PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Navi "Zenec CE-NC-620 DMH ?



kasandra
07.03.2013, 20:03
Hallo an alle,

hab eben den Thread zum Navi "Snooper 7000" gelesen und bin froh, dass mir mein WoMo-Händler davon abgeraten hat, dieses Gerät ins Fahrzeug einbauen zu lassen. Er bzw. seine Kunden haben damit anscheinend genauso schlechte Erfahrungen gemacht, wie sie hier im Forum geschildert worden sind.

Er hat mir statt dessen das CE-NC-620 DMH von Zenec empfolhlen. Die Endung "MH" steht für Motor Home und ist, bzgl. Software, speziell für Wohnmobile konzipiert und es passt ausschließlich in Ford-Basisfahrzeuge. Für Fiat gibt es ein anderes Modell, das softwaremäßig jedoch identisch sein dürfte.

Hat jemand dieses Gerät in seinem Fahrzeug und kann mir dazu etwas aus Erfahrung berichten. Natürlich bin ich auch an Erfahrungsberichten von dem vergleichbaren Geräten interessiert, die im Fiat Ducato betrieben werden.

Für Hinweise wäre ich dankbar, denn ich könnte ggflls. noch auf ein anderes Gerät ausweichen, denn mein WoMo wird erst im April geliefert.

Gruß Gerhard

MobilLoewe
07.03.2013, 20:12
Hallo Gerhard,

nie davon gehört. Sowas Spezielles macht mich immer misstrauisch. Ich meine TomTom oder Garmin sind da die bessere Lösungen. Für mich wichtig, die Zieleingabe auch per GPS-Koordinaten. Pois für Stellplätze sollte selbstverständlich sein.

Gruß
Bernd

Ralf_B
07.03.2013, 20:21
Hallo Gerhard,
ich würde auf jeden Fall ein Navi mit lebenslangen Apdate nehmen. Wir haben das Becker Ready 50 LMU (http://shop.mobilenavigation.mybecker.com/Navigationsgeraete/Mit-5-Zoll-Display/Becker-Ready/Becker-Ready-50-LMU.html?gclid=CIL0j--n67UCFQQYzQodUiUAXQ), die Zieleingabe per GPS-Koordinaten und Pois sind möglich. Sogar zu vielen Campingplätzen in Europa gibt es Pois.

Driving-office
07.03.2013, 21:25
Ich kann aus eigener Erfahrung das Becker Transit empfehlen; passt auch namentlich gut zum Ford ;-)
http://mobilenavigation.mybecker.com/produkte/becker-transit/detail/product/BECKER-TRANSIT-50/action/detail/controller/Product/

kasandra
08.03.2013, 08:55
Ich kann aus eigener Erfahrung das Becker Transit empfehlen; passt auch namentlich gut zum Ford ;-)
http://mobilenavigation.mybecker.com/produkte/becker-transit/detail/product/BECKER-TRANSIT-50/action/detail/controller/Product/

Hallo Driving-office,

das Becker Transit 50 hatte ich zunächst ins Auge gefaßt. Ich habe in meinem PKW bereits ein Becker Navi und bin bestens damit zufrieden. Allerdings brauche ich ein fest eingebautes Navi damit ich einen (möglichst großen) Monitor für die Rückfahrkamera habe. Mit dieser Lösung bin ich nicht sehr glücklich, denn wenn ich unterwegs eine Route für den nächsten Reisetag vorbereiten möchte, dann ist es bequemer wenn ich das, mit einem portablen Navi, entspannt am Tisch des WoMo's machen kann, anstatt mich auf dem Fahrersitz sitzend in gebeugter Haltung am festeingebauten Navi zu schaffen machen muss.

Außerdem könnte ich ein portables Navi bei Bedarf als Stadtführer verwenden. Aber dafür nehme ich dann eben mein bisheriges Becker her.

Leider gibt es bei den festeingebauten, mit spezieller LKW- und Camper-Software keine große Auswahl und das Snooper 7000 scheint ja tatsächlich nicht geeignet zu sein.

Es hätte mich in erste Linie enteressiert ob jemand schon Erfahrungen mit dem Zenec Navi für Ford oder Fiat-Fahrzeuge hat. Nur wenn es ähnlich unbrauchbar sein sollte wie das Snooper dann würde ich mir ein Becker Transit kaufen und für die Rückfahrkamer einen seperaten festeingebauten Monitor installieren lassen.

@ Ralf

Das von Dir erwähnte Becker mit lebenslanger Update-Garantie das wäre natürlich ideal, das hab ich mir zu Beginn meiner Suche auch angeschaut. Aber es hat keine spezielle Software für LKW und Camper und das hat bei meiner Entscheidung priorität. Ich möchte nicht mit dem Fahrzeug in kleine Gassen oder irgendwelche Engstellen etc. navigiert werden, aus denen ich nur noch mit Mühe herauskommen kann. In der Toscana hatte ich sogar mit dem PKW und dem, auf das Dach montierten Autodachzelt, eine Enbahnstraße ziemlich lange rückwärts fahren müssen, weil ich zwischen zwei Häusern nicht durchfahren konnte. So etwas möchte ich mit dem WoMo möglichst nicht erleben.

Gruß Gerhard

Driving-office
08.03.2013, 09:01
Na dann bau Dir doch einen großen Bildschirm (fest) für die Rückfahrkamera ein und nimm ein Portables Navi mit allen beschriebenen Vorteilen. Vielleicht hat dann der Kamera-Monitor sogar DVB-T, falls an im Stau steht oder auf die Fähre wartet ;-)
Übrigens haben die Fernfahrer alle Portable Navis, warum wohl....?

Grüße

Sascha

Frenzi
08.03.2013, 09:37
Na dann bau Dir doch einen großen Bildschirm (fest) für die Rückfahrkamera ein und nimm ein Portables Navi mit allen beschriebenen Vorteilen. Vielleicht hat dann der Kamera-Monitor sogar DVB-T, falls an im Stau steht oder auf die Fähre wartet ;-)
Übrigens haben die Fernfahrer alle Portable Navis, warum wohl....?

Grüße

Sascha

Hallo Gerhard,

Saschas Tipp empfehle ich auch.

Ich habe auch das Snooper als Navi, welches parallel als Rückfahrmonitor mit 2 Objektiven und als DVBT-TV dient. Wenn das Navi nicht so schlecht wäre, würde ich dir eine solche Kombi auch empfehlen. Ist aber nicht empfehlenswert!.

Das Zenec als Navi/Radio/CD/DVD-Receiver (Naviceiver) bietet sicherlich Vieles in einem Gerät. Aber kann es auch Garmin- oder Tomtom-POI importieren und darstellen? Bekommst du auch in 5 Jahren aktuelle Karten? Möchtes du Musik hören und dabei die Karte sehen?

Für mich aber der größte Nachteil:

Um auf die Karte zu sehen, musst du den Blick komplett von der Fahrbahn nehmen. Das Gerät sitzt in der Mitte des Fahrzeuges in der Fahrzeugkonsole. Wenn ich während der Fahrt schon mal durch meine MP3´s zappe, stört mich das schon extrem. Sicherheit sollte dir wichtig sein! Besser das Navi in Blickrichtung der Fahrbahn plazieren! Bei einem Wohnmobilsitzt du schon etwas weiter weg vom eingebauten Monitor des Radios als im PKW. Vergiss das nicht.

Mein Tipp:

Es gibt gute 2-DIN-Geräte als Receiver mit einem Eingang für eine Rückfahrkamera. Beim Rückwärtsfahren ist es nicht so schlimm, wenn du auf das Gerät blickst. Achte aber darauf, dass das Gerät automatisch den Eingang auf Video wechseln kann, wenn ein Signal anliegt (Rückwärtsgang eingelegt).

Oder besser alles separat (Navi, Rückfahrmonitor und Receiver). Ich benutze die Rückfahrkamera auch während der Fahrt auf der BAB als Rückspiegel, indem ich mit einem separaten Umschalter auf eines der beiden Objektive der Kamera schalte. So kann ich auch schnelle Fahrzeuge aus der Ferne erkennen, wenn ich sie noch nicht im Rückspiegel sehen kann.

Auf jeden Fall würde ich dir zu einem separaten Navi (Markengerät) raten. Da bist du mit einem POI-Import und aktuellen Karten auf der sicheren Seite. Und falls eine Technik ausfällt, kannst du andere Funktionen der anderen Geräte weiterhin nutzen. All in One ist nicht immer die erste Wahl.

Ralf_B
08.03.2013, 10:14
@ Ralf

...Das von Dir erwähnte Becker mit lebenslanger Update-Garantie das wäre natürlich ideal, das hab ich mir zu Beginn meiner Suche auch angeschaut. Aber es hat keine spezielle Software für LKW und Camper und das hat bei meiner Entscheidung priorität...

Hallo Gerhard,
dann schau mal hier. http://shop.mobilenavigation.mybecker.com/Truck-Camper/Truck-Camper-Navis/BECKER-revo-2.html :D

Das Becker Navi hat bis zu 3 kostenlose Kartenupdates im Jahr und ist Camper, LKW geeignet.

kasandra
08.03.2013, 13:48
Hallo Ralf,

genau so etwas habe ich im letzten Jahr gesucht, bevor ich das WoMo bestellt habe, anscheinend ist das Gerät erst danach in den Handel gekommen.

Durch Deinen Hinweis, in Verbindung mit den ausfühlichen Erläuterungen von Martin, habe ich mich nun entschlossen, das Zenec Navi nicht einbauen zu lassen. Überzeugt hat mich dieses Konzept auch vorher nicht wirklich. Dafür gibt es nämlich keinen Software-Update via PC. Der Händler meinte, da finden wir schon eine Lösung, aber das klang nicht sehr überzeugend für mich.

Jetzt muss ich nur noch klären, welches Radio ich in das WoMo einbauen lassen soll und ob ich das in Verbindung mit einem großen, separaten Monitor für die Rückfahrkamera verbinden kann. Man kann zwar die Rückfahrkamera an das Becker Navi anschließen, aber dafür hätte ich schon gern einen größeren und fest eingebauten Monitor.

Für Tipps in dieser Richtung bin ich natürlich weiterhin sehr dankbar. Aber ich werde auch selber gleich noch versuchen dazu etwas im Internet zu finden.

@ Martin,

ich möchte auf jeden Fall auch die Möglichkeit haben, die Rückfahrkamera während der Fahrt als Rückspiegel nutzen zu können. Die Kamera die ich bestellt habe kann das auch. Aber wie man das bewerkstelligen kann, dass man umschalten kann, das weiß hoffentlich der Händler der alles einbaut.

Viele Grüße und vielen Dank an Euch

von Gerhard,


PS:
Da habt ihr mir sehr geholfen!!

Ralf_B
08.03.2013, 17:11
...genau so etwas habe ich im letzten Jahr gesucht, bevor ich das WoMo bestellt habe, anscheinend ist das Gerät erst danach in den Handel gekommen.

Hallo Gerhard,
ich kann Dich trösten, als ich mein Ready im Sept. 2012 bestellt habe, gab es das revo.2 auf der Homepage von Becker auch noch nicht, aber die Zeit ist so schnelllebig. Ich hätte dann das revo.2 auch genommen, weil man da ganz einfach ein sorgenfreies fahren hat, aber mein Womo ist ja nur 2,70cm hoch.
Mich freut es das Dir/Euch helfen konnte und zusammen sind wir Stark! :D:sunny

Viele Grüße Ralf !

Julius
08.03.2013, 19:28
Moin, Kollegen

ich beschäftige mich auch mit der Frage, ob ich mir ein 2-DIN Radio mit diesen vielen Funktionen zulege. Die Vorteile liegen auf der Hand: das Cockpit bleibt aufgeräumt, kein Kabelsalat.
Von ZENEC gibt es mehrere Geräte, die für das Womo in Frage kämen: 524, 526, 620 und 3711 fallen mir spontan ein. Auf der homepage von ZENEC kann man sich u.a. die Einbau- und Bedienungsanleitung runterladen und sich einen guten Eindruck vom Gerät und den Funktionen verschaffen. Auch von der Navigationssoftware; POI, Karten etc, scheinen kein Problem zu sein. Die Buchstaben "MH" kennzeichnen wohl die Geräte mit der speziellen software für Länge, Breite und Gewicht des Fahrzeugs, allerdings wird in einigen Foren darauf hingewiesen, daß die hinterlegten Kartendaten garnicht so speziell seien (PKw versus großer Laster).
Allerdings sprechen das gute Bild meiner WAECO Rückfahrkamera und das brillante Bild des Monitors dafür, die Monitorfunktion nicht in den Receiver zu integrieren, auch mit dem portablen Navi kann man überall arbeiten, z.B. abends im Wohnzimmer.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Entscheiden, Julius

Ralf_B
08.03.2013, 19:42
...auch mit dem portablen Navi kann man überall arbeiten, z.B. abends im Wohnzimmer.

Hallo Julius,
da kann man nix hinzufügen. :zustimm:

Gruß Ralf

ctwitt
09.03.2013, 08:14
Guten morgen,

Seit wir im September das womo geordert haben diskutierten wir auch viel über die Möglichkeiten, Rückfahrkamera, navi, radio, DVD, Musik.
Gekauft haben wir jetzt eine Waco Kamera und einen JVC 2Din Monoceiver sowie ein Nexus 7 Tablet als Navi. Im Sommer werden wir berichten ob wir uns wieder so entscheiden würden.

Julius
09.03.2013, 13:15
Moin, Radiofreaks,

hab hier gerade einen interessanten Link bei der "Konkurrenz" gefunden. Sehr informativ, gerade was Erfahrungen mit ZENEC angeht, aber auch fachlich sehr erhellend. Auch und besonders die Beiträge von ZENEC selbst.

http://www.ducatoforum-wohnmobile.de/forum/wbb/index.php?page=Thread&postID=464535&highlight=Zenec#post464535

Ditmar
19.06.2013, 23:13
Hallo zusammen,
ich hatte mir im Frühjahr 2012 bei meinem ACR Händler das Zenec 620 DMH einbauen lassen.
Das war der größte Fehler den ich machen konnte.
Das Gerät ließ sich nur sehr wiederwillig über den Touchscreen steuern, hatte eine sehr eigenwillige Benutzerführung,
völlig nervige Tag / Nachtumschaltung und man hatte ständig das Gefühl, dass der Prozessor hoffnungslos überlastet war.
Beim einschalten dauerte es eine gefühlte Ewigkeit, bis das Gerät hochgefahren war.
In Verbindung mit einer Rückfahrkamera völlig ungeeignet.
Wenn man darüber hinaus noch Radio hören wollte, hörte der Spass komplett auf. Eine absolute Zumutung, was Zenec da als Receiver eingebaut hatte. Selbst die nachträgliche Installation einer Stabantenne brachte keinen Erfolg.
Radio konnte man mit diesem Gerät nicht hören. Es kritschelte und kraschelte andauernd.
Im Herbst war ich es endgültig leid und ich ließ das Zenec 620 DMH wieder ausbauen und durch ein Gerät von Pioneer ersetzen.
Wenn man mal im Internet nach "Radioempfang Zenec" sucht, wird man sehr schnell merken, dass Zenec nicht nur mit dem 620 DMH Probleme bezüglich des Radioempfangs hat, sondern bei sehr vielen Modellen.
Und das nicht erst seit letztem Jahr.
Ich kann dieses Gerät keinem empfehlen.
Ditmar

Franz-und-Andrea
19.06.2013, 23:36
Ich konnte das Zenec Gerät in einem Ladengeschäft kurz testen. Die Geschwindigkeit ist wirklich eine Katastrophe. Es erinnerte mich an mein erstes Navi in einem 5er BMW 1993!

Für meinen anstehenden Palace habe ich mich daher nach Absprache mit Morelo für Alpine entschieden.
http://www.alpine.de/p/Products/navigation-systems6/ine-w928r

Für optimalen Radioempfang wird DAB ergänzt.
http://www.alpine.de/p/Products/dab3842/ezi-dab

Gruß
Franz

MobilIveco
21.06.2013, 13:15
Ich hatte auch zuerst auf die "Eierlegendewollmilchsau" im Armaturenbrett gesetzt (Navi, DVD, Radio, Freisprecheinrichtung und Monitor für die Rückfahrkamera in einem).
Spätestens mit dem Umstieg auf die Kenwood CMOS 300 Rückfahrkamera hatte sich das Thema erledigt. Denn die ersetzt auch permanent den Rückspiegel und das geht nicht zusammen mit der Navi-Anzeige.
Nun hängt der Rückfahrmonitor am Rückspiegel. Das entspricht den Sehgewohnheiten, liegt günstig ein wenig im Schatten und lässt sich schön zum Fahrer hin ausrichten.

wolf
22.09.2013, 12:47
Hallo!
Ich habe eine Frage zu der Navifunktion.

Laut Beschreibung sind eine Vielzahl von POI vorinstalliert.
Lassen sich auch eigene POI Listen installieren?
Kann man Koordinaten eingeben?

Gruß
Wolf

vsteidle
03.10.2013, 12:13
Hallo an alle,

hab eben den Thread zum Navi "Snooper 7000" gelesen und bin froh, dass mir mein WoMo-Händler davon abgeraten hat, dieses Gerät ins Fahrzeug einbauen zu lassen. Er bzw. seine Kunden haben damit anscheinend genauso schlechte Erfahrungen gemacht, wie sie hier im Forum geschildert worden sind.

Er hat mir statt dessen das CE-NC-620 DMH von Zenec empfolhlen. Die Endung "MH" steht für Motor Home und ist, bzgl. Software, speziell für Wohnmobile konzipiert und es passt ausschließlich in Ford-Basisfahrzeuge. Für Fiat gibt es ein anderes Modell, das softwaremäßig jedoch identisch sein dürfte.

Hat jemand dieses Gerät in seinem Fahrzeug und kann mir dazu etwas aus Erfahrung berichten. Natürlich bin ich auch an Erfahrungsberichten von dem vergleichbaren Geräten interessiert, die im Fiat Ducato betrieben werden.

Für Hinweise wäre ich dankbar, denn ich könnte ggflls. noch auf ein anderes Gerät ausweichen, denn mein WoMo wird erst im April geliefert.

Gruß Gerhard

Falls noch aktuell: Ich rate dringend vom Zenec 620DMH ab. Habe schlechte Erfahrungen mit Tuner, Navisoftware und Händler (ACR) gemacht. Gerät mit Verlust zurückgegeben.
Gruß Volker

Ditmar
05.10.2013, 07:54
Auf gar keinen Fall kaufen!!!!!!!!!!!!!!
Siehe mein Beitrag vom 19.06.2013
Gruß Ditmar

Uwe307
14.10.2013, 12:15
Hallo zusammen,

ich habe das Zenec 3711 und bin damit nach einigen Updates sehr zufrieden. Insbesondere wurde der Radioempfang optimiert. Ich habe die Rückfahrkamera und eine Weitwinkelkamera angeschlossen. Die mitgelieferte Stellplatz- und Campingplatzdatenbank ist sehr umfangreich und ausreichend. Man kann aber leicht eigene POIs hinzufügen. Natürlich kann man auch Koordinaten aus eigenen Quellen nutzen.
Da der Ducato offensichtlich immer beim Anlassen die "Dauerplus" unterbricht, habe ich das Radio über einen Umschalter auch über die Aufbaubatterie angeschlossen. So wird das nervige Neubooten bei jedem Anlassen unterbunden.

Das Gerät sieht super aus und über die Fernbedienung kann ich es auch von hinten aus dem Schlafbereich bedienen. Natürlich habe ich auch dort Lautsprecher.

Viele Grüße
Uwe

eddy_muc
13.01.2014, 12:50
Hallo Gemeinde,
ich habe auch das für den Ducato das ZENEC E>GO Z-E3715.

Meine Erfahrungen damit sind sehr gut. Sehr viele POIs standardmäßig und es gäbe sogar die Möglichkeit DVB-T, einen oder mehrere Bildschirme anzuschließen, hat Bluetooth für die Verbindung mit dem Iphone und eine superklasse Freisprechanlage. Navigation kann auf das jeweilige Fahrzeug (Gewicht, Länge, Breite, Höhe) eingestellt werden. Es gibt für alles mögliche und unmögliche Warnungen, die man aber jeweils nur Optisch oder auch mit Sprache ausgeben lassen kann. Und was noch viel schöner ist, die Anbindung der Rückfahrkamera beim Rückwärtsfahren ist auch drin realisiert. Es gibt eine Taste für Kamera damit man beim Fahren auf der Autobahn auch mal nach hinten schauen kann. rundum eine tolle Sache.


10168

Gruß
Jörg

MobilLoewe
13.01.2014, 13:03
Hallo Jörg,

sieht gut aus, das Gerät. In welcher Preisklasse ist das zu haben?

Gruß
Bernd

eddy_muc
13.01.2014, 14:37
Das ist leider was teuerer; das gibts bei Ebay für 999 € ohne Kamera. die man sich eh selbst aussuchen sollte :-)

MobilLoewe
13.01.2014, 14:42
Ups, ich habe es mir fast gedacht, das es nicht günstig ist, aber ca. 1.000 Euro ist mir das nicht wert... zumal ich einige Funktionen gar nicht benötige.

Danke

Gruß
Bernd

reimo3
13.01.2014, 19:56
Hallo Zusammen!
Kann aktuell vom ZENIC 2 9948157 ( keine Ahnung ob`s das gleiche Gerät ist, so steht`s in der Rechnung) mit gleichen Funktionen / Anschluß und Funktionen Rückfahrkamera wie von Jörg beschrieben berichten.
Das Gerät wurde in meinem im August 2013 erworbenen Hymer verbaut. Preis incl. Einbau € 1245,- fand ich i.O. Nach etlichen Problemen und Werksniederlassungsbesuchen in Beckum und Essen wurde mit dort " im Vertrauen" davon abgeraten. Gerät sei noch nicht ausgereift, endgültiges Update folge im Sommer 2014. Mein Händler hat daraufhin zum gleichen Preis gegen BLAUPUNKT-NEW YORK getauscht, gleiche Funktionen auch mit Kamera, bin damit sehr zufrieden.
Gruß Ulrich

akkimoto
14.01.2014, 06:27
Hallo,
die Navisoftware beim Zenec ist anscheinend iGo Primo. Das wird bei vielen Doppel-DIN-Radios, insbesondere aus China, verwendet. So auch in meinem iCarTech Aurora 2. Mehr über die (kostenpflichtigen) Kartenupdates kann man auf naviextras.com sehen. Ich habe die nicht-Wohnmobilversion. Die POI sind recht umfangreich. Eigene POI, wie z.B. die Promobil-Stellplatz-Datenbank, kann man über den PC mit der naviextras-Software aufspielen. Für die Updates wird die Speicherkarte mit dem Naviprogramm in den PC gesteckt. Die Einstellmöglichkeiten, insbesondere mit alternativen Skins, sind sehr umfassend.
Gerade der Antennenbereich ist bei Wohnmobilen, und hier vorzugsweise bei Fahradayschen Kastenmobilen, ein Problem für sich, welches nicht in jedem Fall den Autoradios angelastet werden darf.
Liebe Grüße