, wie es ihm gefiel. Haben wir vor fast 20 Jahren auf dem Caravansalon in Düsseldorf gekauftPs die Halterung wird ans Stuhlgestell geschraubt, einfachste Mechanik, nur geklemmt, dadurch kann man die Ausrichtung einstellen. Eine zweite Ebene ermöglicht dann die eigentliche Schutzrichtung des Schirmes. ( Hoffentlich einigermaßen verständlich beschrieben.).

biauwe.de
08.10.2017, 23:46
Eine Markise, ich gehe ja auch nicht mit Sonnenschirm spazieren..... TV, Nespresso?, Fön, Hub- und Klappstützen, Stellplatzdusche/Klo, Hundekacke und Katzenklo.

golfinius
09.10.2017, 19:48
Was ich nicht brauche ist eine Markise, denn diese verbreitert nicht nur das Fahrzeug, sondern ist auch umständlich zu bedienen, wenn sie abgestützt werden muss. Eine Gelenkarmmarkise ist mir zu riskant wegen der Befestigung und einer eventuellen Unachtsamkeit bei Wind. Meine Erfahrung ist, dass man einen Stellplatz nahe an einem Baum aussucht und dann eben den Schatten von WoMo und Baum nutzt, wenn es sein soll.. Arnos Idee mit dem Anglerschirm find ich gut und werde mir diesen besorgen.

Roland3
09.10.2017, 19:52
Was ich nicht brauche ist eine Markise, denn diese verbreitert nicht nur das Fahrzeug, sondern ist auch umständlich zu bedienen, wenn sie abgestützt werden muss.

Für mich ein absolutes Muss, ich mag nicht unter freiem Himmel essen und wenn ich einen "Kippenstopp" einlege und es regnet, kurbele ich die schonmal grad schnell einen halben Meter raus, ohne Stützen, zum Unterstellen.

Roland

Waldbauer
09.10.2017, 20:01
An unserem Eura war beim Kauf (im Rahmen eines "Paketes") eine 4-Meter-Markise montiert, abmontieren ohn Spuren zu hinterlassen geht nicht, desweiteren ist da auch ein Heck-Fahrradträger für 4 Räder enthalten. Absichtlich bestellt hätte ich keins von beiden. Den Radträger habe ich abmontiert.
Er wird jedoch wieder aktiviert, allerdings baue ich ihn um für 2 Räder. Wir sind zu dem Schluß gekommen dass die Räder problemloser auf- und vom Träger abgenommen werden können als in die Garage rein und raus.
Ich habe mit meinem Mobil ein Gewichtsproblem, die Markise trägt nicht unerheblich dazu bei.

Roland3
09.10.2017, 20:36
Ich habe mit meinem Mobil ein Gewichtsproblem, die Markise trägt nicht unerheblich dazu bei.

Das ist natürlich ein hartes Argument!

Roland

willy13
09.10.2017, 21:12
Hallo Franz,

bei Deinem Mobil kann man wenn das richtige Material vorliegt die Markise unsichtbar entfernen, die vorhandenen Bohrungen werde mit Gelcode verschlossen und das ganze wird poliert. Ich habe so was bei meinem letzten Aufenthalt bei Eura in Sprendlingen gesehen, knapp 2 std. Arbeit und es war nichts mehr zu sehen. Nur mal als Hinweis ob dies sich für die Einsparung von ca.35kg lohnt weiß ich nicht

golfinius
10.10.2017, 20:17
Für mich ein absolutes Muss, ich mag nicht unter freiem Himmel essen und wenn ich einen "Kippenstopp" einlege und es regnet, kurbele ich die schonmal grad schnell einen halben Meter raus, ohne Stützen, zum Unterstellen. Roland Hallo Roland, jeder so, wie er es mag. Wir essen grundsätzlich im Fahrzeug, da es innen auch im Sommer gemütlich ist und bei Regen bleiben wir sowieso drin. Rauchen war vorgestern und im Sommer überlassen wir die Plätze anderen WoMolisten, die Ihren Urlaub mit ihren Kindern verbringen wollen.Dafür haben wir halt einen Sack voll Zubehör für unsere Bedürfnisse, und darauf legen die meisten überhaupt keinen Wert

MobilLoewe
18.10.2017, 12:31
Aus einem anderen Thread:
... Ich will fahren, für mich ist es Mittel zum Zweck, das Reisen steht im Vordergrund, nicht das Auto...
Das Auto hat sich dem unter zu ordnen, es muss ein gegebenes Lastenheft erfüllen (in dem natürlich auch der Fahrtkomfort und die Geräuschbelastung wärend der Fahrt definiert ist) und das nicht so modern/aufwändig wie möglich, sondern so einfach wie geht.
Ich brauche dafür kein AdBlue, keine 360° Kameras und muss nix von dem Auto mitm Smartphone verknüften, denn bevor ich da die App gestartet habe, hab ich mit nem herkömlichen Knopfdruck schon lange das Ziel erreicht... (Licht an/aus, Wasserstand abgefragt, etc.) ...Die Einstellung von Mark ist bemerkenswert. Insbesondere als relativ junger Mann, der sich gegen die vielen, oft zeitraubenden, Spielereien heutiger Möglichkeiten wendet. Das hat meinen Respekt.

Gruß Bernd

Mark-86
18.10.2017, 13:02
Aus einem anderen Thread:Die Einstellung von Mark ist bemerkenswert. Insbesondere als relativ junger Mann, der sich gegen die vielen, oft zeitraubenden, Spielereien heutiger Möglichkeiten wendet. Das hat meinen Respekt.

Gruß Bernd

Man darf sich aber auch nicht allem verweigern :)
Ich hab auch n Navi, n Smartphone, fotografiere schon seit Ewigkeiten Digital, nutze das Internet, auch an Werkzeugen & Maschienen bin ich neuen Dingen sehr aufgeschlossen, meine Heckenschere hat n Akku und mein Wohnmobil n neuen Fernseher, keine Frage...
Auch meine Heizungssteuerung zu Hause ist auf modernem Stand :)

Aber für mich ist Zeit ein hohes Gut und da heist es, abwägen, ob dass was man sich anschafft wirklich sinnvoll ist, ob man es braucht, bzw. nutzt, oder ob es nur in einer Spielerei endet. Die Zeit verbringe ich dann lieber sinnvoller und auch die finanziellen Mittel verwende ich dann sinnvoller und ich glaube, ich fahre diesen Winter nochmal 7 Wochen in den Urlaub. Das Ergebnis zählt und im Ergebnis bringt es einen nicht weiter, ständig irgend einen Plunder zu kaufen, dann eine kurze Konsum-Strohfeuerpause zu haben und es anschließend, nach dem einen der Besitz lange genug belastet hat, zu entsorgen. Das ist Geld und Zeitverschwendung.
Weiter kommt man m.E., wenn man bleibende Werte schafft, und diese hält, statt dass man seine vor allem finanziellen Mittel im Konsum verramscht. So kommt man zu nix... Vor allem erkennt man dann die für einen wichtigeren Dinge...

Das letzte unnütze Zeug was ich fürs Campinghobby angeschafft habe, waren Hocker für die Füße. Dazu hat mich mein Freund überredet, in 2 jähriger Kleinarbeit, genutzt habe ich sie dieses Jahr 2x, dafür waren sie mir schon 12x im Weg. Sind so Dinge, bei denen man sich überlegt, ob man sie braucht oder nicht...

MobilLoewe
18.10.2017, 13:06
Mit anderen Worten Mark, dass richtige (Augen) Maß ist entscheidend. Du machst das aus meiner Sicht schon richtig. Aber jeder setzt seine Prioritäten ein wenig anders.

Gruß Bernd, der auch sein Navi und Smartphone nicht missen möchte... [emoji4]

biauwe.de
18.10.2017, 13:57
und mein Wohnmobil n neuen Fernseher, keine Frage....

Unser nicht und ist auch gut so.

Zwergi
18.10.2017, 15:45
Fernseher haben wir auch nach 2 Jahren rausgeschmissen, weil wir festgestellt haben, dass wir genau 2 x angeschaltet haben in der Zeit, und das für 1 Stunde :lol:. Ich schaue auch zuu Hause seltenst fern und mein Mann kann auch gut darauf verzichten im Urlaub. :D
Wir haben ihn bei unseren ganzen letzten Reisen nicht vermisst! Eher im Gegenteil, jetzt wird mehr unternommen, mehr mit Nachbarn kommuniziert, mehr gespielt und mehr gelesen - alles positive Dinge! :greenjumpers:

Waldbauer
18.10.2017, 19:53
Das letzte unnütze Zeug was ich fürs Campinghobby angeschafft habe, waren Hocker für die Füße. Dazu hat mich mein Freund überredet, in 2 jähriger Kleinarbeit, genutzt habe ich sie dieses Jahr 2x, dafür waren sie mir schon 12x im Weg. Sind so Dinge, bei denen man sich überlegt, ob man sie braucht oder nicht...

Mark,
die Hocker solltest du nicht wegschmeissen. Auch du wirst älter !
Wenn ich abends vor der Glotze sitze oder im Sommer vor dem Womo im Campingsessel bin ich froh wenn ich die Beine hochlegen kann. Nicht auf den Tisch, im Womo muß die Seitenbank herhalten, im Freien haben wir Fußauflagen an den Campingsesseln.
Den Rat gibt dir ein 71jähriger der auch mal jung war und sowas nicht brauchte.

Mark-86
19.10.2017, 10:47
Bzgl. Fernsehen habe ich DVBT 2...
Das nutze ich nur, wenn ich das Fahrzeug lokal nutze, also auf irgendwelche Partys, sonstige Veranstaltungen, etc. damit fahre. Außerhalb von Deutschland ist dann eh wenig mit Fernsehen, aber dann bin ich im Urlaub und brauche das nicht mehr ;)

@ Franz:
Bis ich alt bin ist der Stoff eh zerfallen. Mal sehen wie sich der Einsatz im nächsten Jahr entwickelt, sonst fliegt das raus.

@ Bernd: Natürlich ist die Priorität überall eine andere.
Und auch die Zielsetzung. Für den ein oder anderen ist es Hobby, laufend an seinem Auto zu basteln, seih es aktiv, oder dass er die Zubehörkataloge wälzt und sich überlegt, was er noch an Spielzeug kaufen kann, was er noch braucht oder meint gebrauchen zu können, usw. usf.
Wenn ich dann die Kollegen von mir sehe, mit Radlastwage, Stützlastwage, Handtuchtrockner von Truma der aber irgendwie neben dem Klo auch doof hängt und dann doch nicht zum Einsatz kommt, Schornsteinaufsätzen für Wintercamping (als ob die bei 20cm Schnee noch im Wohnwagen sitzen ^^), auch die lustigen Anzeigestifte für Gasflaschenfüllstände die irgendwie auch nicht funktionieren, vom Muscheltopf zum Muschelkochen über usw. usf.
Es gibt da (der Thread hier ist ja voll mit so Zeug) so viel Kram, der eigentlich nur für ein kurzes Konsumerlebnis gut ist, aber in der Praxis von vielen gar nicht genutzt wird, da kann man sich das Geld sparen. Wenn ich schon sehe, was die mit durch die Gegend fahren an Blödsinn, und was die an Zeug kaufen und nie benutzen und wie viel Geld sie dafür ausgeben, an Pflegemitteln und Autoshampos, Reifenpflegemittel & Co, sorry.
Meine Kiste kriegt Öl ausm EBay, Reifen brauch ich nicht pflegen, gewaschen wird n Auto mit "Dusch Das" ausm Aldi die fahre ich lieber ab, und Spielzeug brauche ich auch nicht kaufen. Das ist für Leute, die ihre Kiste zu Hause stehen haben, auf der Arbeit sitzen und davon träumen weg zu fahren. Ich träume nicht, ich fahre weg, dann habe ich Beschäftigung genug... Man darf das Ziel eben nicht ausm Focus verlieren.
Auch dieses Jahr komme ich wieder auf 12 Wochen Urlaub :)

billy1707
19.10.2017, 20:26
Gerade ist bei mir der Beitrag "Thermomix im Mobil" genau unter diesem hier gestanden.
Wie passend. :grin:

Grüße Billy :hallo

MobilLoewe
27.11.2017, 11:09
Aktuell wird hier im Forum die Steuerung von Geräten im Mobil per App und sogar per Sprachsteuerung diskutiert. Toll wenn sich jemand damit auseinander setzt und dafür sogar Geld ausgibt. Für mich kommt das nicht in Frage. Nicht weil ich nicht mit einem Smartphone umgehen kann, sondern weil das für MICH keinen Sinn macht.

Gruß Bernd

auf-reisen
27.11.2017, 11:40
Naja Bernd nur weil es für dich keinen Sinn macht, muss es ja nicht schlecht sein!!!!!

Und Sinn macht sowas schon, z.B. wenn das Wohnmobil nicht nebenan steht, und auch sonst........
In diesem Sinne, lieber haben als brauchen :grin:

willy13
27.11.2017, 11:44
Ja wem es Spaß mach soll es machen, ich würde da auch keinerlei Bedarf sehen, bei meinem Fahrzeug läuft die Heizung nach Vorgaben für Tag und Nacht. Und dies schon seit Jahren, damit bin ich zufrieden und sähe keinen Grund daran etwas zu ändern

Clouliner
27.11.2017, 12:19
nun ist der Fred 4 Jahre alt..........und ich sehe heute einiges anders!

z.B. nutze ich heute die Hubstützen öfter als gedacht und das so geliebte Handrad am Bedienpanel der Alde 3010 würde ich gerne wieder gegen das Touchpanel tauschen.

Dauert bei mir wohl ein wenig länger, bis ich mich mit der neueren Technik anfreunden kann?

willy13
27.11.2017, 12:26
Hey Clouliner, das Instrument der Alde kannst Du ja tauschen, näheres per PM

Clouliner
27.11.2017, 12:29
Danke,, dass weiß ich, dass man das tauschen kann. Lohnt sich bei mir aber nicht.

Der Vorbesitzer hat das Touch ausgebaut, weil er damit nicht zurecht kam.

MobilLoewe
27.11.2017, 13:52
Naja Bernd nur weil es für dich keinen Sinn macht, muss es ja nicht schlecht sein!!!!! Völlig klar Kai, ich habe im Sinne des Threadtitels das nur für MICH ausgedrückt.

Gruß Bernd

dodo66
27.11.2017, 21:25
Die Alde brauch ich nicht, mir würde als Nichtwintercamper auch eine Warmlufthzg. mit Gebläse langen für Früjahr und Herbst
lg
oly

Sellabah1
04.06.2018, 16:42
Ein Hubbett im VI der hinten Festbetten hat.
Ich weiß nicht, wieviele Kisten damit rumfahren und es ungebraucht lassen.
Bei mir war es trotz abwählen drin, ich wollt nicht wieder warten.
Hab jetzt zwei Urlaube versucht, ob es als Lümmelecke dienen kann...Fehlanzeige.
Andere haben ein Reserverad, ich ein Reservebett.
:???: Es gab Jahre, da hätt ich es gebraucht...

LG
Sven

norder
05.06.2018, 08:43
Hallo Sven,
hattest du nicht gerade geschrieben das du dein Fahrzeug verkaufen willst, weil immer noch diverse Mängel hast.
Aber nun zum Hubbett. Es gab mal einen Beitrag von einem Foristen, der auch das Bett unnütz durch die Gegend fuhr. Matratze rausgenommen, leicht Stauboxen reingestellt und als zusätzlichen Lageplatz genutzt,
Hans

Waldbauer
05.06.2018, 09:44
Hans,
den User gibt es noch, er hat inzwischen das Hubbett ausgebaut und dafür in Eigenregie an den Seiten Dachschränke eingebaut. Er hat jetzt den Platz den er sich wünschte ud ein großzügiges Raumgefühl.
Kann auf seiner HP besichtigt werden.
www.wiese-mobil.de, glaube ich.

rundefan
05.06.2018, 11:08
Oder auf "womoblog.ch" von unserem schweizer Mitglied "Rofalix" den Bericht über den Hubbettausbau aus seinen Ti lesen. Da ist auch die gesamte Arbeit mit Bildern untermauert. Auch, wie er die Möbel umgebaut hat, einen neuen Dachhimmel mit geänderter Leuchtenmontage realisierte. So wurde dan aus einer Idee ein eigentlich, so meine Meinung, schöneres Auto. Einfach im Untermenue " blog" schauen.

FrankNStein
05.06.2018, 15:12
Ich drehe das Threadthema mal ein bisschen um und denke darüber nach, was ich alles nicht zu brauchen glaubte.......

Als Beispiel diene eine Markise und ein Fahrradträger.

Ich dachte, auf beides verzichten zu können.

Statt Markise legte ich mir ein Tarp zu / das erwies sich als unpraktisch, weil das Einziehen in die Kederleiste und die Verspannung und zurück viel zu viel Zeit in Anspruch nahm und uns gefühlt am Platze festnagelte, wenn mal alles aufgebaut und verspannt war.
Nun haben wir eine Markise anbauen lassen.

Fahrradträger dachte ich, brauchen wir nicht. Wir legen uns 2 Klappfahrräder zu, die im zusammengeklappten Zustand unters Bett passen. Tun sie auch, aber da versperren sie dann den Zugang zu den anderen Utensilien, die wir so mitschleppen und ich muss sie, wenn ich mal an den Stauraum ran will, erst aus ihrer Verspannung lösen und herausnehmen. Jedesmal ein Akt von einer Viertelstunde.
Nun lassen wir einen Fahrradträger anbauen.
.
Schön, daß ich jeden Tag dazulernen kann.

Gruß

Frank

Waldbauer
05.06.2018, 17:40
Mit dem Fahrradträger ging es mir auch so. Wir haben ja eine Heckgarage, zugegeben nicht die größte, wenn man bei den Fahrrädern die Vorderräder rausnimmt haben sie Platz und werden mit dem RadFazz-Halter befestigt. Nur: Das rein- und rausfädeln ist gelegentlich eine Fieselei. Das wollen wir nun nicht mehr, es wird ein Fahrradträger gekauft. Es war beim Kauf des Mobils einer montiert, den habe ich abgebaut. Vor der letzten Tour habe ich ihn wieder angebaut.
Aaaaaber......ich kriege unsere Pedelecs nur mit allergrößter Mühe da rauf....ich vergesse im normalen Leben immer die Tatsache dass mit zunehmendem Alter die Körperkräfte schwinden. Hier wurde mir das wieder mal in aller Deutlichkeit vor Augen geführt. Also wurde er wieder abgenommen und die Räder erneut in der Heckgarage verstaut.
Das letzte Mal.
Wenn keine Räder in der Heckgarage sind kann sie für die anderen Belange besser genutzt werden.
Nun wird ein absenkbarer Radträger gekauft. Ich schwankte zwischen 2 Modellen: Dem Fiamma Carry-Bike Lift 77 und dem von BR-Systems. Zu letzterem habe ich mich nun entschlossen: Er kostet zwar 4-stellig, wird aber elektrisch angetrieben und man kann ihn fast bis zum Boden absenken. Der Verlauf des Kabels für den elektrischen Anschluß steht schon fest.

Es freut mich dass ich in meinem Alter noch lernfähig bin.

AndiObb
06.06.2018, 00:00
Ich finde es schön und bemerkenswert, dass u.A. die letzten beiden Beiträge von Franz und Frank zeigen, dass das "was ich nicht brauche" sich im Laufe der Zeit verändern kann. Die Gründe dafür sind verschieden.

Nicht zuletzt wegen des Gewichts verzichten wir derzeit auch auf einiges. Für mich hat der Verzicht an sich (derzeit) aber noch etwas damit zu tun, dass es ja um Camping und Mobilität geht. Ich war z.B. als Kind jedes Jahr mit meinen Eltern im Campingurlaub und habe gesehen, wie sie ihr Kaffeewasser auf dem Kocher gemacht haben. Als meine Frau nun meinte, dass ein Wasserkocher ins Mobil müsse... habe ich das aus "ethischen" Gründen abgelehnt... und natürlich noch mit dem Gewichtsthema untermauert.

Was man braucht oder nicht, ist doch sehr individuell - und änder sich immer wieder mit der Zeit. Wahrscheinlich würde ich in 7 Jahren jeden für verrückt erklären, der ohne Wasserkocher unterwegs ist :wink:

clouliner2
06.06.2018, 10:07
Was man braucht oder nicht, ist doch sehr individuell - und änder sich immer wieder mit der Zeit.

Auch ich sehe jetzt vieles anders und nutze Sachen, die ich vorher noch ablehnte. Das hat aber den Nachteil, dass wenn diese Extras im/am nächsten Gebrauchten fehlen würden, ich sie vermissen würde!

Gruß
Thomas

MobilLoewe
11.08.2018, 18:56
Aus aktueller Diskussion, ein Regalsystem für die Heckgarage benötige ich nicht. Ich wüsste nicht was ich dort rein stellen sollte. [emoji57]

Gruß Bernd

golfinius
11.08.2018, 19:53
Und gerade dieses Regal in der Gerage ist für mich absolut wichtig. Nur damit habe ich Ordnung und einen Überblick. Allerdings habe ich kein System aus den WoMo-Angeboten, sondern einfach ein Kunststoff-Steck-System aus dem Baumarkt mit Plastikbehältern, die ich sogar beschriftete.Nur so kann ich schnell Dinge finden, welche ich vor langer Zeit einräumte. Zum Beispiel Kabelbinder , Panzerband, Blumendraht, Werkzeuge, Badelatschen und was der Mensch manchmal so dringend gebrauchen kann.
Was ich nicht brauche ist eine Anhängerkupplung. Die hatte ich früher, um ein Boot und ein Auto dabei zu haben. Heute habe ich E-Bikes und das Boot will ich mir nicht mehr zumuten.
Was ich weiter nicht brauche (hab ich schon erwähnt ) ist eine Markise, da ich hauptsächlich reise und nicht campiere.

norder
13.08.2018, 13:38
Mein Gedächtnis ist zwar auch schlecht, aber extra eine Kiste und diese mit "Kabelbinder" beschriften damit ich diese wiederfinde :freude:. Also Regal in der Garage brauche ich nimmer noch nicht. Obwohl auch wir reisen, haben wir dieses Jahr seit langen mal wieder und das gleich mehrmals, die Markise genutzt um Schatten zu haben.
Hans

wolf2
13.08.2018, 14:31
Wie alles im Leben hat jeder andere Ansichten was richtig und falsch und was wichtig und unwichtig ist.

Ich freue mich heute immer noch wenn ich anderen zusehen kann wie sie einen Stapel nach dem anderen vors Mobil legen und immer weiter suchen bis sie endlich den passenden Adapter oder was auch immer gefunden haben.
Während Sie dann alles wieder zusammenräumen den Wasserschlauch oder das Verlängerungskabel wieder mühsam aufschießen trinke ich in Ruhe mein kühles Bier und denke mir meins! :toothy:

Jabs
13.08.2018, 14:51
...Ich freue mich heute immer noch wenn ich anderen zusehen kann wie sie einen Stapel nach dem anderen vors Mobil legen und immer weiter suchen bis sie endlich den passenden Adapter oder was auch immer gefunden haben....

Hallo Wolfgang, vielleicht stehst du mal neben mir, dann musst du schnell trinken - was ich nicht brauche, habe ich nicht dabei und suche / verpacke ich nicht ;-). Grüsse Jürgen

wolf2
13.08.2018, 16:03
Hallo Jürgen,
wenn du nur das was du bei jedem Halt auch brauchst dabei hast bist du ein Vorbild an Organisation.:gut:

Ich schaffe das nicht denn dann wäre das was ich brauche zu Hause und das was ich gerade nicht brauche würde ich mitschleppen und damit ich die Dinge die ich im WoMo, wenn auch nur sporadisch benötige immer schnell finde, denn ich gebe beim Suchen meist schnell auf, habe ich alles in Boxen und die sind zumindest mit einem Stichwort z.B. Elektrozubehör gekennzeichnet! :D

Um so weniger ich suchen muss um so mehr Bier kann ich trinken und die Unterhaltung durch Andere wodurch auch immer kann sein, muss aber nicht sein! ;-)

Jabs
13.08.2018, 16:35
Hallo Jürgen,
wenn du nur das was du bei jedem Halt auch brauchst dabei hast bist du ein Vorbild an Organisation.:gut:...

Hallo Wolfgang ein Lob ? Danke - dass ich das erleben darf ! Im Ernst: ich bin im Urlaub. Und in einem Alter wo man weiss, dass man sogar in der Walachei notfalls Klebeband kaufen kann ;-). Grüsse Jürgen

wolf2
13.08.2018, 16:54
Hallo Jürgen,
ich lobe jeden der etwas besser kann als ich.

Und natürlich kann man heutzutage fast überall alles kaufen.

Aber ich habe halt keine Lust wegen einer Rolle Panzerband oder einer Dose Kontaktspray etc. etc. 50 oder mehr km zum nächsten Baumarkt oder gar noch weiter zum nächsten Campingzubehörhändler zu fahren. :ohno:

Aber ich gönne jedem die Lebnsweise die er vorzieht, sage aber auch warum ich etwas anders mache.
Der geneigte Leser kann sich dann das für Ihn Bessere raussuchen

clouliner2
14.08.2018, 08:56
haben ist besser als brauchen!

Meine Schlauchschellen, Multimeter, Kabelbinder, Starthilfekabel, Bergegurt, Teleskopleiter, Ersatzladegerät, Reserve-Solarregler, Batterietester, Feuchtigkeitsmesser, Kabel mit Wagoklemmen, Knarrenkasten usw. habe ich selber noch nie gebraucht, konnte aber schon vielen Anderen damit aushelfen.
Habe auch Werkzeuge dabei, wo ich selber gar nicht mit umgehen kann, aber einen Fachmann findet man schon und der hat nicht immer sein Werkzeug dabei.

Als meine Stühle sich zerlegt haben, passte keine meiner 100 Schrauben für eine Reparatur. Zum Glück hatte ein Nachbar Bohrmaschine, Nieten und Nietzange für mich.

Wann geht denn was am/im Womo kaputt, bei mir ist das immer unterwegs, wenn die Kiste zu Hause im Garten steht, merkt es doch keiner.

Es vergeht eigentlich kein Urlaub wo mir selbst oder einem Freund/Kollegen etwas passiert und bislang konnte noch jedem geholfen werden.........weil jeder ein kleinwenig "Werkstatt" dabei hat.

dodo66
14.08.2018, 09:35
Ich habe abgerüstet, weniger Werkzeug und Ersatzteile, keine Bohrmasch. usw, dafür hat meine Frau aufgerüstet: Staubsauger, Wischmopp, <dampfbügeleisen, kein Witz sondern bitterer Ernst, wir haben noch nie in den letzten 30jh im Campingurlaub bügeln müssen:motz:
lg
olly

clouliner2
14.08.2018, 09:49
nicht oft, aber mein Reisebügeleisen habe ich ab und an schon benutzt.
Habe 2 Staubsauger mit, einmal die Zentralanlage mit 1200W und mein Handstaubsauger mit 275W. Auf die Zentralanlage könnte ich verzichten, zu laut und zu sperriger/schwerer Schlauch.

Jabs
14.08.2018, 10:39
Hallo Zusammen,

toller Thread ! Unglaublich, was alles mitgenommen wird (knapp am Titel vorbei ;-) ;-)).

Nun verstehe ich auch die vielen Diskussionen, dass man mit 3,5 to nicht auskommt. Aber: denkt daran: i.d.R. fehlt euch das, was ihr trotz voller Garage nicht mitgenommen habt. Wir haben vor Jahren einem das Gestell für den Tisch vergessen - und keinen Ersatz dabei !

Wurde dann innerhalb eines Tages in der Walachei in Schweden - man glaubt es kaum, auch dort gibt es Baumärkte - nachgeladen.

Grüsse Jürgen

clouliner2
14.08.2018, 11:11
Aber: denkt daran: i.d.R. fehlt euch das, was ihr trotz voller Garage nicht mitgenommen habt.

Leider hast du recht. Da kann man dann nur hoffen, dass der Nachbar das richtige Material/Werkzeug eingeladen hat.