PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rückspiegel weg?



BRB-Stefan
07.03.2013, 10:45
Hallo zusammen!

Ist es vom Gesetzgeber erlaubt die Rückspiegel rechts und links zu entfernen und durch Kameras zu ersetzen?
Auf einem Bildschirm kann ich dann, wie mit der Kamera nach hinten sehen.

Weiß da jemand bescheid?

willy13
07.03.2013, 10:56
(2) Es sind erforderlich

1.bei Personenkraftwagen sowie Lastkraftwagen, Zugmaschinen und Sattelzugmaschinen mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3,5 t Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht, die in den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen für diese Fahrzeuge als vorgeschrieben bezeichnet sind; die vorgeschriebenen sowie vorhandene gemäß Anhang III Nummer 2.1.1 der im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Richtlinie zulässige Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht müssen den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entsprechen;

MobilLoewe
07.03.2013, 10:56
Hallo Stefan,

nach meinem Kenntnisstand sind beim Transporter zwei Rückspiegel Pflicht. Ich persönlich könnte es mir auch nicht vorstellen ohne Rückspiegel zu fahren, nicht nur wegen der rückwärtigen Sicht beim Fahren, auch wegen der zusätzlich Weitwinkelspiegel, die den toten Winkel minimieren. Auch alleine schon beim rangieren, oder wenn es mal eng wird, sind die Spiegel eine wertvolle Hilfe. Könnte das alles eine Kamera ausgleichen? Nein, es sein denn, ringsherum wären Kameras montiert.

Viele Grüße
Bernd

willy13
07.03.2013, 10:59
Also nach den neusten Vorschriften spricht der Gesetzgeber nicht nur von Spiegel sondern auch von "andere Einrichtungen für indirekte Sicht " demnach könnte eine Kamera auch zur Überwachung nutzbar sein, ich glaube diese bespricht man am besten mit einem Sachverständigen beim TÜV

mobbell
07.03.2013, 18:52
Wie Willy erwähnte, sagt die StVZO nichts anderes aus. Eine Forderung nach **nur** Spiegeln steht nirgends

dojojo
07.03.2013, 19:49
Hallo

in dem Zusammenhang fällt mir ein; gibt es nicht auch Supersportwagen, die aus aerodynamischen Gründen keinen Rückspiegel haben, sondern Kameras und Bildschirm?

Frenzi
07.03.2013, 22:38
Hallo Stefan,

unabhängig von irgendwelchen Gesetzen und Regeln...

was machst du, wenn die Elektronik spinnt oder dir die Mäuse die Kabel durchbeißen?

Ein Spiegel funktioniert immer. :-)

mobbell
07.03.2013, 22:41
Martin, ich sehe es auch so....es wäre für mich schon komisch, nur mit Bildschirm zu guggen. Es ist zwar eine Gewohnheit nach Spiegel zu fahren , aber diese möchte ich auch nicht aufgeben.

BRB-Stefan
07.03.2013, 23:12
Mir nimmt dieser hängende Spiegel auf der Fahrerseite manchmal ganz schön die Sicht.
In Kreisverkehren fällt es mir besonders auf. Da kam mir die Idee an der A-Säule einen Monitor zu befestigen und eine kleine Kamera nach hinten sehen zu lassen.
Ich fahre auch nach Spiegeln und weiß nicht, wie es ist in einen Monitor zu sehen.
Aber jetzt weiß ich - es könnte gehen ;)

Stefan

ivalo
07.03.2013, 23:27
Guten Abend

Ich bin zwar bereits ein älteres Semester, aber ich bin in den 80-er Jahren hunderte von Stunden am Bildschirm Kampfflugzeuge geflogen. Es ist kein Witz, ich habe so die ehemalige DDR und das Baltikum am Simulator kennen gelernt noch bevor ich die Gegend jemals in Wirklichkeit betrachten konnte. Und es war interessant, später nach dem Mauerfall auch noch die Realität kennen zu lernen.

Was ich damit sagen will: Bereits 2012 wurden in den USA mehr Piloten für die Steuerung von Drohnen am Bildschirm ausgebildet und nicht mehr, um althergebrachte Flugzeuge zu fliegen. Verfügten die USA 2000 gerade über neunzig Drohnen, so waren es zu Beginn 2012 bereits gut 7'000 (Quelle "Die Logik der Waffen" von Ulrich Tilgner). Nur am Rande: Und die CH will gegenwärtig die wohl letzte Generation Kampfflugzeuge beschaffen, während Deutschland bereits Drohnen von den USA erwerben möchte!

Das Beherrschen komplizierter Abläufe und schwieriger Operationen (Steuern von Flugzeugen, Schiffen, Bahnen und Fahrzeugen) am Bildschirm gehört heute gerade in Streitkräften bereits zum Alltag. Und es wird auch in der zivilen Welt nicht anders sein. Kraftwerke, chemische Fabriken usw. werden alle mittels Computersteuerung betrieben. Selbst die ersten Operationen am Menschen wurden bereits mittels Computerhilfe erfolgreich durchgeführt. Tendenz zunehmend.

Ich kann mir sehr wohl vorstellen, in naher Zukunft auch Fahrzeuge ohne Rückspiegel zu lenken und mir den Überblick mittels Bildschirm zu verschaffen. Und dies vermutlich besser und umfangreicher, als mit Spiegeln.

Grüsse Urs

dojojo
08.03.2013, 00:20
Hier könnte die Head up Display-Technik zum Tragen kommem (BMW). Es gab mal ein Forschungstauchboot, welches mit 2 Rundumkameras (oben und unten) gesteuert wurde. Ich will damit sagen: richtige Kameras an richtiger Stelle wären bald sicherer, als die herkömmlichen Spiegel.

christolaus
08.03.2013, 07:50
Hallo,

bei manchen PKW werden schon Rundumkameras eingesetzt, die einen Blick am Bildschirm aus der Vogelperspektive zeigen. Damit hat man die gesamte Umgebung des Fahrzeugs im Blick. Ich gehe mal davon aus, dass sich das dahin weiterentwickelt.

Chief_U
08.03.2013, 09:54
Hallo,

dieses Auto hat definitiv keine Rückspiegel!

8051
8052
8053

Jabs
08.03.2013, 11:18
Mir nimmt dieser hängende Spiegel auf der Fahrerseite manchmal ganz schön die Sicht.
In Kreisverkehren fällt es mir besonders auf. Da kam mir die Idee an der A-Säule einen Monitor zu befestigen und eine kleine Kamera nach hinten sehen zu lassen.

Stefan

Hallo Stefan,

unsere Erfahrung mit hängenden Spiegeln (Rapido, Hymer): in Skandinavien unkritisch, aber in Ländern mit vielen engen Kreisverkehren (z.B. Frankreich / Bretagne, teilweise Deutschland, ...) sind diese Spiegel hinderlich, wenn nicht gefährdend.

Habe schon oft (auf Messen / bei Händlern) auf die Sichtbehinderung durch die hängenden Spiegel hingewiesen. Es gab auch mal einen Hinweis in Promobil (Test Carthago ?). Die Hersteller sehen hier aber offensichtlich kein Problem. Du bist der erste, der dies mal in einem Forum thematisiert.

Wir haben uns für ein Fahrzeug mit stehenden Spiegeln entschieden.

Grüsse Jürgen

BRB-Stefan
08.03.2013, 13:52
Jeder der von vorn links kommt (vorrangig in Kreisverkehren) verschwindet hinter dem Spiegel.
Autos sind ja sehr groß und sie fallen auf, auch wenn man nicht direkt hinsieht,
was, wenn ein Fußgänger "verschwindet"?

Ich würde durch eine Veränderung der Sitzposition auch keine bessere Sicht erzielen.

Die Spiegel haben nicht nur Nachteile:
- durch ihre Höhe ermöglichen sie enge Durchfahrten (z.B. Gartenzauntore)
- Fußgänger rennen nicht dagegen
- die Sicht nach hinten ist gerade aus dem oberen Bereich (sie sind ja gleich in Augenhöhe) nicht schlecht.

Stefan

Jabs
08.03.2013, 15:10
Jeder
Die Spiegel haben nicht nur Nachteile:
- durch ihre Höhe ermöglichen sie enge Durchfahrten (z.B. Gartenzauntore)
- Fußgänger rennen nicht dagegen
- die Sicht nach hinten ist gerade aus dem oberen Bereich (sie sind ja gleich in Augenhöhe) nicht schlecht.

Stefan

bei Fußgängern wäre ich nicht so sicher. Statt Schulter trifft es den Kopf ? Ein Vorteil für stehende Spiegel: mein Blick findet sie an der gleichen Stelle wie im PKW. Grüsse Jürgen

Jabs
16.10.2018, 10:19
Hallo zusammen!

Ist es vom Gesetzgeber erlaubt die Rückspiegel rechts und links zu entfernen und durch Kameras zu ersetzen?
Auf einem Bildschirm kann ich dann, wie mit der Kamera nach hinten sehen.

Weiß da jemand bescheid?

Hallo Zusammen,

das Thema hatten wir in verschiedenen Threads - habe gerade nur diesen gefunden. Inzwischen gibt es ja immer mehr Hinweise, dass so etwas verbaut werden soll (LKW, WoMO,...). Soll aktuell nur an der noch fehlenden Zulassung scheitern.

Offensichtlich gibt es aber noch mehr "Hürden" (siehe (https://www.auto-motor-und-sport.de/technik/erlaubt-kameras-ersetzten-rueckspiegel-vor-und-nachteile/) hier). Auszug:

"Soweit die Theorie der Techniker. In der Praxis müssen die Kameraspiegel des Audi E-Tron ihr Können bei der ersten Testfahrt in Afrika demonstrieren. Doch schnell zeigt sich: Sie sind im hellen Sonnenlicht Namibias kein empfehlenswertes Extra. Wie nahezu jeder hier trägt auch der Fahrer Sonnenbrille. Blickt er auf das Display in der Fahrertür, ist außer heller und dunkler Flecken wenig zu erkennen – der Kontrast ist zu gering. Das gleich große Beifahrer-Monitor ist außerdem zu weit weg. Für die kurzen Kontrollblicke braucht das Auge überdies zu lange, um den Fokus zu ändern. Damit erweist sich der Umstand, dass ein Spiegelbild fürs Auge im Unendlichen liegt und das Display-Bild nicht, tatsächlich als Problem, das schwer aufzulösen sein dürfte – vor allem, wenn der Fahrer beispielsweise eine Gleitsichtbrille trägt. Ohne die Probe aufs Exempel gemacht zu haben, könnte die Kontrastfähigkeit des Displays zudem mit Dunkelheit und Scheinwerferlicht überfordert sein"

Grüsse Jürgen

willy13
16.10.2018, 10:26
An einem Actros auf dem ich letzte Woche überführt habe waren schon die "Kameras" anstatt der Spiegel verbaut, angeblich ging das Fahrzeug nach France. Für Deutschland sollen sie in zwei Monaten lieferbar sein, so wurde auf der IAA berichtet

Jabs
16.10.2018, 10:51
Audi...der Chef sitzt im Bau und der E-Tron ist schon seit Jahren angekündigt...:toothy::toothy::toothy:

Hallo Uwe, sagst du mir jetzt bitte noch den Bezug zum Thema "Kamera statt Rückspiegel im WoMO". Oder möchtest du nur einen ot Beitrag platzieren ? Grüsse Jürgen

clouliner1
16.10.2018, 11:20
muss eigentlich jede Äusserung hinterfragt werden? Hier ist keine Schule, sondern ein Forum. Also alle Oberlehrer haltet euch im Zaum!:quetsch::quetsch::quetsch:




Der neue Actros soll ab 2019 ohne Spiegel fahren. https://blog.mercedes-benz-passion.com/2018/09/mercedes-benz-trucks-ersetzt-die-actros-spiegel-digital/

jabs-mod
16.10.2018, 11:51
muss eigentlich jede Äusserung hinterfragt werden? Hier ist keine Schule, sondern ein Forum. Also alle Oberlehrer haltet euch im Zaum! ...

@Thomas, für dich einmal Klartext: die Threads sollten beim Thema bleiben. Das hat nichts mit Schule zu tun, sondern mit Fairness gegenüber den Thread- / Beitragserstellern.

Edit, Thomas war gemeint.

Alaska
16.10.2018, 22:27
Ich halte von der Idee nicht viel.Bei einem Ausfall steht man ohne Rückspiegel da,ich würde vor allem mit einem Großfahrzeug dann keinen Meter mehr fahren,wäre viel zu gefährlich.


Gruß Arno