PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feuerlöscher



Achim1101
12.11.2012, 22:03
Hallo Fans!

Im jüngsten Promobil wird auf Seite 60 der Kauf eines Feuerlöschers empfohlen.
Zitat:"In der Regel handelt es sich hier um Pulverlöscher..."

Ich habe mir überlegt, welche Sauerei ein Pulverlöscher beim Löschen hinterläßt und mir deshalb einen CO2-Löscher angeschafft. CO2 verdampft völlig rückstandsfrei..Außerdem besteht bei Pulverlöschern die Gefahr, dass das Pulver durch das dauernde Rütteln beim Fahren zusammenbackt weshalb hier Revisions- bzw. Austauschfristen peinlich genau einzuhalten sind. CO2-Löscher kennen dieses Problem nicht.

Grüße von

Achim

mobbell
12.11.2012, 22:43
Achim, Du hast Recht,,,,aber auch CO2-Löscher unterliegen in betrieblichen oder anderen öffentlichen Einrichtungen einer Revisionspflicht, siehe auf die Prüfungsaufkleber der nächsten Prüfung. Nach meinem Wissen ist dies allerdings nicht im privaten Sektor Pflicht.

BRB-Stefan
12.11.2012, 22:45
Wir haben Original einen verbaut. Ich muss gestehen, bisher habe ich dem Teil keine große Beachtung geschenkt.
Sollte es Brennen, stehe ich mit dem 3kg Löscher bestimmt gut da ...
Ich würde eher versuchen Papiere zu retten, wenn es überhaupt noch geht.

Einen Rauchmelder haben wir jetzt drin!

mobbell
12.11.2012, 23:10
....
Einen Rauchmelder haben wir jetzt drin!......

Denke, damit kannste schlecht löschen,,,,,,und schnell wegrenn

BRB-Stefan
12.11.2012, 23:42
Hallo Günter!

Ich meinte das so, das es besser wäre einen Rauchmelder in Serie zu verbauen, als so einen kleinen Feuerlöscher.
Aber wenn er mir Zeit verschafft wegzurennen ist es schon Super!
Immerhin schlafen wir hinten quer und müssen im Notfall in der Mitte raus ...
Ich weiß nicht mal, ob wir durchs Fenster passen ;)

Stefan

MobilLoewe
13.11.2012, 01:13
Hallo zusammen,

in einigen Reiseländern ist ein Feuerlöscher Vorschrift! Wie in Bulgarien, Griechenland, Moldawien, Rumänien, Russland und der Türkei. Weitere Länder? Habe deswegen auch einen kleinen Feuerlöscher ab Bord. Ob ich den nutze kommt auf die Station an. Ansonsten raus und das wichtigste an Papieren oder Wertsachen greifen.

Gruß
Bernd, der MobilLoewe

Rainer2
13.11.2012, 07:46
Rauchmelder werde ich als nächstes anschaffen. Ist wohl die sinnvollste Anschaffung, zumindest vor dem Feuerlöscher. Wenn die Kiste schon kokelt und brennt werde ich mir die Wahl des Löschmittels überlegen - ob Benzin oder Feuerlöscher :-) wir hatten mal einen Brand in der Werkstatt, obwohl die Autos die in der Nähe standen nur den Dreck und Ruß abbekommen haben, kriegst du den nie mehr richtig raus. Der Geruch bleibt einem ewig.

Bonito1
13.11.2012, 08:23
Wir haben auch einen Feuerlöscher an Bord, aus meiner Sicht reicht ein ABC Löscher, wenns brennt hast Du eh verloren! Die Sauerei ist da und ob Du jemals den Brandgeruch los wirst? Es geht doch nur darum Leben zu retten und nicht das Mobil.... Übrigens, bin mir da nicht mehr sicher, müssen oder sollten nicht alle Feuerlöscher spätestens nach 5 Jahren kontrolliert werden?
Einen Rauchmelder halte ich persönlich für überflüssig.

Gruß

Andreas

Frenzi
13.11.2012, 13:52
Also einen CO2 Löscher im Innern eines Wohnmobils abzublasen, ist lebensgefährlich. CO2 (besser gesagt Kohlenstoffdioxid) ist ein Atemgift! In dem kleinen Raum eines Wohnmobils würde die CO2 - Konzentration sehr schnell auf ein gefährliches Maß steigen, vor allen, wenn du ihn komplett abbläst.

Außerdem ist er nichts für Brände fester Stoffe.(Holz, Stoff etc.) Man verwendet ihn gern bei ortsfesten Löschanlagen, wo der Raum nach Ertönen eines Warnsignals (Lebensgefahr für das Personal) mit CO2 geflutet wird. Oder aber in hochempfindlichen IT-Anlagen, weil der Sekundärschaden gering ausfällt.

Für ein Wohnmobil kann er lebensgefährlich sein, weil CO2 a) sauerstoffverdrängend wirkt (erstickende Wirkung) und b) eine gefähliche Wirkung auf unsere Atemsteuuerung, -frequenz und innere Zellatmung hat: Quelle (http://www.co2bombe.de/joomla/index.php/gefahren-und-fakten/80-co2bombe/hauptmenue/gefahrenundfakten/260-co2-gefahren) Ab welcher Konzentration es gefährlich wird, kann man auch hier (http://www.auer-analytik.com/Gaerga/CO2Gefahr.htm) einfacher erkennen.

Wenn ich zu einem Löscher raten darf, nehmt einen Wasser-/Schaumlöscher, der für die verwendeten Baustoffe eines Wohnmobils am besten ist und nach Einsatz den Sekundärschaden gering hält. Ein Pulverlöscher ist auch OK, aber da sind die Rückstände des Pulvers nach Abblasen überall im Mobil verteilt. Sinnvoll ist auch eine Löschdecke, die nicht viel kostet.

Übrigens wurde das Thema Brandschutz und Melder hier (https://www.promobil.de/forum/threads/30707-Rauchmelder-und-Brandschutz?highlight=Feuerl%F6scher) und hier (https://www.promobil.de/forum/threads/29701-Feuerl%C3%B6scher-im-Wohnmobil-Luxus-oder-sinnvoll?highlight=Feuerl%F6scher) schon behandelt.Insbesondere zum Thema Rauchmelder habe ich da meine Meinung vertreten.

Also bitte Achim, benutze den Löscher NIEMALS im Inneren deines Mobils, höchstens für Brände im Motorraum oder wenn dein Ladegerät mal in Flammen aufgeht - aber wenn überhaupt bitte nur in sehr, sehr geringen Mengen. Aber da wird es aufgrund der geringen kühlenden Wirkung von CO2 und des schnellen Verfliegens eh wieder zu Rückzündungen kommen.

Für ein übliches Schadenfeuer im Inneren des Mobils ist er eher kontraproduktiv. Du bringst dich mehr damit in Gefahr als du dich schützt.

Am besten, du tauscht ihn um.

Sagt dir ein Feuerwehrmann..... (der einen Rauchmelder, Feuerlöscher und Löschdecke spazieren fährt)

christolaus
13.11.2012, 21:37
Super Martin, vielen Dank für die aufklärenden Worte

mobbell
13.11.2012, 21:48
Ich habe auch Feuerlöscher und Löschdecke an Bord,,,Rauchmelder noch nicht.
@ Stefan,,,,,ich hab Dich schon verstanden...a weng Spass muß sein.

raidy
14.11.2012, 00:06
Ansonsten raus und das wichtigste an Papieren oder Wertsachen greifen.

Gruß
Bernd, der MobilLoewe
Und deine Frau? Mano mann, Männer!

MobilLoewe
14.11.2012, 00:31
Und deine Frau? Mano mann, Männer!

Wo, wer, was? Ist die nicht zuerst gesprungen?

Achim1101
14.11.2012, 10:54
Hi Frenzi!

Danke für die Hinweise.
Werde das Teil entfernen.

Grüße von

Achim

P.S. Dass das Zeug auch toxisch wirkt, dachte ich nicht, da es ja sowohl in der Atmosphäre als auch in der (Aus-) Atemluft vorhanden ist.
Aber es ist wie immer: Die Menge (Konzentration) macht´s!

Godzilla
14.11.2012, 19:05
Ich habe einen Halonlöscher an Bord,im Einsatzfall macht der wenigstens keine Schweinerei wie Pulverlöscher.

Gruß Arno

ivalo
14.11.2012, 20:54
Guten Abend

Nach Arno will auch ich mich dazu bekennen: Wir führen seit Jahren - noch aus der Zeit, als diese gestattet waren - ebenfalls einen Halon Feuerlöscher mit. Sein Manometer zeigt immer noch den vollen Druck an. Nun bin ich gespannt, was Martin dazu meint. Ich gehe davon aus, dass die Vorsichtsmassnahmen beim Einsatz die gleichen sind, wie bei einem CO2 Löscher. Besten Dank für die Information und Warnhinweise.

Gruss Urs

Frenzi
14.11.2012, 22:30
Guten Abend

Nach Arno will auch ich mich dazu bekennen: Wir führen seit Jahren - noch aus der Zeit, als diese gestattet waren - ebenfalls einen Halon Feuerlöscher mit. Sein Manometer zeigt immer noch den vollen Druck an. Nun bin ich gespannt, was Martin dazu meint. Ich gehe davon aus, dass die Vorsichtsmassnahmen beim Einsatz die gleichen sind, wie bei einem CO2 Löscher. Besten Dank für die Information und Warnhinweise.

Gruss Urs

Hallo (Fast) Namensvetter,

Halonlöscher ist im Prinzip, was Flüssigkeits- und Gasbrände angeht, das Beste was du benutzen kannst. Halon geht mit den Radikalteilchen, die bei einer Verbrennung entstehen und ohne sie selbst nicht fortlaufen kann, eine feste Bindung ein. Fachausdruck: Homogene Inhibition. Anders gesagt, das Feuer erlischt sofort.

Der Nachteil von Halon bzw. die mangelhafte Wirkung bei Bränden fester Stoffe:

Bei Bränden, bei denen eine Glut entsteht (Feste Stoffe wie Holz), kann es aufgrund fehlender Kühlwirkung des Löschmittels zu einer Rückzündung kommen, wenn sich nach Verflüchtigung des Gases wieder Luftsauerstoff mit dem brennbaren Stoff verbinden kann. Anders gesagt, wird ein Entstehungsbrand sofort erlöschen, kann aber kurz danach wieder aufflammen.


Zur Gefährdung:

Halon gehört zur Gruppe der Halogenkohlenwasserstoffe und haben eine ausgeprägte Giftigkeit (oft leberschädigend oder krebserzeugend) und sind daher schädlich für den menschlichen Körper. Von der Wirkung her aber nicht mit dem gefählichen CO2 vergleichbar. Wenn überhaupt, wirst du im Einsatzfall ja nicht die großen Mengen einatmen. Ein hohes Risiko bei einer kurzer Betätigung sehe ich nicht.

Zum Verbot:

Durch die Verordnung vom 16. Mai 1991 wird das Verbot von bestimmten die Ozonschicht abbauenden Halogenkohlenwasserstoffen geregelt. In § 10 Abs. 5 wird darauf hingewiesen, dass man Halonlöschgeräte nur bis um 31. Dezember 1993 im Ernstfall einsetzen durfte, der Verkauf ist bereits seit 1991 verboten. Aber in speziellen Bereichen ist ein befristeter Einsatz von Halon mit einer Sondergenehmigung (§ 6) weiterhin möglich. Insofern fahrt ihr da Museumsstücke durch die Gegend. Ich würde mich nicht darauf verlassen...

Kleine Lehre über Löschmittel:

Pulver (ABC-Pulver) Die Pulverteilchen verbinden sich zwar nicht wie Halon mit den Radikalen, bremsen sie aber ab und nehmen so dem Brand die Energie. Das Feuer erlischt. Pulver als Löschmittel bildet durch seine feinsten Pulverteilchen auf der Glut nach Abschmelzen eine Art dünne Haut und verhindern so eine Rückzündung, weil Sauerstoff nicht mehr an das Brandgut kommt..

Wasser: Wasser als bestes Löschmittel für einen Brand im Wohnmobil kühlt die Glut und den brennbaren Stoff unter seine Mindesttemperatur der Verbrennung ab. Es entstehen keine Radikale mehr. Feuer aus!

Schaum ist eine Mischung aus Wasser, Luft und Netzmittel. Jeder kennt Schaum aus seinen ersten Erfahrungen in der Badewanne oder als Spülmeister. Bei Flüssigkeitsbränden deckt die Schaumschicht die Oberfläche der brennenden Flüssigkeit ab und verhindert den Zutritt von Luftsauerstoff. Bei Bränden fester Stoffe hilft auch der Wasseranteil im Schaum zur Kühlung unter die Mindestverbrennungstemperatur.

Kohlenstoffdioxid: CO2 wird aufgrund seines schweren Atomgewichtes (viel schwerer als Luft) dann eingesetzt, wenn eine sauerstoffverdrängende Wirkung gewünscht wird. Im Prinzip verhält sich CO2 als Gas wie eine Flüssigkeit. Brennt z.B. ein Behälter mit Benzin, kann ich CO2 wie eine Art Deckel auf die Flüssigkeit aufbringen und so den Zutritt von Luftsauerstoff verhindern.

Auf andere Speziallöschmittel gehe ich jetzt mal nicht ein...

Zusammenfassend bleibe ich bei der Aussage:

Der beste Handfeuerlöscher fürs Wohnmobil ist ein Wasser-Schaumlöscher (geringer Sekundärschaden, keine Giftigkeit). Ein reiner Wasserlöscher ist natürlich auch OK, nur kann man(n) damit keine Kraftstoffbrände löschen. Sind aber im Wohnmobil selten.

Zu empfehlen sind diese Löschsprays (http://www.youtube.com/watch?v=dxOPymTijQw).
Klein und einfach im Inneren zu verstauen! Kosten auch nicht die Welt. Meine Empfehlung!

Eine Löschdecke solltet ihr ebenfalls neben einem Löschspray mitführen. Sie ist klein, schön zu verstauen und reicht auch fürs Adventsgesteck. Bewirkt überhaupt keinen Sekundärschaden und hat kein Mindesthaltbarkeitsdatum.

Ein Pulverlöscher ist auch OK, bewirkt aber einen hohen Sekundärschaden.
Bitte nicht benutzen: CO-2 Löscher, weil Kohlenstoffdioxid (auch Kohlensäure genannt) ein Atemgift ist.

Puhhh, ich hoffe, ich war nicht zu ausführlich und allzu wissenschaftlich ..... :schreiben:

Godzilla
15.11.2012, 19:39
Hallo, Frenzi

Danke für Deinen wirklich hervorragenden Beitrag,ist sehr informativ.Ich habe gehört das Halonlöscher in Sportflugzeugen erlaubt
sind,stimmt das? Wenn ja würde ich versuchen einen neuen Halonlöscher zu kaufen,falls Du da Informationen hast wäre ich Dir
dankbar wenn Du sie posten würdest.


Gruß Arno

christolaus
15.11.2012, 20:51
Nochmals Danke Martin,

super Beitrag.

Frenzi
16.11.2012, 09:11
Hallo, Frenzi

Danke für Deinen wirklich hervorragenden Beitrag,ist sehr informativ.Ich habe gehört das Halonlöscher in Sportflugzeugen erlaubt
sind,stimmt das? Wenn ja würde ich versuchen einen neuen Halonlöscher zu kaufen,falls Du da Informationen hast wäre ich Dir
dankbar wenn Du sie posten würdest.


Gruß Arno

Hallo Arno,

soweit ich informiert bin, sind Halonlöscher für die Verwendung in der Luftfahrt und ggf. im Rennsport zugelassen. Die Verwendung (!), nicht der Besitz, in anderen Bereichen ist strafbar! Die Verordnung findes du hier (http://www.gesetze-im-internet.de/chemozonschichtv/BJNR263800006.html). Aber welche Luftfahrzeuge genau betroffen sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht kannst du über Luftsportvereine mehr heraus bekommen.

Es gibt zugelassene Alternativ-Löschmittel (z.B. FM200), die aber schwer in Handlöschern zu bekommen sind und auch in ihrer Löschwirkung wesentlich schlechter als die alten Halone 1211 oder 1301 sind. FM-200 bekommt man meistens im Schiffszubehör. Vorgesehen ist das Löschmittel aber eher in stationären Löschanlagen. Hersteller ist 3M. Google mal.

Hier (http://www.luftsportschule.de/ballontechnik/zubehoer/air_total.php) findest du rechtlichen Grundlagen und auch ein Angebot für einen Halon-Löscher alter Bauart.

Wenn ich mir allerdings den Preis für den 2,5 Kg -Löscher betrachte und die mangelhafte Einsatzbereich im Wohnmobil berücksichtige, würde ich mir (fürs Wohnmobil) eher 1-3 Löschsprays für ca. 25,-/Stück anschaffen. Wenn die nicht reichen, ist es eh zu spät.

Aber das ist natürlich deine Entscheidung.

MaximH
16.11.2012, 12:59
Wir haben auch einen dabei, weil wir öfter in Ländern unterwegs sind, in denen diese Pflicht sind. Deswegen ist er jetzt immer mit an Bord.
Einen Rauchnmelder finde ich eine gute Idee, den haben wir nicht. Das werde ich jetzt in Angriff nehmen!

Frenzi
16.11.2012, 20:52
Tipp:

Wen das Löschspray von Prymos interessiert, kann es zurzeit recht günstig in der Bucht (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=300798643702) kaufen.

Rund 17,- sollte einem die Sicherheit wert sein.

Ich habe mir gleich zwei (eins für zuhause) geschossen.
Auch von Frauen einfach zu bedienen.

Godzilla
17.11.2012, 00:03
Hallo, Martin

Der Preis für den Halonlöscher ist indiskutabel.Ich werde mir das Löschspray besorgen,scheint mir das beste zu sein.

Gruß Arno

Godzilla
18.11.2012, 20:42
Hallo, Martin

Habe Deinen Rat befolgt und mir das Feuerlöschspray in der Bucht gekauft,mit Versand 15,90Eur.Das ist es alle mal wert.

Gruß Arno

Achim1101
18.11.2012, 20:58
Wir haben auch einen dabei, weil wir öfter in Ländern unterwegs sind, in denen diese Pflicht sind.

Hi MaximH!

In welchen Ländern ist ein Feuerlöscher im WoMo Pflicht?

Danke im voraus von

Achim

Achim1101
18.11.2012, 20:59
Hi Martin!

Da hast Du ja was angerichtet.

Ich habe auch 2 bestellt ;-))

Gruß

Achim

P.S. Der niedrige Preis gilt nur noch einen Tag!